Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche aktive Nahfeldmonitore zum Musikhören.

+A -A
Autor
Beitrag
Sergeant_Soy
Neuling
#1 erstellt: 16. Sep 2016, 10:22
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach aktive Nahfeldmonitoren zum musikhören im Zimmer. Bin ein absoluter Nichtkenner was das Thema angeht und hoffe hier einige hilfreiche Tipps zu bekommen.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
~ 200
-Wie groß ist der Raum?
~ 15 - 20qm
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Auf ein Cupboard in der Mitte des Raumes oder Stativen
-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Aktive Nahfeldmonitore
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
egal
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein - wird aber bei Bedarf noch angeschafft.
-Welcher Verstärker wird verwendet?
Nein
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Primär alles was die Stromgitarre hergibt - von Stonerrock bis Black Metal über klassischen Rock.
-Wie laut soll es werden?
Zimmerlautstärke und ein bisschen mehr
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Ich hab keine Ahnung
-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ebenfalls keine Ahnung
- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Momentan Palo Alto - zu wenig "Bums" - bei Bässen und höherer Lautstärke unsauber.
-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein
- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Regensburg + 100km


Hab mich mal bei Thomann umgesehen und einige Monitore rausgesucht und wäre dankbar über Tipps wo ich das Beste Preisleistungsverhältnis finde.

Primär werde ich ein Tablet oder den Laptop als Quelle benutzen. Später wird auch noch ein Schallplattenspieler mit dran geklemmt. Dazu hätte ich noch eine Frage: Brauche ich für das Abspielen über Tablet/Handy/PC einen Mischpult oder kann ich direkt über Klinke in die Boxen gehen? Was für Kabel werden noch benötigt?

https://www.thomann.de/de/mackie_cr4.htm

https://www.thomann.de/de/marantz_studioscope_4.htm

https://www.thomann....ef=prod_rel_396097_1

https://www.thomann.de/de/maudio_bx5_d2.htm

https://www.thomann.de/de/swissonic_asm7.htm

Danke für alle Antworten! Ich bin wie gesagt absolut unerfahren und mit dem Angebot schlichtweg überfordert.


[Beitrag von Sergeant_Soy am 16. Sep 2016, 10:26 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#2 erstellt: 16. Sep 2016, 16:04
Wenn auf jeden Fall später noch ein Subwoofer dazu kommt, ist ein LS wie z.B. die Swissound ASM 5 mMn besser geeignet,
sollen die LS auch ohne Subwoofer für den nötigen Bass Druck sorgen, ist die ASM 7 oder LS mit 8" Chassis wohl erste Wahl.

Allerdings hängt das immer von den persönlichen Ansprüchen ab und wenn man wie Du bisher nur mit sogenannten Brüllwürfel
gehört hat, ist die Swissound ASM 5 sicherlich schon ein riesiger Schritt nach vorne, auch was den fehlenden "Bums" angeht.

Die beiden Swissound Modelle bieten mMn viel LS fürs Geld, wenn Du das Tablet/Handy/Laptop kabellos mit dem LS betreiben
willst, empfehle ich einen Bluetooth Empfänger, so sparst Du dir die lästige Verkabelung bzw. Umsteckerei der Zuspieler.

Der Bluetooth Empfänger wird mit einem Adapterkabel (Länge beachten) direkt an den beiden LS angeschlossen, Beispiel
Sergeant_Soy
Neuling
#3 erstellt: 17. Sep 2016, 11:15
Danke schonmal für deine Hinweise.

Die ASM sind bisher auch meine Favoriten - bisher nur positives gelesen und ich werde wahrscheinlich mit allem besser fahren als mit meinen jetztigen Teilen.

Ich bin mir noch unsicher ob ich den 5er oder 7er nehmen soll. Ich werde meistens auf Zimmerlautstärke oder etwas drüber Musik hören. Wo liegt der Unterschied zwischen beiden? Ist die Qualität eine andere oder erzeugt die größere Membran einfach mehr "Druck"? Hier wären noch ein paar Worte hilfreich.

Der Subwoofer wird angeschafft wenn ich merke, dass ich ihn brauche. Wenn ich mit den Boxen im Betrieb so zufrieden bin - lass ich es bleiben.

Eine Frage habe ich noch zur Aufstellung der Boxen. Ich bin am überlegen wie ich und auf was ich die Boxen am besten stellen werde. Gibts es hierbei etwas zu beachten? Können die Monitore direkt an der Wand "kleben" oder sollten sie frei stehen?

Danke auch für die Links! Hast du noch einen Tipp für ein Mischpult oder Mixer für meine Bedürfnisse? Wie gesagt kommt auch noch ein Plattenspieler mit dran.

Danke und schönes Wochenende!
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 17. Sep 2016, 11:25
Nun, wenn man oft leise hört wäre natürlich eine Loudness Funktion sinnvoll,
mit einem zusätzlichen Subwoofer kann man das ebenfalls gut kompensieren.

Stichwort Psycho Akustik.

Die ASM 7 bietet natürlich durch die größeren Chassis mehr "Reserven" aber in
Kombination mit einem Sub halte ich persönlich die ASM 5 für die bessere Wahl.

Lautsprecher Aufstellung

...und hier noch ein paar günstige Mixer falls du sowas meinst!
Sergeant_Soy
Neuling
#5 erstellt: 17. Sep 2016, 12:51
Super schnelle Antwort - danke!

Letzte Fragne, dann bin ich eigentlich mit meiner Entscheidung durch.

Wo darf ich die ASM 5 oder 7 im qualitativ verorten? Gäbe es noch gleichwertige Alternativen die ich übersehen habe? Und wieviel mehr müsste ich in Boxen investieren um einen merkbaren Unterschied zu bekommen?
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 17. Sep 2016, 13:26
Wenn du noch 89 € drauflegen würdest: http://hebasound.de/...05-absorber-set.html
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2016, 13:58
Ob sich der Preisunterschied zur JBL wirklich lohnt oder wo die Swissound einzuordnen sind, kann nur ein persönlicher Vergleich zeigen.

Ich kenne jedenfalls für den Preis der ASM 5 keine Alternative, aber das ist natürlich auch immer eine Frage des persönlichen Geschmack
und Anspruch, für ein paar Euro mehr gibt es noch die ESI Unik 05 Plus die mir persönlich ein wenig besser gefallen als die ASM 5 bzw. 7.

Aber wie gesagt, das ist alles Geschmackssache.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Nahfeldmonitore zum Musikhören
*vincentvega* am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  7 Beiträge
Nahfeldmonitore - zum Musikhören geeignet?
Backgroundworld am 22.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  6 Beiträge
aktive nahfeldmonitore gesucht!
limer am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  13 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore am PC für max. 500?
Guenselmann am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  13 Beiträge
sehr kompakte aktive nahfeldmonitore gesucht
the_mod am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  5 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore - die richtige Wahl?
TheHighway am 03.04.2014  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  16 Beiträge
Suche Aktive Nahfeldmonitore/ Soundsystem für PC
Klang_b am 21.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  3 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore bis 400 Euro Empfehlung!
Davut88 am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  3 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore bis 500 Euro - nur welche?
zaedes am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  13 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore für 120?
mons am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 157 )
  • Neuestes MitgliedChupethino
  • Gesamtzahl an Themen1.344.957
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.567