Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage für Trainingsraum

+A -A
Autor
Beitrag
aquascrotum
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2015, 16:26
Hallo,

ich beabsichtige, mir im Keller (LBH: 6,80x4,05x2,20) einen Trainingsraum einzurichten. Für das Training benötige ich auch Musikunterstützung. Einzige Quelle ist ein iPhone (Steuerung möglichst über USB, nicht line in). Gehört werden Rock/Metal und Techno. Da es sich um eine Anlage für ein Homegym handelt, sind die Anforderungen an eine saubere Musikwiedergabe eher gering (eh durch das Budget begrenzt). Die Anlage sollte auch höhere Lautstärken verzerrungsfrei wiedergeben.

Gibt es da was um 500 €? Wenn möglich, sollte Selbstbau von Boxen vermieden werden (keine Zeit und keine Fähigkeiten).


[Beitrag von aquascrotum am 26. Dez 2015, 16:35 bearbeitet]
dktr_faust
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2015, 17:57
Das schreit nach einer Streaming-Anlage: Teufel Raumfeld M
Einzige Einschränkung: Dafür brauchst Du einen Zugang zu Deinem WLAN - den könnte man aber mittels Repeater einfach nachrüsten.

Grüße
Donsiox
Moderator
#3 erstellt: 26. Dez 2015, 18:08
Mein Tipp wäre http://www.hifi-foru..._id=171&thread=12859

Dazu ein 20€ Bluetooth-Empfänger. Was in diesem Fall der Vorteil einer Multiroomanlage sein soll erschließt sich mir nicht.
dktr_faust
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2015, 18:15
Weil man zB alles in einer App bedienen kann, das Handy bei der Wiedergabe nicht mehr Strom verbraucht bzw. man - beim iPhone durchaus relevant - keinen Abbruch der Musik riskietrt wenn eine andere App auf dir Tonausgabe zugreift (gibt genug Fitness-Apps mit gesprochenen Anweisungen), etc.
Da ist eine normale Anlage mit Bluetooth eindeutig im Nachteil.

Grüße
Donsiox
Moderator
#5 erstellt: 26. Dez 2015, 19:01
Bei einer Zone meiner Meinung nicht. Außerdem ist der Kostenvorteil von Bluetooth nicht von der Hand zu weißen.
Wer zudem mal "Teufel Raumfeld Zuverlässigkeit/Probleme" googelt, wird zudem schnell die Zuverlässigkeit von Bluetooth schätzen.
aquascrotum
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Dez 2015, 19:41
Danke erstmal. Schaue ich mir an.

(W)LAN habe ich nicht, es ist kein Problem, ein LAN-Kabel in den Raum zu legen und dann einen AP anzuschließen.Das Raumfeld Ding sieht ganz chic aus, passt das denn zu der Raumgröße?

Ansonsten hatte ich eher an eine "bodenständige" Lösung gedacht. Apps nutze ich beim Training nicht, ich benutze nur das iPhone beim Training, weil da meine ganze Musik drauf ist.

Momentan nutze ich 2 Magnat Quantum 605 an einem Denon Verstärker und Denon CD-Player (für den iPhone-Anschluss). Für den Keller soll das aber nicht so teuer werden.
Donsiox
Moderator
#7 erstellt: 26. Dez 2015, 19:49
Das Raumfeld-Teil würde ich nur bei Multiroom-Nutzung empfehlen.
Sonst ist das ja nichts als ein Ghettoblaster mit Stromanschluss.
Das Syrincs bekommst du vielleicht noch ein wenig billiger, wenn du in der Nähe wohnst und verhandeln kannst.
Das würde im Keller wahrscheinlich mehr Spaß machen.
dktr_faust
Inventar
#8 erstellt: 26. Dez 2015, 20:32

Donsiox (Beitrag #5) schrieb:
"Teufel Raumfeld Zuverlässigkeit/Probleme" googelt,


Das gleiche Spiel kannst Du mit "Bluetooth Zuverlässigkeit/Probleme" auch machen ;).....da gehen einem auch die Augen über. Ich habe z.B. mehrere angeblich kompatible Bluetooth-Empfänger an/in verschiedenen Anlagen/Computer gehabt die sich standhaft geweigert haben Musik oder Daten von Handys insb. Smartphones anzunehmen.

Aber mal ernsthaft: Das Raumfeld ist natürlich nur eine Möglichkeit - Sonos, Denon, Yamaha und Co haben vergleichbare Produkte im Angebot und alle sind für den angestrebten Zweck völlig ausreichend (ich habe einen Sonos Play:1 in einem vergleichbaren Raum ausprobiert - es war bei weit unter der max. Leistung so laut, dass ich es nicht mehr ausgehalten hab). Es soll ja keine Tanzbar in Diskolautstärke beschallt werden sondern ein einzelner Raum mit Musik zum Sport.

Wenn es möglichst preiswert sein soll, dann ist ein gebrauchtes System wie die erwähnten Syrincs natürlich auch nicht schlecht - aber die Anbindung würde ich dann eher über Kabel machen als über ein Bluetooth-Dongle und wenn über eines mit AirPlay-Unterstützung.

Grüße
Donsiox
Moderator
#9 erstellt: 26. Dez 2015, 21:08
Interessant, mit Blauzahn hatte ich bisher nie Probleme.

Gruß
Jan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage für um die 500 Euro gesucht.
Jaujau am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  10 Beiträge
Anlage für Techno, 1200?
Tony_Blair am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.10.2005  –  11 Beiträge
Stereo-Kaufberatung für eine kleine Anlage um 300?, für den Keller und auch mal draußen
Jacket am 14.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  16 Beiträge
Stereoanlage für 500 ? zusammenstellen
HagenK am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  11 Beiträge
Stereoanlage für ca. 500 ? gesucht
chickeneater am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  2 Beiträge
Suche Kaufberatung für eine Stereoanlage - 400 - 500 ?
Loulu am 15.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  26 Beiträge
Stereoanlage mit Wumms für 500?
jp3112 am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  19 Beiträge
Stereoanlage für ca 500? ?
YoTcA am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  76 Beiträge
Suche Heimkino-2.1-Komplettsystem für um die 500?
m12u am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  2 Beiträge
Kaufberatung für eine Anlage
lutzifaraway am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 15.06.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Teufel
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedRedhood89
  • Gesamtzahl an Themen1.344.832
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.722