Onkyo TX-8270 oder Pioneer SX-S30DAB oder doch Yamaha RX-S602

+A -A
Autor
Beitrag
RX80
Stammgast
#1 erstellt: 23. Nov 2018, 15:50
Hallo Experten, ich brauche Hilfe.
Ich suche einen Stereo AV Receiver. Er sollte UKW, DAB+ und Internet haben. Analoger Phona Anschluss ist auch nett.
Wichtig ist mir auch arc und CEC, weil mein TV, ein 4k Sat Receiver und ein noch anzuschaffender BR Player direct drann sollen. Also HDR und HLG pass through ist pflicht.
Stereo recht mir, ich habe 2 Standboxen von Braun.
Da gibt es 2 Geräte, jedoch denke ich der Pioneer ist zu schwach, und vom Onkyo liest man immer das er keinen Bass hat. Auch das ist mir wichtig. Am besten noch eine echte 80iger Jahre Loudness!
Der neue Yamaha würde wohl auch alles haben, was ich will. Aber kann so ein Gerät vernünftig mit nur Stereo umgehen?
Was soll ich von den dreien kaufen, oder ganz was andres?
Ps. Der TX-8270 ist gerade für 431€ zu haben.
Zarak
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2018, 18:51

RX80 (Beitrag #1) schrieb:
...
Der neue Yamaha würde wohl auch alles haben, was ich will. Aber kann so ein Gerät vernünftig mit nur Stereo umgehen?
...


Ja kann er und wäre daher von den Genannten wohl die sinnvollste Wahl.

Gruß
RX80
Stammgast
#3 erstellt: 25. Nov 2018, 14:04
OK, danke für die erste Meinung.
RX80
Stammgast
#4 erstellt: 26. Nov 2018, 23:23
Habe jetzt den TX-8270 und den S-30DAB hier, Black Friday eben.
Werde die mal gegeneinander testen. Freue mich aber trotzdem über weitere Vorschläge!
Loki2010
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2018, 23:50
Ich bin auch auf die beiden genannten Geräte gestossen, habe mich aber noch nicht entschieden welches es wird..
Kannst Du auch was über das Ergebnis der automatischen Einmessfunktion des Pioneer schreiben?
Es gibt da stark unterschiedliche Aussagen dazu.

Ein Gerät welches ebenfalls dazu passen würde, wäre der Marantz 1509..leider ist bei Marantz der Blueray-Player sauteuer...

Ich bin gespannt welches Gerät Dir besser passt, als ruhig hier weiterschreiben.


Loki
RX80
Stammgast
#6 erstellt: 27. Nov 2018, 16:08
wie passt denn der Marantz 1509 dazu?
ist kein Stereo Receiver, und hat kein DAB
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 27. Nov 2018, 16:57
Hallo,


ist kein Stereo Receiver,


Mehrkanalreceiver sind immer abwärtskompatibel und sind selbstverständlich immer auch Stereoreceiver.

Ein einfacher Stereoreceiver ist wegen der erheblich geringeren Nachfrage und verkauften Stückzahl zumeist vergleichsweise teurer und schlechter ausgestattet.

Die Wirkung solcher Marktmechanismen konntest Du hinsichtlich Deiner Suche sicherlich schon feststellen.


und hat kein DAB


DAB+ bietet bei heimischer Verwendung im Vergleich mit UKW+Internetradio keinen Mehrwert. Ob und warum DAB+ für Dich ein ko-Kriterium sein muss ist aber ganz Deine Sache.

DAB+ ist für den mobilen Einsatz wegen der dort noch schwächelnden Netz-Infrastruktur je nach Empfangsgebiet womöglich eine interessante Alternative.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 27. Nov 2018, 17:19 bearbeitet]
RX80
Stammgast
#8 erstellt: 27. Nov 2018, 21:30

Tywin (Beitrag #7) schrieb:
Hallo,


ist kein Stereo Receiver,


Mehrkanalreceiver sind immer abwärtskompatibel und sind selbstverständlich immer auch Stereoreceiver.

Ein einfacher Stereoreceiver ist wegen der erheblich geringeren Nachfrage und verkauften Stückzahl zumeist vergleichsweise teurer und schlechter ausgestattet.

Ja und? Trotz deiner schlauen Aussage sind Mehrkanalreceiver keine von mir gesuchten Stereo AV Receiver!

Tywin (Beitrag #7) schrieb:

Die Wirkung solcher Marktmechanismen konntest Du hinsichtlich Deiner Suche sicherlich schon feststellen.

Wer wollte das wissen?

Tywin (Beitrag #7) schrieb:


und hat kein DAB


DAB+ bietet bei heimischer Verwendung im Vergleich mit UKW+Internetradio keinen Mehrwert. Ob und warum DAB+ für Dich ein ko-Kriterium sein muss ist aber ganz Deine Sache.

DAB+ ist für den mobilen Einsatz wegen der dort noch schwächelnden Netz-Infrastruktur je nach Empfangsgebiet womöglich eine interessante Alternative.

VG Tywin

Ja toll was du so alles weißt. Wollte ich aber nicht wissen. Ich will DAB+ an meinem neuen Stereo AV Receiver, weil ich neben dem Bundesmux noch 3 weitere aus anderen Bundesländern empfangen kann.
UKW wird im Kabel abgeschafft, das ist das eine gute Alternative zur UKW Antenne.
Internetradio ist Spielerei. Umschalten nur mit ständiger Werbung, Datenraten schlecht, Internet weg, kein Radio. Das Internet ist das unsicherste Medium überhaupt, und benötigt unnötig Ressourcen
Linear über Antenne können eine unbegrenzte Anzahl Teilnehmer das Angebot gleichzeitig nutzen.
Das "Netz" vor allem das Mobile bricht immer bei besonderen Ereignissen zusammen. Beste Beispiel, was jeder kennt, zu Sylvester. Aber auch das Festnetz ist bei Katastrophen sofort überlastet. Das kenne ich hier vom regelmäßigen Jahrtausend Hochwassern. Da geht dann kein Lokal TV mehr, weil nur noch über das "Netz" verbreitet. Festnetz tot weil kein Strom, also Internet weg. Einzigste Informationsquellen sind dann oft nur noch der Rundfunk, welcher aber immer mehr abgeschafft wird. Deutscher AM Rundfunk ist Geschichte, zum Glück gibt es noch Radio China mit deutsch sprachigen Sendungen.

Zum Thema, ich suche Stereo AV Receiver mit UKW, DAB+ und Internetradio. Ist doch einfach, oder?
Warum also was anderes reinlabern?


[Beitrag von RX80 am 27. Nov 2018, 21:33 bearbeitet]
kobold58
Inventar
#9 erstellt: 27. Nov 2018, 21:33
Wenn Du so genau weißt was Du willst, warum fragst Du dann hier? Guck die Seiten der Hersteller durch und gut isses.


[Beitrag von kobold58 am 27. Nov 2018, 21:34 bearbeitet]
RX80
Stammgast
#10 erstellt: 27. Nov 2018, 21:36

kobold58 (Beitrag #9) schrieb:
Wenn Du so genau weißt was Du willst, warum fragst Du dann hier? Guck die Seiten der Hersteller durch und gut isses.


So ne saudumme Antwort würdest du doch in einen Thema, wo jemand einen 5.1 Receiver sucht, auch nicht geben, oder?
Ich wollte hier wissen, ob es Erfahrungen zu den beiden von mir genannten Geräten gibt.
Und ob jemand noch weitere Receiver mit meinen Anforderungen kennt.
Und keine blöden Diskussionen ob Sinn oder nicht Sinn von DAB+


[Beitrag von RX80 am 27. Nov 2018, 21:37 bearbeitet]
kobold58
Inventar
#11 erstellt: 27. Nov 2018, 21:38
Wenn Jemand Erfahrungen hätte, wäre vielleicht eine Antwort gekommen?
RX80
Stammgast
#12 erstellt: 27. Nov 2018, 21:40

kobold58 (Beitrag #11) schrieb:
Wenn Jemand Erfahrungen hätte, wäre vielleicht eine Antwort gekommen? :.


Und weil da nix kommt, musst du hier dumm rein kommen. Das ist nicht hilfreich, wenn du nix zum Thema beitragen kannst, was willst du dann hier?
Ist ja kein Wunder, das hier keiner was schreibt, so wie das hier läuft. Ich werde auch maximal meinen Favoriten hier nennen. Erfahrungen, warum, weshalb und ein Fazit werde ich mir verkneifen. Wie es viele mittlerweile machen. Gegen die ganzen Schlaumeier haben wir keine Chance.
Warum soll ich den Tester machen, und mich vollpflaumen lassen?
Aber du und dein Kumpel haben es geschafft, auch das Thema kaputt zu machen. Nur Unfug und nix sinnvolles hier im Thema.


[Beitrag von RX80 am 27. Nov 2018, 21:46 bearbeitet]
kobold58
Inventar
#13 erstellt: 27. Nov 2018, 21:43
Dass Du andere beleidigst, merkst Du aber schon? Bei den Nischenprodukten ist es fraglich, ob überhaupt etwas kommt.


[Beitrag von kobold58 am 27. Nov 2018, 21:44 bearbeitet]
RX80
Stammgast
#14 erstellt: 27. Nov 2018, 21:44
kobold=Troll
dann kommt eben nix! Besser wie dein Müll!
Und ich hätte dann hier was geschrieben, meine Erfahrungen, Ergebnisse, und technische Infos zu meinen Tests.
Meinst du, dazu habe ich noch Lust?


[Beitrag von RX80 am 27. Nov 2018, 21:53 bearbeitet]
RX80
Stammgast
#15 erstellt: 27. Nov 2018, 22:00

Zarak (Beitrag #2) schrieb:

RX80 (Beitrag #1) schrieb:
...
Der neue Yamaha würde wohl auch alles haben, was ich will. Aber kann so ein Gerät vernünftig mit nur Stereo umgehen?
...


Ja kann er und wäre daher von den Genannten wohl die sinnvollste Wahl.

Gruß


Kannst du das begründen, warum der die sinnvollste Wahl wäre?
Zarak
Inventar
#16 erstellt: 27. Nov 2018, 22:11
Ja, könnte ich - aber sorry, mit deinen Umgangsformen hast du dich gerade für jede weitere Antwort von mir disqualifiziert.

Wenn man hier eine Frage stellt, sollte man dankbar sein, wenn andere User ihre Meinung und ihr Wissen teilen und sie nicht derart unhöflich angehen.

Und wenn dich die Zusatzinformationen nicht interessieren, dann kannst du sie einfach ignorieren oder das freundlich klar stellen.

Ich werde in diesem thread nicht mehr antworten und das würde ich auch jedem anderen empfehlen.


Viel Glück im Forum - mit diesem Ton wirst du es brauchen.
RX80
Stammgast
#17 erstellt: 27. Nov 2018, 23:10
Also auch nur OT und sinnloses rein Geplapper ohne Sinn.
Loki2010
Inventar
#18 erstellt: 28. Nov 2018, 01:07
Stimmt, DAB+ fehlt - dafür aber eine Raumeinessung welche ganz ordentlich funktionieren soll...

Der Onkyo hat aber auch nicht so richtig DAB+.....es wird einfach ein USB-Dongle begelegt welche die DAB+ Funktion übernimmt und frecherweise gleich den hinteren USB-Steckplatz wegnimmt. Finde ich auch nicht so prickelnd - vor allem unterstelle ich so einem Dongle einfach eine geringere Lebensdauer..

Gruss Loki

P.S. Was geht denn hier ab..? Alle mal ganz cool, gibt ja keinen Grund unfreundlich zu sein...


[Beitrag von Loki2010 am 28. Nov 2018, 01:10 bearbeitet]
RX80
Stammgast
#19 erstellt: 28. Nov 2018, 09:28
Hallo Loki2010 , der Onkyo 8270 hat kein "USB DAB". Es handelt sich um einen vollwertigen DAB+ Tuner mit hervorragenden Empfangseigenschaften!
Loki2010
Inventar
#20 erstellt: 28. Nov 2018, 11:01
Du hast mich jetzt gerade auf dem falschen Fuss erwischt..
Ich habe jetzt gerade nochmal die Bedienungsanleitung durchgelesen.

Anscheinend habe ich bei der Google-Suche eine alte Bedienungsanleitung erwischt - anscheinend vom Vorgänger TX-8250 - der hat diesen lästigen USB-Dongle nötig...

Danke für den Hinweis..
Damit steht es wieder komplett unentschieden zwischen Pioneer und Onkyo.. ..

Loki
RX80
Stammgast
#21 erstellt: 28. Nov 2018, 19:57

Loki2010 (Beitrag #20) schrieb:

Damit steht es wieder komplett unentschieden zwischen Pioneer und Onkyo.. ..
Loki


Ich habe nun den Yamaha RX-D485, den Pioneer SX-S30 DAB und den Onkyo 8270 hier zum testen gehabt.
Der Onkyo 8270 darf bleiben, bis ich was besseres finde, die anderen beiden müssen wieder gehen.

Wenn ihr wissen wollt warum, weshalb und wieso, dann folgt dem tollen Ratschlag vom Kobold, oder fragt Zarak

kobold58 (Beitrag #9) schrieb:
Guck die Seiten der Hersteller durch und gut isses.


[Beitrag von RX80 am 29. Nov 2018, 16:38 bearbeitet]
ludwigthoma
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Nov 2018, 23:21

RX80 (Beitrag #21) schrieb:
Ich habe nun den Yamaha RX-D485, den Pioneer SX-S30 DAB und den Onkyo 8270 hier zum testen gehabt.
Der Onkyo 8270 darf bleiben

Ich habe den Onkyo seit 3 Monaten und bin sehr zufrieden mit ihm. Einzig das leise Klacken nach einer halben Stunde Betrieb (laut Onkyo-Service wird dann in eine Art Stromspar-Modus geschaltet) ist etwas störend. Hast du das Klacken auch? Ansonsten bietet der Onkyo genau, das was ich mir vorstellte.
RX80
Stammgast
#23 erstellt: 28. Nov 2018, 23:44
Ja, das klacken habe ich auch. Ist eine super Sache.
Das ist ein Relais, welches nach einer gewissen Zeit mit leiser Lautstärke umschaltet. Ist das selbe Relais, welches beim Umstellen von 6 Ohm auf 4 Ohm aktiv wird. Wenn es dich stört, schalte im Menü auf 4 Ohm Lautsprecher um. Dann schaltet es nicht mehr, hast aber bei voller Lautstärke Einbußen und Verzerrungen.
Was passiert beim schalten des Relais? Die Betriebsspannung der Endstufen beträgt +/- 62 Volt bei der Einstellung 6 Ohm. Schaltet man auf 4 Ohm um, wird die Betriebsspannung von einer 2 Trafowicklung genommen und auf +/- 25 Volt reduziert.
Beim normalem Betrieb mit Zimmerlautstärke wird immer zurück auf die 2x25V geschaltet, dadurch wird Strom gespart, das Gerät wird nicht so warm, Bauteile werden geschont. Sobald du lauter drehst, wird wieder automatisch auf die +/- 62 Volt umgeschaltet.
ludwigthoma
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Nov 2018, 23:54
Danke @RX80 für die tolle Erklärung!
RX80
Stammgast
#25 erstellt: 29. Nov 2018, 00:32
Es sind sogar 2 Relais.
Links im Bild. Rechts der Anschluss vom Trafo. Gelb die kleine, rot die große Spannung. Schwarz die Mittelanzapfung. Laut Schaltplan sollen zwei 6800µF Kondensatoren eingebaut sein. Es sind aber sogar zwei 8200µF verbaut worden!




[Beitrag von RX80 am 29. Nov 2018, 16:36 bearbeitet]
ludwigthoma
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Nov 2018, 23:20
Ich verstehe zwar nur Bahnhof, aber bin beeindruckt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer sx-s30dab oder Onkyo 8150
Gza2003 am 11.06.2017  –  Letzte Antwort am 17.06.2017  –  9 Beiträge
Denon X1300W oder Pioneer SX-S30DAB?
Gakai am 28.05.2017  –  Letzte Antwort am 29.05.2017  –  7 Beiträge
Alternative zu Onkyo TX-8270 ?
Happajoe am 23.05.2019  –  Letzte Antwort am 26.05.2019  –  5 Beiträge
Alternative zu Onkyo TX-8270 gesucht
RX80 am 28.12.2018  –  Letzte Antwort am 19.01.2019  –  23 Beiträge
Onkyo TX-8522 oder Yamaha RX-797
Konic am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  3 Beiträge
Yamaha RX-360 oder Onkyo tx-9011
Klangzüchter am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  2 Beiträge
Onkyo TX-8270 o. Pioneer SX-N30AE f. ASW Cantius IV
timmeyb89 am 09.04.2018  –  Letzte Antwort am 10.04.2018  –  4 Beiträge
Lautsprecher fuer Onkyo A-8270
apogasse am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  2 Beiträge
Yamaha RX-797 und Onkyo TX-8555
zakus am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  3 Beiträge
Onkyo TX-8522 Erfahrung?
kremsi am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.356 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedTheDarkscene
  • Gesamtzahl an Themen1.444.882
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.495.581

Hersteller in diesem Thread Widget schließen