B&W CDM7 mit Yamaha AX-10 -> SUB?

+A -A
Autor
Beitrag
-freshdachs-
Neuling
#1 erstellt: 06. Aug 2019, 17:38
Hallo Leute,

ich habe eine Frage bezüglich der möglichen Erweiterung meiner Sound-Anlage. Ich benutze momentan alte "Bowers & Wilkins CDM 7 Special Edition" mit gleichaltem Yamaha AX-10 Verstärker. Die Anlage macht bei jeglicher Art von Musik und Filmen Spaß, aber ich überlege, einen Subwoofer zusätzlich anzuschließen. Allerdings habe ich keine Ahnung, was man da am besten kauft. Und ob es ein aktiv oder passiv Sub sein sollte, welche Anschlüsse etc. , oder ob das überhaupt Sinn macht, mit den Boxen einen Sub zusätzlich zu betreiben.
Die Anschlüsse des Verstärkers seht ihr auf einem angehängten Bild. Die oberen beiden Lautsprecheranschlüsse sind belegt mit den Boxen.

Kann mir da jemand was empfehlen?
Mein Budget liegt bei ca 600-700€.

Danke im Voraus :).


Verstärker Anschlüsse


[Beitrag von -freshdachs- am 06. Aug 2019, 17:39 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 06. Aug 2019, 18:02
Hallo,

an Deiner Stelle würde ich z.B. den Nubert nuBox AW-443 und/oder AW-993 ausprobieren.

Die High-Level-Eingänge des Subwoofers werden mit den Lautsprecherausgängen Deines Verstärkers verbunden und die Boxen mit den High-Level-Ausgängen des Subwoofers.

So können Deine Boxen und Dein Verstärker per Frequenzweiche im Subwoofer davon befreit werden tiefste Frequenzen wiederzugeben deren Wiedergabe nun vom Subwoofer übernommen wird.

Mit der richtigen Auf- und Einstellung von Subwoofern und Trennfrequenzen solltest Du Dich schon mal anfangen zu beschäftigen. Siehe dazu auch die Bedienungsanleitung des Subwoofers.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 06. Aug 2019, 18:04 bearbeitet]
Exboxenschieber
Inventar
#3 erstellt: 06. Aug 2019, 22:34
Hi,

der AX 10 ist doch auftrennbar. Da kann man doch ganz leicht einen SUB einschleifen per Cinch und muss nicht die High Level Anschlüsse verwenden..

Mfg Franz

P.S. Ich empfehle 2 Subs v. Nubert. Den AW 600.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 07. Aug 2019, 08:31
Hallo Franz,

dann können die Lautsprecher und der Verstärker aber nicht - so einfach - von einer Entlastung im Tiefton profitieren.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 07. Aug 2019, 08:32 bearbeitet]
-freshdachs-
Neuling
#5 erstellt: 07. Aug 2019, 10:26
Alles klar, danke euch für die Antworten, ich werd mach mich diesbezüglich mal schlau
-freshdachs-
Neuling
#6 erstellt: 05. Sep 2019, 19:21
Kurzes Update, habe mir soeben einen Nubert AW 600 bestellt. Wollte ursprünglich einen AW 993 nehmen, der war mir jedoch zu groß. So hätte er optisch nicht ins Bild gepasst. Danke für die Tipps und Empfehlungen, werde mich nochmal melden wenn alles steht :).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W DM 604S3 vs. CDM7
TSstereo am 10.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  10 Beiträge
Verstärkerempfehlung für B&W CDM7 SE
Neumie am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  8 Beiträge
B&W CDM7 SE womit kombinieren?
CarstenmitC am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  17 Beiträge
B & W 683 mit Yamaha AX-570
funzelaction am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  10 Beiträge
Yamaha AX-570 mit B&W CM 8 S2
Touareg-Freund am 12.05.2018  –  Letzte Antwort am 13.05.2018  –  3 Beiträge
Harman/Kardon AVR 347 mit B&W CDM7 ca. 10 Jahre alt okay?
rilli am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  2 Beiträge
B&W oder Yamaha
Tindram am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  2 Beiträge
B&W DM602.5 S3
OLLE85 am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  37 Beiträge
Zweitboxen fuer Yamaha AX-596
Prefect23 am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  5 Beiträge
B&W oder SPENDOR?
DickyWest am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.518 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliediuvulihosix
  • Gesamtzahl an Themen1.466.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.897.723

Hersteller in diesem Thread Widget schließen