Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Verstärker für Wharfedale 9.5 (H/K 3380?)

+A -A
Autor
Beitrag
DeeJay2k
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mrz 2005, 14:14
Hallo!
Habe vor, mir die Wharfedale 9.5 Stand-LS zu holen, weiß jedoch nicht, welcher Verstärker dazu harmonieren würde.
Ein paar Erfahrungen wären nett!
Ich hab mir bisher den H/K 3380 angeschaut, aufgrund positiver Meinungen und da er optisch auch was her macht.
Benutzt wird das System auschließlich für Musik!
350€ max.!

Und passend dazu fehlt mir auch noch ein CD-Player ( eventuell Yamaha CDX-496?).

/e Probehören ist hier im Norden (direkt an der dän. Grenze) schlecht -> akuter HiFi-Händler Mangel :-/


[Beitrag von DeeJay2k am 02. Mrz 2005, 14:26 bearbeitet]
pratter
Inventar
#2 erstellt: 02. Mrz 2005, 14:20
Ich würde mal behaupten, dass ein Cambridge Audio 540A oder 640A mit den 9.5 gut harmonieren sollte. Dazu gibt es auch die passenden CD-Player. Die sehen allesamt nicht nur schick aus, sondern klingen angeblich auch überzeugend, typisch Britisch eben.

Da ich persönlich auch auf A/V wert lege, wurde es bei mir ein Pioneer VSX 1014 - der recht kräftig und dynamisch agiert, und die 9.5 bestens unter Kontrolle hat. Der Wirkungsgrad der 9.5 ist nicht außergewöhnlich gut, daher würde ich schon zu einem potenten Verstärker tendieren!

Gruß,
Sascha


[Beitrag von pratter am 02. Mrz 2005, 14:21 bearbeitet]
DeeJay2k
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Mrz 2005, 14:24
Ich sollte eventuell noch erwähnen, dass ich max. 350€ für einen Verstärker hinblättern möchte
pratter
Inventar
#4 erstellt: 02. Mrz 2005, 14:41
... Cambridge Audio 340A

Gruß,
Sascha
DeeJay2k
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Mrz 2005, 14:46
Okay, als Empfehlung nehme ich das schon mal hin.

Aber:
Cambridge 340A
# 40 Watt pro Kanal (8 Ohm)
# 50 Watt pro Kanal (4 Ohm)

Wharfedale 9.5
Power 150W
Nominal Impedance 6ohm

Könnte das nicht Probleme geben?
pratter
Inventar
#6 erstellt: 02. Mrz 2005, 15:04
Nein, aber je nach Raumgröße und Hörgewohnheiten könnte die Leistung des 340A zu wenig sein, deswegen habe ich Eingangs auch den 540A und 640A genannt.

Gruß,
Sascha
DeeJay2k
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Mrz 2005, 15:08
Verstehe, ich höre größtenteils relativ leise, falls die Bude mal leer ist, wird auch etwas mehr aufgedreht, aber richtig laut ist es dennoch nicht.
Ich weiß auch nicht, weshalb einige ihre Anlage bis zum Anschlag aufdrehen müssen, damit ihnen der Sound gefällt
Raumgröße, eher klein (3,5m x 4,5m)
pratter
Inventar
#8 erstellt: 02. Mrz 2005, 15:10
Am sinnvollsten wäre es wohl, einfach mal zum Fachhändler zu fahren, um dir einige Geräte vorführen zu lassen. Wenn du aus der Gegend "Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg, .." kommst, kannst du mal bei http://www.best-of-british-hifi.de vorbeischauen, da lässt sich aufjedenfall was finden.

Gruß,
Sascha
DeeJay2k
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Mrz 2005, 15:12
"Probehören ist hier im Norden (direkt an der dän. Grenze) schlecht -> akuter HiFi-Händler Mangel :-/"

Wie bereits erwähnt.
In Flensburg wäre mir MediaMarkt bekannt, aber darüber brauchen wir wohl nicht zu sprechen.
pratter
Inventar
#10 erstellt: 02. Mrz 2005, 15:19
Ohweia, wenn es da wirklich so düster aussieht, würde ich mir einfach mal einen der vorausgewählten Kandidaten bei einem Fachhändler bestellen, und zu Hause testen. Es zuvor mit dem Fachhändler vielleicht absprechen, einige lassen da mit sich reden, und du kannst das Teil problemlos zu Hause testen, und bei Nichtgefallen zurückschicken. Ansonsten = Fernabsatzgesetz, was zwar unschön ist, aber halt unvermeidbar in diesem Zusammenhang ist.

Gruß,
Sascha
DeeJay2k
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Mrz 2005, 15:22
Wird wohl die beste Möglichkeit sein.
Ein Problem gibt es allerdings noch, den 340A finde ich nirgends - lediglich eine eBay-Auktion gesichtet.
pratter
Inventar
#12 erstellt: 02. Mrz 2005, 15:24
Frag mal bei http://www.best-of-british-hifi.de nach!

Gruß,
Sascha
DeeJay2k
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Mrz 2005, 15:27
Klasse, schau mal hier:
1 Cambridge Audio Azur 540 A Verstärker Schwarz Aussteller UVP: 399,- jetzt 340,- Euro

Die machen gerade "Frühjahrsputz" - da rutscht der 540A wieder in den bezahlbaren Rahmen
Gibt es was an Ausstellungsstücken auszusetzen?
pratter
Inventar
#14 erstellt: 02. Mrz 2005, 15:28
Nein, besonders bei diesem Händler, kann man bedenkenlos zugreifen!!

Gruß,
Sascha
DeeJay2k
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Mrz 2005, 15:31
Der passende CD-Player kostet mir allerdings zu viel, wollte da höchstens noch 150€ bezahlen.

/e Ich finde nirgends ein Bild der Rückseite des Verstärkers - könntest du mir helfen?


[Beitrag von DeeJay2k am 02. Mrz 2005, 15:33 bearbeitet]
DeeJay2k
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Mrz 2005, 16:00
Hm, sehr schwierig alles...
Ich glaube, ich bestell erstmal die Boxen und versuch irgendwie nen paar Verstärker aufzutreiben. Irgendwo müssen die HiFi-Shops ja zu finden sein
Das mit dem Cambridge ist mir nicht ganz geheuer, finde nur so wenig über den im Internet.
pratter
Inventar
#17 erstellt: 02. Mrz 2005, 16:08
Mit einer Rückansicht kann ich jetzt im Augenblick auch nicht dienen, aber schau mal hier: http://www.cambridge...r_540a_640a_spec.pdf

Cambridge ist nunmal kein Mainstream, wie es Sony, Pioneer und Co. ist, daher findet man auch erheblich weniger Informationen darüber, was aber nicht automatisch heisst, dass die Produkte schlechter sind - ganz im Gegenteil, Cambridge hat sich auf solche Komponenten spezialisiert, und such doch mal hier im Forum nach Beiträgen über deren Verstärker - da wirst Du dich wundern, wie angesehen die Teile sind.

Der CD-Player muss nicht zwingend vom gleichen Hersteller sein, wäre aber "optisch" natürlich passender. Vielleicht findest sich auch einen gebrauchten 340C.

Ruf oder Schreib doch am Besten mal http://www.best-of-british-hifi.de an, der macht dir auf alle Fälle ein individuelles Angebot über die Wharfes 9.5 + Verstärker und CD-Player - natürlich weit unter UVP!!

Gruß,
Sascha
DeeJay2k
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Mrz 2005, 16:16
Für die 9.5'er hab ich schon ein nettes Angebot von lostinhifi bekommen.
Wie gesagt, mir laufen die Verstärker ja nicht weg, die Boxen schon eher ( zumindest zu de Preis ), deswegen warte ich erstmal noch ab und versuche regionale Anbieter abzuklappern bezüglich des Verstärkers.
Vllt. finde ich ja irgendwo einen aus der Cambridge-Reihe
anon123
Administrator
#19 erstellt: 02. Mrz 2005, 16:23
Hallo,

ich habe mal kurz gegoogelt und habe in Flensburg Loidl und in Schleswig Audio Point gefunden (ohne Gewähr). Ist es von Dir bis nach Kiel so furchtbar weit? Der verlinkte Händler (best-of-british-hifi.de) ist ein Mitglied hier im Forum und mir immer sehr positiv aufgefallen. Die Preise in seinem "Hausputz" lesen sich doch nicht schlecht (Verstärker und passender CD-Player für zusammen EUR 600), und die LS würdest Du dort auch bekommen können. Wenn es also keine Möglichkeit des Hörens und Kaufens vor Ort gibt, was man IMHO immer vorziehen sollte, scheint das eine gute Adresse zu sein.

Cambridge Audio ist übrigens eine dieser vielen britischen Hersteller, an denen es grundheraus nichts auszusetzen gibt -- genauso wie etwa NAD, Rotel, Arcam, u.a. Zur möglichen Alternative NAD wäre vielleicht dieser Thread noch ganz interessant. Das die genannten britischen Geräte Verstärker sind, die im Gegensatz zum H/K 3380 kein eingebautes Radio haben, weißt Du sicherlich. Ich bin mir aber ziemlich sicher, daß sie klanglich sehr überzeugen werden.

Beste Grüße.
pratter
Inventar
#20 erstellt: 02. Mrz 2005, 16:23
Die besten Preisnachlässe lassen sich erzielen, wenn man gleich mehrere Komponenten beim gleichen Händler kauft. Auch Lost in Hifi kocht nur mit Wasser, und würde alleine schon aus Servicegründen nicht dort bestellen, aber ich möchte dir da nicht weiter reinreden, mach es so, wie du am Besten denkst.

Sich mehrere unverbindliche Angebote zukommen zu lassen, ist kein Verbrechen, und zu verlieren hat man auch nichts.

Gruß,
Sascha
DeeJay2k
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 02. Mrz 2005, 16:31
@ anon123

Kiel wäre ungefähr 3 Stunden Autofahrt (Hin-und Zurück) entfernt.
Hätte ich nen Lappen ( in 10 Tagen erst 18 und gestern erst mit Fahrschule angefangen ), wär das kein Problem, meine Eltern haben allerdings wenig Verständnis für solch ein Unterfangen
Flensburg wäre kein Problem, ich schau da mal vorbei.

@ pratter

Boxen sind schon beschlossene Sache.
Ein Angebot für Verstärker + CD-Player behalte ich mir noch vor.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
h/k 3380?erfahrungen?
clemibambini am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  4 Beiträge
Verstärker für Wharfedale 9.5
Tritan am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  3 Beiträge
Suche Verstärker für Wharfedale Diamond 9.5
hyte am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  6 Beiträge
Verstärker für Wharfedale Diamond 9.5
IncredibleHorst am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  11 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5: welcher Verstärker?
turin_brakes am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  6 Beiträge
DENON DRA-700AE oder H/K 3380
dave4004 am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  3 Beiträge
Receiver für Wharfedale Diamond 9.5 bis ca. 200?
Mr._Mojo_Risin am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  4 Beiträge
Verstärker mit Pre Out für Diamond 9.5
DerUnbenannte am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  5 Beiträge
Passender Verstärker zu Wharfedale Diamond 9.5
turin_brakes am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  2 Beiträge
Wharfedale 9.5, neuer Verstärker und andere Fragen :)
bochi am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Cambridge Audio
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedPH2111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.616
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.649