Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 Verstaerker mit digital-in ?

+A -A
Autor
Beitrag
kdx
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jan 2005, 13:52
Hallo!

Ich habe eine einfache und eine (vermutlich) etwas schwierigere Frage:
Die erste passt allerdings net ganz hier rein :
Bringt es mir irgendetwas, wenn ich Stereo-CDs (oder in meinem Fall eher Stereo MP3s) ueber einen Dolby-Digital / Sorround/dts/thx (oder was immer es da gibt) Verstaerker laufen lasse ?

Wenn ich davon ausgehe, dass dies nicht der fall ist, ich jedoch eine digtiale Verbindung zwischen meinem Rechner und dem Verstaerker haben moechte:
Gibt es irgendwelche 2.1 Verstaerker, die einen (wenn moeglich coax-)digital-in haben ..? (Ich hab bisher naemlich leider noch keinen gefunden )

..schon mal Danke fuer alle Antworten
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2005, 14:10

kdx schrieb:
Bringt es mir irgendetwas, wenn ich Stereo-CDs (oder in meinem Fall eher Stereo MP3s) ueber einen Dolby-Digital / Sorround/dts/thx (oder was immer es da gibt) Verstaerker laufen lasse ?

Du kannst dann die Stereo-Quellen zu Surround aufblähen lassen.


kdx schrieb:
Gibt es irgendwelche 2.1 Verstaerker, die einen (wenn moeglich coax-)digital-in haben ..? (Ich hab bisher naemlich leider noch keinen gefunden )

2.1 Verstärker gibt es erstmal grundsätzlich nicht.
Stereo-Geräte mit digitalem Eingang sind äusserst selten.


kdx schrieb:
Wenn ich davon ausgehe, dass dies nicht der fall ist, ich jedoch eine digtiale Verbindung zwischen meinem Rechner und dem Verstaerker haben moechte:

Dann schnappst Du Dir ein altes MD- oder DAT-Deck und verwendest das als Digital/Analog-Wandlder für einen ganz normalen Verstärker mit analogen Eingängen.

Gruss
Jochen
kdx
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Jan 2005, 15:51
Erstmal Danke für die Antworten - hab hier in der Tat noch einen MD-Player rumstehen

Also ich schieb am besten noch ein paar Informationen hinterher :>
Mein alter Receiver (ein Yamaha RX-V392RDS) war so ein Dolby-Sorround-Teil (kein Dolby-Digital) und was da aus den Rear-Lautsprechern kam war .. naja, ziemlich dürftig. Trotzdem habe ich den Sorround-Modus dem normalen Stereo-Modus vorgezogen - warum, weiß ich selbst nicht ..rein theoretisch sollte der unverfälschte Stereo-Sound ja besser klingen ..

Was mir dabei einfällt: Würde es Sinn machen, meine jetzigen Rear-Lautsprecher bei einem Stereo-Verstärker als zweites Lautsprecherpaar zu benutzen, oder sollte man dann doch direkt zu einem Sorround-Teil greifen ..?
Master_J
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2005, 16:06

kdx schrieb:
Also ich schieb am besten noch ein paar Informationen hinterher :>
Mein alter Receiver (ein Yamaha RX-V392RDS) war so ein Dolby-Sorround-Teil (kein Dolby-Digital) und was da aus den Rear-Lautsprechern kam war .. naja, ziemlich dürftig.

Klar, das war ProLogic 1.
Das ist gerademal für Filme halbwegs einsetzbar.


kdx schrieb:
Was mir dabei einfällt: Würde es Sinn machen, meine jetzigen Rear-Lautsprecher bei einem Stereo-Verstärker als zweites Lautsprecherpaar zu benutzen

Dann kannst Du aber den Pegel vorne/hinten nicht getrennt einstellen.
Ausserdem würde die Wiedergabe des gleichen Signals vorne/hinten zu schwammigem Ex-Stereo.


kdx schrieb:
oder sollte man dann doch direkt zu einem Sorround-Teil greifen ..?

Um Räumlichkeit reinzukriegen macht das Sinn.
Die aktuellen Geräte haben ja ProLogic 2 bzw. NEO:6 oder Logic7.
Das sind nochmal Welten zu ProLogic 1.


Wie gross sind denn Raum und Budget?

Gruss
Jochen
kdx
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Jan 2005, 16:53

Wie gross sind denn Raum und Budget?

Also da ich praktisch täglich über die Anlage Musik höre, darf das Ganze schon etwas besser sein .. ich hätte jetzt so 500 euro angepeilt. Das Problem, was ich nur grad sehe ist, dass der Gesamtsound ja vermutlich vom schwächsten Glied in der Kette abhängt, was meiner Einschätzung nach bei mir die Lautsprecher sind (sind von Eltax und hinten steht was von HT-1 drauf). Wenn der Receiver jetzt nicht gerade kaputt gegangen wäre, hätten die vermutlich zuerst ersetzt werden müssen

Hm, wieviel würden denn ein Paar anständige Lautsprecher kosten (+subwoofer vermutlich ..) ? (habe da grad mal überhaupt keine preisliche Vorstellung ..)

ach ja, raum is 13-14 m^2 groß (wenn du das meintest...)
Master_J
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2005, 17:11

kdx schrieb:
Das Problem, was ich nur grad sehe ist, dass der Gesamtsound ja vermutlich vom schwächsten Glied in der Kette abhängt, was meiner Einschätzung nach bei mir die Lautsprecher sind (sind von Eltax und hinten steht was von HT-1 drauf). Wenn der Receiver jetzt nicht gerade kaputt gegangen wäre, hätten die vermutlich zuerst ersetzt werden müssen ;)

Da hast Du recht, aber für den Übergang tut's das schon.


kdx schrieb:
Hm, wieviel würden denn ein Paar anständige Lautsprecher kosten (+subwoofer vermutlich ..) ? (habe da grad mal überhaupt keine preisliche Vorstellung ..)

Der Einstieg liegt so um die 250 Euro für das Pärchen Kompaktboxen.
Ein aktiver Subwoofer kostet nochmal ein Drittel mehr.
Allerdings würde ich doch sagen, dass dafür:

kdx schrieb:
raum is 13-14 m^2 groß

kräftige Lautsprecher einen Subwoofer locker ersetzen.
Darf halt der Verstärker nicht schwächeln.

Stereo-Verstärker gehen so bei 150 Euro Neupreis los.

Ich würde mal die Kombination aus Yamaha AX-396 (oder grösser, wenn günstig aufzutreiben) und nuBox 380 "in's Ohr fassen".
Mal schauen, ob noch andere Vorschläge kommen.
Wäre jedenfalls mein Favorit.

Gruss
Jochen
kdx
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Jan 2005, 00:03

Ich würde mal die Kombination aus Yamaha AX-396 (oder grösser, wenn günstig aufzutreiben) und nuBox 380 "in's Ohr fassen".


Hmja, die Yamaha hab ich mir auch schon angeschaut
Also, den AX-396 kriegt man ja schon für etwa 200 Euro. Das käme mir jetzt irgendwie .. etwas zu "wenig" vor (wenn du weißt, was ich meine ) Auf der anderen Seite habe ich die 3 AX-?96 mal verglichen und der einzige Unterschied scheint zu sein, dass die Größeren halt mehr Watt haben - und bei dem alten Receiver haben sich meine Ohren spätestens bei 9 Uhr Volumen-Regler beschwert ... Mir ist es eigentlich eher wichtiger, dass die Anlage auch gut klingt, wenn sie leise eingstellt ist, da ich gern auch mal Nachts Musik höre ...

Die Boxen sehen ja schon mal nicht schlecht aus - aber was hat es denn mit diesem Zusatzmodul auf sich ? Das scheint mir für ein bisschen Elektronik ja doch etwas teuer zu sein (aber wär ja vermutlich angebracht ohne Subwoofer, oder ?)
Master_J
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2005, 09:50
ABL-Verteidigungs-Modus an.


kdx schrieb:
aber was hat es denn mit diesem Zusatzmodul auf sich ?

Das ist böse gesagt ein sehr genau eingestellter Equalizer.
Kompensiert das Abfallen des Pegels im Bassbereich, so dass man im Ergebnis sehr viel weiter linear runterkommt.
Zusätzlich gibt es noch eine Bass-Anhebungsfunktion zum Leisehören und eine Hochton-Absenkung für grelle Aufnahmen.


kdx schrieb:
(aber wär ja vermutlich angebracht ohne Subwoofer, oder ?)

Ist keinesfalls ein Muss, aber eine interessante Erweiterungsmöglichkeit.
Die 380 klingt damit massiver als die 580. (!)
Geht natürlich zu Lasten der Pegelfestigkeit und des Leistungsbedarfs.


kdx schrieb:
Das scheint mir für ein bisschen Elektronik ja doch etwas teuer zu sein

Wenn man bedenkt, dass selektierte Bauteile drin sind und es sich auf Messgeräteniveau bewegt, relativiert sich das wieder.
Im Verhältnis zu den Boxen ist es allerdings schon ein hoher Preis.

Gruss
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 System + Verstaerker (Gebrauchte Komponenten)
hakercin am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  17 Beiträge
Beratung Verstaerker
KlassikPassion am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.06.2008  –  6 Beiträge
Stereo Verstaerker mit Tooslink or S/PDIF Digi in
FelAmsterdam am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  4 Beiträge
kleiner Verstaerker mit seperater Lautstaerkeregelung
wakila2 am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 04.07.2014  –  14 Beiträge
Verstaerker und Surroundboxenset
KTLiberty am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  5 Beiträge
Minianlagen mit Digital-In
cecco am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  2 Beiträge
Stereoverstärker mit Digital-In!
Anpera am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  12 Beiträge
Suche passenden Verstaerker
Trraumatized am 06.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  50 Beiträge
Verstaerker + LS ~400 - 500?
Willetwas am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  9 Beiträge
Suche 2.1 Aktiv-Boxen bis 500? mit digital-Eingang
24bits am 11.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.236