Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue HiFi-Anlage 1200-1500€

+A -A
Autor
Beitrag
agadez
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jan 2005, 19:01
Hallo,

Ich möchte mir endlich eine richtige HiFi-Anlage zulegen, nachdem ich mich bisher immer mit irgendetwas zufrieden gegeben habe und nie damit glücklich war. Das schließt aber auch ein, dass ich nicht der wirklich versierte Mensch in HiFi-Dingen bin.
Angeschafft werden muss alles, von Verstärker über CD-P bis zu den Boxen. Jetzt bin ich nach intensivem Studium von Foren, Fachzeitschriften und ausführlichem Probehören im Fachgeschäft auf folgende Kombination gekommen:

Camebridge A340
Camebridge C340
Monitor Audio Bronze B4

Das ganze macht mit Verkabelung und allem drum und dran 1270 Euro. Das wäre eigentlich das, was ich will. Jetzt hab ich ein Problem mit der ganzen Sache, auch wenn gleich einige drüber lachen werden:

Die Boxen klingen klasse, ABER sie sehen irgendwie billig aus! Mir ist das irgendwie schon wichtig, die stehen ja jetzt für einige Jahre bei mir.

Das nächstbessre im Fachgeschäft waren Monitor Audio (genauen Name habe ich leider nicht notiert!) für 1000€ das Paar. (B4 580€/Paar) Die sehen besser aus und klingen nochmal deutlich besser. Gibt's da nicht was zwischendrin? Er hat noch verschiedene Wharfedale, aber mit denen komm ich nicht zurecht, die klingen für meine Ohren etwas platt. Und die Infinity die er hat, sind die Hässlichkeit in Verkörperung.

Jetzt ist mein Hauptproblem: Ich will mir die Anlage ja anhören! Und zwar so wie ich sie dann kaufe. Jetzt geh ich in nen anderen Laden und der hat dann das Cambridge-Zeug nicht und wieder klappts nicht. Interessant fand ich noch B&W 602.5, aber die hat keiner bei uns in der Gegend...

Irgendwelche Bemerkungen oder Tipps? Ich hätte das alles echt gern in dem einen Laden gekauft, aber mit den B4 bin ich nicht glücklich denk ich. Und die für 1000€ sind 200€ zu teuer.

Alternative war noch:
Marantz SR4500
Marantz DV4500
MA Bronze B4

zum erweitern zum 5.1-System. Aber klanglich fahr ich da Stereo besser, denk ich zumindest, wenn ich eins richtig mach und nicht son Halbes 5.1 als Stereo nutze.

Noch was: Das System von den 1670€ auf 1500€ oder vielleicht noch 1550€ zu handeln ist nicht drin oder? Wie hoch ist die Kolanz da erfahrungsgemäß?
Finglas
Inventar
#2 erstellt: 14. Jan 2005, 20:23
Hallo agadez,

eine feine Anlage hast Du Dir da zusammengestellt

Wenn Dir die teureren LS klanglich und optisch mehr zusagen, und der Gesamtpreis gerade mal 10% über Deinem Limit liegt, dann würde ich auf jeden Fall den Händler fragen, ob er Dir soweit entgegen kommt. Es gibt keine Regel dafür, wieviel Preisnachlass ein Händler gewährt, aber meiner lässt von sich aus, ohne dass ich überhaupt nachfrage, schon mal 10% nach. Sag ihm, wie es bei Dir ist, und frage ihn, wieweit er Dir da entgegen kommt. Viele Händler sind da recht kulant - ein zufriedener Kunde kommt eben immer wieder und wirbt andere durch Mundpropaganda.

Cheers
Marcus
jj_methulski
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Jan 2005, 20:27
hi agadez,

nubert hilft beim speakerdilemma...mach dich mal kundig auf deren hpge www.nubert.de. sehr gutes preis leistungsverhältnis (und wie ich finde im falle der nuline serie optisch sehr ansprechend) und die möglichkeit die guten stücke zuhause probezuhören...

grusz
stefan
agadez
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Jan 2005, 23:00
mhhh ja die Nubert waren schon mal in der Auswahl...
Aber ich denke, wenn ich alles auf 1500 Ören drücken kann hab ich eine erste Sahne Anlage mit mehr als gutem P/L-Verhältnis. Ich versuch's morgen einfach mal. Ich schreib dann ob's geklappt hat

Hat noch einer was auszusetzen, oder was auf das ich unbedingt noch achten sollte?

Danke für die schnellen Antworten!
Christian


[Beitrag von agadez am 15. Jan 2005, 00:35 bearbeitet]
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Jan 2005, 02:47
nichts auszusetzen. du hast alles richtig gemacht. Vorher in das ganze thema etwas reingelesen, damit der händler dir nicht das blaue vom himmel erzählt - dann die favouriten beim händler des vertrauens probegehört und eine anlage nach PROBEHÖEN!!! ausgesucht. Wie im Lehrbuch

Also wenn du dem Händler das plausibel erklärst, dann wird er mit sicherheit die 10% runtergehen. Er lebt auch von Empfehlungen - und wenn er dich hier richtig glücklich und zufrieden macht, wird er dich als treuen kunden gewonnen haben und ev. noch einige deiner freunde.....
frage
Stammgast
#6 erstellt: 15. Jan 2005, 08:20
Hallo,

also ich denke der Händler wird dir da im Preis mit Sicherheit entgegenkommen, zumindest habe ich bisher kaum einen Händler erlebt, bei dem das nicht so war.

Ich denke 10% sind heutzutage schon Pflicht, denn im Endeffekt lebt der Händler von Deiner Zufriedenheit. Wenn Du glücklich seinen Laden verläßt und ihr Beide mit dem Deal zufrieden seit, dann wirst Du auch in Zukunft weitere Artikel bei ihm erwerben, zudem wirst Du ihn in Deinem Bekanntenkreis mit gutem Gewissen empfehlen können.

Ich bin ehrlich, ein Händler der mir im Preis nicht entgegenkommt, hätte bei mir keine Chance.

Deine Auswahl ist im Übrigen schon recht gut und ich kann auch nur sagen, spare nicht am falschen Ende. Dein Equipment wird die nächsten Jahre bei dir zuhause stehen und soll dir viel Freude bereiten, Du würdest dich irgendwann nur darüber ärgern, dass Du dich für die billigeren LS entschieden hast.

Viel Spaß & Erfolg
Frank
agadez
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Jan 2005, 11:14
Sollte ich mir B&W unbedingt noch anhören oder fahr ich mit den Monitor Audio grad so gut. Die Marke ist mir nicht so wichtig. Sind B&W die superboxen oder auch nur mit Wasser gekocht? Ich mein einfach obs ein rießen Fehler wäre die nicht gehört zu haben.
Tom_Sawyer
Stammgast
#8 erstellt: 15. Jan 2005, 11:22
Wenn du dir eine Anlage kaufst,für relativ viel Geld und hinterher feststellst,dass andere Boxen besser klingen, was dan
Ist es nicht vernünftiger sich erstmal sich einiges anzuhören ?
Finglas
Inventar
#9 erstellt: 15. Jan 2005, 11:32
Hallo agadez,


Sollte ich mir B&W unbedingt noch anhören oder fahr ich mit den Monitor Audio grad so gut. Die Marke ist mir nicht so wichtig. Sind B&W die superboxen oder auch nur mit Wasser gekocht? Ich mein einfach obs ein rießen Fehler wäre die nicht gehört zu haben.


alleine wenn Du Dich hier durch's Forum liest, wirst Du feststellen, dass einige B&W Lautsprecher in den höchsten Tönen loben, für sie gibt es nichts besseres. Andere verreissen die LS völlig, für sie ist es der letzte Schrott. Zwischen diesen extremen Schwarz und Weiß findest Du hier nahezu jeden Graustufenton.

Als ich vor knapp einem Jahr neue LS gekauft habe, habe ich auch welche von B&W gehört. Sicher keine schlechten LS, aber andere haben mir besser gefallen. Auch B&W kocht nur mit Wasser und baut keine LS, die der Konkurrenz Lichtjahre voraus sind. Wenn Du außer den MA keine anderen LS gehört hast, solltest Du nochmal welche zum Vergleich hören, damit Du auch einen wirklichen Vergleich hast.

Fazit: Mehrere LS sollte man auf JEDEN Fall vor dem Kauf vergleichen. B&W kann man dabei hören, ein MUSS ist es meines Erachtens aber NICHT.

Cheers
Marcus
agadez
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Jan 2005, 11:33
Das Problem ist ich hab kein Auto und in und um Tübingen gibt's praktisch keine andren HiFi-Händler, der MM in Reutlingen hat B&W, aber hör mal in einem MM Boxen an... Der hängt das für 2 min an nen 5000 Euro-Verstärker und spielt irgendwelche syntetischen Sounds und gut is.

Ich kann sie mir einfach nicht so einfach anhören...

gehört habe ich diese Marken:

versch. Wharfedale (fand ich etwas platt, wenig räumlich)
versch. Infinity (klingen chick sehen aber aus wie n Haufen sch****)
Versch. MA (die günstigen sahen billig aus, die bessren find ich echt klasse von Klang und Verarbeitung)
Versch. Superteure rein interessehalber (*Traum* ab 4500 Euro/St)
Versch. Canton (fand ich extrem dünn, dafür dass manche sagen bei C. kann man nichts falsch machen)


[Beitrag von agadez am 15. Jan 2005, 11:50 bearbeitet]
Finglas
Inventar
#11 erstellt: 15. Jan 2005, 12:01

gehört habe ich diese Marken:

versch. Wharfedale
versch. Infinity
Versch. MA
Versch. Superteure rein interessehalber
Versch. Canton


Dann hast Du ja schon einige unterschiedliche LS in verschiedenen Preisklassen gehört und einen Eindruck davon bekommen, wie unterschiedlich LS klingen können. Wenn Du die MA mit Deiner Musik gehört hast und sie Dir damit sehr gut gefallen haben, spricht nichts dagegen, sie zu kaufen.

Natürlich kann man jetzt noch 10 (oder auch 20) weitere Marken nennen, die man auch mal Probehören könnte. Ob Dir das dann bei der Kaufentscheidung hilft, wage ich zu bezweifeln, zumal Du die LS dann bei verschiedenen Händlern unter verschiedenen Bedingungen hören würdest. Bei anderen LS müsstest Du dann aber auch evtl wieder andere Elektronik dazu ausprobieren, die mit diesen evtl. besser harmoniert usw. Man kann das beliebig ausufern lassen, und dennoch man kann unmöglich alles probehören vor dem Kauf.

Ich habe vor dem Kauf Verstärker und CDP von 5 verschiedenen Marken zusammen mit ca. 10 verschiedenen LS (von 5-6 verschiedenen Marken, unterschiedliche Preisklassen) gehört. Mir hat das gereicht, um eine Kaufentscheidung zu fällen, die ich nicht bereut habe.

Cheers
Marcus
agadez
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jan 2005, 17:22
Jetzt steht sie bei mir daheim Die Boxen die ich meinte heißen Monitor Audio S6.

Die Anlage klingt ebenso klasse bei mir zu hause. Mir ziehts auch jetzt nach 4 h non stop Hören immer noch permanent die Mundwinkel nach oben.

Gekauft habe ich sie mit Kabeln und Spikeplatte und allem drum und dran für 1550 Euro statt für 1670€ + Spikezuig. Die Platten hat er noch so draufgelegt keine Ahnung was die gekostet hätten.

Die Lautstärke die ich in seinem Raum gehört hat lässt hier alles Wackeln. *winke winke Nachbarn* Allerdings höre ich jetzt ziemlich wenn ich eine Mix-CD rein tu die nicht auf dem besten Rohling ist und bischen zu schnell bebrannt wurde... dann zippts immer.

Auf alle Fälle danke für die Mühe die ihr euch mit mir gemacht habt!

Christian
RonaldRheinMain
Stammgast
#13 erstellt: 15. Jan 2005, 17:32
Hallo...

ich würde von Monitor Audio die silver Serie empfehlen.. sie soll deutlich besser, als die bronze Serie klingen... allerdings kenne ich die bronze Serie nicht...

Hör sie dir eben mal an...

Gruß Ronald
Finglas
Inventar
#14 erstellt: 15. Jan 2005, 17:33
Hallo agadez,

dann herzlichen Glückwunsch zur neuen Anlage und viel Spaß damit. Sicher eine sehr gute Kombination, an der Du lange Deine Freude haben wirst.

Cheers
Marcus
frage
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jan 2005, 19:07
Hallo,

ebenfalls Glückwunsch mit deiner neuen Anlage, Du wirst sicherlich noch viel Freude damit haben. Und sie wird in den nächsten Wochen noch viel besser werden, glaube mir!

Jetzt genieße mal Deine Scheiben....

Gruß
Frank
agadez
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Jan 2005, 19:33
@Ronald:
Die, die ich jetzt gekauft habe sind die S6 von der Silver Serie. Die Bronze klingt schlechter, aber immer noch sehr gut (nicht so präzise und edel). Allerdings lässt da die Verarbeitung schwer zu wünschen übrig. Sieht richtig billig aus, das macht Wharfedale z.B. deutlich besser. Da sehen schon die Einstiegsmodelle (Diamond 9.5) richtig gut aus; klingen dafür aber recht mager. Da kann man streiten was besser ist.

Danke für die Gratulationen.

ps: Mein Obermieter hat sich schon beschwert... und meine Freundin hat mich für verrückt erklärt... so läufts halt...

Christian


[Beitrag von agadez am 15. Jan 2005, 21:54 bearbeitet]
Schok~Riegelchen
Stammgast
#17 erstellt: 16. Jan 2005, 05:17
Hallo,

an deiner Stelle wuerd ich mir doch die b&w anhoeren, da sie mich ziehmlich begeistert haben.
frage
Stammgast
#18 erstellt: 16. Jan 2005, 10:27

Schok~Riegelchen schrieb:
Hallo,

an deiner Stelle wuerd ich mir doch die b&w anhoeren, da sie mich ziehmlich begeistert haben.


Was macht das für einen Sinn? Er hat die MA doch schon gekauft und ist mehr als zufrieden!

Gruß
Finglas
Inventar
#19 erstellt: 16. Jan 2005, 13:08

und meine Freundin hat mich für verrückt erklärt


Willkommen im Club

Marcus
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 18. Jan 2005, 12:44
tja, so macht hifi spaß - die nachbarn beschweren sich und die Frauen schütteln nur mit dem Kopf - wer so weit gekommen ist, darf sich Hifi-Freak nennen.....und in einigen Jahren kommt sicher die Steigerung (siehe den Hörtest mit einigen Traumboxen). Bis dahin viel Vergnügen mit deiner HighEnd Anlage.
Leisehöhrer
Inventar
#21 erstellt: 18. Jan 2005, 13:14
Hallo agadez,

ich wohne ebenfalls in Tübingen und habe vieles beim Uwe Wagner gekauft. Da warst du auch oder ? Wenn ja wundert mich das du nicht noch mehr Auswahl hattest. In Tübingen gibt es ja vier Geschäfte mit Hifisachen. Zwei Läden (Uwe Wagner, Hifiviertel) sind richtige Fachgeschäfte, dann Expert mit recht guten Boxen und als letztes Saturn wo ich selber keine Boxen kaufen würde.
Beim Uwe Wagner hätten eigentlich auch ACT, Dynaudio und Triangel stehen müssen. Hat der wohl wieder was rausgenommen oder warst du woanders ?

Gruss

leisehörer
agadez
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Jan 2005, 12:49
Ja ich hab die bei Wagner gekauft. Die genannten Marken sind bei mir wahrscheinlich unter die teuren gefallen die ich mir nur so angehört hab, aber mich nicht mit beschäftigt habe. Aber alle hatte er sicher nicht mehr da, so viele waren's nicht. Die Auswahlt war sehr begrenzt, aber aufgefallen ist, dass alle Sachen meiner Meinung nach ihre Anwesenheitsberechtigung hatten, war nichts da was das Geld nicht wert gewesen wäre. Außer vielleicht die Sachen von NAD, aber das ist was persönliches

Saturn und Expert war ich, Angebot und Beratung/Probehören war aber sehr mäßig. Den andren kenn ich nicht... bin noch nicht lange hier... (Zivi seit September) Wo ist der?

Der Wagner ist schon n ziemlich guter HiFi-Laden, oder? Also ich fand den Einkauf sehr angenehm. Nachteile sind vielleicht, dass er ein etwas begrenztes Sortiment hat (viele "große" fehlen) und das untere Preissegment praktisch nicht vorhanden ist. Japaner hat er eigentlich gar keine. Was aber aus meiner Sicht kein Fehler ist!

Muss jetzt schnell Essen kommen Freundin wird gleich sauer...


[Beitrag von agadez am 19. Jan 2005, 18:01 bearbeitet]
frage
Stammgast
#23 erstellt: 19. Jan 2005, 19:56

agadez schrieb:
Außer vielleicht die Sachen von NAD, aber das ist was persönliches



Jetzt werd mal nicht komisch.....

Gruß & nochmals viel Spaß mit Deiner Anlage
Frank
Leisehöhrer
Inventar
#24 erstellt: 20. Jan 2005, 14:18
Hallo agadez,

schade das Herr Wagner wieder so viel rausgenommen hat. Vor einem Jahr ettwa hatte er ne grosse Auswahl für den schmalen Geldbeutel. Da gabe es bis 500 Euro Paarpreis schonmal Wharfedale, Triangle, Monitor Audio, ACT, Tannoy,
Phonar, Acoustic Energy. Hoffe nichts vegessen zu haben.
Was ich beim Wagner sehr gut finde ist wie alles aufgebaut ist. Keine Boxenwand sondern lauter komplett zusammengestellte Anlagen vorne, hinten Heimkino mit 3 verschiedenen komplett aufgebauten Systemen. Immer so aufgebaut das man schnell hin und herschalten kann.
Also für mich die Nummer 1 in Tübingen.
Der Expert ist zwar fachlich nicht gut aber ein paar gute Anlagen + Boxen hat der schon. Auch was für den Einstieg.

Gruss

leisehörer
agadez
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 20. Jan 2005, 16:04
Ich kann halt nur nicht verstehen, warum NAD in Testzeitschriften immer so hochgelobt wird. Mir PERSÖNLICH ist der Bass viel zu überladen und "blubbrig". Von NAD haben mir selbst die teursten Komponenten nicht an den billigsten CA ran gereicht. Ich finde halt NAD ist in besonderem Maß geschmackssache.

@leishörer:
Hui so viele hatte der mal... Ne im 500/Paar-Bereich hatte er nur noch MA und Wharfedale.

Noch n kleines Schmankerl: (Zitat von einem Mitarbeiter von Saturn)

Ich: "Könnte ich mal den HK mit den Canton und dann mit denen von JBL hören?"
Der: "Klar, ähm Moment... 10 min später So jetzt geht's! Musst die JBL halt mit dem Denon hier hören, aber dir kommts ja auf die Boxen an."

Anmerkung: Der Denon war ein AV-R und der Harman war ein Stereoverstärker. Preisunterschied ca. 400 Euro (HK 600€, Denon 220€).

So weit so gut,
Agadez


[Beitrag von agadez am 20. Jan 2005, 16:14 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#26 erstellt: 20. Jan 2005, 17:53
Hallo agadez,

ich habe übrigens den Cambridge A500 Vollverstärker.
Was ich an dem gut finde ist das er nicht mit Wattleistungen protzt die nicht da sind. Ausserdem kann man an dem pre-out problemlos Studiomonitore betreiben.
Bin mit der Power dieses Gerätes voll zufrieden. Naja, höre ja nur auf 12 m/2. Aber ich habe den auch mal in einem 26 m/2 Raum zusammen mit Visonik E352 Kompaktboxen gehabt und konnte immer soweit aufdrehen das es zu laut war. Das ging ganz sauber. Mich wundert es immer das so offt nach mehr Leistung gesucht wird. Aber diejenigen werden schon wissen was sie wollen. Muss also auch manchmal seine Berechtigung haben. Ich finde Cambridge jedenfalls sehr gut, vor allem das sie sich preislich auf Einstiegshifi festgelegt haben.

Gruss und viel Spass mit der Anlage

leisehörer
agadez
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 20. Jan 2005, 20:26
Auf die Wattleistung hat mich Wagner auch gleich angesprochen. Die 50 Watt die mein "kleiner" hat sind einfach in jeder Lebenslage da. Ganz im Gegensatz zu den Angaben bei vielen Japanern.
Schon mein kleinerer Verbund macht ne Menge Lautstärke bei stabilem Klangbild mit. Mein Zimmer hat knapp 25 qm und das beschallt er ohne Probleme bis zum Tinitus.
Die Preise für die Sachen von CA sind sehr fair, ja.


[Beitrag von agadez am 20. Jan 2005, 20:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Hifi Anlage zulegen
Mephistophilis am 25.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  8 Beiträge
Kombination Hifi-Surround/Heimkino-Anlage
pieceofperfectdna am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  20 Beiträge
Neue HiFi-Anlage - Kaufberatung
gugo am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  8 Beiträge
Neue Hifi-Anlage
Raiker am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2006  –  22 Beiträge
Komponenten für neue HIFI-Anlage
Psychodad66 am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  2 Beiträge
Neue HiFi Anlage
Elminster am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  17 Beiträge
gute Hifi Anlage für 2000 bis 4000?
marcus82 am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  27 Beiträge
Eine neue HiFi Anlage
Taimon am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  13 Beiträge
Kleine Home - Hifi Anlage!
kappe am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  6 Beiträge
Neue Stereo "HiFi" Anlage
braveheart04 am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • NAD
  • Arctic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.242