Kaufberatung - Lautsprecher bis 200 EUR

+A -A
Autor
Beitrag
cydia
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Okt 2019, 19:43
Hallo,

will mir Lautsprecher zulegen, habe derzeit einen Receiver Yamaha RX-V457 und 2 alte aiwa SX-FZAP1, Main speaker: Music Power: 60W, Impedance 6 ohm, Sourround speaker: Music Power 20W, Impedance 16 ohm. War bei einem Freund, der hatte 2 günstige von JBG und die waren schon paar Klassen besser als meine aiwa... Also müssen jetzt neue, bzw. gebrauchte aus der Anzeige. würde so um die 100-150 vielleicht auch 200 EUR ausgeben, also gebrauchte. Bin leider nicht in Deutschland und habe in meinem Land diese hier gesehen und wollte fragen was ihr dazu sagt:

KS Kücke Linea B50
KEF Cresta 10
Infinity RS4000
MONITOR AUDIO RADIUS 180
FOCAL JM lab Chorus 705
Ciare/ electronic melody
Mission M72
NS 7900
INFINITY EL 20
Tannoy Mercury m1
Tannoy gold eclipse
IMG Stage Line SOUND-65/SW
Davis acoustic EVA
Mission LX-2
Castle Isis


[Beitrag von cydia am 21. Okt 2019, 20:14 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 21. Okt 2019, 21:01
Hallo,


Castle Isis


in meinen Ohren klingen sie eher analytisch/audiophil.

Gute Aufnahmen mit nicht zu vielen natürlichen Stimmern und Instrumenten könnten damit Freude beim Hören machen.

Menschen die üppigen Tiefton und/oder eine warme unaufdringliche angenehme Abstimmung mögen, werden damit wahrscheinlich wenig Spaß haben.

Ich mag solche Lautsprecher, würde damit aber nicht dauerhaft hören wollen.

LG Michael

Achja, die richtige Positionierung von Lautsprechern und Hörplatz im nicht zu kleinen und nicht zu großen genügend wandfernen Stereodreieck in einem akustisch geeignete Raum ohne sonderlichem Nachhall ist die Basis für möglichen guten Klang.


[Beitrag von Tywin am 21. Okt 2019, 21:03 bearbeitet]
cydia
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Okt 2019, 21:30
"Ich mag solche Lautsprecher, würde damit aber nicht dauerhaft hören wollen."
Hm.... Also ich will ja welche kaufen und muss sie dann dauerhaft hören...

Aber die sind also besser als alle anderen die ich genannt habe? Und werde aber einen großen Unterschied zu den aiwa SX-FZAP1 hören? Eigentlich ist mir das am meisten wichtig, weil wenn ich schon ein Upgrade mache, sollte es sehr hörbar sein.
Höre am meisten Trance, Pop, Rap etc...
Zimmer ist nicht groß
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2019, 21:37
Hallo,


"Ich mag solche Lautsprecher, würde damit aber nicht dauerhaft hören wollen."
Hm.... Also ich will ja welche kaufen und muss sie dann dauerhaft hören...


Lautsprecher klingen unterschiedlich und gefallen jedem Menschen je nach gehörter Musik, gehörter Lautstärke, Raumakustik, akustischen Rahmenbedingungen, Tagesform, Tageszeit, Gesellschaft, Alkoholpegel, Hörvermögen, Hörerfahrung, Erwartungshaltung, Werbung, Marketing, Optik, Haptik, Beleuchtung und vielen anderen Faktoren unterschiedlich gut.


Aber die sind also besser als alle anderen die ich genannt habe?


Bestimmt nicht!

Ich kenne von den genannten Lautsprechern aber nur die Castle Isis, daher konnte ich zu den anderen Lautsprechern meine ganz individuellen Eindrücke nicht beschreiben.


Und werde aber einen großen Unterschied zu den aiwa SX-FZAP1 hören?


Ganz sicher!

Ob Dir dieser Unterschied gefallen wird hängt von ganz vielen individuellen Faktoren ab.


Eigentlich ist mir das am meisten wichtig, weil wenn ich schon ein Upgrade mache, sollte es sehr hörbar sein.


So sehen das wohl alle Menschen die sich andere Lautsprecher kaufen

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 22. Okt 2019, 08:30 bearbeitet]
cydia
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Okt 2019, 02:03
Und von denen, welche wuerdet ihr bevorzugen und welche garnicht?:

Tannoy Mercury m1 135,00 €
Mission LX-2 175,00 €
Castle Isis 162,00 €
Wharfedale DELTA 9 115,00 €
ONKYO SKF-4800 229,00 € - NEU -
Q Acoustics 3020 216,00 €
DAVIS ACOUSTICS EVA 205 € - NEU -
Tannoy Gold Eclipse 174 €
Acoustic Energy AE100 220,00 € - NEU -
skyranger73G
Stammgast
#6 erstellt: 23. Okt 2019, 09:11

cydia (Beitrag #5) schrieb:
Und von denen, welche wuerdet ihr bevorzugen und welche garnicht?:

Tannoy Mercury m1 135,00 €
Mission LX-2 175,00 €
Castle Isis 162,00 €
Wharfedale DELTA 9 115,00 €
ONKYO SKF-4800 229,00 € - NEU -
Q Acoustics 3020 216,00 €
DAVIS ACOUSTICS EVA 205 € - NEU -
Tannoy Gold Eclipse 174 €
Acoustic Energy AE100 220,00 € - NEU -

---

Ich würde die Q Acoustics 3020 oder gleich die Q Acoustics Concept 20 kaufen.
Im Angebot bekommst Du die QA Concept 20 neu für ca. 240,00 Euro (Paar), oder dann eben gebraucht etwas günstiger.
Musst halt immer mal schauen, ob sich da preislich wieder was tut.
Ich habe die Concept 20 im Dauereinsatz gehabt und bin absolut begeistert von diesen kleinen, feinen Bassreflex-Lautsprechern.
Deshalb von mir eine klare Kaufempfehlung für die Q Acoustics Concept 20 oder die 3020/3020i.

Viele Grüße


[Beitrag von skyranger73G am 23. Okt 2019, 09:18 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 23. Okt 2019, 09:47
Hallo,

mit den Q Acoustics 3020 bekommst Du eine erste Orientierungsmöglichkeit hinsichtlich dessen was Dir gefallen könnte und unter Deinen akustischen Rahmenbedingungen funktioniert oder nicht funktioniert.

Sie sind aus meiner Sicht so abgestimmt, dass sie niemandem unangenehm auffallen und sie funktionieren auch dort wo es wenig Platz gibt womöglich nicht unbrauchbar.

Achte auf die richtige Positionierung von Lautsprechern (mit den Hochtönern auf Ohrhöhe!) und Hörplatz im nicht zu kleinen und nicht zu großen genügend wandfernen Stereodreieck möglichst in einem akustisch geeigneten Raum ohne sonderlichem Nachhall.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 23. Okt 2019, 09:58 bearbeitet]
cydia
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Okt 2019, 12:09
Also würdet ihr die Q Acoustics 3020 (gebraucht) den DAVIS ACOUSTICS EVA und Acoustic Energy AE100 vorziehen?

Lebe nicht in Deutschland, würde also leider die QA Concept 20 nicht in Frage kommen, die sind hier neu 482 EUR.
Und wie sind die DALI SPEKTOR 2? Die wären hier für 254 EUR zu haben, sind aber schon (für mich) recht teuer... aber wer weiß... wenn sie viiiiiiel besser sind als die oben genannten...


[Beitrag von cydia am 23. Okt 2019, 12:29 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 23. Okt 2019, 12:39

Also würdet ihr die Q Acoustics 3020 (gebraucht) den DAVIS ACOUSTICS EVA und Acoustic Energy AE100 vorziehen?


Nein.

Ich "glaube", dass die "Eve­ry­bo­dy's Dar­ling - Lautsprecher" Q-Acoustics 3020 für einen Anfänger mit geringem Budget eine erste Hörerfahrung sein können von der aus man sich weiter orientieren kann wenn man möchte.

Q Acoustics 3020 neu 220,29 €

https://www.amazon.d...aphite/dp/B00TR7I1EY

Wenn Du sinnvoll vorgehen willst um für Dich gute Lautsprecher zu finden solltest Du anfangen so viele Lautsprecher wie möglich zu hören - insbesondere bei Dir zu Hause. Was andere Menschen zu Lautsprechern meinen hat für Dich keine Relevanz.

"Vorziehen" würde "ich" im untersten Preissegment "für mich" Pro-Ject Speaker Box 4 oder 5 je nach akustischen Rahmenbedingungen unter denen ich sie nutzen möchte. Das ist aber Geschmackssache!


[Beitrag von Tywin am 23. Okt 2019, 14:00 bearbeitet]
WiC
Inventar
#10 erstellt: 23. Okt 2019, 13:24

Tywin (Beitrag #9) schrieb:
"Vorziehen" würde "ich" im untersten Preissegment "für mich" Pro-Ject Speaker Box 4 oder 5 je nach akustischen Rahmenbedingungen unter denen ich sie nutzen möchte. Das ist aber Geschmackssache!

+1, meinen Geschmack trifft es
cydia
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Okt 2019, 13:37
Q Acoustics 3020 - 220 EUR
DAVIS ACOUSTICS EVA - 220 EUR
Acoustic Energy AE100 - 220 EUR
DALI SPEKTOR 2 - 253 EUR
Pro-Ject Speaker Box 5 - 220 EUR

Von denen würdet ihr die Pro-Ject Speaker Box 5 nehmen?
Muss mal schauen ob ich paar von denen irgendwo probe hören kann... weiss selber nicht welche von denen, Preislich sind sie alle fast gleich auf...
M_arcus_TM88
Inventar
#12 erstellt: 23. Okt 2019, 16:50
Hi Cydia,
du willst immer wissen welche LS andere kaufen würden. Das ist ein schlechter Ansatz.
Jeder hat andere Ohren und Hörvorlieben und eine Empfehlung unsererseits kann für dich vollkommen falsch sein.
Versuche erstmal möglichst viele LS probezuhören, egal wo. Dann bekommst du einen ersten Überblick. Ein LS ist zwar ein einfaches technisches Produkt aber spricht unseren empfindlichen Hörsinn an. Darum ist das Vergleichen ein Muss.
Wir wollen dir natürlich helfen aber es ist besser wenn du vorher eine etwas genauere Vorstellung hast.
Gruß
Markus


[Beitrag von M_arcus_TM88 am 23. Okt 2019, 16:52 bearbeitet]
cydia
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Okt 2019, 01:25
Ja, hast schon recht, aber ein paar Infos, Wegweisungen etc. helfen doch immer.

Also von denen:
Q Acoustics 3020 - 220 EUR
DAVIS ACOUSTICS EVA - 220 EUR
Acoustic Energy AE100 - 220 EUR
DALI SPEKTOR 2 - 253 EUR
Pro-Ject Speaker Box 5 - 220 EUR

Kann man sagen, das alle schon sehr gut sind und ich einfach paar von denen anhören muß vor dem Kauf... Ist auch nicht so leicht die vor dem Kauf anzuhören, muß halt Läden finden die solche im Angebot haben.


[Beitrag von cydia am 24. Okt 2019, 01:26 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#14 erstellt: 24. Okt 2019, 01:26
Moin !

Die kleinen Davis

Die Firma konstruiert auch Lautsprecherchassis. Also nicht nur Zukauf und rein in eine Kiste.

Ich sinniere 'mal naiv: Wenn man u. a. Trance und Rap hört, braucht man doch untenherum etwas mehr " Gebollere ". Da sind etliche Regalboxen und auch einige aus der Liste ungeeignet. Rap-Gequatsche ist tonal sowieso daneben. Da wird die Mitteltonwiedergabe nebensächlich.

@ cydia:

Gibt es bei Dir keinen Gebrauchwarenmarkt ?

MfG,
Erik
cydia
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Okt 2019, 01:41
Also muß mal schauen, aber bestimmt kann ich nicht jedes Modell anhören. Aber Acoustic Energy AE100 kann ich Morgen in einem Shop anhören, meinte der Shop Besitzer.

Habe auch für die DAVIS ACOUSTICS EVA gehört das die sehr gut sein sollen für das Geld...

Muß noch diese irgendwo probe hören
Q Acoustics 3020 - 220 EUR
DAVIS ACOUSTICS EVA - 220 EUR
DALI SPEKTOR 2 - 253 EUR
Pro-Ject Speaker Box 5 - 220 EUR


P.S.: Naja, vielleicht für euch wäre Rap oder Trance nicht grad super auf denen, aber ich komme von Aiwa... will halt einfach was besseres, um die 220 EUR max...

Und wie ich sehe sind für das Geld diese Lautsprecher top...
Wie schon geschrieben, mein Freund hatte irgendwelche JBG und für mich waren die schon WOW... einfach viel besser als meine Aiwa, darum denke ich das diese obigen wohl sehr gut sein werden.


[Beitrag von cydia am 24. Okt 2019, 01:47 bearbeitet]
skyranger73G
Stammgast
#16 erstellt: 25. Okt 2019, 13:43

Tywin (Beitrag #9) schrieb:

Also würdet ihr die Q Acoustics 3020 (gebraucht) den DAVIS ACOUSTICS EVA und Acoustic Energy AE100 vorziehen?

Ich "glaube", dass die "Eve­ry­bo­dy's Dar­ling - Lautsprecher" Q-Acoustics 3020 für einen Anfänger mit geringem Budget eine erste Hörerfahrung sein können von der aus man sich weiter orientieren kann wenn man möchte.
Wenn Du sinnvoll vorgehen willst um für Dich gute Lautsprecher zu finden solltest Du anfangen so viele Lautsprecher wie möglich zu hören - insbesondere bei Dir zu Hause. Was andere Menschen zu Lautsprechern meinen hat für Dich keine Relevanz.
"Vorziehen" würde "ich" im untersten Preissegment "für mich" Pro-Ject Speaker Box 4 oder 5 je nach akustischen Rahmenbedingungen unter denen ich sie nutzen möchte. Das ist aber Geschmackssache!


Hallo Michael,

Frage, hast Du schonmal die NUMAN Retrospective 1978 MKII
gehört und was hälst Du allgemein von Numan Lautsprechern.
Vom Preis-Leistungsverhältnis scheinen die LS top zu sein.

Viele Grüße
Steve
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 25. Okt 2019, 16:56
Hallo,

die erste Version der NUMAN Retrospective 1978 habe ich ausprobiert und verglichen. Ich empfand sie eher schlank klingend und das Gehäuse schwang ordentlich mit ... was aber bei einigen teuren britischen Lautsprechern als Bestandteil der Klangerzeugung angesehen wird.

Diese Boxen haben mir aber unter dem Strich recht gut gefallen und bewogen später die Reference 802 bei deren Markteinführung ebenfalls auszuprobieren, die ich ziemlich gut finde. Dir gefällige etwas warme Abstimmung nicht ohne Brillanz muss man aber wollen. Ich bevorzuge für mich nüchternder klingende Boxen.

Die Octavox sind in meinen Ohren durchgefallen, sie mögen aber Menschen gut genug gefallen deren Maßstab nicht Livemusik mit natürlichen Stimmen und Instrumenten ist.

Um meine Meinung etwas besser einordnen zu können: Sonderlicher Tiefton spielt in meiner Musikwelt keine relevante Rolle. Gut finde ich Tiefton und die Rhythmusgruppe wenn sie mich nicht beim Hören von Musik stören.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 25. Okt 2019, 17:27 bearbeitet]
Rio_S
Stammgast
#18 erstellt: 25. Okt 2019, 17:09

cydia (Beitrag #15) schrieb:

DALI SPEKTOR 2 - 253 EUR

Ich würde von Spektor abraten und - je nach finanzieller Möglichkeit - nach Oberon oder Zensor schauen.

Zensor 1, entspräche der Spektor 2, kostet derzeit aber neu nurnoch 200,- das Paar --> HIER

Die Oberon werden wohl zu teuer werden - kannst du dir ja mal ansehen. Ich kenne selbst einige Dali Fans, und keiner hat die Spektor empfohlen oder gut empfunden. Zumindest nicht im Vergleich zur Zensor, bei dem Preis Leistungs - Verhältnis. Da du nur unwesentlich sparst, würde sich die nächst-höhere Baureihe nach Spektor anbieten. Das wäre Aktuell Oberon, war vorher (Anfang diesen Jahres glaubich war der Wechsel) die Zensor. Daher gibts die Zensor-Restbestände noch im Ausverkauf bei dem ein oder anderen Händler. (siehe Link)


[Beitrag von Rio_S am 25. Okt 2019, 17:12 bearbeitet]
cydia
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 31. Okt 2019, 17:17

Rio_S (Beitrag #18) schrieb:

cydia (Beitrag #15) schrieb:

DALI SPEKTOR 2 - 253 EUR

Ich würde von Spektor abraten und - je nach finanzieller Möglichkeit - nach Oberon oder Zensor schauen.


Ok. In meinem Land kann ich die Dali Zensor 3 gebraucht mit Garantie (bis 2021) für um die 265 EUR bekommen. Was meint ihr, lohnt sich dieser "Aufpreis"? Für rund 210-220 EUR sind ja diese Dinger zu haben (neu):
Acoustic Energy AE100
DAVIS ACOUSTICS EVA
Q Acoustics 3020
Pro-Ject Speaker Box 5
NUMAN Retrospective 1978 MKII

Habe leider nicht die NUMAN Retrospective 1978 MKII gehört, sehen aber sehr schön aus. Irgendwie sind sie in meinem Land nicht so verbreitet, nur per Onlineshop und werde wohl Schwierigkeiten haben diesen Lautsprecher vor dem Kauf anzuhören.


[Beitrag von cydia am 31. Okt 2019, 17:18 bearbeitet]
Daundweg
Stammgast
#20 erstellt: 31. Okt 2019, 17:39
Wo wohnst du?
cydia
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 31. Okt 2019, 18:00
In Kroatien (EU)
Daundweg
Stammgast
#22 erstellt: 31. Okt 2019, 18:02
Dann kannst du dir das meiste doch einfach aus Deutschland liefern lassen.
cydia
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 31. Okt 2019, 18:19
Ja, könnte ich, genau. Nur die Dali Zensor 3 sind in Deutschland ja auch teuer?! Hier habe ich die für 260-280 gebraucht mit Garantie gesehen.
Was sagt ihr denn zu den Dali Zensor 3?
Rio_S
Stammgast
#24 erstellt: 31. Okt 2019, 18:20
Ich habe vor einigen Wochen ein Paar Zensor 1 gebraucht gekauft - für kleine Räume erstaunlich was selbst aus diesen kleinen Kisten schon Herauskommt. Bei etwas mehr - ich würde sagen so ab etwa 25m² Raum - würde ich was größeres nehmen. Selbst gehört habe ich 1, 5 und 7. Je nachdem wie deine Erwartungen so sind - ich finde die alle gut!
Auch die 3'er wird dir sicher Spaß machen!

edit:
Die Bewertungen hier im Forum (Vorteile/Nachteile) sind eigentlich ganz treffend denke ich - Zensor 3
Außerdem findeste da noch einige Einträge falls du noch mehr Infos brauchst. Ich würd sie mir aber einfach mal anhören, so hab ich meine (5'er) auch gekauft ... Der Klang bleibt irgendwie im Ohr ...


[Beitrag von Rio_S am 31. Okt 2019, 18:32 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#25 erstellt: 31. Okt 2019, 18:28

Was sagt ihr denn zu den Dali Zensor 3?


Mir gefällt der Klang besser als z.B. der Klang von Nubert nuBox+nuLine, Teufel Ultima 20, Canton GLE, Heco Victa, Magnat Monitor Supreme und vielen anderen Boxen in dieser Größe.

In der Preislage bekommt man aber womöglich auch gebrauchte Kompaktlautsprecher der Magnat Quantum Baureihen ab 7xx aufwärts oder Magnat Vintage ab 5xx aufwärts, vielleicht auch ältere ASW Genius .... die klingen für meinen Geschmack deutlich besser. Das ist aber Geschmackssache und im erheblichen oft weit unterschätzten Maß von den akustischen Rahmenbedingungen abhängig.

Z.B. Heco Music Style 200, Pro-Ject Speakerbox 4+5, JBL Studio 220/230, Dynavoice Definition DM-6 .... gefallen mir auch deutlich besser als die Dali. Gebrauchte Dali Ikon wären für meine Ohren auch erheblich schöner klingend. Auch die schon genannten Numan Reference würde ich den Zensor 3 vorziehen.

Das ist aber alles sehr müßig, Boxen muss man selbst - möglichst zu Hause - anhören. Was andere Menschen dazu meinen und wie Boxen unter anderen akustischen Rahmenbedingungen klingen sagt gar nichts darüber aus wie man Klang selbst zu Hause hören/erleben wird.


[Beitrag von Tywin am 31. Okt 2019, 18:58 bearbeitet]
haumti
Inventar
#26 erstellt: 31. Okt 2019, 22:15
Ich würde noch die Yamaha NX-E-800 (400) ausprobieren.
Sie stammen aus der Yamaha Pianocraft-Anlage.

Die gibt es aber nur noch gebraucht.(50-80€).

Gruß
Alex
cydia
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Nov 2019, 17:24
Hallo,

habe diese Lautspreche jetzt im Laden getestet:
David Acoustics Eva, Pro-Ject Speaker Box 5 i FYNE AUDIO F301
Oh man... also die beiden ersten waren ok und gleich auf, aber die FYNE AUDIO F301 waren einfach nur wow... so sollte es sein...
Muß mal die anderen noch testen, vielleicht den Dali Zensor 3 oder den Q Acoustics 3020.
Anti-Vodoo
Neuling
#28 erstellt: 06. Nov 2019, 09:18

cydia (Beitrag #3) schrieb:
"Ich mag solche Lautsprecher, würde damit aber nicht dauerhaft hören wollen."
Hm.... Also ich will ja welche kaufen und muss sie dann dauerhaft hören...


Also wenn wirklich Langzeittauglichkeit gefragt ist, sind und bleiben die Teufel Ultima 20 und 40 (mk2/mk3/nicht mk1!) ein Preis/Leistungswunder.
Gefallen mir besser als so manch 6-stellig kostender Lautsprecher. Klingen wunderbar warm/weich und voll. Die Musik wird nicht in Ihre Einzelteile filetiert, sonder verschmilzt eher eher zu einer homogenen Masse - leider eine Eigentschaft, die sonst zumeist nur einigen englischen Monitoren vorbehalten ist.

Beste Grüße
Marcel


[Beitrag von Anti-Vodoo am 06. Nov 2019, 09:22 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#29 erstellt: 06. Nov 2019, 10:26
Hallo,

für meinen Geschmack klingen die Ultima weder weich noch voll noch irgendwie realistisch.

Sie gehören nicht zu den in meinen Ohren schlecht klingenden Boxen, ich empfehle sie aber trotzdem niemals.

Wenn ich aber z.B. selbst nur die Wahl zwischen Ultima und nuBox hätte würde ich die Ultima vorziehen wenn ich selbst "ausschließlich" damit Musik hören müsste.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 06. Nov 2019, 12:13 bearbeitet]
M_arcus_TM88
Inventar
#30 erstellt: 06. Nov 2019, 11:31
@Anti-Voodoo #28
Wären da nicht Breitbänder was für dich?

Jetzt meine Meinung, ich geh schon mal in Deckung.

Ich(!) finde das Lautsprecher die Musik schon "filetieren" soll. Gerade bei klassischer Musik finde ich die Differenzierung wichtig.

Duck und wech.
Markus
Anti-Vodoo
Neuling
#31 erstellt: 06. Nov 2019, 15:14
@Michael
Du warst ja noch nie ein großer Freund der Ultima - ich kann mir diesen Eindruck echt nur so erklären, dass das am Raum gelegen haben wird, da sie in diesen Diszpilinen imho an sich schon "extrem" in diese Richtung gehen. Oder es war ne MK1....Im übrigen kennen wir uns. Stichwort ehemalige Arbeitskollegen

@Marcus
Breitbänder finde ich in der tat auch ansprechend, finde aber, dass ein gut gemachter englisch gesoundeter LS konstruktionsbedingt oben und untenrum doch noch mehr bringt

An der "Filetierung" scheiden sich ja die Geister und gerade für Klassik würde ich dir auch recht geben. Ist eine Geschmackssache meiner Meinung naach. Ich dachte nur beim Stichwort "langzeittauglich" daran - da dies ja zumeist damit verbunden wird.


[Beitrag von Anti-Vodoo am 06. Nov 2019, 15:50 bearbeitet]
M_arcus_TM88
Inventar
#32 erstellt: 06. Nov 2019, 16:35
Hi Anti-Voodoo,
ich weiß was du mit "langzeittauglich" meinst. Ob es "englisch" sein muss ist echt Geschmacksache.
Ich hatte schon LS gehabt, denen konnte ich ewig zuhören. Die hatten nirgendwo akkustische Ausreisser aber waren mir dann irgendwo zu angepasst, bzw. gutsituiert. Dann wurden sie mir wieder zu langweilig.
Gruß
Markus


[Beitrag von M_arcus_TM88 am 06. Nov 2019, 16:35 bearbeitet]
cydia
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 15. Nov 2019, 00:46
Hallo,

wollte mich nur mal melden das ich noch nichts gekauft habe :-)
Habe aber jetzt diese 3 Lautsprecher angehoert:

Monitor Audio Bronze 1
Paradigm SE Atom
Monitor Audio Monitor 100

Tendiere doch zu Monitor Audio Bronze 1, war schon sehr... schoen der Sound :-)

Muss mir aber glaube ich noch die Paradigm SE Atom anhoeren... ach...

Und Morgen noch die Acoustic Energy AE100... naja... so bald sind das ja alle gewesen ;-)

Und noch eine Frage, bei den Monitor Audio Bronze 1, naja eigentlich bei allen diesen kleinen, hat mir noch Bass gefehlt, also noch dieser tiefer Sound... es muss noch bisschen bumms machen, wenn ihr wisst was ich meine... Wuerde ein Subwoofer das bringen? Also so ein Monitor Audio Bronze 1 mit Subwoofer noch dazu... was meint ihr?


[Beitrag von cydia am 15. Nov 2019, 09:46 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#34 erstellt: 15. Nov 2019, 18:55
ja macht sinn aber ich würde dann eher empfehlen, die LS gleich etwas grösser zu wählen und das geld da zu investieren. ordentliche subwoofer zu musikhören kosten geld und müssen richtig aufgestellt und eingepegelt werden (bestenfalls eingemessen). also wenn das budget knapper ist macht das weniger sinn, mm.
lieber zu einem kleinen standLS greifen, selbst die können locker bis 50hz, manchmal sogar 40hz (-6db) runter gehen.

evtl. kann man auch darüber nachdenken sich ein paar aktiv-LS zu kaufen. im bereich um 300euro gibts da SEHR gute lautsprecher die auch ordentlich weit runter spielen. wenn der raum nicht zu gross ist, können die super den job machen, bei 300euro wäre da z.b. die monkey banana gibbon 5 zu nennen (REAL 50Hz -6db), die überall in europa gekauft werden kann.
Tho76mas
Stammgast
#35 erstellt: 18. Mrz 2020, 16:48
Wie ist es denn ausgegangen?
Wie waren die Acoustic Energy AE100?
Was ist den Fyne Audio geworden, die dir so gut gefallen haben?
cydia
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 18. Mrz 2020, 19:31
Hallo,

danke das du fragst. Habe doch die AE100 (wenn es einen interessiert in weiss :-)) gekauft:
https://www.whathifi.com/us/acoustic-energy/ae100/review

Warum? Na der Verkäufer war gut, hehe... Also er hat mich gleich gefragt wie groß mein Zimmer ist, wo und wie ich die Musik hören will, bzw. auf welcher Position der LS ist etc... Weil er hatte einen größeren Raum als mein Zimmer und meinte natürlich das es bei mir anders klingen würde und er mir auf keinen Fall einen Subwoofer empfielt, weil bei diesen kleinen, reicht nur das die (glaube) um die 15 cm von der Wand entfernt sind und das ich schon meinen Bass bekomme. Das hat er auch bei sich gemacht, einmal waren die in der Mitte und einmal waren die sehr nah an der Wand und oh Wunder, man bekam vom Bass viel mehr mit... Also stimmte schon alles was er meinte, in meinen Zimmer hören sie sich wirklich mächtig an, mit gutem Bass und Sound, bin wirklich zufrieden damit und Subwoofer ist wirklich überflüssig.

Warum ich das schreibe? Weil die anderen Verkäufer das nicht gemacht haben, die haben die LS immer von der Wand entfernt und damit, für meinen empfunden, hatten alle LS zu wenig Bass.


[Beitrag von cydia am 18. Mrz 2020, 19:35 bearbeitet]
skyranger73G
Stammgast
#37 erstellt: 19. Mrz 2020, 11:57
Ich hoffe, Du hast das Stereoplay Prämienangebot angenommen:
AE 100 (Paar) + 2 Jahre Stereoplay Abo für 206,00 Euro


[Beitrag von skyranger73G am 19. Mrz 2020, 11:59 bearbeitet]
cydia
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 19. Mrz 2020, 15:58
Nein, weil ich nicht in Deutschland lebe aber hier waren die Walnut auch zu dem gleichen Preis, nur habe die weissen genommen, waren etwas teurer.
skyranger73G
Stammgast
#39 erstellt: 19. Mrz 2020, 17:26

cydia (Beitrag #38) schrieb:
Nein, weil ich nicht in Deutschland lebe aber hier waren die Walnut auch zu dem gleichen Preis, nur habe die weissen genommen, waren etwas teurer.

Viel Spaß mit den neuen Lautsprechern, berichte mal, wie sie Dir gefallen.
Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo Lautsprecher bis 200 Eur Stück
thebalou am 18.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  20 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis 200?
Frau_Honigbrot am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  7 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis 200 ? /Stück
Hifi-Theodor am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  38 Beiträge
Kaufberatung Bluetooth-Lautsprecher bis 200?
spindsmo am 08.01.2019  –  Letzte Antwort am 10.01.2019  –  4 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis 200 Euro
TimLuke am 25.06.2019  –  Letzte Antwort am 27.06.2019  –  11 Beiträge
Plattenspieler bis 200 EUR
sledge am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  6 Beiträge
Verstärker Kaufberatung bis 200?
dominicmmm am 17.03.2015  –  Letzte Antwort am 19.03.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher ca 1000 Eur
martin_1979 am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  12 Beiträge
coole Boxen bis 200 EUR
Saber-Rider am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung Kompaktlautsprecher bis 300 EUR
marv90 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  22 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.448 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBigMack5000
  • Gesamtzahl an Themen1.482.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.194.561