Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer A 777, GR 555 und F 550?

+A -A
Autor
Beitrag
David.L
Inventar
#1 erstellt: 26. Mai 2016, 11:47
Hallo Forenkollegen,

ich habe heute ein (wie ich glaube) gutes Angebot bekommen.
Mir wurde eine Pioneer A 777, CR 555 und der Tuner F 550 alles zusammen für 200€ angeboten.

Interesse hätte ich schon, da ich hier eh schon 2 Verstärker aus der "A" Serie habe den A 757 und 858, von daher würde der A 777 noch gut passeen.
Das Problem, man kann die Geräte nicht wirklich testen, nur via Strom. Der Verkäufer hat keine LS mehr. Und die Geräte nur über die Kopfhörerausgänge zu testen finde ich jetzt nicht so toll.
Gibt es irgend wie eine Möglichkeit die LS Ausgänge ohne LS zu testen.

Und, würdet Ihr bei dem Angebot zuschlagen?

Liebe Grüße,

David
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2016, 17:30
Du könntest einfach eigene LS mitbringen oder eben ein Mulitmeter nutzen um zu überprüfen ob Spannung anliegt (und die bei beiden Kanälen auch gleich ist).

Du solltest aber schon Interesse an mindestens zwei Geräten dieses Sets haben, sonst lohnt sich der Kauf nicht.
Da kommst du mit einem Yamaha AX596 günstiger
https://www.ebay-kle...er/469430705-172-464
Stereo33
Inventar
#3 erstellt: 28. Mai 2016, 08:48
Wenn der A-777 keinerlei Defekte oder Wartungsstau hat (hier sind besonders Relais und Regler zu erwähnen) ist allein dieser 200 € wert.

Du solltest dich etwas mit der Materie auskennen,
um zumindest diese oft notwendigen Wartungen durchführen zu können.
Sollten die Main-In-Brücken fehlen (können durch ein kurzes Cinchkabel ersetzt werden), wirst du nur auf "Direct" etwas hören.

Ein Kopfhörer reicht zum Testen völlig aus. Lass dir auch nicht erzählen der Verstärker würde "gut" klingen.
Verstärker klingen alle gleich oder zumindest sehr ähnlich. Ebenso Tuner. Entscheident für den Klang sind die LS und der Raum.

Ansonsten, Pioneer hat mit dieser Serie sehr wertige Komponenten gebaut, extrem robust!


[Beitrag von Stereo33 am 28. Mai 2016, 08:49 bearbeitet]
David.L
Inventar
#4 erstellt: 28. Mai 2016, 09:00
Hallo,

danke für Deine Antwort.


Wenn der A-777 keinerlei Defekte oder Wartungsstau hat (hier sind besonders Relais und Regler zu erwähnen) ist allein dieser 200 € wert


Nun ja, davon gehe ich aber sehr stark aus, dass der Verstärker noch keine Wartung hatte, macht doch eigentlich keiner, nur wenn ein Defekt vorlieget.


Ein Kopfhörer reicht zum Testen völlig aus


Bist Du Dir da ganz sicher?
Man hört und liest immer wieder, das über den Kopfhörerausgang alles gut funktioniert, aber über die LS Ausgänge eben nicht.

Danke für den Tipp mit den Brücken, dass kannte ich aber schon. Habe selber noch 2 Verstärker aus der A Serie. darum auch gerne den A 777.
Der mich 130€ kosten würde
Den Preis finde ich gut, nur ist der Verkäufer ganz schnell von alleine runter gegangen, was ich schon sehr komisch finde. Er wollte mir das Gerät schon fast aufschwatzen. Da werde ich dann immer etwas vorsichtiger.
Die Geräte scheinen im Keller zu stehen und nicht mehr in der Wohnung, angeblich zu wenig Platz.
Meine LS kann ich nicht wirklich mal eben selber mit nehme, zu groß und schwer.
Auf das Angebot den Verstärker bei mir zu testen ist er nicht eingegangen und hat das dankend verneint.

Mal gucken was ich mache.


oder eben ein Mulitmeter nutzen um zu überprüfen ob Spannung anliegt


Du meinst um den Ruhestrom zu kontrollieren? Denn wenn ich ein Signal (also Musik) drauf geben, wandern die Werte ganz schön und ein genaues Ablesen wird dann schwierig. Oder wie meinst Du das?
Zu mal das Messen des Ruhestroms keine genaue Angabe gibt, ob ein Kanal nicht richtig funktioniert, sieh dazu bitte meinen Reparatur Thread wo es um meinen A 757 geht. Denn bei meinem A 757 habe ich das Problem mit dem rechten Kanal sporadisch, dass konnte ich vorher nicht feststellen.

Liebe Grüße,

David

P.S Mit dem Löte und dem zerlegen der Schalter habe ich nicht das Problem, habe hier noch Schalter liegen die ich schon zerlegt und gereinigt habe, das Problem ist, dass der Verstärker komplett zerlegt werden muss und das Löten an dem Pioneer nicht wirklich eine Freude macht. Spreche da aus meiner eigenen Erfahrung die ich mit meinem A 858 gemacht habe. Wo gerne und schnell ein Lötauge flöte geht. Da muss ich noch mal ran und gucken was ich da machen kann. Ich bin kein Fachmann, eher der Laie. Das tauschen der Elkos geht noch, aber dann hört es bei mir leider auf


[Beitrag von David.L am 28. Mai 2016, 09:27 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#5 erstellt: 28. Mai 2016, 09:47
LS Ausgang A hat ein Relais, Ausgang B hat ein Relais, der KH-Ausgang müsste beim A-777 nochmal ein Relais haben.

Viele Verstärker haben kein Extra-KH-Relais. So kann es dann sein, dass über KH alles gut klingt,
aber das/die LS-Relais gereinigt werden müssen ,und dann eben Kontaktprobleme haben.
Mit dem KH kannst du also problemlos die Funktion der Vor/Endstufe sowie Regler und Schalter testen,
und in dem Fall noch das KH-Relais.

Die Dinger sind mit ihrer dünnen Silberschicht eben Fehlerquelle Nr.1 und extrem leicht selbst zu "warten"

Mit dem Multimeter auf AC kannst du an den Ausgängen prüfen ob Spannung anliegt.
David.L
Inventar
#6 erstellt: 28. Mai 2016, 09:59
Hallo,

danke für Deine Antwort und Tipps!


der KH-Ausgang müsste beim A-777 nochmal ein Relais haben.


So wie ich das beurteilen kann, hat der A 777 nur 2 LS Relais, die hinten an den LS Klemmen hängen (ganz beschissen da ran zu kommen )
Aber ein drittes Relais habe ich noch keines auf den Platinen ausfindig machen können.


Die Dinger sind mit ihrer dünnen Silberschicht eben Fehlerquelle Nr.1 und extrem leicht selbst zu "warten"


Du die würde ich aber neu kaufen. Die Mühe würde ich mir nur machen, wenn es diese Relais nicht mehr zu kaufen gäbe.


Mit dem Multimeter auf AC kannst du an den Ausgängen prüfen ob Spannung anliegt.


Mit oder ohne Signal (Zuspieler CD?


LS Ausgang A hat ein Relais, Ausgang B hat ein Relais,


Ich dachte er hat pro Kanal 1 Relais, wenn ich das jetzt so richtig verstehe, werden LS links und LS rechts über ein Relais gesteuert?
Oder verstehe ich hier jetzt etwas total falsch?

Liebe Grüße,

David
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 28. Mai 2016, 10:05
Ja natürlich sollte ein Signal anliegen, ansonsten sind es nur wenige mV.
Ein Relais schaltet je 2 Kontakte, also beide Seiten L/R.

Die großen X7X müssten auf der besagten Platine noch ein kleines 3. Relais haben.
Lass einfach A und B aus und höre ob beim Einschalten trotzdem etwas knackst.

Um daran zu kommen müssen auf der Rückseite links sämtliche Schrauben gelockert werden,
auf der rechten Seite abmontieren usw. dann kommt man recht gut an die Platine.
David.L
Inventar
#8 erstellt: 28. Mai 2016, 10:08
Ah ok, darum konnte ich das besagte dritte Relais nicht ausfindig machen. Man sieht zwar die beiden LS Relais, aber das kleine habe ich nicht gesehen.
David.L
Inventar
#9 erstellt: 28. Mai 2016, 10:13
Ich glaube Du hast recht mit dem dritten Relais.

http://www.ebay.de/i...1:g:ThoAAOSw2x1XKndW

Hier kann man schön sehen, was an Relais alles verbaut ist.

Liebe Grüße,

David
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer A-777
Haaasch am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker kompatibel mit Pioneer GR 777
JokerSmoker am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  6 Beiträge
Pioneer A-777 + JBL LX1000
electrix91 am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  5 Beiträge
Ersatz für Pioneer A-777
sloth0815 am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  16 Beiträge
Ersatz für Pioneer A-777
2KanalWohnung am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  21 Beiträge
Yamaha NS 777 oder NS 555
Hififan777 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  3 Beiträge
Nachfolger für Verstärker "Pioneer A-777" gesucht.
Schlappen. am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  19 Beiträge
Vollverstärker Pioneer A 777
Schutzzone am 18.07.2003  –  Letzte Antwort am 18.07.2003  –  2 Beiträge
Rotel RB-981 gegen NAD C-350, Yamaha AX-596, Pioneer A-777
RealC am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  6 Beiträge
Pioneer CT-777 passender Verstärker und CD-Player
jubluga am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.01.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Cowon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedhar5880
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.783