Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welche marke für alte verstärker??

+A -A
Autor
Beitrag
nikeldin
Gesperrt
#1 erstellt: 23. Feb 2005, 18:21
hi welche marken sind für alte verstärker gut???

danke im vorraus!!!!
uherby
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2005, 18:22
Auf jeden Fall Pioneer.

Haben in den 80er eine Materialschlacht betrieben, die selbst heute im highendigen Bereich seinesgleichen sucht.

Meine Emnpfehlung:

Vollverstärker der 717er bis 757er Serie Mark II

Sind absolute Topgeräte.
nikeldin
Gesperrt
#3 erstellt: 23. Feb 2005, 18:27
uherby
Inventar
#4 erstellt: 23. Feb 2005, 18:37
Genau - das ist so ein Teil. Wiegt um die 20 kg. Da kriegste noch was für dein Geld. Hat auch einen guten Phonoeingang für MM und MC.

Meinen 717er Mark II hatte ich 12 Jahre lang. Hat nie Probleme gemacht. Daran hingen Quadral Vulkane. Also nix kleines.

Den kannst mit ruhigem Gewissen kaufen. Geh aber nicht über max. 170 €. Meinen hab ich für das Geld verkauft. Der war aber extrem super gepflegt, hatte keinerlei Kratzer, Originalverpackung und Bedienungsanleitung sind Pflicht.
lens2310
Inventar
#5 erstellt: 23. Feb 2005, 18:50
Sansui, Akai, Toshiba, Sony, Marantz, Technics,.....
Ungaro
Inventar
#6 erstellt: 23. Feb 2005, 18:54

Sansui, Akai, Toshiba, Sony, Marantz, Technics,.....


....NAD, Rotel, Onkyo, Luxman....
technicsteufel
Inventar
#7 erstellt: 23. Feb 2005, 18:58
Hi,
der hier ist auch nicht von Pappe!

cu

http://cgi.ebay.de/w...item=3874209896&rd=1


[Beitrag von technicsteufel am 23. Feb 2005, 19:03 bearbeitet]
uherby
Inventar
#8 erstellt: 23. Feb 2005, 19:01
Hallo Ungaro

lange nichts von dir gehört
uherby
Inventar
#9 erstellt: 23. Feb 2005, 19:11
Also nach nem ehemaligen Referenzgerät, wie es obiger Pioneer war, sieht mir die Plastikbüchse a la Technics aber nicht aus.



[Beitrag von uherby am 23. Feb 2005, 19:11 bearbeitet]
technicsteufel
Inventar
#10 erstellt: 23. Feb 2005, 19:25

uherby schrieb:
Also nach nem ehemaligen Referenzgerät, wie es obiger Pioneer war, sieht mir die Plastikbüchse a la Technics aber nicht aus.

:prost


grinsemodus an

schade, dass ihn keiner kennt, er ist besser als sein Ruf.

@uherby

und stell dir vor, er ist nicht aus Plastik
und er hat fast die gleichen Features wie die heilige Referenz
nur ein paar Watt weniger die eh keiner brauch.

grinsemodus aus
nikeldin
Gesperrt
#11 erstellt: 23. Feb 2005, 19:47
nicht denon, yamaha oder harman/kardon???

komisch
HinzKunz
Inventar
#12 erstellt: 23. Feb 2005, 20:01
hallo,

hk auf jeden fall auch! Der PM665 ist echt super! Die haben nur ein problem mit den Tastern. Die fangen gerne an zu knacken.

mfg
Martin
Ritschie_BT
Stammgast
#13 erstellt: 23. Feb 2005, 20:05
Der Grundig FineArts A-903 ist auch ein feines Gerät. Hab selber einen zuhause stehen und bin sehr zufrieden! Hat in damaligen Tests auch sehr gut abgeschnitten, ist ein optischer Hingucker und hat mit der späteren Plastik-Mentalität von Grundig nix zu tun! Gut und wertig verarbeitet.

Dann wird auch der Versand bissl billiger - der wiegt nämlich "nur" um die 10kg

Ist nur leider recht selten.

Gruß,
Ritschie
nikeldin
Gesperrt
#14 erstellt: 23. Feb 2005, 20:08
wollt ihr mir also sagen das dieser Verstärker hier
http://cgi.ebay.de/w...item=3875273218&rd=1
nicht gut ist???
lens2310
Inventar
#15 erstellt: 23. Feb 2005, 20:16
Keine Ahnung. Sieht auf jeden Fall gut und wertig aus.
Ritschie_BT
Stammgast
#16 erstellt: 23. Feb 2005, 20:23

nikeldin schrieb:
wollt ihr mir also sagen das dieser Verstärker hier
http://cgi.ebay.de/w...item=3875273218&rd=1
nicht gut ist???


Ganz bestimmt will das hier keiner damit sagen - Du hast ja auch nicht nach diesem Verstärker gefragt.
detegg
Administrator
#17 erstellt: 23. Feb 2005, 22:08
... die letzte wirkliche MARANTZ-Serie von 1978/79 - hier ein Vollverstärker 1180DC und die Endstufe 170DC



Gruß - Detlef
Honk_Hooligan
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 25. Feb 2005, 20:01
Ich hab Yamaha Endstufen M 60 und M 35 für Aktiv Klipsch bin Zufrieden damit und nen Yamaha A 520 für den PC auch ok.
Ausserdem die alten Onkyo Endstufen sind super 5090 usw.
Akalazze
Stammgast
#19 erstellt: 25. Feb 2005, 20:07
Ich habe selbst einen Denon PMA-860 und bin wirklich sehr zufrieden damit! Ich habe ihn allerdings von meinem Vater geschenkt bekommen. Die Verarbeitung im gegensatz zu meinem 1905 ist wirklich TOP, damit will ich nicht sagen, dass der 1905 schlecht ist.



Daniel
Stefan23539
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 25. Feb 2005, 23:49
ich kann die sm reihe von optonica empfehlen!
hab selbst schon einige hören können- hat mir richtig gut gefallen.

die sind nicht mal teuer.
ich schätze gebraucht je nach modell, von 50-130euro.
es sei denn, es ist der ganz grosse doppel mono.
der kann auch mal über 160euro kosten, wenn nicht mehr.


Stefan
ukw
Inventar
#21 erstellt: 26. Feb 2005, 00:07
@ Detegg: Goße Klasse diese Kaliber von Marantz
Da ging es bei den Herstellern/Entwicklern noch um die Ehre.
Das sieht man
Er hat was den anderen hier genannten oder verlinkten Amps fehlt.
Mr.Stereo
Inventar
#22 erstellt: 26. Feb 2005, 00:24
Materialschlacht hin oder her, rein klanglich wurden diese Boliden von Arcam, Mission, Naim und selbst NAD sowas von an die Wand gespielt.
Könnte ein Grund sein, warum diese ehenaligen "Boliden" heute relativ kleine Brötchen backen.
micha_D.
Inventar
#23 erstellt: 26. Feb 2005, 00:28
Hi..

So gut wie alle SAE Verstärker...die BGW,s der Professional-Serie...Die alten Bose....Revox darf man auch nicht vergessen..und,und,und...Mitsubishi DA-A15.......

Gruß,Micha
micha_D.
Inventar
#24 erstellt: 26. Feb 2005, 00:30

Mr.Stereo schrieb:
Materialschlacht hin oder her, rein klanglich wurden diese Boliden von Arcam, Mission, Naim und selbst NAD sowas von an die Wand gespielt.
Könnte ein Grund sein, warum diese ehenaligen "Boliden" heute relativ kleine Brötchen backen. ;)



Aber nur für die Fan,s der genannten Marken,weil in den Schächtelchen überhaupt nix drin ist,was gefährlich werden kann


Micha


[Beitrag von micha_D. am 26. Feb 2005, 00:37 bearbeitet]
zawen
Stammgast
#25 erstellt: 26. Feb 2005, 11:29
Pioner aus den 89er`n kann ich empfehlen.Hab`nen A-616 seit 1987,war nie defekt,die Schalter wie am ersten Tag.
Besitze noch einen KA990 von Kenwood,Klang und Leistung OK.Die Bedienelemente sind aber schon recht wackelig.Ausserdem gab`s schon Probleme mit verstaubten Kontakten.
Sven
Mr.Stereo
Inventar
#26 erstellt: 26. Feb 2005, 11:56
Ich hab hier nen alten NAD 3020 (15 Jahre alt, kostete damals ca 400 DM) in Betrieb, der weniger Probleme als mein altes Materialschlachtschiff Harman PM665 (18 Jahre alt, kostete damals ca 2000 DM) macht, und sich vor dem immerhin 5x so teuren Boliden zumindest klanglich nicht verstecken muss.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Marke???
mountkenia am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  2 Beiträge
Verstärker oder Receiver? Welche Marke?
jasig am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  7 Beiträge
LS Tipps für alte Marantz Verstärker
buebo am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  11 Beiträge
Guter Tuner, welche Marke
Martinez am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  28 Beiträge
welche marke,guter laden?
_kid_ am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  5 Beiträge
alte Lautsprecher für Party "missbrauchen"
grafa89 am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2012  –  14 Beiträge
Absolut Anfänger: Welche Lautsprecher kombination für Verstärker?
titocastro am 20.05.2016  –  Letzte Antwort am 21.05.2016  –  9 Beiträge
Brauche neuen Stereo Verstärker für ziemlich alte Boxen
Silentfire am 16.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  9 Beiträge
alte Standlautsprecher, welche? (Elektro)
langweiltmich am 12.07.2015  –  Letzte Antwort am 16.07.2015  –  28 Beiträge
[S] günstigen Verstärker für alte LS 3000 (2x700 Watt PMPO)
HifiHans2012 am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Dali
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.584 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedKristoffer68er
  • Gesamtzahl an Themen1.352.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.793.992