Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker mit Streamer

+A -A
Autor
Beitrag
der-total-unwissende
Neuling
#1 erstellt: 09. Mrz 2016, 11:40
Ich bin ein absoluter Neuling - auch in diesem Forum - wie man an meinem ersten Eintragungsversuch sieht.
Also, ich suche audiomäßig die eierlegende Wollmilchsau.
Ein Gerät das alles kann
CDs streamen (Ok, das kann auch ein externes Gerät sein, oder der Computer)
Online Client für verschiedene Musikanbieter, IT-Radio
und eben Streamer für die Musikfestplatte (schon wieder eine Frage dazu - muss das eine spezielle Festplatte sein, oder nur eine FP am USP angeschlossen, oder schon im Gerät integriert?)
weiters möchte ich noch meinen Plattenspieler anschließen können und am Gerät bedienen.
die digitalen Elemente würde ich gerne alle zusammen auf einem APP (Ipad) organisieren und bedienen.
Anschluss an vorhandene Boxen
Klang sollte überzeugend sein.
Preis vorerst egal - bin für einiges offen, aber nicht zu allem bereit.

wer kennst sich aus, wer hat mein Gerät gefunden?
radpa
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Mrz 2016, 11:56
hallo,
kann es sein, daß du so was suchst:
http://de.yamaha.com...cr-n670d/?mode=model
oder
http://de.yamaha.com...cr-n870d/?mode=model ?
plattenspieler solltest du via phono-pre anschliesssen können...
gruß
der-total-unwissende
Neuling
#3 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:20
ja, so in etwa,
hat aber keinen Analogeingang für Phono
der-total-unwissende
Neuling
#4 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:22
AH, Phono-Pre
hab ich beim Google gefunden - ok, das geht wahrscheinlich
der-total-unwissende
Neuling
#5 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:23
Festplatte ist da noch keine eingebaut - muss noch dazu welche, wie?
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:31
Das geht nicht nur wahrscheinlich sondern sogar ganz sicher, da der Verstärker einen analogen Eingang hat.

Aber welche Geräte besitzt Du eigentlich und was brauchst Du alles, Verstärker, Streamer....?

Je detaillierter die Infos sind umso besser kann man dir helfen und das Gerät finden nicht wir sondern Du!

Als Festplatte empfehle ich eine NAS die im Netzwerk integriert wird, im Gerät oder USB halte ich für nicht gut.
radpa
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:32
richtig, keine festplatte eingebaut,
am besten ein NAS dazukaufen und im heimnetzwerk einbinden
übrigens, die yamaha-kombis gibts mit/ohne lautsprecher, falls du schon welche hast
radpa
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:35
noch ein hinweis zu den yamahas:
über USB wird ev. kein gapless unterstützt, nur über NAS
dejavu1712
Inventar
#9 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:39
Vielleicht hat er auch schon einen Verstärker, aber bei den dürftigen Infos kann man da nur raten....
radpa
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:44
hi,
so is es
boxen & dreher sind anscheinend vorhanden, mehr nicht, wenn ich den start-eintrag richtig interpretiere... aber hellseher bin ich auch keiner
gruß - ro


[Beitrag von radpa am 09. Mrz 2016, 14:45 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#11 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:47
Und wie hat er dann bisher gehört?

Die Frage ist auch, welche LS hat er, wäre zur allgemeinen Einschätzung sicherlich nicht ganz unwichtig.

Also ohne detaillierte Infos, macht das alles keinen Sinn und dann auch noch ein Doppelthread
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:49
Hallo,

incl. Festplatte? Da kommt man kaum am Cocktail Audio X30 vorbei . Plattendreher geht hier aber auch nur mit Phonopre http://www.cocktailaudio.de/index.php/de/x30.html

LG
Bärchen
der-total-unwissende
Neuling
#13 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:49
Da ich - nomen est omen - ein absoluter Anfänger in diesem Bereich bin, entschuldige ich mich jetzt schon für die teilweise verwirrenden oder unvollständigen Angaben.

Boxen - vorhanden (8 Ohm, Leistungsbereich 50- 150W je)
Verstärker und alles andere in einem Gerät - gesucht
Festplatte NAS - hab ich gecheckt
Phono Pre - muss ich da auf etwas achten - Qualität, Leistungsumfang?
Steuerung mit APP und Fernbedienung - erwünscht
radpa
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:50
tja... daß das hier kein hellseher-forum ist, wissen nicht alle
deswegen infos infos infos erwünscht
arizo
Inventar
#15 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:51
Ein Linn Majik DSM könnte auch passen.
Damit kann man auch streamen, einen Plattenspieler und Lautsprecher anschließen...
dejavu1712
Inventar
#16 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:56
Der Linn ist sicherlich ein feines und vor allem teures Gerät
aber wir wissen noch immer nicht welche LS der TE hat und
eir wollen nicht hoffen das es sich um sowas handelt.

Das alles geht auch mit dem Yamaha ganz hervorragend,
wenn auch noch ein CDP integriert sein soll, dann sind viele
gute Geräte raus, aber das ergäbe für mich keinen Sinn.


[Beitrag von dejavu1712 am 09. Mrz 2016, 15:01 bearbeitet]
radpa
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Mrz 2016, 14:58
here we go again

Boxen - vorhanden (8 Ohm, Leistungsbereich 50- 150W je)
arizo
Inventar
#18 erstellt: 09. Mrz 2016, 15:03
@dejavu:

Ja. Aber der Linn Majik kann das auch und es könnte genau das Gerät sein, das der TE haben möchte.
Solange wir nicht mehr von ihm erzählt bekommen, sind beide Geräte gleich gut für den TE.
Vielleicht will er ja nicht die günstigste Variante, sondern sich einen Überblick verschaffen, was es sonst noch so gibt.
der-total-unwissende
Neuling
#19 erstellt: 09. Mrz 2016, 15:08
Linn Majik DSM hab ich auch schon entdeckt,
um dieses Gerät aber ordentlich zu nutzen brauchts aber vermutlich eine fachmännische Installation.
Oder kann ich mich als Anfänger da drüber trauen.

Was brauch ich noch dazu?
- NAS -FP
- Rippprogramm für die CDs und ein CD-Laufwerk (Computer)
fertig - oder noch etwas?

CDP? wasn das?
arizo
Inventar
#20 erstellt: 09. Mrz 2016, 15:11
Das kann man auch als Anfänger.
Wozu gibt's Bedienungsanleitungen?
Und wenn du dann nicht weiter kommst, gibt's immer noch das Forum...
dejavu1712
Inventar
#21 erstellt: 09. Mrz 2016, 15:14
Die LS scheinen ja das Geheimnis schlecht hin zu sein, aber ein 3500€ Gerät ist auf einmal
interessant, aber keine Ahnung und jetzt schon daran zweifeln, das es an der Inbetriebnahme
scheitert, sowas kann ich leider nicht ganz ernst nehmen, den "High Endern" wird es recht sein,
für die sind solche Informationen eher uninteressant, da geht es meist um ganz andere Dinge.

Nichts für ungut, ich bin raus und wünsche dann noch viel Spaß beim träumen....
der-total-unwissende
Neuling
#22 erstellt: 09. Mrz 2016, 15:18
danke @dejavu1712 für die spärlichen Infos und dass du jetzt raus bist.
dejavu1712
Inventar
#23 erstellt: 09. Mrz 2016, 15:35
Mit solchen Sprüchen disqualifizierst Du dich selbst!
der-total-unwissende
Neuling
#24 erstellt: 09. Mrz 2016, 15:37
danke @baerchen.au.hl
das scheint ein sehr brauchbarer Tipp zu sein: http://www.cocktailaudio.de/index.php/de/x30.html
gefällt mir gut
gibts im Forum jemand der mir davon abrät?
arizo
Inventar
#25 erstellt: 09. Mrz 2016, 18:18
Das Ding hat ja nur 30 Watt an 8 Ohm...
Es kommt schon auch auf die Lautsprecher an, die daran angeschlossen werden...
Außerdem kannst du an das Cocktail-Ding keinen Plattenspieler anschließen!
Wenn du aber so ein Teil willst, kannst du auch von Yamaha einen Pianocraft Verstärker kaufen...
baerchen.aus.hl
Inventar
#26 erstellt: 09. Mrz 2016, 19:43
Für zu Hause reichen 30 Watt meist dicke um sich den Ärger mit dem Nachbarn einzuhandeln und ein externer Phonopre kostet nicht die Welt. Ist nach meinem Wissen der zeit das einzigste Kombigerät mit der Möglichkeit Festplatten zu integrieren
der-total-unwissende
Neuling
#27 erstellt: 10. Mrz 2016, 08:31
Leider bin ich noch nicht viel schlauer als vorher.

Zur LS-Frage: 2 Stk. PRO AC response 2 (passiv, 8 Ohm),
da gehen 4 Anschlüsse hin?
War bisher an einer traditionellen Anlage mit Verstärker, Tuner, CD-Player, Phono angeschlossen.
Bis auf den Plattenspieler hat im Laufe der Jahre alles seinen Geist aufgegeben.
Und die Boxen funktionieren auch noch.

Ich habe mir deshalb ein Gerät vorgestellt, das immer im Standby betriebsbereit ist,
wenn ich am Sofa Lust auf Musik habe, dann nehm ich das IPad und schalt das Gerät ein und steuere es von da aus (steht nicht in Sichtweite).
Außerdem möchte ich in hie und da auch meine alten Platten abspielen (evtl. auch digitalisieren).

Das alles kann der Cocktail Audio X30 - oder?

Oder nehm ich alles getrennt?
Verstärker, NAS, Streamer, Phonopre, CD-Laufwerk? - Vorteile?
Da brauch ich dann für Verstärker und Streamer jeweils eine eigene Fernsteuerung?
und zum Rippen der CDs ein CD-Lauferk, oder reicht ein Computer mit entsprechendem Programm (welches eignet sich für Rippen und archivieren, evtl. auch digitalisieren und archivieren der Platten) - arbeite am MAC.

Bitte um Vorschläge und weitere Anregungen an den total Unwissenden.
baerchen.aus.hl
Inventar
#28 erstellt: 10. Mrz 2016, 09:46

Das alles kann der Cocktail Audio X30 - oder?


Nicht ganz alles ..... für den Plattenspieler bedarf es einen externen Phonopre.

Der Nachteil aller All-In-One Geräte und damit der Vorteil aller Anlagen aus Einzelgeräten ist, dass wenn ein Part kaputt ist, fällt zur Reparatur das gesamte Gerät aus.
Varadero17
Inventar
#29 erstellt: 10. Mrz 2016, 20:23
Hallo!
Als ich anfing, mich für Streaming zu interessieren, bin ich bei der Recherche auch auf den Cocktail gestossen (bei mir sollte es der X40 werden).
Bei näherer Betrachtung entpuppte er sich als das typische "kann-alles-aber-nichts-richtig" - Gerät. Das CD-Laufwerk z.B. soll ziemlich grottig sein, jedenfalls was das normale abspielen von CD's angeht. Es soll ja dazu dienen, die CD's auf Festplatte zu rippen, um sie dann streamen zu können. Aber weiß ich, was dabei veranstaltet wird und wie es um die Qualität der Ripps bestellt ist?

Dann die Software-Probleme (OK, haben andere auch), die beim X30 "mal eben" eingebaute Verstäker-Einheit usw. Das alles macht auf mich den Eindruck mehrerer minderwertiger Komponenten in ein Gehäuse gepfercht. Unterm Strich in meinen Augen ein fragwürdiges Gerät.

Beim erwähnten Linn sieht das schon anders aus, wenn auch ohne CD-Laufwerk. Aber der Preis dafür wäre mir einfach zu stolz.

der-total-unwissende (Beitrag #27) schrieb:
Oder nehm ich alles getrennt?
Verstärker, NAS, Streamer, Phonopre, CD-Laufwerk?

"Alles getrennt" hört sich nach sehr viel an... Wenn Du Dich schon entschlossen hast, Deine Musik zu streamen, brauchst Du im Grunde gar keinen CD-Player mehr. Rippen kannst Du die CD's sehr gut am PC. Ich habe es mit EAC gemacht, das war mir "sicherer", als mit dem Cocktail, zudem kostet es nichts und liefert hervorragende Ergebnisse.

Ein NAS ist sinnvoll, wenn Du von mehreren Räumen aus auf die Musik zugreifen willst und /oder wenn die Datenmenge riesig ist (was bei Musik gar nicht so einfach zu realisieren ist... :D). Wenn Du einfach im Wohnzimmer vom Sofa aus Musik hören willst, lohnt sich imho der Aufwand eines NAS nicht.
Was bliebe, wäre ein Verstärker mit eingebautem Phono-Pre (haben sehr viele, wenn nicht die meisten) und natürlich den Streamer.
Wenn ich mir die bisher gemachten Vorschläge und deren Preislage anschaue, kann ich stolz behaupten: ich biete weniger!
Mein Streamer-Vorschlag: Auralic Aries Mini, gerade wenn Du bereits ein Ipad besitzt. Damit bieten die Auralics einen sehr hohen Bedienkomfort. Du kannst dort eine 2,5" Festplatte einbauen und... voila! Fertig ist die Anlage.

Mit einem Verstärker-Vorschlag halte ich mich zurück. Den Marantz-Verstärkern wurde mal eine gute Phono-Sektion nachgesagt. Ob das heute immer noch so ist, weiß ich nicht, Vinylfräsen sind für mich kein Thema mehr.
Aber ich denke, ein paar vernünftige Verstärker-Empfehlungen werden sicher noch kommen.

Kurz zusammengefasst brauchst Du einen Vollverstärker mit Phono-Pre und den Streamer, das wars. Für die Bedienung des Streamers (sollte es der Auralic werden) ist das Ipad unabdingbar. Den Verstärker müsstest Du separat bedienen, aber hey, so ein Drama ist es ja nicht.

Zur LS-Frage: 2 Stk. PRO AC response 2 (passiv, 8 Ohm),
da gehen 4 Anschlüsse hin?

Um die 4 Anschlüsse brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Sie sind wahrscheinlich ohnehin paarweise überbrückt, oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Streamer ist für mich der richtige?
Iron_Frisco am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  4 Beiträge
Eine billige eierlegende Wollmilchsau .
DUAL-Use am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 13.04.2015  –  5 Beiträge
2.1 Anlage als eierlegende Wollmilchsau?
Achtnsiebtl am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  2 Beiträge
Eierlegende Wollmilchsau für Studentenbudget
julben am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  13 Beiträge
Eierlegende Wollmilchsau gesucht! Musik+TV mit Festplatte
UncleMac am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 13.10.2013  –  6 Beiträge
Kompaktlösung oder Streamer+Verstärker?
olchemist am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 30.08.2013  –  15 Beiträge
Eierlegende Wollmilchsau gesucht
marathon2 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  25 Beiträge
[SUCHE].ein 2.1 Set mit "Gerät" für PC/Fernsehen/Radio
gabbibabbi am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  9 Beiträge
Gibt es die eierlegende Wollmilchsau - Kompaktanlage mit DVD-Recorder und USB für ext. Festplatte
d606320 am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  3 Beiträge
Eierlegende Wollmilchsau (Netzwerkplayer+Amp+.) gesucht
haidanai am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Jamo
  • AURALiC
  • COCKTAIL AUDIO
  • Linn

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedschlodi
  • Gesamtzahl an Themen1.346.079
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.429