Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Lautsprecher für großen, halligen Raum

+A -A
Autor
Beitrag
strju
Neuling
#1 erstellt: 12. Aug 2012, 10:06
Hi,
ich wohne in einem Loft d.h. der Raum hat so 70qm, mit Galerie (hoch), ist ziemlich leer, viel Parkett und Fliesen.(Alles Akkustik-Todsünden ich weiß- will auch noch was dran ändern).

Hätte zwei gute Lautsprecherangebote:

-Dynaudio Focus 380
-Jamo R 907 Dipol.

Hat jemand eine Meinung welcher für meine Raumsituation besser geeignet ist?

Greetz und danke
strju
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2012, 10:32
Moin,

in welcher Region wohnst Du?

Welche Geräte kommen zum Einsatz?

Gut sind die Angebote erst, wenn sie bei Dir auch passen.

Es gibt mit Sicherheit interessantere Dipole als die Jamo, vor allem wenn sie im Bassbereich steuerbar sind.

Gruß Yahoohu
strju
Neuling
#3 erstellt: 12. Aug 2012, 10:50
Hi, danke für die Antwort,

ich wohn in Nürnberg und bin grad erst am Aufrüsten ( hab im Moment noch Uraltequippment: JBL 1000 Ti, und nen Sony FA5ES aus alten Zeiten.)

Will mich aber komplett verändern wegen der Wonsituation.
Das Problem ist, dass ich für Boxen max. 5 K ausgeben kann, eher weniger. Und für die Dynaudio (die ich kenne und mir gefällt) hab ich ein Angebot für 4.900, also grad noch im Limit.
Ich hab im Netz die Jamo R 907 für 3300 gesehen und wollte Fragen ob es sich lohnt die mal Probezuhören.
Allerdings welche Box in dem Segment ist überhaupt für grosse, hallende Räume geeignet? ( Hat ja was mit dem Abstrahlverhalten zu tun.)

Danke im Voraus,
strju
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 12. Aug 2012, 11:07
Moin,

die Sache ist die:

Selbst wenn Du Dir eine Hörzone einrichtest, der Raum bleibt ja bei 70qm.

Je halliger, umso kritischer.

Zum Thema Raumakustik gibt es hier bereits einige Threads, wo Du für Dich einige Anregungen bekommen kannst.

Schau Dich mal auf der Internetseite www.bastanis.de um. Die Mandala mit den (aktiven) Dipolbässen könnten prima zu Deinem Raum passen. Die Basseinheiten kann man förmlich auf den Raum "einrasten" lassen.

Zudem liegen sie in Deinem Budget. Durch den hohen Wirkungsgrad u.a. geradezu prädesteniert für Röhrenverstärker.

Ich konnte mir die Lautsprecher zum Probehören nach Hause holen, ggf. findet sich da für Dich ja auch eine Lösung, einfach mal mit Robert Bastani sprechen.

Alles in allem würde ich mir Zeit lassen. Gerade in Räumen wie Deinen ist die Gefahr, nachher unzufrieden zu sein, sehr hoch.

Was Du vielleicht auch mal anhören könntest sind Koaxsysteme z.B. von Tannoy.

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 12. Aug 2012, 11:08 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 12. Aug 2012, 12:03
Hi,

unbedingt auch im Profibereich umsehen /-hören, nur dort werden deine Anforderungen (Richtwirkung, großer Raum) auch ernst genommen :

http://www.thomann.de/de/cat.html?gf=midfield_monitore&oa=pra

Bei deinem Preisrahmen sollte auch ein Einmesssystem mit drinsein, z.B. das neue Antimode 2.0 Dualcore.

Gruss,
Michael
Fritz*
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Aug 2012, 13:40

strju schrieb:

Hat jemand eine Meinung welcher für meine Raumsituation besser geeignet ist?



hi,
viel wesentlicher als die Wahl zwischen zwei Modellen gleicher Bauart wäre die richtige Installation.
Willst du eine Beschallung des ganzen Raumes, mit viel Raumanteil und Reflexionen?
Willst du ein möglichst direkte Wiedergabe, wie im Studio produziert an einem bevorzugten Hörplatz?

Fritz
strju
Neuling
#7 erstellt: 12. Aug 2012, 14:43
Erstmal vielen Dank für die schnellen und umfassenden Antworten!

Ich habs befürchtet, es wird schwierig!
Also erstmal seid Ihr euch ja einig, dass man bei der Raumgröße und Hallproblematik nix mit Hörzone und ein bisschen Teppich und Basotect gewinnen kann, sondern sich was darauf abgestimmtes suchen sollte, d.h. dann doch eher Dipol oder Monitor. Die Gefahr 5 K loszuwerden und danach unzufrieden zu sein, hat mir ja auch keine Ruhe gelassen.
Ich werde mir auf jeden Fall die empfohlenen Sachen anschaun (Mandala und Monitore)

@Fritz: ich dachte zuerst schon an einen Hörplatz an einer Wand, mit der Aufstellung der Boxen im halben Raum und auf den Platz fokussiert. Den ganzen Raum über die gesamten 10 m Länge (7 m Breite) zu beschallen erschien mir als zu aufwändig. Wenn das aber die sinnvollere Alternative ist (Dipol) habe ich nichts dagegen. Ich kann mich mit beiden Hörsituationen gut anfreunden, der direkten Wiedergabe und der effektvolleren, wo die Raumgrösse zum tragen kommt.->passt ja auch besser zum Loft.
Grüße
strju
Fritz*
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Aug 2012, 15:30
okay,
dann wäre ein probeweiser Versuch mit vorhandenen LS der erste Schritt.
Man kann alle Lautsprecher am Hörplatz so einrichten, das im Gesamtklang mehr oder weniger Raum
zu hören ist. Auch kann man mit flachen Dipolen eine sehr direkte Konzentration erzielen.

Kennst du die verschiedenen Wandler-Techniken (Konus-Gehäuse-Elektrostaten, Magentostaten-Hörner-Kalotten- usw.usw.schon) ?
Wenn Ja, was sagte dir bisher am meisten zu?
Gibt´s bevorzugte Musikrichtungen?
Wird Live recording bevorzugt oder Studioproduktion?


Gruss,
Fritz
NoisyNarrowBandDevice
Stammgast
#9 erstellt: 12. Aug 2012, 16:11
hier gilt wie bereits oben gesagt: studiomonitore auschecken - klein & hummel (bzw. jetzt neumann), geithain, adam, manger, krk, pcm etc.

studiomonitore erlauben anders als normale hifimodelle in maßen raumanpassungen und klingen bei gleichen budget tendeniell besser.

dazu wird eine mindestens teilweise bedämpfung des raumes unumgänglich sein. kannst du z.b. die stirnwand zw. den lautsprechern bedämpfen?! optisch ansprechende absorberlösungen gibt es von z.b. visotek, auch ligne roset hat mit den clouds was im programm. aktustisch nicht vergleichbar mit profiprodukten, aber brinngen schon etwas und sind visuell interessant.

ein teppich vor und zwischen den lautsprechern dazu und es klingt alles schon viel besser. auch fühlt sich der raum insgesamt akustisch angenehmer an, beim sprechen z.b.
strju
Neuling
#10 erstellt: 13. Aug 2012, 07:44
Hallo zusammen,

ich verwende meine alten JBL 1000 Ti, hab an der Raumakkustik aber noch wenig geändert, da die Boxen eh völlig untergehn.
Ich hab bisher kreuz und quer Boxen gehört und mir hat (im Vorführraum natürlich) die Dynaudio Focus 380 am besten gefallen.

Die verschiedenen Wandlertechniken kenn ich nur theoretisch: -> ich werd sie mir anhören.
Zur Musik: 20% Klassik, 80 % Pop, wenig Live, viel Studio.
Ich liebe es, technisch perfekte Einspielungen nachzuvollziehen, wo man im Panorama, dreidimensional, jede Stimme "verorten" kann und wie sie sich bewegt/verändert. Deswegen hör ich immer noch gerne mit meinen alten AKG K 141 Monitoren.
Insofern, denke ich auch dass Monitore evtl. eine gute Wahl sind (ich wusste echt nicht, dass so was im Heimbereich anwendung findet).
Ich habe im Raum zwar ein Echoproblem, aber die Raumgeometrie ist durch einen in der Mitte stehenden offenen Kamin, eine Kücheninsel, und ein paar Stahlträgern schon unterbrochen, so dass man mit Dämmmaßnahmen wahrscheinlich schon noch viel rausholen kann.
Morgen bin ich wieder beim HiFi-Händler, Monitore hören!

Viele Grüße,
strju
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Aug 2012, 19:43
Hallo strju,

Du könntest auch mal einen der Kugellautsprecher von Cabasse, ab der Riga aufwärts probieren, dazu müssen aber ein oder zwei Subwoofer ergänzt werden.

http://www.cabasse.com/de/produktreihe/artis/riga

Die großen Subwoofer von Cabasse lassen sich automatisiert auf den Raum einstellen. Da gibt es aber sicherlich auch günstige Alternativen von anderen Herstellern.

Optimal - bei deinem Raum - wäre die La Sphère oder L’Océan, die benötigen keine Subwooferunterstützung.

LG Michael
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Aug 2012, 19:50

michaeltrojan schrieb:

Optimal - bei deinem Raum - wäre die La Sphère oder L’Océan, die benötigen keine Subwooferunterstützung.


Die sind aber auch nur unwesentlich teurer als die Dynaudio und Jamo....

Schon mal gehört?

Saludos
Glenn
double__t
Stammgast
#13 erstellt: 13. Aug 2012, 20:11
Wie wäre es mit einer gebrauchten Klipsch La Scala? Im audio-markt wird glaube ich ein Paar für 3500€ angeboten!


MfG
yahoohu
Inventar
#14 erstellt: 14. Aug 2012, 06:43
Moin,

wenn Du bereit bist etwas zu fahren, vielleicht mal hierhin:
www.illuminoaudio.de/
Dort ProAC, ODEON, Harbeth anhören. Unterschiedliche Konzepte, aber alle klanglich erste Sahne.

Noch was zu Bastanis: Einfach mal fragen ob du ein Mandala-System in Deiner Nähe probehören kannst. Für Dich dabei interessant: Die Dipolbässe lassen sich förmlich auf den Raum "einrasten".

Nicht mein Fall, habe ich aber auch in einem sehr großen Raum gehört:
Duevel Bella Luna, ist halt Geschmackssache.

Hier noch etwas, da kann man fast sagen besser gehts nicht (siehe Text):
www.dynamikks.de/VORFÜHRUNG__Händler.html
Der Mann baut seit X-Jahren excellente Lautsprecher (früher unter dem Namen Dynavox, der Name (und auch die Produkte) gehört heute zur Sintron-Gruppe). Für seine alten Lautsprecher werden heute noch (sofern angeboten) recht hohe Preise erzielt.

So, relativ viel Text, nicht wahr? Ich schreibe das des halb, weil man gerade in Deinem Budget - Bereich (und der Raumsituation) grottenschlechte bis traumhaft schöne Ergebnisse erzielen kann.

Also mal weg vom Mainstream, obwohl Dir natürlich eine Dynaudio im Endeffekt auch am besten gefallen könnte.

Ich persönlich würde aber praktisch jeden hier erwähnten Lautsprecher der Dynaudio vorziehen, na ja, die Duevel vielleicht nicht

Last but not least: Lass dir Zeit.

Gruß Yahoohu
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Aug 2012, 06:50
Moin

Lsp. die ebenfalls in einem halligen Raum ganz gut funktionieren könnten, sind Flächenlsp. mit einer Bassunterstützung.
Hier bietet Martin Logan eine große Auswahl an, aber DIY wäre auch eine mögliche Alternative zum günstigen Preis.

Die ML Electro Motion dürfte im Budget liegen, wobei ich eine aktive Bassabteilung für besser halte, daher auch mein Tipp mit DIY.
Hier ist man deutlich flexibler und kann den Flächenstrahler so bauen (lassen), das er perfekt zum Raum passt in dem er spielen soll.

Saludos
Glenn
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 14. Aug 2012, 06:50

Optimal - bei deinem Raum - wäre die La Sphère oder L’Océan, die benötigen keine Subwooferunterstützung.


@Glenn

Die kleineren Kugeln schon, bei den Großen ist das noch ein Wunsch von mir ... kommt aber noch.

Da ich bislang kein Budget gefunden habe, gönnte ich mir den kleinen Spaß mit den La Sphère und den L’Océan

Allerdings wäre bei dieser Raumgröße und der befürchteten Raumakustik die La Sphère vermutlich eine nahezu optimal Lösung. Mit Glück kommt Herr Cabasse auch selbst vorbei um das Ganze in ein klanglich optimales Licht zu rücken.

LG Michael

P.S.:

http://www.stereopla...a-sphere-312619.html

http://www.stereopla...cabasse-1118112.html


[Beitrag von michaeltrojan am 14. Aug 2012, 07:05 bearbeitet]
Rahel
Inventar
#17 erstellt: 14. Aug 2012, 07:01
Es gibt zwischen Nürnberg und Baiersdorf einige interessante Anbieter (ich meine nicht die Märkte).

Hier wirst Du sicherlich einige positive Hörproben machen können.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 14. Aug 2012, 07:06
Das Problem beim Händler ist vermutlich, das er keinen der lsp. in einem großen und halligen Raum hören kann.
Auch werden der Hörplatz, die Aufstellung und der Hörabstand nicht annähernd identisch sein.
Daher kann das Hören beim Händler nur ein ganz vager Anhaltspunkt sein, der TE muss die Lsp. zu Hause hören!
Ansonsten kann es ganz leicht passieren, das nach einem Aha ein Bäh kommt und die Enttäuschung sehr groß ist.

Saludos
Glenn
yahoohu
Inventar
#19 erstellt: 14. Aug 2012, 07:08
Noch mal Moin ,

Glenn beschreibt genau die Produkte, die ich in meiner Empfehlung vergessen hatte

Elektrostaten / Magnetostaten mit aktiven Basseinheiten...

Gruß Yahoohu
Rahel
Inventar
#20 erstellt: 14. Aug 2012, 07:15
@ Glenn
Das ist richtig. Sollte auch nur ein Anhaltspunkt sein.
Hier in der Umgebung´von Nürnberg sollten sich allerdings
Läden finden lassen, die sich mit großen Räumen auskennen und
evtl. sogar mit Probestellung zuhause dienen können.


[Beitrag von Rahel am 14. Aug 2012, 07:16 bearbeitet]
Rahel
Inventar
#21 erstellt: 14. Aug 2012, 07:17
@yahoohu
Gute Idee - wäre mir jetzt nicht mehr eingefallen.
strju
Neuling
#22 erstellt: 14. Aug 2012, 08:50
Hallo zusammen,
danke nochmal für die ausführliche Beratung!
Gestern war ich bei Thomann und hab mir Monitore angehört.
Was soll ich sagen, ich war von der KS digital AMD 25 enorm angetan!
Vom Klang: sensationell exakt und trotzdem nicht die Spur "akademisch".
Ausserdem kommen bei der Box FIRTEC zum einsatz: 3 parametrische EQs die sich per Laptop steuern lassen und mit der man kleinere Akustikprobleme evtl in den Griff bekommt .
Was haltet ihr von der KS digital 2030, die ist ja der KS AMD 25 irgendwie sehr ähnlich, bzw. weiss jemand was über Unterschiede? (Paarpreis KS AMD 25: 4200; KS 2030: 5400 )
Ich glaube ich werde mir eine von den beiden kommen lassen und zu Hause testen.


@Michaeltrojan: Budget ist leider 5000.

Das Problem ist wirklich, dass ich die Boxen erst bei mir testen muss, d.h. ich werds so machen: Ich geh mit euren Empfehlungen zum Händler des Vertrauens, hör mir was an und hoffe dass er die Lsp rausrückt. Morgen gehts weiter!
Grüße strju
NoisyNarrowBandDevice
Stammgast
#23 erstellt: 14. Aug 2012, 18:58
KS-digital ist sicher eine gute wahl. seriöse firma, seriöse boxen und die raumanpassung wird gerade in deiner situation gold wert sein.

aber natürlich gilt für diese wie für jede andere mögliche box, dass du sie in deinen räumen, mit deiner musik testen muss. sollte kein problem sein, sowas zu arrangieren und erst in der heimsituation trennt sich die spreu vom weizen.

in nürnberg ist auch die steiner-box. recht guter hifi-fachhändler, der unter anderem linn im programm hat. linn lautsprecher sind aktivierbar und dann in maßen auch raumanpassbar.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 14. Aug 2012, 19:01
Steiner Box kann ich nur wärmstens empfehlen ... nimm Dir Zeit mit.

LG
Positano
Neuling
#25 erstellt: 24. Mrz 2013, 10:04
Hallo,

bin sehr begeistert vom Klang der Focus. Wo gibt es denn die für 4900?

Grüße
nickchang
Stammgast
#26 erstellt: 06. Jul 2014, 08:48

michaeltrojan (Beitrag #16) schrieb:

Optimal - bei deinem Raum - wäre die La Sphère oder L’Océan, die benötigen keine Subwooferunterstützung.


@Glenn

Die kleineren Kugeln schon, bei den Großen ist das noch ein Wunsch von mir ... kommt aber noch.

Da ich bislang kein Budget gefunden habe, gönnte ich mir den kleinen Spaß mit den La Sphère und den L’Océan

Allerdings wäre bei dieser Raumgröße und der befürchteten Raumakustik die La Sphère vermutlich eine nahezu optimal Lösung. Mit Glück kommt Herr Cabasse auch selbst vorbei um das Ganze in ein klanglich optimales Licht zu rücken.

LG Michael

P.S.:

http://www.stereopla...a-sphere-312619.html

http://www.stereopla...cabasse-1118112.html


würde mich ja schon interessieren, wie du zu der Aussage kommst, dass die Riga (und aufwärts) eher für einen halligen Raum geeignet sind.
Was hat die Kugelform damit zu tun?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakt-LS für halligen Raum
buschi_brown am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  35 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher für großen Raum
Xerionius am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  22 Beiträge
Welche Lautsprecher für großen Raum
Uli74* am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 14.11.2015  –  14 Beiträge
Welcher Subwoofer für großen offenen Raum
mohito am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 17.06.2013  –  13 Beiträge
welcher Lautsprecher für diesen Raum?
Triad_ am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2011  –  6 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für großen Raum?
-fischer- am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 19.10.2014  –  9 Beiträge
Regallautsprecher für großen Raum gesucht!
chrischant am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  11 Beiträge
Lautsprechertipps für halligen Galerieraum
paulbeetle am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  2 Beiträge
Lautsprecher für 13,59qm großen Raum bis 700? das Paar
45_dcoe am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  21 Beiträge
Stereo-Lautsprecher gesucht für großen Raum und großes Erlebnis!
Kossi911 am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  18 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Cabasse
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.889