Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Lautsprecher für den Raum?

+A -A
Autor
Beitrag
Napalm83
Neuling
#1 erstellt: 17. Dez 2008, 20:07
Hallo liebes Forum,

hab bisher immmer nur viel mitgelesen. Jedoch brennen mir zur Zeit ein paar Fragen auf der Zunge.

Ich bin vor Kurzem umgezogen und hab ein ca. 34m² Wohnzimmer, das aber durch 2 Mauervorsprünge geteilt ist.
Der eine geteilte Raum soll zum Heimkino-Raum werden.

Die zu beschallende Fläche ist also ca. 18m² groß und quadratisch. Laminat ist verlegt.

Zur Zeit werkeln 2 Canton GLE 409 aus meiner alten Wohnung, soll sich jetzt aber ändern, da die zu groß sind für den Raum.
Ich habe zwar kaum Probleme mit dröhnen, aber ich benötige eine hohe Lautstärke, damit sich der Klang vom Lautsprecher löst. Des Weiteren bin ich mit der dünnen Stimmwiedergabe der Cantons nicht mehr so zufrieden.

Budget liegt bei ca. 3.000 Euro +- 200 Euro, jedoch ist das dann für 5.1 oder 5.2 gedacht.
Höre aber trotzdem noch 70% Stereo und dann 30% DVD-Filme in 5.1.
Deswegen ist Stereo erstmal wichtiger, hinten möchte ich auch keine teuren KEF XQ stellen, passt auch vom Platz nicht.
Also Budget für Stereo ca. 1500 Euro für Lautsprecher.

Bevor ich jetzt losrenne und probehöre...

Eignen sich für diesen Raum überhaupt Standlautsprecher oder sollte ich zu besseren Kompakten greifen (z.B. KEF XQ, Canton Karat 720, Monitor Audio GS 10...)?

Hab auch mal eine Skizze des Raumes angehängt.



[Beitrag von Napalm83 am 17. Dez 2008, 20:11 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 17. Dez 2008, 22:58
@ Napalm83 ,

ich würde die Anlage um 180 Grad drehen .

Denn so sitzt du quasi in der Raummitte was denkbar schlecht ist .

So bekommst du Reflexionen von den Mauervorsprüngen wie auch aus dem Raum dahinter .

Optisch kann man die Anlage + Fernseher mit einem Raumteiler verstecken . Im einfachsten Fall genügt da ein Vorhang von der Decke .

Das Sofa mit einem Meter Abstand von der Wand stellen . Und dem Musikgenuss steht nichts im Weg .

bei einem 5.1 System ist auf große Standlautsprecher zu achten . So kannst du vielleicht auch auf einen SUB verzichten ?


@Napalm83 = Ich habe zwar kaum Probleme mit dröhnen, aber ich benötige eine hohe Lautstärke, damit sich der Klang vom Lautsprecher löst.


Mit Lautstärke hat das erstmal nichts zu tun . Sondern mit der Raumakustik und den persönlichen Erwartungen !


@Napalm83 = ...hab bisher immmer nur viel mitgelesen. Jedoch brennen mir zur Zeit ein paar Fragen auf der Zunge.


Sicher liest man da vieles was Hoffnungen weckt !
Napalm83
Neuling
#3 erstellt: 18. Dez 2008, 20:32
Also drehen möchte ich das ganze nicht,weil der abgetrennte
Raum keinen eigenen Eingang besitzt, aber ich würde dann hinter dem Sofa einen Vorhang machen, damit sind dann auch die Mauervorsprünge abgedeckt und nach hinten gelangt dann
kein Sound, wird ja zum größten Teil absorbiert.

Also kann ich da ruhig Standlautsprecher in Erwägung ziehen in dem Raum, wie gesagt, da wird nur Heimkino sein?
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 18. Dez 2008, 22:59

@ Napalm83 = Also kann ich da ruhig Standlautsprecher in Erwägung ziehen in dem Raum, wie gesagt, da wird nur Heimkino sein?



@ Napalm83 = Höre aber trotzdem noch 70% Stereo und dann 30% DVD-Filme in 5.1.
Deswegen ist Stereo erstmal wichtiger, hinten möchte ich auch keine teuren KEF XQ stellen, passt auch vom Platz nicht.


Was denn nun ?

Ob du nun einen Vorhang oder einen Raumteiler nutzt um die beiden Räume optisch wie akustisch zu teilen bleibt dir überlassen .

Vorhang + ein paar goße Pflanzen davor wäre eine Möglichkeit .

Eine Trockenbauwand oder ein offenes Regal mit Büchern etc. eine andere .

Wobei ich bei meinen Vorschlägen immer klangliches wie optisches im Hinterkopf habe .

Lass dir mal alles durch den Kopf gehen ! Vor allem was dir optisch am besten gefallen würde .

Denn DU sollst am Ende zufrieden sein !
Napalm83
Neuling
#5 erstellt: 19. Dez 2008, 17:00
Da ich nur den Raum zur Verfügung habe,wird da Heimkino sein,aber überwiegend in Stereo Musik gehört. 5.1 wird dann
nur bei DVDs oder BR zugeschaltet.

Blumen kommen da sicherlich auch welche rein und evtl. ein
Regal an die Wand.

Werde mir dann wohl Standlautsprecher und Kompakte anhören
beim Händler und dann entscheiden.

Platzmäßig nehmen Standlautsprecher auch nicht mehr ein als
Kompakte auf Ständern.

Dachte nur, dass das zuviel wäre, wenn ich da z.B. KEF IQ70
stelle oder Canton Karat 770, da die GLE 490 definitiv zu groß
sind für den Raum, die können sich da gar nicht richtig entfalten.

Muss ich mal gucken.

Hat noch jemand hier Tipps für mich?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Großer Raum, welche Lautsprecher
chris1710 am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  13 Beiträge
Lautsprecher für 15m2-Raum
Suter am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher für großen Raum
Uli74* am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 14.11.2015  –  14 Beiträge
Welche Lautsprecher?
bosna505 am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  30 Beiträge
Welche Lautsprecher
Schick1983 am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.04.2008  –  17 Beiträge
Welche Lautsprecher
BeastOfBurden am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  41 Beiträge
lautsprecher für kleinen raum
anä am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher für mittelgroßen Raum
Simplicissimus1 am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  13 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
landvogt72 am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  11 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum (gerne auch gebraucht)
wurfhamster am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBoske_71
  • Gesamtzahl an Themen1.345.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.685