Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Receiver ist gut?

+A -A
Autor
Beitrag
guzzi97
Neuling
#1 erstellt: 20. Dez 2004, 10:08
Hallo,

ich möchte mir einen Receiver mit CD Player kaufen. Ich habe hochwerige Lautsprecher "Audio Physic Virgo" die haben vor 12 Jahren 6000.- DM gekostet.
Mittlerweile kenne ich mich in den Bereich nicht mehr aus. Ich wollte für Receiver und CD Player max. 1000.- € ausgeben. Taugt Harman/Kardon HK 3480 RDS was?
Wer kann mir Empfehlungen geben.
Vielen Dank
Guzzi 97
Denonfreaker
Inventar
#2 erstellt: 20. Dez 2004, 10:45
hi guzzi 97

Allererst warum ein reciever? kann es auch einen stereo amp sein evt mit tuner? den manche stereo amp besser klingt als manche receiver.

denn die boxen verdienen was gutes und 1000 euro ist ein schoner betrag, muss es neu sein oder darf gebraucht auch??
guzzi97
Neuling
#3 erstellt: 20. Dez 2004, 11:30
Hallo,
ich bin da recht offen. Neu sollte es aber schon sein. Aber ich weiß nicht was so richtig gut ist. Der Harman Kardon 3480 hat mir zumindest von der Optik ganz gut gefallen.
Viele Grüße
Guzzi 97
Colt23
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Dez 2004, 11:57
Hi guzzi 97

In der Preisklasse von €1000 würde ich mir auf jedenfall die Cambridge Azur Serie anhören. Top Verabeitung, super Design und in dem Preissegment eine klanglich sehr gute Alternative.

Gruß Thomas
guzzi97
Neuling
#5 erstellt: 20. Dez 2004, 12:57
Vielen Dank für den Tip. Ich werde mir den Cambride Azur Receiver und den Verstärker mal in Frankfurt anhören.
Grüße
Guzzi 97
marantz-fan
Stammgast
#6 erstellt: 20. Dez 2004, 14:14
Hallo zusammen,


Colt23 schrieb:
In der Preisklasse von 1000 Euro würde ich mir auf jedenfall die Cambridge Azur Serie anhören. Top Verabeitung, super Design und in dem Preissegment eine klanglich sehr gute Alternative.

naja, da gehen die Meinungen scheinbar ziemlich auseinander. hifiaktiv (er kennt die Geräte als Händler sicher besser als unsereins) schrieb in diesem Thread unter anderem folgendes:


hifiaktiv schrieb:
Eigentlich kann man T+A mit Arcam nicht vergleichen und noch weniger mit Cambridge oder Creek. Das sind einfach unterschiedliche Klassen.
Cambridge ist für mich das minderwertigste Produkt, ich hatte auch schon genug Probleme damit. Die Geräte sind einfach schlampig gebaut.

Ansonsten stimme ich Denonfreaker zu, Deine Boxen haben was vernünftiges verdient. Wenn es neu sein soll, musst Du wohl auf Verstärker+Tuner ausweichen. Der Harman ist einer der wenigen Stereo-Receiver, die überhaupt noch gebaut werden. Der ist sicher nicht schlecht, aber ich halte ihn für die Audio Physic unterdimensioniert. Wenn Verstärker, Tuner und CD-Player neu sein sollen, wird es bei 1000 Euro allerdings schon eng. Ich würde dann Tuner oder CD-Player später dazu kaufen oder vielleicht doch mal auf dem Gebrauchtmarkt gucken. Da gibt es nämlich dank des "Surround-Fiebers" jede Menge guter Stereo-Geräte!

Gruß, Dirk


[Beitrag von marantz-fan am 20. Dez 2004, 14:15 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#7 erstellt: 20. Dez 2004, 15:11
Hallo Dirk,

na, wollen wir unserem ratsuchenden Freund nicht doch vielleicht einen Vintage-Marantz Receiver empfehlen (angesichts der Tatsache, daß wir beide wissen, wie gut die Dinger - im überholten Zustand - sind). Ich hatte bei Deinem Eintrag so den Eindruck, daß Du an was derartiges dachtest, aber - da er ja 'was Neues' will, Dich doch erst mal 'zurückgehalten' hast. Also guzzie97, das wäre meine Empfehlung für Deine 'Audio-Physic's: Hol Dir einen 70er Jahre Marantz-Klassik Receiver, ab 2270 aufwärts (bei dem gen. Budget wäre sogar ein 2325 drin!), lass ihn professionell überholen u. erfreue Dich am guten Klang/Empfang, Leistung und Optik ('Blue-Glow'). Eine Empfehlung, wo Du 'was Gescheites' her bekommst, kann ich Dir auf Nachfrage gerne geben.

Gruß

Bernhard
marantz-fan
Stammgast
#8 erstellt: 20. Dez 2004, 15:53

Jeremy schrieb:
Hol Dir einen 70er Jahre Marantz-Klassik Receiver, ab 2270 aufwärts (bei dem gen. Budget wäre sogar ein 2325 drin!), lass ihn professionell überholen u. erfreue Dich am guten Klang/Empfang, Leistung und Optik ('Blue-Glow').

Dem ist nichts hinzuzufügen, was klanglich Besseres gibt es nicht für's Geld, Optik und Haptik sind ohnehin ein Traum!

Aber ich weiß auch, dass so ein 70er Jahre Receiver nicht jedermanns Sache ist, ein bisschen Liebhaberei gehört schon dazu! Deshalb habe ich mich mit diesem Tipp etwas zurückgehalten, da guzzi97 ja offensichtlich was Neues sucht. Zudem sind die guten alten Marantze in Sachen Bedienungskomfort (Fernbedienung, Stationstasten etc.) natürlich auch nicht so komfortabel. Aus diesem Grunde bin ich übrigens auch "fremdgegangen" und habe mir für's Wohnzimmer einen Revox bestellt - das ändert aber nichts daran, dass ich Marantz-Fan bleibe...
Gruß, Dirk
guzzi97
Neuling
#9 erstellt: 20. Dez 2004, 19:10
Hallo,
erstmal Danke für die vielen Tips.
Ich suche schon was "Neues" obwohl ich es sicher glaube das die alten Verstärker sich bestimmt klasse anhören. Aber ich bin nicht so ein Profi um die Komforteinbußen in kauf zu nehmen. Ich habe so 1000.- € brauche RDS und Fernbedienung das ganze soll natürlich noch schön aussehen und sich mit meinen Audio Physic gut und warm anhören.
Cambridge Azur scheint es nicht in Frankfurt zu geben. Ihr meint der Harman/Kardon 3480 wäre nicht so das richtige für meine Audio Physic. Mit CD Player kostet der so 750.- €. Wer weiß eine Alternative?
Viele Grüße
(Guzzi97)
Ralph
hifiaktiv
Inventar
#10 erstellt: 20. Dez 2004, 21:22
Ich kann Dir mit gutem Gewissen NAD empfehlen. Ob sie Dir optisch gefallen, weiss ich nicht. Stereoreceiver stellen die keinen mehr her. Du musst also den mittleren Vollverstärker und den Tuner nehmen. Mehr Qualität fürs Geld wirst Du schwer finden.
Gruß
David
Colt23
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Dez 2004, 08:34

marantz-fan schrieb:
Hallo zusammen,

naja, da gehen die Meinungen scheinbar ziemlich auseinander. hifiaktiv (er kennt die Geräte als Händler sicher besser als unsereins) schrieb in diesem Thread unter anderem folgendes:


hifiaktiv schrieb:
Eigentlich kann man T+A mit Arcam nicht vergleichen und noch weniger mit Cambridge oder Creek. Das sind einfach unterschiedliche Klassen.
Cambridge ist für mich das minderwertigste Produkt, ich hatte auch schon genug Probleme damit. Die Geräte sind einfach schlampig gebaut.



Hallo Dirk,

da gebe ich Dir recht, dass er die Geräte wohl besser kennt als unsereins. Finde es dennoch schade, Cambridge als minderwertig zu bezeichnen, wobei er auf seiner Homepage folgendes vermerkt hat.

Kommentar zum Hersteller:
Obwohl diese Geräte recht preisgünstig sind, können sie bezüglich der Klangeigenschaften absolut überzeugen. Mit entsprechenden Boxen kombiniert, glaubt man eine wesentlich teurere Anlage zu hören. Die neue Azur-Line ist optisch aufgewertet worden und trotzdem nicht teuer. Seit kurzem werden auch A/V-Geräte hergestellt.

Kritikpunkte:
Bisher gab nur selten Probleme, diese wurden aber schnell vom Service erledigt.



Gruß Thomas
marantz-fan
Stammgast
#12 erstellt: 21. Dez 2004, 08:47
@Colt23

Ich habe das nur mal zitiert, weil ich kürzlich darauf gestoßen bin und zu Bedenken geben wollte, dass es bzgl. Cambridge auch andere Meinungen gibt. Eine persönliche Wertung kann ich sowieso nicht abgeben, da ich die Geräte nur aus dem Schaufenster und aus Zeitschriften kenne. Optisch machen sie jedenfalls was her, und die Testergebnisse sind bezogen auf den Preis durchaus gut. Vielleicht nimmt hifiaktiv selbst mal Stellung zu dem Widerspruch hier im Forum und auf seiner Homepage.


@guzzi97

Als Verstärker solltest Du neben NAD vielleicht auch noch Rotel in Betracht ziehen, die bieten auch viel Klang für's Geld und machen optisch ein bisschen mehr her als NAD. Habe selbst jahrelang einen Rotel gehabt und war sehr zufrieden. Wenn Du aber mit der Optik von NAD leben kannst, dann liegst Du auch damit sicher goldrichtig.


Gruß, Dirk
hifiaktiv
Inventar
#13 erstellt: 21. Dez 2004, 09:57
Also, hier meine Stellungnahme: da ich aus der Technik komme (15 Jahre Serviceleiter einer HiFi Werkstatt), beurteile ich Geräte zusätzlich zu ihren klanglichen Eigenschaften - und da ist Cambridge in seiner Preisklasse wirlich sehr gut - auch bezüglich ihres "Innenlebens". Und hier ist Cambridge bestenfalls mittelklassig. Ich habe schon bei der alten 500er Serie viel zu kritisieren gehabt und die relativ hohe Ausfallquote bestätigte meine Aussagen. Die neuen Geräte sind zwar von Außen wirklich recht hübsch gemacht, aber innen hat sich nichts verbessert. Nur aus diesem Grund fehlt mir etwas die Überzeugung zu diesen Geräten.
Noch eine leicht verständliche Kritik von meiner Seite als ehemaliger Servicemann: dadurch dass die Geräte KEINE mit Schrauben zu entfernende Bodenplatte haben, muss fast in jedem Servicefall die gesamte Hauptplatine ausgebaut werden!!! Und das bei Geräten, die ohnehin recht serviceanfällig sind!
In Zeitschriftentests wird das alles nicht berücksichtigt und Tests sind ja ohnehin so eine Sache.....
Gruß
David (hoffentlich liest das nicht mein Importeur)


[Beitrag von hifiaktiv am 21. Dez 2004, 20:57 bearbeitet]
guzzi97
Neuling
#14 erstellt: 23. Dez 2004, 18:45
Hallo,
nochmals Danke an alle für die Tips. Ich habe mir jetzt den Verstärker Cambrige Azur 640 A und den CD Player Cambridge Azur 540 C gekauft. Ich bin damit sehr glücklich denn der Unterschied zu meinen alten Denon Verstärker ist gewaltig. Ich hätte es nicht für möglich gehalten und bin gespannt, wenn ich es meinen Musik begeisterten Freunden vorspiele.
Manchmal finde ich die Höhen und Mittelhöhen ein wenig anstrengend bzw. den Bass ein wenig zu unterdimensioniert. Vieleicht hätte ich mir doch den 640 CD Player kaufen sollen. Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit die Höhen und Mittelhöhen ein wenig weicher zu bekommen?

Viele Grüße
Ralph (Guzzi97)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welcher Receiver???????
willson am 06.01.2003  –  Letzte Antwort am 12.01.2003  –  2 Beiträge
welcher receiver?
derdort am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  4 Beiträge
Welcher Receiver?
radiomax0 am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  11 Beiträge
Welcher Receiver?
oestes am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  2 Beiträge
Canton GLE490 welcher Verstärker / Receiver?
Drigger am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  40 Beiträge
Welcher Receiver+Standboxen? Beratung gesucht.
S0uNDBoSS am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  33 Beiträge
Jamo S 606 + welcher Receiver?
nemesisblack am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  2 Beiträge
welcher lautsprecher ist gut...???
ThomasD83 am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  4 Beiträge
Receiver - welcher ist der Beste?
Matti am 13.09.2003  –  Letzte Antwort am 20.09.2003  –  6 Beiträge
Welcher Verstärker oder Receiver?
Wulgamot am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 92 )
  • Neuestes Mitgliedwarfab
  • Gesamtzahl an Themen1.345.893
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.429