Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher und Verstärker auf dem Schreibtisch - Betrieb am PC

+A -A
Autor
Beitrag
MCP_PC
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Okt 2015, 09:18
Hallo Community,

zum Musik hören (MP3) und für Videospiele am PC suche ich eine Regallautsprecher-Verstärker Kombination. Mein Budget dafür ist nicht herausragend (150 - 250 Euro), aber ich hoffe mit eurer Hilfe ein gutes Set zu finden. Etwa könnte ich einen SMSL SA60 mit den Magnat Supreme 100 kombinieren, aber bestimmt lassen sich da noch (bessere) Alternative finden.

Zum Raum: Sehr klein (11qm)
Aufstellung: Auf dem Schreibtisch, links und rechts neben dem Monitor. Das bedeutet auch, dass die Boxen mit der Rückseite sehr nahe an der Wand stehen werden. Eine andere Aufstellung ist leider nicht möglich.
Verstärker: Gerne hätte ich auch die Möglichkeit dort Kopfhörer anzuschließen.
Boxen: Sollten nicht zu groß werden. Ich stelle mir so 20-25cm in Höhe, 12-18cm in Breite vor.
Weiteres: Ich habe keine Pläne das Setup mit einem Subwoofer zu erweitern.

Was meint Ihr?

Vielen Dank und viele Grüße aus Frankfurt,
MCP
MCP_PC
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 01. Okt 2015, 10:25
Vielleicht Denon SC-M39 mit SMSL SA50?
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 01. Okt 2015, 10:51
Hallo,

statt Verstärker und Lautsprecher kann man auch aktive Lautsprecher nehmen. Wie hoch wäre denn dein maximales Budget.

LG
Bärchen
MCP_PC
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 01. Okt 2015, 10:56
Maximal würde ich 250 Euro ausgeben. Wohlfühlen würde ich mich mit 150-200 Euro. Aktive Lautsprecher möchte ich nicht unbedingt. Natürlich gibt es auch hier sehr gute, aber mir gefällt die Flexibilität die man mit den einzelenen Komponenten hat einfach besser.
basti__1990
Inventar
#5 erstellt: 01. Okt 2015, 11:12
Welche Flexibilität büßt du denn mit aktiven LS ein? es gibt viele gute aktive LS die extra für deine kurze hördistanz gemacht sind, bei HiFi LS ist das anders.

schau dir mal die m Audio BX5 an ;-)
MCP_PC
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Okt 2015, 11:25

basti__1990 (Beitrag #5) schrieb:
Welche Flexibilität büßt du denn mit aktiven LS ein?)


Ok! Mal sehen wie viel von meiner naiven Argumentation vernünftig klingt. Ich denke zum Beispiel daran dass passive LS auf dem Schreibtisch oder in einem 2.1 oder 5.1 im Wohnzimmer eingesetzt werden können, was doch bei aktiven nicht so einfach möglich ist?

Bei aktiven Lautsprechern habe ich entweder ein Paar und wenn dann die eine Box kaputt ist, dann ist auch die andere Box unbrauchbar. Habe ich zwei separte aktive Boxen, muss die Lautstärke in beiden korrekt angepasst werden.

Außerdem möchte ich einen greifbaren Lautstärke Regler. Immer über die Software die Lautstärke zu steuern ist viel zu kompliziert. Den Verstärker kann ich mir dazu so plazieren, dass ihn gut erreichen kann. Und wenn ich gerade keinen Ton brauche schalte ich den aus.


es gibt viele gute aktive LS die extra für deine kurze hördistanz gemacht sind, bei HiFi LS ist das anders.


Das ist ein relativ großes Bedenknis meinerseits. Die Denon SC-M39 gefallen mir wirklich gut. Wie machen die sich auf die kurze Hördistanz?

Danke!
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 01. Okt 2015, 11:39
Nun, ich denke er möchte sich die Option offenhalten später weitere Quellgeräte anschließen zu können. Da ist die Kombi Amp+LS oder Vorverstärker + Aktiv-LS besser. Bei einem höheren Budget könnte man zur Nubert Nupro Reihe greifen, denn diese Aktiv LS können bis zu 3 digitale und einem analogen Quellgerät verwalten und sind Fernbedienbar.

Mein Tipp
http://www.ebay.de/i...%26sd%3D351179694380

Die habe ich selbst, absolut tauglich fürs Nahfeld. Verstärker

http://www.ebay.de/i...?hash=item3d04556b15

LG Bärchen

PS.... da war jemand schneller


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 01. Okt 2015, 11:41 bearbeitet]
MCP_PC
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 01. Okt 2015, 12:24

Mein Tipp
http://www.ebay.de/i...%26sd%3D351179694380

Die habe ich selbst, absolut tauglich fürs Nahfeld. Verstärker

http://www.ebay.de/i...?hash=item3d04556b15


Klasse, danke! Der Verstärker gefällt mir super gut, bin mir aber bei Gebraucht-Käufen etwas unsicher. Gäbe es einen vergleichbares Modell, das neu erhältlich ist?


[Beitrag von MCP_PC am 01. Okt 2015, 12:25 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 01. Okt 2015, 13:15
Ich habe dir extra ein Angebot von einem gewerblichen Händler verlinkt der Garantie und Rückgaberecht nicht ausschließen kann...... was die Geräte auch etwas teurer macht.

Etwas vergleichbares in neu gibt es auch, nur wirst Du da zusammen mit den Lautsprechern an die Schmerzgrenze deines Budgets gehen müssen http://www.hifi-regl...CZH0wlFMaBoClzXw_wcB
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 01. Okt 2015, 13:25
Hallo,

klingen auch im Nahfeld sehr gut http://www.hifi-foru..._id=171&thread=12672

SMSL SA-50 dazu, fertig.

LG
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 01. Okt 2015, 13:30
Wenn ich das richtig sehe, verfügt der Verstärker nicht über die gewünschten Kopfhörersektion
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 01. Okt 2015, 13:44
Ups, sorry, dann den hier SMSL MINI 5

LG
MCP_PC
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 01. Okt 2015, 13:58
Danke fürs Input an euch beide. Meine Gedanken:

Boxen: Denon SC-M39 sind mein Favorit, die haben aus den im Thread genannten noch den kleinsten Formfaktor. Oder würden mir die im Nahfeld Probleme bereiten?

Verstärker: Der ONKYO A-911 scheint gerade zu perfekt. Allerdings bin ich tatsächlich am überlegen mir den Kopfhöreranschluss zu "sparen", vielleicht ist die Anforderung von mir nicht sehr sinnvoll. Würde es denn eventuell mehr Sinn machen (später) einen extra Kopfhörerverstärker zu kaufen? Dann eventuell mit DAC? Dann wäre ich mit dem SA50 zunächst sehr glücklich, denke ich.


[Beitrag von MCP_PC am 01. Okt 2015, 13:58 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 01. Okt 2015, 14:06
Nun über SC-M39 im Nahfeld kann ich nichts konkretes sagen, nur vermuten. Da gehe ich mal davon aus, das sie nicht so viel anderes sind als die G101.

Der Onkyo hätten den Vorteil bei späteren Verwendungen die Zentrale einer "richtigen" Anlage zu bilden zu können. Der wunsch nach einem Kopfhöreranschluss ist imho völlig relevant. Sicherlich könnte man den KH auch direkt an den PC anschließen, aber möchtest Du dauernd umstöpseln. Später einen Separaten KH-Verstärker halte ich für wenig sinnvoll.

Tante Edit fragt: kann mir einer sagen was ein "innenpolitischer Kopfhörerverstärker" ist http://www.amazon.de...C_UL160_SR160%2C160_


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 01. Okt 2015, 14:09 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 01. Okt 2015, 14:51
Hallo,

die Denon SC-M39 sind für die angedachte Aufstellung in keinster Weise geeignet. Denon legt Stopfen bei die bei Wandnaher Austellung in die Bassreflexöffnungen sollen, na prima, dann ist aber das was diesen kleinen Lautsprecher ausmacht beim Teufel

Ich hatte die selbst schon und die klingen nur mit ordentlich Freiraum und ohne Stopfen wirklich gut.

LG
MCP_PC
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 01. Okt 2015, 15:09
Danke, Fanta, das war mir nicht bewusst. Könntest du mir eine Empfehlung geben für LS, die nahe an die Wand gestellt werden können und von der Größe her im Bereich der SC-M39 liegen?

Die von dir angebotenen LS scheinen die Kriterien zu erfüllen, glänzend ist aber leider nicht so mein Ding.


[Beitrag von MCP_PC am 01. Okt 2015, 15:11 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#17 erstellt: 01. Okt 2015, 15:12
Wenn Du einen Verstärker mit zusätzlichem DAC nimmst hast Du zwei Geräte herumstehen inkl. dem Kabelsalat.

Warum nimmst Du nicht gleich den Denon der hat den D/A Wandler schon integriert.

Die Denon SC M 39 halte ich ebenfalls nicht für optimal, allerdings hat man für rund 100€ nicht gerade die große Auswahl.
MCP_PC
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 01. Okt 2015, 15:24
Danke, Dejavu, ich muss überlegen ob ich genug Platz für Denon Verstärker hätte. Ich sehe ein, dass es die vernünftigere Wahl ist.


dejavu1712 (Beitrag #17) schrieb:

Die Denon SC M 39 halte ich ebenfalls nicht für optimal, allerdings hat man für rund 100€ nicht gerade die große Auswahl.


Hättest du ansonsten noch einen Tipp was LS in dieser Kategorie angeht? Wichtig ist Nebenwandnähe und Prei auch, dass sie nicht zu groß sind.
dejavu1712
Inventar
#19 erstellt: 01. Okt 2015, 15:37
Der Denon ist kleiner als der zuvor verlinkte Onkyo und bietet mMn mehr als ein
Mini Verstärker von S.M.S.L. mit ausgelagertem Netzteil, ist allerdings auch teurer.

Ein Tipp für LS in der von Dir angepeilten Preisklasse habe ich leider nicht für dich.
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 01. Okt 2015, 15:41
Das Budget ist halt ein Problem, gebraucht bekommt man da aber gute Angebote z.B. http://www.ebay-klei...t/366180008-172-2449

Bei Neuware fällt mir auch nix mehr ein, sorry.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker und Regallautsprecher für PC gesucht
-MRMAG- am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  2 Beiträge
Suche aktive Lautsprecher für Betrieb am PC !
Johnny_the_Gamer am 11.05.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  7 Beiträge
Regallautsprecher für den PC am Stereo AMP
aM-dan am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  15 Beiträge
Nahfeldmonitor für PC (auf Schreibtisch)
o0Julia0o am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  75 Beiträge
"Anfängerfragen" bzg. Regallautsprecher/Verstärker
Nieal am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 29.02.2016  –  7 Beiträge
Regallautsprecher?
Kriz82 am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  4 Beiträge
Suche kompakten Verstärker für Schreibtisch.
NEmo_Tp am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  14 Beiträge
Regallautsprecher für den Schreibtisch
IkebanaSavior am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  3 Beiträge
Regallautsprecher + PC
666DemonaZ666 am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  5 Beiträge
Kleiner Verstärker für den PC mit Sonderwünschen
Tobi3010 am 12.07.2016  –  Letzte Antwort am 15.07.2016  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 140 )
  • Neuestes MitgliedIngridable
  • Gesamtzahl an Themen1.346.057
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.044