Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstiger Verstärker für Yamaha NS-s34

+A -A
Autor
Beitrag
Craiven
Neuling
#1 erstellt: 23. Aug 2016, 19:04
Moin zusammen

Für unser neues Wohnzimmer (ca. 25qm) bin ich derzeit auf der Suche nach einer gebrauchten Befeuerung für Yamaha NS-s34 Boxen, die ich von meinem Vater übernommen habe. Im Gesamtpaket im Wohnzimmer meiner Eltern hat mir der Klang der Boxen sehr gefallen. Leider gibt die Suche nicht viel her, da die Boxen nun immerhin schon 22-23 Jahre alt sind.

Ob es sich bei der Befeuerung um einen Verstärker oder einen Reciever handelt, ist nicht entscheidend, wobei ich dem Reciever schon einen kleinen Pluspunkt zusprechen würde. Im Endeffekt soll die Anlage vorwiegend zum Musik hören verwendet werden und die schwammigen TV-Lautsprecher ersetzen.

Ich bin gespannt auf Eure Empfehlungen für die genannten Boxen. Gebraucht möchte ich die 100€ Marke nur im Zweifelsfalle überschreiten, beim Umzug kommen ohnehin genügend Kosten zusammen Es wäre Klasse, wenn ihr kurz 1-2 Worte dazu verlieren könntet, warum ihr das jeweilige Produkt empfehlt.

Edit: eine Fernbedienung ist mir ebenfalls wichtig!

Edit 2: Ich bin beim stöbern bei einem renommierten Kleinenanzeigen Portal auf 2, meiner Meinung nach interessante Angebote gestoßen die bei mir quasi ums Eck stehen.

1) Onkyo TX-SR605 für 79€ VB

https://www.ebay-kle...r/510728841-172-3098

2) YAMAHA RX-V596RDS 5.1 für 49€ VB

https://www.ebay-kle...r/510733957-172-3098

Was haltet ihr von den Modellen zum jeweiligen Kurs? Sind die Receiver empfehlenswert?

Viele Dank im voraus,

Malte


[Beitrag von Craiven am 23. Aug 2016, 19:44 bearbeitet]
Janine01_
Inventar
#2 erstellt: 23. Aug 2016, 20:18
Ich halte von den Teilen rein garnix da kaufst du die Katze im Sack der Onkyo wird mit 7x90Watt angepriesen wenn du dort wirklich 7 Boxen drann hängst dann kommen unterm Strich noch ca. 15Watt pro Kanal raus.
Und der Yamaha naja 49€ was meinst du was du für den Preiß bekommst ?????
Wenn dir die beiden Geräte nach 3 Monaten kaputt gehen fängst du wieder von vorne an. Wer billig kauft,kauft 2X.
Leg noch etwas drauf und schau dir den Pio mal an da hast du ein Jahr Garantie http://www.ebay.de/i...2:g:bSMAAOSwgZ1XvIMk und der hat reichlich Power für deine Yamaha.
Wenn gebraucht kaufen dann schon vernünftig.
Craiven
Neuling
#3 erstellt: 23. Aug 2016, 20:44
Na dafür bin ich ja hier Danke für deine schnelle schnelle Antwort. Im Endeffekt soll der Verstärker/Receiver einfach 2 Boxen speisen. Wenn in ein paar Jahren ausgebaut werden soll, dann ist es wohl an der Zeit mal einen Rundumschlag zu machen und etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, für den Moment suche ich "nur" eine angenehme Übergangslösung.

Ist im Bereich bis 100€ kein Receiver zu finden, den du mit gutem Gewissen empfehlen kannst?

Edit: Die Bemaßung vom Pioneer fällt sehr üppig aus ... mit einer Tiefe von 43 cm passt der beim besten Willen nicht ins Regal ...

Viele Grüße,

Malte


[Beitrag von Craiven am 23. Aug 2016, 20:54 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 23. Aug 2016, 21:26
Sag mal was zu geplanten Signalquellen. Was für Eingänge brauchst du?

Für die Boxen muß es nun wirklich nicht super-ultra-mega sein.

1) ist wahrscheinlich nur deshalb so günstig, weil niemand besonders scharf auf die Onkyo-typischen HDMI-Board-Probleme ist. Kein Wunder, das müßte noch die Zeit gewesen sein, wo man auf den Dingern gut Eier braten konnte, wohlgemerkt bei freier Aufstellung...

2) ist einfach mittlerweile ein alter Knochen aus Dolby-Digital-Zeiten (ca. 2000), sonst grob gleiche Liga. Brauchbar aber allemal. Die Verstärkerschaltung ist vielleicht nicht ganz so rausch- und verzerrungsarm wie bei den seinerzeitigen Stereo- und Vollverstärker-Kollegen, aber noch im Rahmen. (Den Specs nach ist das Grundrauschen immer noch ziemlich niedrig, da gab es seinerzeit auch ganz andere Rauschbomben. *hust* Kenwood *hust*) Dazu gibt es noch einen analogen Mehrkanaleingang, der sich für den Betrieb mit einem Rechner als nützlich erweisen könnte. Wenn die Relais noch brav Kontakt geben, kann man den schon nehmen.


[Beitrag von audiophilanthrop am 23. Aug 2016, 21:28 bearbeitet]
Craiven
Neuling
#5 erstellt: 24. Aug 2016, 16:56
Im Prinzip reicht es mir wenn ich mit zwei Cinch Eingängen in den Verstärker/Receiver kann. Einmal vom TV und einmal von Tablet/PC/Notebook/irgendwas.

Ich suche auch nicht die eierlegende Wollmilchsau für 50€, lediglich eine Lösung mit der man angenehm mal Musik hören und Filme gucken kann.
Habt ihr noch weitere Vorschläge für empfehlenswerte Produkte?


Viele Grüße,

Malte


[Beitrag von Craiven am 24. Aug 2016, 16:57 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#6 erstellt: 24. Aug 2016, 17:31
Hi,

für dein Vorhaben brauchst Du doch keinen AVR, einen soliden Stereo- Receiver mit ca. 30 cm Tiefe und deutlich unter 100 € findest Du reichlich, natürlich auch mit FB.
Da, nach deinen Angaben, dir zwei Cincheingänge reichen, gehe ich davon aus, dass dein TV u. PC analoge Cinch-Ausgänge hat, dass muss vorab eindeutig abgeklärt werden.

Einer von vielen, wenn´s ein Receiver sein soll,:X

https://www.ebay-kle...0/506288083-172-1893

Hans
Craiven
Neuling
#7 erstellt: 24. Aug 2016, 17:55
Hallo Hans, meinem lakaienartigen Wissen nach zu urteilen sollten es sowohl PC als auch beim TV analoge Ausgänge sein die ich nutze.

Grüße,

Malte
dialektik
Inventar
#8 erstellt: 24. Aug 2016, 18:07
Wenn der TV aus den letzten 5-6 Jahren ist, hat er mit höchster Wahrscheinlichkeit keine Cinch-Ausgänge mehr.
Aber wenn es kein Billigst-/Einstiegsmodell ist, sollte er einen Kopfhöreranschluss haben
Craiven
Neuling
#9 erstellt: 24. Aug 2016, 18:12
Ja Köpfhörerausgang ist vorhanden und der soll auch bei beiden Geräten genutzt werden. Ist doch ein analoges Signal oder irre ich mich da?

Gruß,

Malte
tinnitusede
Inventar
#10 erstellt: 24. Aug 2016, 18:15
da musst Du dir natürlich sicher sein, speziell die neueren TV haben in der Regel einen optischen Digitalausgang, aber zur Not gibt es aber preiswerte Converter, die dazwischen geschaltet werden.

In welchem PLZ-Bereich wohnst du denn?
hier wäre auch ein neuerer Verstärker mit FB

https://www.ebay-kle...-/510604645-172-4488

Hans
Craiven
Neuling
#11 erstellt: 24. Aug 2016, 18:17
Bin mir absolut sicher, da ich den Ausgang am alten Verstärker (Yamaha RX-385) auch genutzt habe

266xx, Ostfriese
tinnitusede
Inventar
#12 erstellt: 24. Aug 2016, 19:38
bei dir in der Nähe ist nichts zu finden was passen könnte, es wir dann wohl auf einen Versand drauf hinauslaufen. Der Denon PMA520ae ist noch nicht alt und mit FB, auch ist er von den Abmessungen ok.
Wenn Receiver, dann Onkyo TX 7830/9031, oder Yamaha RX 793, wäre meine Wahl,

Hans
Craiven
Neuling
#13 erstellt: 24. Aug 2016, 19:50
Prima, das sind ja schonmal ein paar Geräte nach denen ich Ausschau halten kann Vielen Dank für Eure Unterstützung, werde alsbald Berichten was es geworden ist!

Grüße,

Malte
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 24. Aug 2016, 20:14
Hallo Malte,

Craiven (Beitrag #1) schrieb:
1) Onkyo TX-SR605 für 79€ VB
https://www.ebay-kle...r/510728841-172-3098

das ist ein richtig kräftiges Gerät das im Stereobetrieb über 100W an 8Ohm bei 20Hz-20kHz und 0,08% THD leistet.
Das Einmesssystem ist Müll, wenn du das nicht brauchst bekommst du einen prima Verstärker für kleines Geld.

Janine01_ (Beitrag #2) schrieb:
der Onkyo wird mit 7x90Watt angepriesen wenn du dort wirklich 7 Boxen drann hängst dann kommen unterm Strich noch ca. 15Watt pro Kanal raus.

Was für ein Unsinn, kennst du das Gerät, hattest du mal einen Onkyo dieser Klasse zu Hause ? Mit Sicherheit nicht.

Leg noch etwas drauf und schau dir den Pio mal an da hast du ein Jahr Garantie

Falsch, er hat überhaupt keine Garantie, sondern 12 Monate Gewährleistung, da gilt nach 6 Monaten die Beweislastumkehr

Wenn gebraucht kaufen dann schon vernünftig

Du meinst also ein 25 Jahre alter Pioneer für den der Händler 6 Monate Gerade steht ist vernünftig ?

Du meine Güte....

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YAMAHA NS-S34 oder doch Tuby Bausatz?
Willy-Wacker am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für Yamaha NS-555
zappodrom am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  12 Beiträge
Verstärker für LS Yamaha NS-G30 Gesucht
symbolinsight am 14.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  9 Beiträge
Yamaha NS-G40 + welchen günstigen Verstärker?
Z4rc am 30.08.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  20 Beiträge
YAMAHA NS-525F (Lautsprecher) + YAMAHA RX-797 (Verstärker)
zmikhail am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  9 Beiträge
Welchen Verstärker für Yamaha NS-9393 (150/300W 8Ohm)
lorenz123 am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  8 Beiträge
Yamaha NS-555 passender verstärker
Namorr am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2011  –  23 Beiträge
Günstiger Verstärker
zijo am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  6 Beiträge
Yamaha AX-396 & Boxen NS-333
gcxSenbei am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  2 Beiträge
genelec 1029 oder yamaha ns 10m
pidi am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedstephnane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.488