Multimediafähiger Verstärker für Dynavoice DF-8 (oder Verstärker + Zubehör?)

+A -A
Autor
Beitrag
Lemalian
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Dez 2013, 16:15
Hallo zusammen,

ich habe mich dazu entschieden, mir nächste Woche Dynavoice DF-8 zu bestellen.

Vorerst werde ich sie mit einem alten Sony STR-D265 testen, weil mir das Geld noch fehlt, um direkt mit einem "neuen" (alten?) Verstärker zu starten.

Ich bin kein PC- oder Multimediaheld, deshalb vielleicht doofe Fragen. Ich habe bereits die SuFu benutzt, komme aber nicht weiter...
Ich möchte folgendes (mit dem Verstärker?) Hifi-technisch nutzen können:
- TV (-> HDMI)
- DVD-Player, der auch (selten) als CD-Player genutzt wird (Cinch oder HDMI)
- Knackpunkt: PC, bzw. große Datenbanken an Musik, Film und Fotos
- evtl. Internetradio (ohne den PC laufen zu haben)

Nun zur Frage:
Was benötige ich dafür?
Mir sind folgende Verstärker über den Weg gelaufen: Onkyo TX-8050 und Yamaha R-N500. Sind sie eine Lösung dafür? Sprich können die beiden als Mediaplayer für Festplatten agieren, USB rein - los gehts? Zeigen mir dann die Verstärker auf dem TV eine Datenbank/Abspieldesktop? Habe es zwar nicht ganz verstanden, aber ist NAS eine Lösung dafür?
LAN-Kabel einstecken und Internetradio haben?
Taugen / reichen sie für die DF-8?

Oder wäre eine andere Variante sinnvoller: Gebrauchter Verstärker mit einer Art von Mediaplayer-Festplatte (wie und welche Art?)?
Internetradio ginge dann wohl nicht, oder? Außer über laufenden PC + Direktverbindung...
Welcher Verstärker wäre für die Df-8 zu empfehlen?


[Beitrag von Lemalian am 01. Dez 2013, 16:38 bearbeitet]
Lemalian
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 01. Dez 2013, 18:38
Sorry hatte zuerst aus Versehen zu früh auf erstellen geklickt.
So nu mit Text...

Vielen Dank im Voraus für jeden, der sich Zeit dafür nimmt!
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 01. Dez 2013, 19:11

Taugen / reichen sie für die DF-8?

Welcher Verstärker wäre für die Df-8 zu empfehlen?


Hallo Kai,

die DF-8 sind nicht wählerisch und spielen an jedem Verstärker gut, auch an kleinsten Röhrenverstärkern und D/T-Amps. Nicht ohne Grund bietet DV selbst zwei kleine D-Amps an.

Du kannst Dich also ganz auf Preis, Optik, Haptik und Ausstattung konzentrieren. Was ist mit irgendeinem AVR?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 01. Dez 2013, 19:13 bearbeitet]
Lemalian
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 01. Dez 2013, 19:25
Hi Tywin,

AVR = Surround-Receiver, oder?

In einem anderen Fred hatte ich ja noch die Frage offen, aber ehrlich gesagt, solls das nicht werden.
Ich denke 5.1 oder 5.0 - wie auch immer - lässt sich bei mir schlecht stellen und ein AVR mit guten Stereo-Qualitäten scheint recht teuer zu werden. Soweit ich das richtig verstanden habe... Wie kommst du auf einen AVR?

Deswegen suche ich einen "normalen" Stereo-Receiver, der die DF-8 schön zum klingen bringt. Andererseits bracuhe ich eine Lösung zu der Netzwerk / Multimediageschichte. Wenn ich die beiden Fragestellungen mir anschaue, steige ich nich mehr ganz durch, was da am geschicktesten wäre und wie ich das umsetzen soll...
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 01. Dez 2013, 19:47

AVR = Surround-Receiver, oder?


Ja.


und ein AVR mit guten Stereo-Qualitäten


Ein AVR ist ein Verstärker mit zusätzlichen Endstufen und zusätzlicher Ausstattung. Über die Stereoqualität sagt das nichts aus. Vorteil von AVRs ist es, dass sie in viel größeren Stückzahlen gefertigt und verkauft werden als "exotische" Stereogeräte und somit günstig hergestellt und verkauft werden können.


Deswegen suche ich einen "normalen" Stereo-Receiver, der die DF-8 schön zum klingen bringt.


Wie schon mehrfach geschrieben, den DF-8 ist der Verstärker egal. Das folgende Gerät ist leistungsmäßig schon massiv überdimensioniert:

2 X 50Watt Class D Audio Amplifier - TDA7492 +19V adapter

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1438.l2649

Mach Dir das klar und entspann Dich bezüglich des Verstärkerkaufs. Du hast bezüglich der DF-8 die freie Auswahl, es geht somit nur um Dich und deine Bedürfnisse.

P.S.:

Ich würde mir z.B. einen Stereoreceiver Sherwood RX-772 oder einen AMC X7i kaufen. Lieber noch einen schicken gebrauchten Klassiker. Für mich, nicht für die DF-8. Bei anderen Lautsprechern sieht das aber vielleicht ganz anders aus. Ich habe noch nie so genügsame Lautsprecher kennengelernt wie die DF-8 (mit Ausnahme der Dali Zensor 1).


[Beitrag von Tywin am 01. Dez 2013, 20:19 bearbeitet]
Lemalian
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Dez 2013, 22:07
Ok, ich enspann mich mal bzgl. der Leistung vom Receiver...

Ich kenne es aus einem Fischforum so, dass viele miteinander schreiben. Hier habe ich scheinbar dich. Ich danke dir vielmals dafür!! Wollte das aber dennoch mal anmerken..

Ich habe das soweit verstanden, dass die DF-8 keinen großen Anspruch hat.
Mein Problem ist ein anderes:
"- Knackpunkt: PC, bzw. große Datenbanken an Musik, Film und Fotos
- evtl. Internetradio (ohne den PC laufen zu haben)
Nun zur Frage:
Was benötige ich dafür?"

Vielleicht ist es so sonnenklar und ich zu doof um es zu verstehen...?
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 01. Dez 2013, 22:11
Das können so ziemlich alle AVR und BD-Player wenn dein Netzwerk (insbesondere ggf. eingebundene Windoofs 8 Rechner) mitspielt. Ein Denon AVR-X1000 tuts da z.B.


[Beitrag von Tywin am 01. Dez 2013, 22:14 bearbeitet]
Lemalian
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Dez 2013, 01:47

DLNA 1.5 zertifiziert
Der AVR-X1000 kann nicht nur Musik via AirPlay entgegennehmen, er beherrscht auch die Wiedergabe von Musik vom DLNA-Medienserver ( MP3-, WMA-, AAC-, ALAC-, WAV- und sogar hochaufgelöste FLAC-Dateien bis zu 24 Bit, 192 kHz), wie z.B. einer Netzwerkfestplatte (NAS), einer freigegebenen Musikbibliothek auf Ihrem PC oder einem Smartphone bzw. Tablet.


Das hat unser TV auch. Was bedeutet das nur - DLNA-Medienserver? Wie richtet man sowas ein?
Ein NAS klingt auch sehr interessant. So wie ich es verstanden habe, eine externe Festplatte, auf die alle Geräte (z.B. TV, Hifi, PC) zugreifen können und die gleichzeitig simultan läuft, synchronisiert wird? Auch keine Ahnung, wie man sowas einrichtet...
Aber klingt sehr gut!

Habe Win XP: Macht das mir bei solchen Anwendungen Probleme?

Jetzt kitzelst du mich ganz schön mit dem Denon...


Ein AVR ist ein Verstärker mit zusätzlichen Endstufen und zusätzlicher Ausstattung. Über die Stereoqualität sagt das nichts aus. Vorteil von AVRs ist es, dass sie in viel größeren Stückzahlen gefertigt und verkauft werden als "exotische" Stereogeräte und somit günstig hergestellt und verkauft werden können.

Die anfangs genannten Onkyo und Yamaha sind für dich Exoten und unnötig teuer, wenn man ihre Leistung ins Auge nimmt?
Der X-1000 ist mit seinen 300€ genauso gut wie ein 300€ Stereo-Receiver, obwohl er wesentlich mehr leisten muss (mehrere Verstärker, Einmesstechnik, etc...)?
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 02. Dez 2013, 11:36
Hallo Kai,

Ich kann Dir nur schreiben, welche Geräte angabegemäß grundsätzlich deine Anforderungen bezüglich Netzwerkfähigkeit erfüllen. Bei der Einrichtung, Bedienung und Nutzung deines Netzwerkes und der eingebundenen Geräte kann ich Dir nicht helfen.


Jetzt kitzelst du mich ganz schön mit dem Denon...


Der AVR-X1000 ist ein beliebiges günstiges Gerät welches die gewünschte Netzwerfunktionalität mitbringt. Der Denon hat auch ein Einmessprogramm, was sonst eher in etwas teureren Geräten zu finden ist. Ob das Gerät die Anschlussmöglichkeiten hat die Du haben willst, musst Du schon selbst nachschauen.

Zu allen Geräten findest Du z.B. die Bedienungsanleitungen im Web.


Die anfangs genannten Onkyo und Yamaha sind für dich Exoten und unnötig teuer, wenn man ihre Leistung ins Auge nimmt?


Nein, alle Stereogeräte sind nmM Exoten im Vergleich mit den hauptsächlich nachgefragten/verkauften Multimedia-Mehrkanalgeräten. Mir ging es darum Dir klarzumachen, dass die DF-8 auch an einem Einsteiger AVR perfekt läuft und Du diese zumeist günstigen Geräte nicht ausschließen musst.

Wenn Du in mein Profil schaust, dann findest Du dort eine Vielzahl verschiedener Verstärker(+AVR) + Lautsprecher und ich habe/hatte/kenne Lautsprecher die bezüglich des Verstärkers wählerisch sind und für die ich meine AVR und kleineren Verstärker nicht nutzen würde wenn ich guten Klang in jeder Lage haben will.

Es schadet auch nicht ein stärkeres gutes Gerät zu kaufen, wenn Du das Geld über hast. Nur bauchst Du es nicht für die DF-8.


Der X-1000 ist mit seinen 300€ genauso gut wie ein 300€ Stereo-Receiver,


Definiere doch mal was für Dich "gut" bedeutet. Da haben wir sicher unterschiedliche Auffassungen. Ich würde z.B. (gilt nicht für Schaltverstärker mit Schaltnetzteilen) nach dem Gewicht und der Leistungsaufnahme schauen um einen ersten Eindruck zu bekommen, ob die Geräte gut sind.

Wenn ich z.B. an meine inzwischen verkauften Cabasse Minorca, an meine Cabasse Goelette, an die Cabasse Bora, an die Wharfedale Diamond 10.1 und an meine Denon SC-M39 denke, würde ich erwarten, dass keines der von Dir und mir genannten Einsteigergeräte diese Lautsprecher in jeder Lage gut versorgen kann. Das müsste ich dann "sehr kritisch" ausprobieren und wäre dann möglicherweise positiv überrascht.

VG Tywin

________


[Beitrag von Tywin am 02. Dez 2013, 11:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Dynavoice DF-8 (an DJM-350)
Geschnetz am 23.06.2016  –  Letzte Antwort am 23.06.2016  –  11 Beiträge
Verstärker für Dynavoice DM-6
Gruffler am 22.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  6 Beiträge
Dynavoice DF-8 probehören?
Donsiox am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Boxen (200-400?) --> bei 800? geendet (Dynavoice Definition DF-8)
psyk0 am 12.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  38 Beiträge
Yamaha A-S501 und DYNAVOICE Definition DF - 8
Germanius545 am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  10 Beiträge
Welcher Verstärker/Welches Zubehör
CrackMan am 30.06.2003  –  Letzte Antwort am 02.07.2003  –  9 Beiträge
Verstärker + Zubehör gebraucht!
stefan.binder am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  14 Beiträge
Verstärker für MA RS 8
am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  7 Beiträge
verstärker
dark--eyes am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  2 Beiträge
verstärker
flash09bvb am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • DALI
  • Denon
  • Yamaha
  • Wharfedale
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.052 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedCatschi
  • Gesamtzahl an Themen1.365.470
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.006.776