Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


puristischer Vorverstärker..?

+A -A
Autor
Beitrag
toaotom
Stammgast
#1 erstellt: 23. Feb 2005, 17:28
Ich frage mich wohl, welcher der puristischste Vorverstärker ist, den es gibt.
Und was bringt er klanglich...?
Augustus
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Feb 2005, 17:58
Hallo

Ein Top CD Player mit Wandler, der direkt die Endstufen ansteuert.
Gruss
Augustus
toaotom
Stammgast
#3 erstellt: 23. Feb 2005, 18:02
Und wie regel ich dann die Lautstärke?
Die Analogausgänge sind fix.

Oder meinst Du einen externen Wandler mit Regler?

Angenommen es soll ein vorhandener Player mit internem Wandler benutzt werden...meinte ich.
mylar
Stammgast
#4 erstellt: 24. Feb 2005, 03:54
egal ob für stereo oder mehrkanal dann ist das hier wohl das puristischte was es gibt:

http://www.soundperformancelab.de/smc/smc_D.html

ein lautstärkeregler - mehr nicht.
auf anfrage wohl auch motorisiert und fernbedienbar.
für jeden der z.b. einfach einen (mehrkanal)player an aktive boxen hängen will.

ich finde das teil prima.
toaotom
Stammgast
#5 erstellt: 24. Feb 2005, 08:55
Ja, das geht ja schon. Jedoch optisch etwas gewöhnungsbedürftig. Und normale Chinchausgänge für die Endstufe hat der auch nicht... Studiogerät eben.

Wie sieht es mit einem "echten" HiFi-Gerät aus? Also mit "normalen" Abmessungen und Optik...
Sargnagel
Stammgast
#6 erstellt: 24. Feb 2005, 08:59
Sehr puristisch, klanglich top und absolut Hifi-tauglich:

TMR CA 1 und
Brinkmann Marconi,

um nur zwei Kandidaten zu nennen.

Gruß
Sargnagel
MLuding
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Feb 2005, 12:07
Brinkmann Marconi ist schon optisch ein Traum.... leider konnte ich ihn noch nie hoeren!

Wenn es ein Preistipp sein darf: Classé CP-35 II

Vorverstaerker ohne Firlefanz (aber mit Fernbedienung ), den Du zur Zeit neu unter 1000 euro bekommst (wenn Du noch einen bekommst)!!

Martin
Augustus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Feb 2005, 12:39

Sargnagel schrieb:
Sehr puristisch, klanglich top und absolut Hifi-tauglich:

TMR CA 1 und
Brinkmann Marconi,

um nur zwei Kandidaten zu nennen.

Gruß
Sargnagel :)


Mein Hifistudio hatte 4 TMR, davon waren 3 nach eingen Wochen bereits defekt und zwar brummen und rauschen.
Die ML 390 S ist auch nicht ohne. Binkmann ist top. Ayre K-1 hat ein optimales Preis/Qualitätsverhältnis.
Gruss Augustus
Tommy_Angel
Inventar
#9 erstellt: 24. Feb 2005, 14:12
Wer sagt, daß die Analogausgänge fix sein müssen? Mein Denon 3560 hat beides, fix und variabel... und ist bestimmt auch heute noch Top! 22 kg, 20 bit, etc...


[Beitrag von Tommy_Angel am 24. Feb 2005, 14:12 bearbeitet]
Sargnagel
Stammgast
#10 erstellt: 24. Feb 2005, 14:45

Augustus schrieb:

Mein Hifistudio hatte 4 TMR, davon waren 3 nach eingen Wochen bereits defekt und zwar brummen und rauschen.


Hmm, TMR ist eigentlich für seine qualitativ guten Produkte bekannt. Einen Ausfall von gleich 3 von 4 Geräten halte ich daher für - bei allem Respekt - kaum glaubwürdig.

Ich betrieb selbst den TMR CA1 viele Jahre ohne Probleme. Ein leichtes Trafobrummen kann ich allerdings bestätigen.

Der TMR CA 1 hat einen eingebauten "Noise-Schalter", welcher auf Whitenoise oder Pinknoise geschaltet werden kann, um z.B. Lautsprecher einzuspielen. Vielleicht war dieser ja im Spielbetrieb aktiviert....

Gruß,
Sargnagel
Ungaro
Inventar
#11 erstellt: 24. Feb 2005, 14:47
Hallo!

Puristisch?
http://www.hivox.hu/image/termek-01-02.jpg

MFG
Ungaro
Augustus
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Feb 2005, 14:51

Sargnagel schrieb:

Augustus schrieb:

Mein Hifistudio hatte 4 TMR, davon waren 3 nach eingen Wochen bereits defekt und zwar brummen und rauschen.


Hmm, TMR ist eigentlich für seine qualitativ guten Produkte bekannt. Einen Ausfall von gleich 3 von 4 Geräten halte ich daher für - bei allem Respekt - kaum glaubwürdig.

Gruß,
Sargnagel


Hallo Sargnagel

entspricht leider der Realität und die grossen Audio Research Vorstufen brummen leider auch. Was nützt mir dann das Ganze?

Es gibt noch eine sehr schöne Vorstufe die Nagra P Lp,
http://www.nagraaudio.com/highend/index.php


Batteriebetrieben, sehr neutral.

Gruss Augustus
The_FlowerKing
Stammgast
#13 erstellt: 24. Feb 2005, 15:50
hi,

ich habe dieses schmuckstück bei mir stehen - nix brummen, nix verzerren
http://www.abi02.de/flowerking/IMG_5572.jpg

ist eine adcom gfp-750. dürfte allerdings sehr schwer sein, eine mit 230volt-netzteil herzukriegen. meine ist ein einzelstück, jedoch klanglich absolut lupenrein, wie man so schön sagt. sehr schnörkellos im großen und ganzen. sie hat nur lautstärke, balance, stereo/reverse/mono und nen eingangsregler, also cd, aux1, 2 usw. das ganze jedoch analog, auch kein display usw. meiner ansicht nach hat die kiste keinen nachteil. bisher hab ich jedenfalls keinen ausmachen können. das einzige was mich stört ist der grobe volumeregler, wenn man ihn fernbedient. da er motorisch ist, kann ich entweder laut oder leise hören ... mittelding ist kaum möglich, außer wenn man es manuell dreht. das liegt allerdings an der fernbedienung, nicht an der sehr guten vorstufe

probier sonst mal t+a, avm ...?
Mohol
Stammgast
#14 erstellt: 24. Feb 2005, 22:25
Es gibt vielleicht keine Geräte, die minimalistischer aufgebaut sind als Etalon Produkte.

Bei meinem CD-Player ist sogar die Fehlerkorrektur auf ein nur notwendiges Minimum reduziert.
Je weniger drin ist, desto weniger Möglichkeiten sind gegeben, das Musiksignal zu verändern.

Gruß
Dieter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorverstärker gesucht
declaration am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.11.2012  –  3 Beiträge
Vorverstärker
Bonjuk am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  2 Beiträge
vorverstärker
spl-junkey am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  10 Beiträge
Welcher Vorverstärker?
Sonntagsfahrer am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  2 Beiträge
Welcher Vorverstärker ?
Michael_FW am 26.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  10 Beiträge
Welcher Vorverstärker, welcher Tuner für Aktivboxen?
ripean am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  4 Beiträge
Vorverstärker aber welcher?
L33T am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  8 Beiträge
Welcher Vorverstärker sollte es werden ?!
Hardy33 am 27.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  3 Beiträge
Phono Vorverstärker
datsoli am 18.12.2015  –  Letzte Antwort am 18.12.2015  –  4 Beiträge
Vorverstärker gesucht
Kalle_Blomquist am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Classé Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.153