Vollverstärker (mit Sub-Ausgang) + Tuner

+A -A
Autor
Beitrag
Chrischan.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mrz 2005, 15:16
Hallo.

Ich finde keine Lösung für einen Vollverstärker mit Sub-Ausgang (Aktiver Sub) für bis zu 400Euro und einen Tuner von der gleichen Firma für bis zu 200Euro. Vom Aussehen gefallen mir Cambridge Azur sehr gut. Ich möchte beides von einer Firma kaufen, damit das Design übereinstimmt.

Für jeden Tipp vielen Dank.

Chrischan.
DKohlT
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Mrz 2005, 15:28
hallo,
versuchs doch mal mit nad. is zwar ein kleines bisschen über deinem budget, aber nicht viel. vollverstärker c320bee (mit anschlußmöglichkeit für aktiven sub) für 390€(in der preisklasse denke ich gehört er auch mit zu den besten) und tuner c422 für 290€. macht 680€, aber da kannst du mit dem händler bestimmt noch ein bisschen über den preis verhandeln...
gruß daniel
stadtbusjack
Inventar
#3 erstellt: 05. Mrz 2005, 16:02
Moin,

neben NAD unc Cambridge könntest du dich noch bei Rotel, Marantz oder Denon umschauen.

Bei Cambridge wird das leider mit dem Tuner für 200€ nichts. Der einzige Tuner aus der Azur-Serie ist der 640T für 450-500€. Der kann dann zwar DAB, aber den Preis halte ich für jenseits jeder Diskussion oder zumindest im Zusammenspiel mit dem 540A oder 640A für fürchterlich unpassend.
Chrischan.
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Mrz 2005, 16:55
Sicher, dass der NAD nen Sub-Out hat? Bekommt man die Geräte von NAD auch irgendwo unter Listenpreis?

Hat der Cambridge 540A eine Anschlussmöglichkeit für einen aktiven Sub?


[Beitrag von Chrischan. am 05. Mrz 2005, 17:14 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#5 erstellt: 05. Mrz 2005, 17:11
Moin,

einen gefilterten Sub-Ausgang, wie bei Surround-Receivern, bietet eigentlich kein Stereo-Verstärker. Der Sub lässt sich aber problemlos an den Vorverstärker-Ausgang anschließen, die Filterung erfolgt dann im Subwoofer.
DKohlT
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Mrz 2005, 22:54
hallo,
normalerweise wird dir fast jeder hifi-händler, wenn du diese beiden geräte bei ihm kaufst, etwas nachlassen. dass heißt bei 680€ bestimmt 50€ weniger. und das wären dann ja nur noch 30€ über deinem geplanten budget. im internet sollte man nad glaube ich nicht kaufen wegen der gewährleistung oder so ähnlich, hab ich hier im forum mal gelesen
gruß daniel
Dualese
Inventar
#7 erstellt: 06. Mrz 2005, 00:05
Hallo Chrischan.

In welcher "Ecke" der Republik wohnst Du denn ?

Hätte sowohl für´s westliche als auch östliche NRW jeweils ´nen heißen Händler-Tip für Dich, falls ... N A D ... in Frage kommt !?

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
Wilder_Wein
Inventar
#8 erstellt: 06. Mrz 2005, 11:17
Hallo,

von NAD gibt es auch einen Stereo Receiver der in Deinem Budget liegt. Und einen Nachlass wird dir jeder Händler geben, wenn nicht, gibt da einige gute Versender.

Zum Beispiel www.dieboxhifi.de, hier gibts deutsche Ware zum anständigen Preis. Hat immerhin in Mainz ein normales Ladengeschäft. Einzig er gibt die Preise nur per Telefon raus.

http://www.nad.de/end_c720bee.htm

Einen Sub kannst Du da auch anschließen.

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 06. Mrz 2005, 11:21 bearbeitet]
Monsterdiscohell
Stammgast
#9 erstellt: 06. Mrz 2005, 11:37
Im Moment räumt www.hirschille.de seine Lager aus und verkauft den Stereovollverstärker Teac A-1D anschtatt der 550 Euronen für 250 Euros

P.S.:Der Teac hat einen Pre-Out(zum Anschluss eines Subwoofers)
Dualese
Inventar
#10 erstellt: 06. Mrz 2005, 11:53
Didi hat Recht...
ABER... Monsterdiscohell noch mehr
:) !

Der Preis von Hirsch-Ille für diese TEAC-Komponenten ist geradezu "unglaublich" !
Und nach allem was ich über diese sogen. DISTINCTION LINE weiß, sind knapp 700,- EUR für ´nen AMP/CD-Player/TUNER eigentlich eher "geschenkt als gekauft"... ODER ???

Da gibt´s m.E. kaum noch "lange was zu fackeln..."
Wenn ich nicht gerade eine NAD-Kette gekauft hätte...

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
Wilder_Wein
Inventar
#11 erstellt: 06. Mrz 2005, 14:08
Stimmt, das kann ich unterschreiben, für 249 Euros ist der Teac schon ein Brett....

Gruß
Dualese
Inventar
#12 erstellt: 06. Mrz 2005, 14:54
UND NU...

"WO" ist der gute Chrischan. eigentlich ?

Verstärker kaufen ... geht nicht... Sonntag heute !?

Na ja... bin mal gespannt wie diese Kaufberatung ausgeht !

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
Chrischan.
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Mrz 2005, 22:45
Danke für eure Unterstützung...der Wahnsinn!

Ich habe mich nun intensivst mit Teac auseinandergesetzt...ich wollte fast sofort die CD+Tuner+Amp Kombi kaufen, aber der Amp hat nur Anschluss für 1 Lautsprecherpaar - ich habe 4 LS + 1 Sub. Ist das der tatsächliche Nock-Out des A-1D??

Ich wohne in München, kann die NRW Connections leider nicht nutzen, aber danke für deine Teilungsbereitschaft, Dualese.

Zum NAD: Der C320 BEE soll eine unfeine Lautstärkeregellung haben. Stimmt das so?


[Beitrag von Chrischan. am 06. Mrz 2005, 22:55 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#14 erstellt: 06. Mrz 2005, 23:59
Hallo,

gut, wenn 2 Anschlüsse für die ein Auschlußkriterium sind, dann vergessen wir den Teac.

Eine unfeine Lautstärkeregelung hat er nicht direkt. Das Problem ist die Regelung via Fernbedienung. Da die NADs recht füh (9 - 11 Uhr Stellung) Ihre volle Leistung beim LS Regler entfalten, ist es manchmal schwer mit der Fernbedienung die richtige Lautstärke einzustellen. Dieses Problem haben allerdings mehrere Amps. Heißt, Du drückst die Ferbedienung und auf einmal ist es zu laut, dann drückst Du sie wieder und dann ist sie zu leise. Mein Händler hat mir mal einen Trick verraten, allerdings habe ich es vergessen.....

Aber ich denke hier im Forum könnte wohl gehofen werden.

Es gibt irgendeinen Fachbegriff für die verschiedenen Lautstärkeregelungen.....habe ich aber auch vergessen.....

Auf jeden Fall ist es bei T+A und z. Bsp. bei Arcam anders. Da passiert bei der LS Regelung am Anfang sehr wenig und dann steigt sie immer stärker.

Hoffe ich konnte das einigermaßen erklären....

Ich glaube der NAD C320 BEE hat aber auch nur 2 LS Anschlüße.

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 07. Mrz 2005, 00:06 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#15 erstellt: 07. Mrz 2005, 00:09

Chrischan. schrieb:

Zum NAD: Der C320 BEE soll eine unfeine Lautstärkeregellung haben. Stimmt das so?


Nein! Das Problem hing dem Vorgänger an. Der BEE lässt sich sogar mit der Fernbedienung recht feinstufig steuern.

Und ja, der BEE hat nur 2 LS Anschlüsse...


[Beitrag von LaVeguero am 07. Mrz 2005, 00:10 bearbeitet]
Chrischan.
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Mrz 2005, 18:23
Mhh. Meine Ansprüche klingen doch gar nicht so exotisch, oder? Ich wollte eigentlich einen Stereo-Amp und einen Tuner. Muss ich nun doch auf einen AV-Receiver umdenken?? Ein Gedanke noch von mir... den Cambridge 540A, aber des wird ganz schön teuer - 400Euro.

Hat jemand noch eine Idee?
Dualese
Inventar
#17 erstellt: 07. Mrz 2005, 20:05

Chrischan. schrieb:
...Ich habe mich nun intensivst mit Teac auseinandergesetzt...ich wollte fast sofort die CD+Tuner+Amp Kombi kaufen, aber der Amp hat nur Anschluss für 1 Lautsprecherpaar - ich habe 4 LS + 1 Sub. Ist das der tatsächliche Nock-Out des A-1D??...

N E I N... Chrischan.
das ist natürlich nicht der k.o. für den TEAC A-1D...
keine vorschnellen Schlüsse ziehen bzw. falsche Entscheidungen treffen, ABER... es kommt sehr auf Deine LS-Boxen an !

Bitte mal folgende Fakten überprüfen und hier zurückmelden :
1.) Willst Du Deine 4 LS aus irgendeinem Grunde getrennt, oder nur gemeinsam betreiben ?
2.) Sind die 4 LS baugleich, evt. sogar das gleiche Modell, oder unterschiedlich ?
3.) Welche Nenn-Impedanz haben die LS... 8 Ohm... ODER... 4 Ohm (steht auf dem Typenschild) ?

W A R U M ... ganz einfach :

Zu 1.) Wenn Du die 4 LS immer nur gemeinsam betreiben willst, kannst Du sie an einem AMP mit Einzel-Terminal ohne A/B-Schaltung auch einfach parallel anschließen !
Bei vielen englischen Verstärkern die z.B. 2 x 4 Anschlußbuchsen (sogen. Bi-Wiring Terminals) haben, aber keine A/B-Schaltung, sind die beiden Anschlußreihen auch nur über eine interne Löt-Leiste gebrückt... was Du dann eben vergleichbar extern lösen kannst.
UND ZWAR... indem Du die 4 LS-Anschlußkabel (2 pro Box) in entsprechend "großen" Bananas zusammenfasst, bzw. Bananas mit Querloch verwendest, siehe Infos hier :

http://www.dienadel....3714.1064407928,.htm

http://www.dienadel....3714.1064407928,.htm

http://www.dienadel....3714.1064407928,.htm

Zu 2. und 3.) Bei parallelem Anschluß der LS-Boxen "halbiert" sich der Anschluß-Impedanzwert (Impedanz = frequenzabhängiger Ohmscher Widerstand) also bei 4 x 8 Ohm LS auf 4 Ohm... und bei 4 x 4 Ohm LS auf 2 Ohm !
Da sich dieser Wert je nach LS-Modell bei steigender Last (Pardyyy...) sehr stark nach unten bewegt, kann das für den AMP recht kritisch werden, denn die Stromstärke (Ohmsches Gesetz... ) steigt mit sinkendem Widerstand, erreicht irgendwann mal "Lichtbogen-Schweiß-Stärke"... und kurz danach gegen "0" Ohm ist dann per berühmtem "Kurzschluß" = Fenito !

ALSO... mal die o.a. Punkte klären...
auch wenn der TEAC A1-D "nominal" keine übermäßigen Leistungswerte hat, gehört er m.E. eher zur kräftigen Sorte. Der Cambridge 540A dagegen ist meines Wissens eher eine Mimose, bei ´nem Kollegen der ihn in seiner Zweitanlage hatte, ist bei hohen Lautstärken häufiger mal die Sicherheitsschaltung angesprungen !

ICH... würde den TEAC zu dem Preis jederzeit "blind" kaufen und ihn dann z.B. bei HiFi Knopf in Düsseldorf "tunen" lassen... vielleicht mach ich´s sogar...

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


[Beitrag von Dualese am 07. Mrz 2005, 20:09 bearbeitet]
Chrischan.
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Mrz 2005, 22:25
Dualese du hast dir ein sicher. Bitte helf mir nicht so sehr, sonst komm ich nicht ausm Bier kaufen raus.



Bitte mal folgende Fakten überprüfen und hier zurückmelden :
1.) Willst Du Deine 4 LS aus irgendeinem Grunde getrennt, oder nur gemeinsam betreiben ?
2.) Sind die 4 LS baugleich, evt. sogar das gleiche Modell, oder unterschiedlich ?
3.) Welche Nenn-Impedanz haben die LS... 8 Ohm... ODER... 4 Ohm (steht auf dem Typenschild) ?

zu 1.) Wenn ich die Wahl hätte, dann die Lautsprecherpaare getrennt voneinander. Ich richte die Lautstärke anhand meiner Position immer aus.
zu 2.) die LS sind unterschiedlich. Es ist ein 3-Wege-System und ein 2-Wege-System, beide Marke Eigenbau.
zu 3.) Ich glaube es sind 4Ohm LS, aber das werde ich sofort nachschauen, wenn ich wieder zu Hause bin (noch 1 Woche).



ICH... würde den TEAC zu dem Preis jederzeit "blind" kaufen und ihn dann z.B. bei HiFi Knopf in Düsseldorf "tunen" lassen... vielleicht mach ich´s sogar...

Deine Hilfsbereitschaft ist überwältigend. Was meinst du nur mit "tunen"??



Und nach allem was ich über diese sogen. DISTINCTION LINE weiß, sind knapp 700,- EUR für ´nen AMP/CD-Player/TUNER eigentlich eher "geschenkt als gekauft"... ODER ???

Und was, wenn das Set nur ca. 570Euro kostet? Haben alle drei ein identisches Design?


Grüße vom flachen Niederrhein...


Grüße von der flachen Ostsee (z.Zt.) und Chrischan.
Wilder_Wein
Inventar
#19 erstellt: 07. Mrz 2005, 22:46

Und was, wenn das Set nur ca. 570Euro kostet? Haben alle drei ein identisches Design?


Jawoll, das haben sie. Bei Ebay verkauft Hirsch und Ille das Set für 555 Euros...echt der Hammer.

Geiz ist manchmal doch geil.....

Gruß
Didi
Dualese
Inventar
#20 erstellt: 08. Mrz 2005, 01:50

Chrischan. schrieb:
...Dualese du hast dir ein sicher...
...zu 1.) Wenn ich die Wahl hätte, dann die Lautsprecherpaare getrennt voneinander. Ich richte die Lautstärke anhand meiner Position immer aus...
...zu 2.) die LS sind unterschiedlich. Es ist ein 3-Wege-System und ein 2-Wege-System, beide Marke Eigenbau...
...zu 3.) Ich glaube es sind 4Ohm LS, aber das werde ich sofort nachschauen, wenn ich wieder zu Hause bin...
...Deine Hilfsbereitschaft ist überwältigend. Was meinst du nur mit "tunen"...


Hallo Chrischan.

Sei nur vorsichtig mit dem Bier anbieten Bursche !
Bin zwar niederrheinisches Nordlicht, habe aber in meinen jungen Jahren (bin von 1950) mal 6 Jahr lang für ´ne Münch´ner Fa. als ADM im Vertrieb gearbeitet.

Bin also einschl. "6 Maß Bayern-Diplom" durch alle Prüfungen gegangen... war ´ne schöne Zeit

Zu 1.) Auch bei ´nem 2-Kanal Stereo-AMP mit A/B Schaltung ist die Lautstärkeregelung nicht auftrennbar und gilt immer global... also bei Schaltung "A+B" für beide Kanäle. Der PreOut-Ausgang für den SUB ist ebenfalls mit einbezogen !

Die von Dir gewünschte Regelbarkeit im Sinne eines FRONT/REAR-Betriebes geht nur mit ´nem AV-Receiver, aber dafür wärst Du dann - zumindestens bei mir - "beratungstechnisch" an der falschen Adresse.
Du hattest schließlich nach ´nem ...Vollverstärker mit Sub-Ausgang für bis zu 400 Euro... gefragt !?

Zu 2. & 3.) Unbedingt genau prüfen... von allem wohl das wichtigste um zu entscheiden !

TUNING : HiFi Knopf in Düsseldorf hat/hatte (?) wahlweise eine veredelte Version für rd. 200,- EUR Aufpreis angeboten. Halt Austausch ELKO´s, Widerstände, evtl. auch OPA´s usw. also die "üblichen" Maßnahmen.
Bei AMP´s macht man das eigentlich nur, wenn das Basisgerät durchgängig qualitativ & sauber aufgebaut ist... also ein gutes Zeichen für den TEAC !
P.S. Nächste Woche daheim in die PM-Mehlkiste schau´n = Adresse für Bier-Lieferung &

P.S.S. Didi hat übrigens Recht... kann mich an einen ähnlichen HAMMER-PREIS nicht erinnern !

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


[Beitrag von Dualese am 08. Mrz 2005, 02:02 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker mit Subwoofer-Ausgang ?
Katanga am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  10 Beiträge
Vollverstärker mit Sub-Ausgang (gebraucht,günstig)
Bastoknasto am 16.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  18 Beiträge
Vollverstärker mit regelbarem Sub-Out
julian122345 am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  18 Beiträge
Vollverstärker mit Subwoofer-Ausgang
VIP_01 am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  9 Beiträge
Vollverstärker ?
l4in am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  36 Beiträge
Verstärker mit cd player und SUB ausgang
Johe97 am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  10 Beiträge
Welchen Vollverstärker ???
tobi0815 am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  8 Beiträge
Welcher Vollverstärker
moparcar am 05.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2017  –  16 Beiträge
Kennt jemand einen guten Stereo-Vollverstärker mit Sub-Out?
hcire am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  6 Beiträge
Gibt es analoge Tuner mit digitalem Ausgang?
HomerSimpson2 am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedZargamali94
  • Gesamtzahl an Themen1.382.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.014

Hersteller in diesem Thread Widget schließen