Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Monos

+A -A
Autor
Beitrag
McBauer
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Mrz 2005, 13:46
Hallo Zusammen,

ich spinne mal: angenommen ich wollte meine (Stereo-)LS mit Tri-Amping, je Seite mit 3 Mono-Blöcke, betreiben...

Welche Monos fallen Euch da ein? (Siehe Anlage im Profil) Bitte keine Mark Levinson à 10.000 EUR vorschlagen. Es müssen ja 6 sein.

Gruß,
Georg


[Beitrag von McBauer am 01. Mrz 2005, 13:46 bearbeitet]
Monsterdiscohell
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mrz 2005, 14:03
Da gibt es was schönes von Brocksieper:

60 Watt Class-A Endstufe LC 807 (1500 Euronen)


Die sind zwar "relativ" günstg,aber mal 6,dass würde ein teurer spass werden
MLuding
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Mrz 2005, 15:00
Hallo Georg,

nimm' doch einfach eine gute (!) Mehrkanalendstufe:

- Audionet AMP VII auf 6 Kanaele ausgebaut: 7000 Euro
- Krell Showcase ebenfalls 6 Kaenaele
- Parasound irgendwas 51
- ...

Ich nutze meine 5-Kanal-Endstufe von Classé fuer Biamping der Fronts.... und moechte es nicht mehr missen!!

Gruss
Martin
Dualese
Inventar
#4 erstellt: 01. Mrz 2005, 15:01
Hallo McSchorsch !

Vielleicht ein Sakrileg für´n Hobby-Freund mit Deiner Anlagen-Sammlung... ABER... mein Tip aus aufstellungskritischer (Platzbedarf & Optik) und preislicher Sicht :

VINCENT SP 996 oder SP 997...

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
McBauer
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Mrz 2005, 15:08

Dualese schrieb:
Hallo McSchorsch !

Vielleicht ein Sakrileg für´n Hobby-Freund mit Deiner Anlagen-Sammlung... ABER... mein Tip aus aufstellungskritischer (Platzbedarf & Optik) und preislicher Sicht :

VINCENT SP 996 oder SP 997...

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


Wieso Sack-Reh-Leg?

an die Vincents hab ich auch schon gedacht...

Gruß,
GEORG (Schorsch klingt doch, zumindest in unserem Dialekt, etwas nach "Furtz" (bay.: Schoass), auch wenn viele Bayern das zu anderen Georgs sagen... Außer: Du betonst das wie die Oberbayern, z.B. in der Gegend von Holzkirschen / Bad Tölz. Die sagen Schooorrrrsch - langes "O" und sehr hartes "R", das ist wieder cool... )
Torsten_Adam
Inventar
#6 erstellt: 01. Mrz 2005, 15:23
Moin
Schorrrrrrrrrrrrrrsch

Spass bei Seite, bei den Vincent sollte man die Brummgefahr nicht unterschätzen. Da gibt es einen im Nubertforum der mehrere Vincent-Endstufen betreibt.
Mit drei Stereo-Endstufen, Doppelmono-Aufbau, kannst du dein Vorhaben auch realisieren.
So etwas wie drei Rotel-Endstufen, wobei die kleinen Rotel keinen 100%igen Doppelmono-Aufbau haben, denn da teilen sich die Kanäle den Ringkern-Trafo.
McBauer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Mrz 2005, 15:36
Nein! Richtig wäre: Schooorrsch. Langes "O" und hartes "R".

bei den Vincents bin ich auch von der Qualität nicht so überzeugt. Allein nur, wie sich die LS-Klemmen anfassen...

Gruß,
Georg (alt.: Schooorrsch)

P.S. Wobei man das ja nicht tut. Ist ja fast unanständig, jemanden an die Klemmen zu fassen ...
Fast so schlimm wie jemanden die Fasen zu klemmen ...

(Ha ha, ich sitz vor meinem blöden Rechner und statt an meiner Arbeit zu schreiben lach ich mich über die eigenen blöden Witze weg)
EWU
Inventar
#8 erstellt: 01. Mrz 2005, 15:50
Hallo Georg,
AVM M2, ca.2000 EUR pro Paar, oder
AVM M5, ca.4500 EUR pro Paar, oder
Tessendorf TE 10, ca 3300 EUR pro Paar, oder
AVM Amp, ca 8500 EUR pro Paar

Gruß Uwe
Torsten_Adam
Inventar
#9 erstellt: 01. Mrz 2005, 15:53

McBauer schrieb:
Nein! Richtig wäre: Schooorrsch. Langes "O" und hartes "R".

bei den Vincents bin ich auch von der Qualität nicht so überzeugt. Allein nur, wie sich die LS-Klemmen anfassen...

Gruß,
Georg (alt.: Schooorrsch)

P.S. Wobei man das ja nicht tut. Ist ja fast unanständig, jemanden an die Klemmen zu fassen ...
Fast so schlimm wie jemanden die Fasen zu klemmen ...

(Ha ha, ich sitz vor meinem blöden Rechner und statt an meiner Arbeit zu schreiben lach ich mich über die eigenen blöden Witze weg)



Na gut Geeeeeeeeorrrrrrrrgg.
Promovieren, welches Thema?
Dualese
Inventar
#10 erstellt: 01. Mrz 2005, 15:54
Hallo Georg,

wie schön daß hier mal Einer den nötigen Humor hat eine "humorige Flanke" wie meine mit dem McSchorsch so aufzunehmen und "einzuköpfen" wie Du...
Seeeeeehrrrrr sympathisch...

Da mach´ ich Dir doch glatt die Freude...
schließlich bin ich ja - obwohl Niederrheiner - nicht ohne bleibende Spuren aus meiner 6-jährigen "Berufszeit" in Bayern wechgekommen, DENN... man taufte mich wegen meiner Ess- und Trinkgewohnheiten (u.a. Tafelspitz) und meiner passenden 2 Vor- und meines Nachnamens im schönen Weikersing im Chiemgau auf´s Kürzel "F J S"

...schöne Zeit... kann ich da heute rd. 20 Jahre später nur mit ´ner großen Träne im Knopfloch sagen.

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
McBauer
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Mrz 2005, 16:02
@Dualese,

klar, man sollte schon über sich lachen können ...

Freut mich auch, wenns Dir bei "uns" gefallen hat. Kenne einige aus dem hohen Norden, die kommen aus Bayern nicht mehr weg. Und wir teilen das Paradies ja gern (und tragen auch NIE dick auf...).
Gleichzeitig gibts nicht nur in Bayern schöne Flecken und nette Leut...

@Torsten,

wenns Dich interessiert:

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/WiWi/drukarczyk/

->Lehrstuhl
->Georg Bauer (nicht Schooorrsch)
klicken

Gruß,
Georg


[Beitrag von McBauer am 01. Mrz 2005, 16:05 bearbeitet]
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Mrz 2005, 16:10
Hi

Mein Tip würde in dem Fall bei AVM-Mono´s liegen, gibts ja in verschiedenen M-Versionen, sodaß die Anpassung an Deine Hörgewohnheiten möglich wäre, preislich eigentlich echt klasse, bei der von Dir benötigten Anzahl ist das aber schon nen Batzen

Also nix gegen Investitionen für nen guten Zweck aber das wäre mir ne Spur zu heftig. Aber wenn.. dann wohl AVM´s

Monsterdiscohell
Stammgast
#13 erstellt: 01. Mrz 2005, 16:19
Anstatt der vielen Endstufen kauf dir lieber einen Burmester oder einen Mark Levinson Vollverstärker Der ist Klang ist phäänomenal und du kannst dir für die übrigen Euronen ordentlich Musik kaufen
-scope-
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 01. Mrz 2005, 16:24
Hallo,

Sechs kleine Endverstärker (vermutlich über die Passivweiche??) an ein vorhandenes? 3-fach Terminal klemmen?

Wozu soll das gut sein? Lieber 2 hochwertigere Monoblöcke, oder eben eine Stereoendstufe kaufen dürfte bei guter Wahl bessere Erfolge erzielen.
McBauer
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Mrz 2005, 16:36

-scope- schrieb:
Hallo,

Sechs kleine Endverstärker (vermutlich über die Passivweiche??) an ein vorhandenes? 3-fach Terminal klemmen?

Wozu soll das gut sein? Lieber 2 hochwertigere Monoblöcke, oder eben eine Stereoendstufe kaufen dürfte bei guter Wahl bessere Erfolge erzielen.


Das wäre für mich ein interessanter Punkt.
Schaffen es 3 Stereo- bzw. 6 Mono-Endstufen bei Tri-Amping eine in Summe gleich teure einzelne, aber daher natürlich für sich gesehen viel bessere, Stereoendstufe zu schlagen?

Gruß,
Georg

P.S. bitte nicht das Argument "Preis ist nicht gleich Qualität " hier breit treten...
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Mrz 2005, 16:48
Bringt denn TriWiring wirklich noch derart hörbare Vorteile gegenüber BiWiring das sich der finanzielle Mehraufwand lohnt
Torsten_Adam
Inventar
#17 erstellt: 01. Mrz 2005, 16:48
Also, ich persönlich sehe das so, für die Tieftonstufe macht sich eine potente Endstufe bezahlt. Die mittelton-Stufe braucht schon wesentlich weniger an Leistung, erst recht die Hochton-Stufe.

Wie ich schon angedeutet habe, wurde ich auch Stereo-Endstufen bevorzugen, dann auch nur 2.



Edit:

Rechne mal so, 2 Stereoendstufen zB. Rotel RB 1070 kosten in Summe 1500€ neu.
6 Monos zB. Vincent SP996 kosten in Summe 2100€ neu.
Dabei, so ist meine Meinung, ist die Qualität der Rotel Endstufe doch um einiges besser. Also hast du sogar gespart.
Na, was sagt der Dipl. Kaufmann?


[Beitrag von Torsten_Adam am 01. Mrz 2005, 16:55 bearbeitet]
McBauer
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Mrz 2005, 17:19

Belzebub69 schrieb:
Bringt denn TriWiring wirklich noch derart hörbare Vorteile gegenüber BiWiring das sich der finanzielle Mehraufwand lohnt :?


Glaub ich auch nicht. Aber es sind halt so schöne drei Anschlüsse dran...
Wie Torsten schreibt würde es sicher auch langen, wenn man Mittel- und Hochton mit einer Endstufe gemeinsam ansteuert und eine für den Bass nimmt.

Was man beim Preis auch nicht vergessen darf: das dritte LS-Kabel! So ein geil fettes und krass aussehendes Kabel kostet da schon mal ein paar EUR zusätzlich.

Hat denn jemand Erfahrung mit Xfach-Amping, vor allem im Vergleich zu EINER "Super-Endstufe"?

Gruß,
Georg

P.S. der Dipl.-Kfm. sagt: Finger weg von diesem Hobby in der Promotionszeit...



[Beitrag von McBauer am 01. Mrz 2005, 17:20 bearbeitet]
Torsten_Adam
Inventar
#19 erstellt: 01. Mrz 2005, 17:26
Naja, ich habe zwar keine Super-Endstufe, noch habe ich so hochwertige LS, aber ich persönlich habe letztendlich die einfache Variante gewählt. Das kann aber bei anderen LS sich wiederum lohnen.
Leihe dir doch bei deinem Händler mal zwei gute Endstufen aus und teste diese Varianten. So würde ich es machen.


PS.: Auch Doktoranten haben ein Gehalt, vielleicht nicht die Welt, aber hungern müssen sie auch nicht.
EWU
Inventar
#20 erstellt: 01. Mrz 2005, 17:28
Hallo Georg,
ich bin Besitzer der AVM AMP Monos.Davor hatte ich die AVM M3S.Um meine damalige Anlage aufzuwerten, besorgte ich mir noch ein Paar M3 und schloß alles als Bi-Wiring an.Eine Klangverbesserung war schon zu hören.Aber als dann nur ein Paar AMP angeschlossen wurden, war der Klang viel besser.Auch wirkte alles noch weniger angestrengt.
Dieses Beispiel ist nicht repräsentativ.Vielmehr hängt alles ab von den anderen Komponenten.Manchmal bringt Bi/Tri Wiring etwas, manchmal bringts halt nichts.Da hilft nur ausprobieren.
Gruß Uwe
Torsten_Adam
Inventar
#21 erstellt: 01. Mrz 2005, 17:39

EWU schrieb:
Hallo Georg,
ich bin Besitzer der AVM AMP Monos.Davor hatte ich die AVM M3S.Um meine damalige Anlage aufzuwerten, besorgte ich mir noch ein Paar M3 und schloß alles als Bi-Wiring an.Eine Klangverbesserung war schon zu hören.Aber als dann nur ein Paar AMP angeschlossen wurden, war der Klang viel besser.Auch wirkte alles noch weniger angestrengt.
Dieses Beispiel ist nicht repräsentativ.Vielmehr hängt alles ab von den anderen Komponenten.Manchmal bringt Bi/Tri Wiring etwas, manchmal bringts halt nichts.Da hilft nur ausprobieren.
Gruß Uwe



Nicht Wiring sonder Amphing.
McBauer
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Mrz 2005, 18:10

Torsten_Adam schrieb:

EWU schrieb:
Hallo Georg,
ich bin Besitzer der AVM AMP Monos.Davor hatte ich die AVM M3S.Um meine damalige Anlage aufzuwerten, besorgte ich mir noch ein Paar M3 und schloß alles als Bi-Wiring an.Eine Klangverbesserung war schon zu hören.Aber als dann nur ein Paar AMP angeschlossen wurden, war der Klang viel besser.Auch wirkte alles noch weniger angestrengt.
Dieses Beispiel ist nicht repräsentativ.Vielmehr hängt alles ab von den anderen Komponenten.Manchmal bringt Bi/Tri Wiring etwas, manchmal bringts halt nichts.Da hilft nur ausprobieren.
Gruß Uwe



Nicht Wiring sonder Amphing. :.


Nicht Amphing sondern Amping



Gruß,
Georg
The_FlowerKing
Stammgast
#23 erstellt: 01. Mrz 2005, 18:52
ich habe auch M3 Monos von AVM, will nur aus interesse mal fragen, da ich den AMP nicht kenne: wieviel watt/dämpfung usw hat denn der, dass selbst nen bi-amping mit je 2 M3ern schlechter war? kann ich mir irgendwie kaum vorstellen.
EWU
Inventar
#24 erstellt: 02. Mrz 2005, 07:42
Hallo Torsten Adam,
es heißt Bi-Amping, nicht Bi-Wiring, richtig erkannt.

hallo The_FlowerKing,
ein AMP Mono hat eine Leistung von 1250 Watt bei 1 Ohm Impedanz und einen Dämpfungsfaktor bei 10 KHz von 1400.
Der Unterschied zwischen den M3 und dem AMP ist schon sehr gewaltig, nicht nur was die Spezifikationen betrifft, sondern auch klanglich.Aber wie gesagt an meiner Kette.
Gruß Uwe
Elric6666
Gesperrt
#25 erstellt: 02. Mrz 2005, 08:46
Hallo McBauer ,

Tri-Amping für die KEF 203

Kauf dir lieber 2 gescheite monos und gut ist das. Persönlich, kann ich die Vincent 991Plus empfehlen.
Für die 203 würde aber auch locker die 2.0 Endstufen 993 reichen.

Gruss
Robert
McBauer
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 02. Mrz 2005, 10:45
Wegen dem Tri-Amping: Ich hab ja gesagt, ich spinn jetzt mal. Ich würds gern mal gegen Bi-Amping oder EINE "Super-"Endstufe ausprobieren.

Die Vincent-Teile sprechen mich bei genauerer Betrachtung immer nicht so sehr an.

Gruß,
Georg
MLuding
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 02. Mrz 2005, 11:17
Hallo Georg,

ich hatte auch mal "gesponnen": ich hatte mir ueberlegt mir eine zweite gleiche 5-Kanal Endstufe zuzulegen (haette ich gebraucht guenstig bekommen koennen). Die 10 Kanaele haette ich dann, da ich im Moment nur 5 Kanaele habe, aber nach dem Umzug vielleicht auf 7 Kanaele aufrueste, auf Triamping meiner Fronts, Biamping des Center und single Amping meiner Rears verteilt. Es schien aber, dass nicht mal der Chef von Isophon am Telefon das Triamping empfahl: Biamping sei vollkommen ausreichend aber bei den Europas auch dringend zu empfehlen (hoher Leistungsbedarf und Impedanzminimum im Bassbereich). Zum Schluss habe ich mir dann nur zusaetzlich eine kleine Stereoendstufe gekauft und fahre jetzt "nur" Biamping.

Ob Biamping bei Dir was bringt wage ich aber zu bezweifeln. bei der 203 wuerde wohl EINE gute Endstufe (Audia 50, Andionet, AVM oder eine kraeftige Roehre z.B. von Ayon) die bessere Wahl sein, da hat Robert sicher Recht!!

Gruesse
Martin

P.S.
Interessant das Thema Deiner Diss! Ein Freund von mir hat seine mal ueber 'Value Based Management' geschrieben. Das Thema war bei uns im Unternehmen - wie auch anderswo - Ende der 90er richtig "in"!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AVM Monos im Allgemeinen!
Karma-Club am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  8 Beiträge
Bitte um Lautsprecher Kaufberatung: Mal angenommen....
LucyLawless am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  13 Beiträge
Bi-Amping - welche(s) Kabel ?
ACamp am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  4 Beiträge
Welche Stereoanlage mit welchem Subwoofer?
SciTe am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  9 Beiträge
Welche LS für meine Anlage?
tom-ii am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  3 Beiträge
welche Kompaktbox ?
seca83 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  6 Beiträge
Zwei Monos mit Rotel RB981 Quallität?
rene.p am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  12 Beiträge
Welche Anlage für meine Plattenspieler
Matse am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  3 Beiträge
Welche Kompakt LS empfehlt Ihr?
ThomasDing am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  25 Beiträge
Welche Anlage für 1000? ?
Hardi1986 am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • Rotel
  • Audionet
  • iriver

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedimmerNeugierig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.601