Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Netzwerk-Receiver?

+A -A
Autor
Beitrag
atariart
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Feb 2016, 13:37
Seid gerüßt da draußen,

da der bisherige Verstärker ein Technics SA 300 Baujahr ca. 1980,
meines Bruders im wahrsten Sinne des Wortes abgeraucht ist, sucht er nun Ersatz.

vorhandene Komponenten:

1. CD Player Sony CDP-315
2. gebrauchter Plattenspieler Pro-Ject unbekannten Typs.
3. Lautsprecher Summit Softline HS 30

Raumgröße ca. 20 Qm.
Budget: um 400 Euro.

Er wünscht sich Internet Radio, USB, Wireless und eine halbwegs vernüftigen
Phono Ausgang.

Im Markt konnte ich schon Onkyo TX-8130 und Yamaha N 3/5oo? begutachten.
Der Yamaha machte einen etwas wertigeren Eindruck, wobei sich die ja nicht viel nehmen
Plastik Regler haben alle.

Welchen Netzwerk Receiver der üblichen Verdächtigen Onky, Yamaha, Pioneer, Denon, Marantz etc.
würdet / könntet Ihr empfehlen?

Ich selbst hatte vor ca. 3 jahren den Onkyo TX-8050 in der Auswahl habe mich dann für die
marantz M-CR 603 und Zensor 1 entschieden.

Soweit vielen Dank an Euch!


[Beitrag von atariart am 28. Feb 2016, 13:43 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2016, 13:42
Hallo,

was für Lautsprecher sollen angetrieben werden und wie laut soll in welcher Hörentfernung ein einem wie großen Raum gehört werden?

VG Tywin
atariart
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Feb 2016, 13:45
Lautsprecher sind Opa`s Summit Softline HS 30.
Hörentfernung ca. 2,5 bis 3 Meter, bei "Zimmerlautstärke",
ab und an machen die schon mal Partys wo es schonmal lauter ist.


[Beitrag von atariart am 28. Feb 2016, 13:51 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2016, 14:02
Hallo,

dann sollten keine sonderlichen Anforderungen hinsichtlich der Verstärkertechnik bestehen. Wird ein zum Tonabnehmersystem passender externer Phonovorverstärker verwendet?

Wenn nicht, was wird für ein Tonabnehmersystem verwendet und spricht etwas gegen einen externen Phonovorverstärker?

VG Tywin
atariart
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Feb 2016, 14:18
Hallo Tywin,

ein separater Phonovorverstärker wird nicht verwendet.
Das Tonabnehmersystem ist unbekannt bzw. das Orginale Pro Ject.

Er möchte eigentlich keinen Vorverstärker, es sollte eine all-in Lösung sein.
Wir können allerdings eine Alternative mit externem Phonovorverstärker bis
100 ca. Euro vorschlagen.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2016, 14:35
Dann würdet ihr also bis zu € 500.- ausgeben wollen

Mein Tipp: AMC XIA 50

LG
atariart
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Feb 2016, 14:45
Hallo Fanta4ever,

der AMC ist sicher ein toller Vollverstärker, wir suchen eigentlich einen Netwerk-Receiver.
Dennoch danke für Deinen Vorschlag. AMC xia, war mir ganz entfallen...
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 28. Feb 2016, 14:48
Oh sorry, das hatte ich übelesen

LG
atariart
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Feb 2016, 15:32
Der AMC XIA gefällt meinem Bruder richtig gut. Welche Netzwerk Komponente wüdert Ihr dazu empfehlen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Feb 2016, 15:42
wie sollte das netzwerk benutzt werden, bzw. womit gesteuert?
atariart
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Feb 2016, 15:48
Da fragst Du mich mich Sachen Soulbasta! Das Ding sollte Internet Radio, USB, Wireless
und auch gapless können. Es muß nicht per App gesteuert werden können, allerdings
würde ihm das schon Spaß machen.

Würdet Ihr den alten CD Player bei der gelegenheit durch ein Netzwerk CD Player ersetzen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Feb 2016, 15:53
ohne zu wissen was genutzt wird, ist es schwer was passendes vorzuschlagen, im prinzip würde google chromcast audio reichen, wenn über smartphone oder computer gesteuert werden kann.
sonst wäre wieder die frage was darf es kosten?
der amc ist ein guter verstärker aber in dem fall wäre vielleicht ein yamaha RN602 sinnvoller?
atariart
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Feb 2016, 16:40
Smartphone und ein neuer Laptop sind vorhanden.

Ursprünglich waren wir bei 400 Euro für ein All-in Gerät.

Wenn Du meinst, daß der Yamaha RN-602 eine "bessere Lösung" ist als ein RN-500
oder Onkyo TX-8130, dann ist das machbar.

Prinzipiell stellt sich die Frage was ist die bessere Lösung:

1. Ein Netzwerkr. wie Yamaha RN-602
2. Ein Netzwerkr. wie Yamaha RN-602 +Phonovorverstärker
3. Vollverstärker + Ntezwerkkomponente

Ist der Phonoausgang vom Yamaha RN-602 gut?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Feb 2016, 17:16
du meinst eingang, der wird schon ausreichend sein, vor allem wenn nicht mal der TA bekannt ist

fanta4ever empfiehlt oft das
https://www.hifisoun...et-Radio-mit-FB.html
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 28. Feb 2016, 17:36
macht er

LG
atariart
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Feb 2016, 18:16
OK. Wenn ich Euch recht verstehe etweder

- Yamaha RN-602 oder
- AMC xia mit Argon Stream 2 Streamer und Internet Radio mit FB ?

Bei der 2. Lösung fehlt ein USB Anschluß.

Welche der beiden bevorzugt Ihr?
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 28. Feb 2016, 19:04
Ich kann natürlich nur für mich sprechen und würde die 2te Lösung bevorzugen.

Weil der AMC ein sehr gutes Phonoboard hat und auch sehr laststabil ist. Bei dem Streaming Gedöhns kann sich sehr schnell was ändern, dann muss man nur ein relativ günstiges Gerät tauschen und nicht den ganzen Amp.

LG
atariart
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Feb 2016, 19:24
Gibt es zum AMC XIA 50 noch Alternativen wie Cambridge Audio Topaz AM5 (billiger) oder CXA 60 (teurer)?
Sind die Regler des AMC auch aus Plastik?
Fanta4ever
Inventar
#19 erstellt: 28. Feb 2016, 19:32
Keine Ahnung, mich interesieren eher solche Dinge:

Anschluß eines Plattendrehers über Phono MM oder MC Eingang.

Ein impulsoptimiertes Ringkernnetzteil mit 50 Ampere Stromabgabe.

Sanken Ausgangstransistoren.

Mit Cambridge Audio würde ich AMC nicht vergleichen.

LG
atariart
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Feb 2016, 19:36
Vielen Dank Fanta4ever, dann gebe ich das erstmal so weiter.
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 28. Feb 2016, 19:38
Keine Ursache

LG
atariart
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Mrz 2016, 13:23
Mein Bruder hat sich entschieden:

Es wir der AMC xia 50 in schwarz. Falls jemand Einwände hat bitte melden.
Die Wattzahl sollte ausreichend sein?
Fanta4ever
Inventar
#23 erstellt: 01. Mrz 2016, 19:40
Gute Wahl, viel Spaß damit

LG
atariart
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Mrz 2016, 14:47
Vielen Dank an alle, Tywin, Soulbasta und natürlich Fanta4ever!

Neue Lautsprecher zum XIA besprechen wir hier oder soll ich einen
neuen Thread aufmachen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche CD Player, ca 400 Euro
tenhagenx am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2007  –  7 Beiträge
Lautsprecher bis ca 400?
michael_fischer2 am 18.07.2014  –  Letzte Antwort am 19.07.2014  –  11 Beiträge
gebrauchter älterer Verstärker <100?
kami11 am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  16 Beiträge
Ersatz für Onkyo TX-8211
Jay2k am 12.07.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  7 Beiträge
cd-player um 300-400 euro
majordiesel am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  35 Beiträge
Welcher gebrauchter Verstärker bis 120??
sam45 am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 22.05.2013  –  5 Beiträge
gebrauchter CD-Player? Bitte um Tipps
tupaki am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  27 Beiträge
Kaufberatung: Verstärker+SAT-Receiver+CD/DVD-Player Budget: ca. ?400,-
McMadigan am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  3 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher für ca. 1000 Euro
cornershop am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  13 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker bis ca. 2.500,- Euro
Kielfisch am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  29 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Dali
  • Argon
  • Sony
  • AMC
  • Focal
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedRedhood89
  • Gesamtzahl an Themen1.344.832
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.714