Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Lautsprecher für großen Raum

+A -A
Autor
Beitrag
Uli74*
Neuling
#1 erstellt: 12. Nov 2015, 09:56
Hallo Experten,

ich recherchiere jetzt schon seit Monaten, wie ich meine Wohnung mit "sinnvollen" Lautsprechern ausstatte. Seit 10 Jahren betreibe ich ein (für damalige Verhältnisse) hochwertiges 5.1-Satellitensystem. Das hat mir in einer kleinen Wohnung gute Dienste geleistet, aber seit dem Umzug vor einem Jahr klingt das nur noch blechern.

Da ich die Anlage zu 90% für Musik (davon 80% Charts, 20% Jazz+Klassik) nutze, lege ich Wert auf vernünftige Stereoboxen, aber mittelfristig werde ich mich auch noch nach Surroundboxen umsehen, um das Heimkino wieder auf den neuesten Stand zu bringen.

Ich habe mir auch schon einige Lautsprecher angesehen bzw. angehört und bin aktuell bei (den auch hier beliebten) Canton Chrono 509 oder Quadral Argentum 490 hängengeblieben, weil sie sich gut anhören (mit Tendenz zu Quadral) und gut in mein Budget passen (habe mir eigentlich 500€ Obergrenze pro Lautsprecher gesetzt).

Jetzt mein "Problem": Ich habe in meiner Wohnung einen ziemlich großen Wohn-/Essbereich (gut 50qm), fast 3m hohe Decken. Reichen dafür Lautsprecher dieser Größenordnung? Ich habe von 10 verschiedenen Hifi-Beratern schon 12 verschiedene Meinungen gehört und weiß einfach nicht, auf wen ich hören soll.

Geht der Klang dieser Lautsprecher in dem großen Raum verloren? Hilft es, wenn ich dann mittelfristig Surround-Speaker ergänze? Ich weiß, das hilft dem Stereoklang nicht weiter, kann dem Klang aber zu mehr Volumen verhelfen?
Die Raumakustik ist prinzipiell recht gut, mit Gefahr von Halleffekten (kaum geräuschdämmende Materialien, nur glatte Oberflächen) und die Lautsprecher werden wohl an der Wand stehen müssen.

Ich weiß: Ich muss die Lautsprecher bei mir zu Hause probehören. Leider ist das logistisch für mich aus mehreren Gründen ein extrem großer Aufwand und ich möchte diesen Aufwand nicht für eine Lösung betreiben, die zum Scheitern verurteilt ist.

Insofern freue ich mich auf ein paar fachkundigen Meinungen zum Thema!

Viele Grüße
Uli
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2015, 10:46
Hallo Uli,

Die Raumakustik ist prinzipiell recht gut, mit Gefahr von Halleffekten (kaum geräuschdämmende Materialien, nur glatte Oberflächen)

dann ist die Akustik nicht gut, oder

und die Lautsprecher werden wohl an der Wand stehen müssen

auch das ist nicht wirklich gut - Info zur Aufstellung http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Dennoch, es holft ja nichts, bei deinen Gegebenheiten würde ich mir die SIGNO AVANTGARDE 80 anhören.

Vielleicht kannst du ja so 30-40 cm Wandabstand realisieren, stell doch mal ein Foto ein, dann kann man dich besser beraten.

LG
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 12. Nov 2015, 11:00
Hallo Uli,


Die Raumakustik ist prinzipiell recht gut, mit Gefahr von Halleffekten (kaum geräuschdämmende Materialien, nur glatte Oberflächen) und die Lautsprecher werden wohl an der Wand stehen müssen.


um guten Klang aus Lautsprechern zu erhalten muss man nur eins machen, nämlich Schallreflexionen vermindern oder vermeiden. Bestenfalls hörst Du nur den direkten Schall aus den Lautsprechern.

Dazu kann man dämmen, zerstreuen oder den Schallreflexionen durch Verlängerung der Schalllaufzeiten (Wandabstände vergrößern) Kraft nehmen. Auch eine Verkürzung des Hörabstandes kann hilfreich sein.

VG Tywin
Uli74*
Neuling
#4 erstellt: 12. Nov 2015, 11:35

dann ist die Akustik nicht gut, oder


Okay, das habe ich etwas blöd formuliert.

Ich will sagen: Der Raum ist nicht verwinkelt und es steht nicht viel im Weg herum. Ein Foto kann ich leider nicht mehr machen, weil ich viel unterwegs bin (deswegen ist das mit dem Probehören auch immer kompliziert), aber ich kann ihn etwas besser beschreiben:

Der Raum ist ca. 6*9m groß, die Lautsprecher würden vsl. an der kurzen Wand an der rechten und linken Seite eines Regales stehen. Davor steht mit etwas Abstand eine Sofakombination, dahinter ein Tisch und dann erst ein Küchenblock = erster echter Schallfänger bzw. Reflektor.

Ansonsten: Was kann ich machen, um Halleffekte zu reduzieren? Ich möchte eigentlich keinen Teppich über das Parkett verlegen und die Wände mit Eierverpackungen auszukleiden.
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 12. Nov 2015, 12:33

Was kann ich machen, um Halleffekte zu reduzieren?


Wenn Du nicht dämmen, nicht zerstreuen, den Hörabstand nicht minimieren und die Wandabstände von Boxen und Hörplatz nicht maximieren willst - nichts oder einen Kopfhörer benutzen.


[Beitrag von Tywin am 12. Nov 2015, 12:35 bearbeitet]
Uli74*
Neuling
#6 erstellt: 12. Nov 2015, 13:10
Okay, das habe ich schon verstanden. Ich werde mal mit meine Frau reden, was Sie davon hält, die Lautsprecher in den Raum zu stellen

Dämmen wird ansonsten definitiv nichts - wie kann ich denn "zerstreuen"?

Ansonsten @Fanta4ever: Die Signos werde ich mir mal anhören, habe schon einen MM in der Nähe gefunden, der die für die u.a. Konditionen hat. Was können die denn "bei meinen Gegebenheiten" besser als die Argentum? Bringen die "einfach" mehr Volumen in meinen großen Raum oder haben die noch andere raumspezifische Vorteile?
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 12. Nov 2015, 14:00

wie kann ich denn "zerstreuen"?


Jede mehr oder weniger unregelmäßige Oberfläche zerstreut Schall mehr oder weniger. Z.B. viele Möbel, Raumecken, jede Menge Tinnef, Pflanzen, Bilder, eine geriffelte Raumdecke mit Schrägen/Winkeln, Regale mit die unregelmäßig gefüllt sind, ein unregelmäßig strukturierter Boden (Schiefer z.B.).

Du wirst Dir sicherlich vorstellen können was mit Schallwellen passiert, die auf unzählige Ecken, Kanten und Rundungen treffen. Der Schall zerteilt sich immer weiter und verliert dadurch und bei jedem zurückgelegten Weg, bei jeder Reflexion immer mehr Energie und ist irgendwann nicht mehr wahrnehmbar.

Das nutzt Dir aber alles nichts, da heute moderne kahle leere Räume im Gegensatz zu (Ur-)Omas plüschige vollgestopften Altbaubude (ggf. in dämmendem Fachwerk in krumm und schief) einfach akustisch schei.. sind. Da kann ich aber nichts für.

Also damit leben und wissen warum es aus Lautsprechern niemals gut klingen kann, Musik in einem geeigneten Raum hören oder einen Akustiker sich für viel Geld austoben lassen.


[Beitrag von Tywin am 12. Nov 2015, 14:07 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 12. Nov 2015, 16:18

Uli74* (Beitrag #6) schrieb:
Was können die denn "bei meinen Gegebenheiten" besser als die Argentum? Bringen die "einfach" mehr Volumen in meinen großen Raum oder haben die noch andere raumspezifische Vorteile?

Das war wohl von mir etwas blöd formuliert

Die können mMn alles besser, egal bei welchen Gegebenheiten, die Chassis sind eine ganz andere Klasse, gerade auch der Hochtöner, die spielen mMn auf ähnlichem Niveau wie die Platinum M. Etwas Wandabstand sollte aber schon sein, ich hatte mal die Platinum M4 mit 30 cm betrieben, das klappte ganz gut.

Edit: Du möchtest ja sowieso auf Surround ausbauen, da würde ich nicht am AVR sparen, ein gutes Eimesssystem kann gerade in so einem Raum viel bewirken.

LG


[Beitrag von Fanta4ever am 12. Nov 2015, 16:22 bearbeitet]
Uli74*
Neuling
#9 erstellt: 12. Nov 2015, 16:46
Okay, erst einmal vielen Dank für Eure Ratschläge. Auf meiner Prio steht jetzt also (so oder so) ein Gespräch mit meiner Frau, dass die Lautsprecher doch viel besser mitten im Raum stehen... und Eierbecher an den Wänden doch auch ganz schick sind

Aber habe ich auch richtig verstanden: Vom Volumen her tun sich die Lautsprecher nicht so viel - ich müsste also auch bei den Argentums keine Angst haben, hinten im Raum nur noch "Autoradio" zu hören?

Und noch ein Punkt, auf den bisher noch nicht eingegangen wurde: Bringen mir hochwertige Surroundspeaker für das Musikhören überhaupt etwas? Oder kann ich für das bisschen Film, was ich schaue, auch einfach die alten Surroundboxen anstöpseln (mit der Gefahr, dass die mir um die Ohren fliegen, wenn ich aufdrehe)?

Achja, @Fanta4ever: Als AVR schweben mir der Denon AVR1200 oder Pioneer VSX930 vor - die sollten's doch tun, oder?
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 12. Nov 2015, 17:07

Uli74* (Beitrag #9) schrieb:
Vom Volumen her tun sich die Lautsprecher nicht so viel - ich müsste also auch bei den Argentums keine Angst haben, hinten im Raum nur noch "Autoradio" zu hören?

Nein, keine Sorge.

Und noch ein Punkt, auf den bisher noch nicht eingegangen wurde: Bringen mir hochwertige Surroundspeaker für das Musikhören überhaupt etwas

Das kommt ganz darauf an was du hörst, es gibt ja auch Konzerte auf Blu Ray und DVD, für die Soundkulisse bei einem Actionfilm musst du aber sicher keine Unsummen ausgeben, obwohl, da kommt es auch auf den Anspruch an

Oder kann ich für das bisschen Film, was ich schaue, auch einfach die alten Surroundboxen anstöpseln

Würde ich nicht machen, ein paar Quadral Argentum 320 sollten noch drin sein, einfach mal dort anrufen, bekommt man vielleicht für € 170.-

Achja, @Fanta4ever: Als AVR schweben mir der Denon AVR1200 oder Pioneer VSX930 vor - die sollten's doch tun, oder?

Ich würde den Pioneer testen.

LG
Uli74*
Neuling
#11 erstellt: 13. Nov 2015, 14:44
Habe jetzt die Argentum 430 für 199€ (neu/Paarpreis!!!) gesehen - die werde ich mir gleich mal als Rears sichern... da komme ich fast in Versuchung, die 4x zu kaufen und mir dann noch einen Sub dazu zu gönnen... oder sind die 490er (bzw. alternativ natürlich die Signo 80) durch ihre Größe den Regalboxen doch so weit überlegen?
ATC
Inventar
#12 erstellt: 13. Nov 2015, 21:00
Nimm 4 Stück wenn sie die klanglich gefallen und nimm zwei Subs dazu wie auch einen besseren AV Receiver,
dann kannst du die Lautsprecher auch an die Wand stellen und die Frau ist glücklich....
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 13. Nov 2015, 21:28

Uli74* (Beitrag #11) schrieb:
Habe jetzt die Argentum 430 für 199€ (neu/Paarpreis!!!)

Klingt für mich zu schön um wahr zu sein

Wenn doch würde ich 4 davon und 2 Subs nehmen.

LG
Uli74*
Neuling
#14 erstellt: 14. Nov 2015, 10:51
War tatsächlich zu schön, um wahr zu sein - die hatten es falsch im System und es war leider nur der Stückpreis. Naja, ich hatte es auch schon befürchtet.

Jetzt schaue ich mir nächste Woche die Signo Avantgarde 80 an. Wenn mir die gefallen, nehme ich die mit (500€/Ausstellungsstücke) und kümmere mich ein anderes Mal um das Surround-Ambiente...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Lautsprecher für großen Raum
Xerionius am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  22 Beiträge
Welche Lautsprecher für den Raum?
Napalm83 am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  5 Beiträge
Welcher Lautsprecher für großen, halligen Raum
strju am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  26 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für großen Raum?
-fischer- am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 19.10.2014  –  9 Beiträge
Großer Raum, welche Lautsprecher
chris1710 am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  13 Beiträge
Regallautsprecher für großen Raum gesucht!
chrischant am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  11 Beiträge
Lautsprecher für 15m2-Raum
Suter am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  4 Beiträge
Lautsprecher für 13,59qm großen Raum bis 700? das Paar
45_dcoe am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  21 Beiträge
Stereo-Lautsprecher gesucht für großen Raum und großes Erlebnis!
Kossi911 am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  18 Beiträge
Mini Komplett Anlage für großen Raum!
LeXopold am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.161