Magnat vs Nubert

+A -A
Autor
Beitrag
Shugie
Stammgast
#1 erstellt: 27. Okt 2017, 15:00
Liebe Gemeinde!

Da das Bessere ja der Feind des Guten ist, würde mich interessieren wer schon mal die Magnat Multi-Monitor 220 probegehört hat?
Ich selber habe die Nubert NuPro 200 als Abhörmonitore am PC und bin nicht unzufireden.
Allerdings fragt man sich immer, ob es vielleicht doch ne Steigerung gibt...ist von daher die Magnat gegenüber der NuPro vorzuziehen?
Wo liegen die Vorteile der Magnat, wo ihre Nachteile?
Oder hat die Magnat von vorneherein keine Chance?
Fragen über Fragen...

Mfg aus den Bergen
Shugie


[Beitrag von Shugie am 27. Okt 2017, 15:04 bearbeitet]
Bontaku
Stammgast
#2 erstellt: 27. Okt 2017, 15:26
Die Magnat ist eher eine 'normale' Hifi Bix und weniger fürs Nahfeld konstruiert. Ich bezweifel, daß sie eine klangliche Steigerung gegenüber der A200 bietet.
gapigen
Inventar
#3 erstellt: 27. Okt 2017, 15:29
Die Magnat kenne ich nicht. Ich kann mir allerdings kaum vorstellen, dass diese Magnat-Lautsprecher, die quasi nur die Hälfte der Nupro's kosten und ähnlich dimensioniert sind deutlich besser klingen.

Wie wäre es denn mit einem Vergleichshören. Die Nubert hast Du ja schon, dann brauchst Du die Magnat nur noch z.B. online bestellen.
WiC
Inventar
#4 erstellt: 27. Okt 2017, 17:07
Was gefällt dir denn an den A-200 nicht ?

Wie ist deine Hörsituation, Aufstellung, Abstände, evtl. Foto ?

LG
Biomilch
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Okt 2017, 21:01

Fanta4ever (Beitrag #4) schrieb:
Was gefällt dir denn an den A-200 nicht ?

Wie ist deine Hörsituation, Aufstellung, Abstände, evtl. Foto ?

LG


Würde mich auch interessieren. Also PC-Speaker...respekt.

Ich bin an meiner "Wohnzimmeranlage" von Standboxen (KEF Q500) auf ein Pärchen 200er Nupros auf Ständern "abgestiegen" - in Sachen Klang aber aufgestiegen. Die können was, gut aufgestellt sogar richtig was. Erwartet man von den kleinen Dingern gar nicht.
Shugie
Stammgast
#6 erstellt: 29. Okt 2017, 11:57
Guten Tag!

Zur Erklärung:
N a t ü r l i c h bin ich mit den Nuberst zufrieden.
Alleredings will man immer weiter, sich immer verbessern (oder Ratschläge für Freunde in peto haben, die gerade kompakte Aktivboxen suchen=).

Also: Nix gegen die Nuberts, aber...
gapigen
Inventar
#7 erstellt: 29. Okt 2017, 14:48

Also: Nix gegen die Nuberts, aber...

... dann hör die mal die A-500 an. Sind zwar Standboxen aber dabei klein und zierlich.
soundrealist
Gesperrt
#8 erstellt: 29. Okt 2017, 15:01

Fanta4ever (Beitrag #4) schrieb:


Wie ist deine Hörsituation, Aufstellung, Abstände, evtl. Foto ?

LG


Shugie
Stammgast
#9 erstellt: 29. Okt 2017, 15:10
Aufstellung: kein Meter zwischen den Boxen auf dem Schreibtisch (nur ein Monitor trennt die beiden Boxen), wandnah (kein halber Meter Abstand)
Abhörpostion: kein Meter von den NuBerts entfernt (sitzend, am Schreibtisch)
Abhörhöhe: Die NuBerts stehen so hoch/nieder, dass deren Hochtöner auf Orhhöhe abstrahlen
Die NuBerts laufen im Verbund mit dem NuBert AW 350, von dem ich mich leichten Fußes trennen würde, wenn n e u e Abhörmonitore bis -30dezibel runterspeilen würden..


[Beitrag von Shugie am 29. Okt 2017, 15:13 bearbeitet]
soundrealist
Gesperrt
#10 erstellt: 29. Okt 2017, 15:19
Da wäre ein Nahfeldmonitor sicherlich die richtige Wahl, imo nicht unbedingt die Magnat oder die Nubert. Wie viel darf der Spaß denn maximal kosten ?
Shugie
Stammgast
#11 erstellt: 29. Okt 2017, 15:25
Soviel wie die Nuberts neu - ich fürchte da is kein ordentlicher Nahfeldmonitor drinne !?
HiFi_Sepp
Inventar
#12 erstellt: 29. Okt 2017, 15:30
Du hast immer noch nicht geschrieben, was Dir fehlt.
Mir erschließt sich auch nicht, warum du einen Aw-350 wegen den 4 Hz mehr Tiefgang zu den A-200ern gekauft hast.
Da hätte ich gleich ein Paar A- 300 gekauft und mir den Sub gespart.
Klanglich fand ich die NuPro`s mehr oder weniger gleichklingend, nur unterschiedlich im Tiefgang.
Einer NuVero waren sie in Sachen Räumlichkeit und Auflösung total unterlegen.
Heißt jetzt aber nicht, daß es ein schlechter Lautsprecher ist.
Eine Verbesserung durch Wechsel zu einer anderen NuPro sehe ich ehrlich gesagt nicht.
soundrealist
Gesperrt
#13 erstellt: 29. Okt 2017, 15:42
@TE: Wenn die Box zwingend aktiv sein soll, gibt es in der Tat nicht sooooo viele Alternativen, zumal die Nubert in dieser speziellen Kategorie ja wirklich eine gute Box ist.

Evtl. könnte dieser Nahfeld-Studiomonitor eine Alternative sein, preislich nicht höher:
https://www.delamar.de/test/focal-alpha-65-testbericht/

Das Ding ist ein waschechter Studiomonitor mit extrem linearer Abstimmung. Die Bewertung im Link entsprechend auch nach "Tontechnikermaßstäben".
Würde die einfach mal bei Thomann "zum testen" bestellen, parallel dazu die Nubert und beide mal "live" am Einsatzort ausprobieren.

Die Frage ist halt auch immer, was Du klanglich tatsächlich anstrebst. Könnte mir vorstellen, daß die Nubert eher in Richtung "gefälligkeit HiFi-Breitengeschmack" geht, während die Focal unter Umständen als "brutal ehrliches Arbeitsgerät" natürlich auch jeden Fehler auf der Aufnahme auch gnadenlos entlarvt, dann natürlich auch nicht so gut "kaschiert".

Aber wie gesagt: selbst testen, unterm Strich entscheidet immer Dein persönlicher Geschmack.


[Beitrag von soundrealist am 29. Okt 2017, 15:48 bearbeitet]
HiFi_Sepp
Inventar
#14 erstellt: 29. Okt 2017, 15:48
Die Focal könnte in der Tat ein Versuch wert sein.
Guter Tipp
ATC
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 29. Okt 2017, 15:49
Hallo,

legst du hauptsächlich wert auf den Bassbereich, dann behalt die Nuberts, da machen die im Bezug auf die Größe schon viel her.
Das wars dann meiner Meinung nach aber auch schon mit der Herrlichkeit,
wenn du schon einen Sub besitzt mal die Abacus C Box 3 anschauen/hören,
Ansonsten für etwas mehr bei Genelec reinhören,
und wenn du die Möglichkeit hast auch mal die mehrfach teure Neumann KH 120 anhören, ist doch sehr verbreitet.
soundrealist
Gesperrt
#16 erstellt: 29. Okt 2017, 15:52
@Hifi_Sepp: Danke Aber wie gesagt: Am besten ist immer der "eigene" Test Nicht jeder findet es hinterher tatsächlich toll, wenn "Tontechnikerpfusch" all zu deutlich hörbar wird


[Beitrag von soundrealist am 29. Okt 2017, 15:52 bearbeitet]
HiFi_Sepp
Inventar
#17 erstellt: 29. Okt 2017, 15:55
Ja, Lautsprecher sind Geschmackssache.
Der eine mag so, der andere so
Shugie
Stammgast
#18 erstellt: 29. Okt 2017, 16:54
@HIFI-Sepp: A-300 ging sich platzmässig nicht aus.

@soundrealist: Diese Focal mag ihre Meriten haben, ist mir aber zu unkomfortabel (fehlnde Fernbedienung,,) und ich müsste den NuBert AW 350 wohl behalten (Focal spielt nur bis 40Hertz runter).

Was den Tiefgang anbelangt, sind die "nur 4 Hertz mehr" auf alle Fälle spürbar; ausserdem spielen dadurch (durch den Sub) die A-200 weit befreiter auf (subjektive Wahrnehmung) und legen nochmal ein Schippchen drauf, wenn sich der Sub dazuschaltet...
Störend beim Sub empfinde ich, dass er bei niedrigen Lautstärken erst gar nicht anspringt - genau das ist aber meine Abhörlautsärke..

Was ich suche? Wohl eine "eierlegende Wollmilchsau", die noch mehr Sound liefert als mein 2.1-System von NuBert.
Vielleicht bin ich aber nur mal wieder zu anspruchsvoll?
Oder vielleicht sollte ich den Boxenjahrgang 2018 abwarten?

Wie auch immer: Wie ich eingangs schon erwähnte ist der Mensch immer auf der Suche nach "mehr"...
HiFi_Sepp
Inventar
#19 erstellt: 29. Okt 2017, 18:23
Vergiss die Alternativen.
Dir scheint der Bass (Tiefgang) das wichtigste zu sein und da kommt an die Nuberts im gleichen Preissegment nichts ran.
Da nützt es auch nichts auf 2018 zu warten.
Einfach mal mit dem zufrieden sein, was man hat.


[Beitrag von HiFi_Sepp am 29. Okt 2017, 18:23 bearbeitet]
ATC
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 29. Okt 2017, 18:32
Die 4 Hertz sind nicht spürbar, das ist einfach die grössere Luftverschiebung durch den Sub.
dejavu1712
Inventar
#21 erstellt: 29. Okt 2017, 18:54
Vielleicht solltest Du es mal mit einem anderen Subwoofer versuchen, der
Nubert AW 350 ist jetzt mMn nicht gerade ein Sonderangebot, für den Preis
bekommt man durchaus mehr geboten inkl. funktionierender Ein und Ausschalt Automatik.

Ein anderer Aktiv LS der merklich tiefer spielt, eine so umfangreiche Ausstattung hat, aber
nicht viel größer und teurer sein darf als die Nubert A 200 dürfte sich kaum finden lassen....
Bontaku
Stammgast
#22 erstellt: 29. Okt 2017, 20:25

Shugie (Beitrag #18) schrieb:
Was ich suche? Wohl eine "eierlegende Wollmilchsau", die noch mehr Sound liefert als mein 2.1-System von NuBert.

Gibt es, aber sicherlich nicht für 700€. Und es wird auch keine anderen Abhör geben die ohne Sub für disen Preis so tief runtergehen und nicht größer als die A-200 sind. Und wenn dann noch Komfortfunktionen wie FB als Muß deklariert werden, also mal ehrlich...

PS. wenn Du dir was neues kaufen willst mach es einfach, aber da Du ja nicht mehr Geld ausgeben willst wird das wenn dann nur ein anderer, aber kein deutlich besser Sound ergeben.
Shugie
Stammgast
#23 erstellt: 29. Okt 2017, 21:02
Danke fuer Eure Meinungen.

Was mich ein wenige wunderte seitens des Herstellers, war, dass man mir gesagt hat, dass es kein Mittel gegen den verzögert anspringenden Sub gäbe.

Irgendwie macht mich das traurig...

Grüße aus den Bergen!
soundrealist
Gesperrt
#24 erstellt: 29. Okt 2017, 22:03
Nicht nur das "anspringen" kann sich verzögern. Hierzu ein hochinteressanter Thread, gerade auch im Zusammenhang mit AVRs:

http://www.hifi-foru...m_id=36&thread=16341


[Beitrag von soundrealist am 29. Okt 2017, 22:35 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#25 erstellt: 30. Okt 2017, 08:28
Ich nutze/kenne verschiedene Aktiv Subwoofer, Endstufen und Aktiv Module für Subwoofer,
bei einigen Modellen funktioniert es einwandfrei, bei anderen nicht wirklich, hierfür kommt
eine mit FB schaltbare Steckdose oder eine "Master Slave" Steckdosenleiste zum Einsatz.

Es kommt vermutlich darauf an, in wie weit der Hersteller bereit ist ordentliche Technik zu in
seine Geräte zu integrieren, machbar ist es auf jeden Fall, Ausreden lasse ich da nicht gelten.

Wo es z.B. einwandfrei funktioniert:

Subwoofer: SaxxTec DS 10 und DS 12
Aktiv Modul: Wyntek WAM 300 DSP
Endstufen: LB PA 230/250/2100 SD
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat 807 vs Nubert 284
crimefight am 05.04.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2016  –  9 Beiträge
Quadral zu Magnat oder doch 4x Magnat
zuyvox am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  8 Beiträge
Magnat, Behringer oder Nubert?
sonnenfreund am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  22 Beiträge
Magnat Monitor 220 kaufen?
scater am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 23.05.2009  –  6 Beiträge
Der Neue fragt: Eltax Monitor III oder Magnat Monitor 220?
Lichtbildner am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  16 Beiträge
NAD 2240PE und MAGNAT MONITOR 220 ?
schaaaf am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  15 Beiträge
Canton, Magnat, JBL oder Nubert?
...mike... am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  3 Beiträge
Magnat vs Magnat vs Canton
zwittius am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  3 Beiträge
Magnat Monitor 880 : Sinnvoll
HansiPeters am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 19.07.2016  –  13 Beiträge
Magnat Vector 203 vs. Monitor Supreme 200
eztam89 am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.425 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedScharrCa72
  • Gesamtzahl an Themen1.486.250
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.271.398

Hersteller in diesem Thread Widget schließen