Plattenspieler, Phonoverstärker und Kabel?

+A -A
Autor
Beitrag
GamefrequenzOriginal
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Apr 2018, 14:40
Hallo zusammen,

ich möchte mir in den nächsten zwei Monaten folgenden Plattenspieler zulegen:
http://www.project-audio.com/main.php?prod=debut&lang=de

Dieser erscheint mir als ziemlich gut in dieser Preisklasse - laut Tests. Vielleicht hat ja jemand eine Alternative. ich verzichte gerne au USB Ports etc..

Nun habe ich gelesen das ein Phonovorverstärker benötigt wird und das Kabel ebenfalls wichtig sein solle.

Das ganze wird in einen Kopfhörerverstärker Beyerdynamic A20 (ohne DAC, Rot/Weiß Cinch) laufen und letztendlich auch über den Kopfhörer Amiron Home gehört.

Könnt ihr mir einen Phonovorverstärker und ein passendes Kabel empfehlen? Oder vielleicht kennt jemand in diesem Preisbereich einen lohnenswerteren Plattenspieler.

Schon mal großes Danke

Grüße Gamefrequenz
Boron33
Stammgast
#2 erstellt: 29. Apr 2018, 17:23
Hallo Gamefrequenz,
wenn es in dem Preisbereich nicht gebraucht sein soll sind "DJ-Spieler" oft eine sinnvolle Alternative, wie z.B. der Audio-Technica AT-LP120 oder der Reloop RP 2000M. Ja, der AT hat auch einen USB-Ausgang, aber der stört ja nicht. Vorteil ist, dass er dadurch auch einen Vorverstärker mit eingebaut hat, der zumindest für den Anfang ausreichen sollte. Man kann ihn aber auch abschalten und gegen was höherwertiges austauschen, wie z.B. eine Pro-Ject Phono Box S. Die hat den Vorteil, dass sie grundlegende Anpassungsmöglichkeiten bietet, so dass du später bei den Tonabnehmern relativ flexibel bist. Du kannst sie entsprechend auch mit dem Reloop oder natürlich dem ProJect kombinieren.
Für ein Chinch-Kabel würde ich hingegen nicht viel ausgeben, da reicht sowas Link, oder, wenn es etwas hübscher aussehen soll sowas Link.
Viele Grüße
Bernhard
gapigen
Inventar
#3 erstellt: 29. Apr 2018, 17:47
Dem letzten Beitrag ist m.E. nichts hinzuzufügen. Du solltest wissen, das im Wesentlichen Raum-Akustik, Lautsprecher und Ton-Quelle (hier Tonabnehmer) zum Klang beitragen. Kabel sicher nicht.

Es kann Dir allerdings passieren, dass Du über Kopfhörer mehr Störgeräusche (Knistern) hörst bzw. negativer empfindest als über Lautsprecher. Probiere es aus.
GamefrequenzOriginal
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 30. Apr 2018, 04:16
Sagen wir, ich erhöhe meine Preisspanne auf 350€. Welche Plattenspieler wären empfehlenswert?
Wuhduh
Gesperrt
#5 erstellt: 01. Mai 2018, 00:28
Moin !

Die Tests geben keine Aussage über die Resonanzanfälligkeit / Trittschallempfindlichkeit eines solchen Brettspielers.

Wenn Du Aufstellungsprobleme wegen Dielen, Parkett oder wackeligen Möbeln vermutest oder haben wirst, suche bitte nach etwas anderem.

MfG,
Erik
gapigen
Inventar
#6 erstellt: 01. Mai 2018, 08:54

Wenn Du Aufstellungsprobleme wegen Dielen, Parkett oder wackeligen Möbeln vermutest oder haben wirst, suche bitte nach etwas anderem.

Mein Thorens TD 280 hat auf einer Holzbalkendecke sehr zickig auf Trittschall reagiert. Man müsste quasi schweben, um die Nadel in der Rille zu halten. Nach Anschaffung einer Granitplatte war das Problem weg. Und neben bei: Die Steinplatte sieht zudem gut aus.


[Beitrag von gapigen am 01. Mai 2018, 21:21 bearbeitet]
Boron33
Stammgast
#7 erstellt: 01. Mai 2018, 10:48
Hallo Gamefrequenz,
die Wahrheit ist, dass 350,- Euro bei neuen Plattenspielern aus dem Hifibereich leider immer noch ein relativ niedriger Betrag ist und man allenfalls die Einstiegsgeräte bekommt.
Zusätzlich zu den verschiedenen Project-Modellen die dann bereits im Preisbereich liegen kommen (mit evtl. noch etwas Luft nach oben) m.E. insbesondere die folgenden Modelle hinzu:
Der Rega Planar 1 als weiterer Vertreter der Brettspielergilde. Wichtig ist m.E. bei Brettspielern in dem Preisbereich, dass man die Geschwindigkeit durch manuelles Umlegen des Riemens „umschalten“ (beim Rega muss man vorher sogar den Teller abheben) oder zusätzlich ein externes Netzteil kaufen muss – wenn du ab und an 45er hörst wäre das für mich ein KO-Kriterium.
Die weitgehend baugleichen Oldschoolmodelle von Dual bzw. Thorens (Dual CS 455-1 / Thorens TD 190-2]). Beide leicht zu bedienen, da Vollautomaten, aber sonst auch nichts wirklich Besonderes.
Neuere Modelle sind der Teac TN-300 und der Onkyo CP-1050 – letzterer ist allerdings auch nur ein hübsch gemachter DJ-Player von Hanpin.
Im DJ-Bereich fällt mir dann noch der eine Nummer größere Audio-Technica AT-LP1240USB ein, der dann insbesondere verarbeitungsmäßig schon eine echte Hausnummer ist.
Ansonsten ist es bei Plattenspielern eigentlich immer noch so, dass man gebraucht wesentlich höherwertige Ware für sein Geld bekommt. Nur zwei Beispiele aus Ebay sind dieser Thorens TD 280 oder der nochmal deutlich bessere Thorens TD 320. Vergleichbares ist neu ganz erheblich teurer. Bei klassischen Japan-Direkttrieblern (die nicht Technics heißen ;-)) kann man sogar noch manch günstigeres Schnäppchen machen, allerdings kenne ich persönlich mich da nicht so gut aus. Aber falls Gebrauchtkauf in Frage kommt, kann dir da der ein oder andere Kollege sicher mit einem günstigen Tipp weiterhelfen.
Viele Grüße
Bernhard


[Beitrag von Boron33 am 01. Mai 2018, 10:48 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 01. Mai 2018, 21:13
Hallo,

eine Alternative im Bereich bis 350 Euro wäre noch der Reloop Turn 2 https://www.elevator.de/reloop-turn-2.html was mich an den Project Drehern etwas abschreckt ist das "Gebammel" für das Antiskating. Bei dem kleinen Rega zerstört imho der Plattenteller aus Plastik den Gesamteindruck. Der Reloop hat einen Teller aus Aluguss und einen soliden Tonarm. Der Tonabnehmer ist für den Anfang auch nicht schlecht und kann durch Nadeltausch gepimt werden.

Ein günstiges und gutes Kabel mit Masse/Steuerleitung für die Erdung des Drehers https://www.ebay.de/...f:g:Dq4AAOSwgY9XejYl (gibt es auch in anderen Farben)

Einfacher guter Phonopre https://www.thomann.de/de/art_deejaypre_ii.htm?ref=search_prv_7

LG
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mikrofon an Phonoverstärker anschließen?!
energy771 am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 20.04.2013  –  4 Beiträge
Welchen Phonoverstärker an AV-Receiver?
hastetöne1003 am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 22.09.2009  –  4 Beiträge
plattenspieler für anlage gesucht
rebourne am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  7 Beiträge
Plattenspieler
limazulu am 11.12.2002  –  Letzte Antwort am 12.12.2002  –  6 Beiträge
Plattenspieler
Throne am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 12.10.2003  –  6 Beiträge
Plattenspieler?!
thhorsten am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  14 Beiträge
Plattenspieler?
Urgestein1 am 19.02.2018  –  Letzte Antwort am 20.02.2018  –  19 Beiträge
Plattenspieler?
janeausdemjungel am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  13 Beiträge
Plattenspieler
Morgon123 am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  2 Beiträge
Plattenspieler
CASA am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.280 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedStrugus
  • Gesamtzahl an Themen1.510.645
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.739.225

Hersteller in diesem Thread Widget schließen