Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher röhrentauglich?

+A -A
Autor
Beitrag
Meursault
Neuling
#1 erstellt: 24. Mrz 2016, 19:24
Hallo,

ich spiele nun schon länger mit dem Gedanken, mir einen Röhrenvollverstärker zu kaufen. Nun hört man ja die verschiedensten Dinge, wann und ob ein entsprechender Amp zu bestimmten Lautsprechern passt. Die einen legen ausschließlich Wert auf den Wirkungsgrad, die anderen auf die Lastimpedanz, etc. etc. Konkret besitze ich ein Paar B & W CM 10, welche mit einem Wirkungsgrad von 90db und empfohlener Minimalleistung von 30 Watt ja von den Daten her zumindest für die stärkeren unter den Amps passen müssten.

Meine Frage daher: Hat jemand von euch vielleicht sogar schon konkret mit B&W entsprechende Erfahrungen mit Röhren gemacht? Oder was sagt ihr, reichen 8 Ohm und ein Wirkungsgrad von 90dB für Röhren?

Würde mich freuen, eure Meinungen zu hören.

lG
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 24. Mrz 2016, 19:56
Das kommt darauf an wie laut es werden soll und welche Leistung die Röhre zur Verfügung stellt.

Gruß
Georg
Meursault
Neuling
#3 erstellt: 24. Mrz 2016, 20:23
Naja, etwas mehr als Zimmerlautstärke, aber keine Partybeschallung. Der Raum um den es geht, ist ca. 20 qm groß, der Amp (z.B. Unison S6 MK 2) würde in etwa 35 Watt leisten. Eigentlich für eine Röhre ganz ordentlich, sind doch viele im Bereich um die 15 Watt...
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 24. Mrz 2016, 20:27
Moin,

die Frage ist, was möchtest Du mit einem Röhrenverstärker und den CM 10 ?

Wenn es um den Klang geht, lass es. Die CM 10 laufen super mit einem kräftigen, laststabilen Transistor.

Wenn es um die Optik geht auch ok. Dann sollte es ein kräftiger RV sein. Nette Teile gibt es u.a. von Octave,
Cayin, Ayon, ab und an kann man was nettes gebrauchtes von E.A.R abgreifen. Nur so als Beispiel.

Auch eine Lösung: Röhrenoptik! Mir gefallen z.B. die Hybridverstärker von Pathos (Classic One oder Logos) sehr gut.
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 24. Mrz 2016, 20:29
Technisch funktioniert das schon.

Ob Dir der Röhrenklang gefällt, kannst Du nur durch Probehören rausfinden.

Ein Röhrenverstärker ist kein Garant für guten Klang. Kann gefallen, muss aber nicht.
Darum rate ich strikt von einem Blindkauf ab. Unbedingt selber zu Hause in Ruhe testen.

Gruß
Georg
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 24. Mrz 2016, 20:34
B&W sagt selber zu den CM10, dass die Minimalimpedanz bei 3,1Ohm liegt. D.h. nach "gängiger Norm" dürften sie die nichtmal 4Ohm nennen (die Nennimpedanz darf maximal um 20% unterschritten werden, d.h. bei 4Ohm LS minimal 3,2Ohm betragen), das sind also eigentlich "3 Ohm" LS und schon gar keine 8Ohm.
Allerdings sieht man daran auch wie stark die Impedanzen den Teilen schwankt. Dieses Röhrenzeug aus dem letzten Jahrtausend reagiert da aber recht kritisch drauf.
Aber manche Leute mögen ja stark verbogenen Frequenzgang...
Octaveianer
Stammgast
#7 erstellt: 24. Mrz 2016, 21:01
@ Mickey Mouse: ich möchte niemanden jetzt zu nahe treten , aber ich weiß das Octave Geräte extrems stabil laufen und auch Messtechnisch mit modernen halbleiter Verstärker mithalten wenn nicht sogar teilweise "besser" da stehen.


@ Yahoo: Deine Auswahl an RV kann ich soweit zustimmen , mit einer Ausnahme , dem Cayin , dem geht meiner Erfahrung nach ziemlich schnell die Luft aus und "kackt ab"


Ich selber habe einen Octave V40 an einer Martin Logan ( Impedanz unter 2 Ohm und Wirkungsgrad 88db ) langezeit betrieben OHNE Probleme oder Ausfall



Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Von B&W 683 zu KEF XQ40 ?
Steher am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher passen zu mir?
MrHerr am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  3 Beiträge
Welche LS, AMP etc?
Deadblood am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  34 Beiträge
Passen die Lautsprecher zu dem Verstärker? *Verzweifelt*
xStephan am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  5 Beiträge
Regallautsprecher für den PC am Stereo AMP
aM-dan am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  15 Beiträge
Welche Lautsprecher passen zu Harman ?
ciorbarece am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  33 Beiträge
Lautsprecher von Charmante-Highend-Tante kaufen?
cooldolph1 am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  11 Beiträge
Internetradio mit aktiven Lautsprechern für die Küche
Toupman am 11.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  19 Beiträge
Alternativen zu Massenware wie Canton, B&W, Elac und die anderen.
firstandi am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  15 Beiträge
Probehören von Quadral Montan etc. in Raum Hamburg?
Belerovor am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Fatman

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedIlikebigboost_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.676
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.813