Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Dynavoice DF-8 (an DJM-350)

+A -A
Autor
Beitrag
Geschnetz
Neuling
#1 erstellt: 23. Jun 2016, 06:57
Hallo zusammen,

ich würde gerne Eure Meinung zu folgendem Konstrukt einzelner Komponenten einholen!

- 2 Technics SL 1210 MK2
- Pinoeer DJM-350
- Dynavoice DF-8

Da fehlt ein Verstärker!
Momentan ist mein alter Denon pma 500ae an dem DJM-350 angeschlossen, aber ich habe das Gefühl, dass dieser für die Dynavoice nicht so ganz ausreicht.
Steh ich mit dieser Meinung alleine da oder würdet Ihr hier auch etwas Anderes empfehlen?
Der Raum ist ca. 30m² groß, neben dem DJM-350 wird selten ein CD-Player und noch seltener ein Tape-Deck an dem Verstärker zu betreiben sein.
Das ist und bleibt eine Musikanlage - es würde sich also ein ordinärer Stereo-Verstärker anbieten. Oder doch eine Vor- und Endstufe? Oder ist das Blödsinn?

Ob neues oder gebrauchtes Gerät ist mir wurscht - bis 500€ sollte was drin sein, oder?
Bin für Ratschläge dankbar.
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2016, 15:11
Hallo,

Dein Verstärker genügt um nahezu jede Box - auch die DF-8 - so weit antreiben zu können, um im Rahmen anderer sehr viel wichtigerer Faktoren mehr oder weniger gut Musik hören zu können.

Dass der kleine Denon Verstärker hinsichtlich seiner Leistungsfähigkeit - in den allermeisten Fällen üblicher HiFi-Lautsprecher - nicht dazu in der Lage ist diese bis an den Rand ihrer Möglichkeiten und darüber hinaus antreiben zu können sollte aber klar sein.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, dann sind die folgenden Infos hilfreich:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Grundsätzlich tendiere ich dazu im Rahmen meiner Möglichkeiten einen möglichst kräftigen Verstärker einzusetzen. In der genannten Preislage finde ich einige Geräte von Yamaha hinsichtlich ihre Leistungsfähigkeit attraktiv.

Ich selbst empfinde aber leistungsstarke AVR mit einem leistungsfähigen Einmess- und Korrekturprogramm, umfangreicher Ausstattung und vielen Anschluss- und Verbindungsmöglichkeiten als die sehr viel bessere Wahl im Vergleich mit simplen Stereogeräten.

Was für Dich relevant und richtig ist, musst Du selbst heraus finden. Du kannst zu einem ganz anderen Schluss kommen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 23. Jun 2016, 15:13 bearbeitet]
Geschnetz
Neuling
#3 erstellt: 23. Jun 2016, 16:55
Da bedanke ich mich doch schon einmal sehr bei Dir.
Die hilfreichen Links hatte ich schon einmal in einem anderen Thread hier im Forum gefunden und gelesen, aber dennoch vielen Dank!
Ich schau mich natürlich generell schon ein wenig selber um, wollte aber eben von "Profis" eine Einschätzung einholen, um nicht evtl. komplett in eine falsche Richtung zu laufen. Und grundsätzlich gilt in diesem Forum ja ohnehin die Regel, dass wenn es einem gefällt, gefällt es einem. Auch wenn diese Tautologie eine Art "Totschlag-Argument" ist, stimmt es natürlich, dass subjektives Empfinden am Ende eben die größte Entscheidungshilfe ist.
So gesehen muss ich also mal den Denon stark belasten und sehen, ob er die Dynavoice genügend "füttert", richtig?
Danach mal nach Yamaha oder NAD oder Onkyo schauen?
Grüße,
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2016, 16:58

Yamaha oder NAD oder Onkyo schauen?


Da gibt es schon einige mehr, insbesondere wenn es auch ein gebrauchtes Gerät sein darf.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 23. Jun 2016, 17:18
Hallo,

so etwas könnte ich mir sehr gut vorstellen Akai AM-69 Überholt

LG
Geschnetz
Neuling
#6 erstellt: 23. Jun 2016, 17:26
Danke sehr! Schau ich mir mal an.
Für derlei Tipps bin ich immer gerne zu haben, deswegen hatte ich ja den Thread erstellt :-)
Merci!
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2016, 17:30
Warum ein Vollverstärker, da ein augenscheinlich Mischpult zum Einsatz kommt, reicht eine Endstufe völlig aus.

Je nach dem wie laut Du mit der DF-8 hören willst, wäre z.B. eine Monacor STA200D eine gute und günstige Wahl,
wenn es etwas mehr Leistung mehr sein darf gibt es noch die STA 400/800/1000 D oder die P Serie von Yamaha.

Mehr Verstärker fürs Geld und noch dazu neu dürfte meinen Erfahrungen nach nur schwerlich zu bekommen sein.
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 23. Jun 2016, 17:46
Gute Idee
Geschnetz
Neuling
#9 erstellt: 23. Jun 2016, 18:08
Klasse - vielen Dank.
Die erwähnten Geräte werd ich mal näher unter die Lupe nehmen.
Ich hatte halt so meine Bedenken mit einer Endstufe, da ich ja (wie erwähnt) von Zeit zu Zeit auch CD Player oder Tape Deck (ja, ich mag das) angeschlossen habe. Oder sehe ich das jetzt falsch und diese Endstufe kann das auch so? Hat ja RCA Anschlüsse, müsste dann ja eigentlich gehen, aber mit dieser Thematik habe ich mich bislang noch gar nicht beschäftigt...
Auf jeden Fall schon mal nett, dass ich mir ein paar Sachen anschauen kann...!
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 23. Jun 2016, 18:14
Die Quellgeräte werden an den Eingängen Deines Mischpultes angeschlossen, die Endstufe an den da für gedachten Ausgängen (Master Out) Deines Mischpultes.
Geschnetz
Neuling
#11 erstellt: 23. Jun 2016, 18:21
Ich Depp. Natürlich werden die an das Mischpult angeschlossen!
Werde eine Endstufe mal ernsthaft in Erwägung ziehen.
Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Multimediafähiger Verstärker für Dynavoice DF-8 (oder Verstärker + Zubehör?)
Lemalian am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  9 Beiträge
Yamaha A-S501 und DYNAVOICE Definition DF - 8
Germanius545 am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  10 Beiträge
Dynavoice DF-8 probehören?
Donsiox am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Boxen (200-400?) --> bei 800? geendet (Dynavoice Definition DF-8)
psyk0 am 12.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  38 Beiträge
Verstärker für Dynavoice DM-6
Gruffler am 22.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  6 Beiträge
Verstärker und Boxen für 350?
Mo3 am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  11 Beiträge
Verstärker für rund 350-400?
hawaitoast am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  23 Beiträge
Verstärker+Lautsprecher für ca. 350?
Voper am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  53 Beiträge
Stereo-Verstärker bis 350? gesucht
PhIL_28 am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  50 Beiträge
Verstärker bis 350? für Elac BS 243
FSprenger am 12.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Supertech
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.793