Vollverstärker mit regelbarem Sub-Out

+A -A
Autor
Beitrag
julian122345
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Aug 2011, 17:47
Hallo,

ich habe nun ne PA Stufe Behringer EP1500 mit 4 Mivocs AW 3000. Nun such ich für meine Cantons noch einen Vollverstärker mit Subwoofer ausgang. Am liebsten regelbar da ich dann wenn ich mehr oder weniger Bass möchte das nicht direkt an der Behringer machen muss. Diese hat leider keine Fernbedienung ...

Ca. LEistung 60-120rms.

Der KEnwood RA 5000 hatte mir irgendwie nicht zugesagt.

Danke für alle Vorschläge gerne auch gebraucht
julian122345
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Aug 2011, 21:33
keiner
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Aug 2011, 11:06
Moin

Sowas gab/gibt es mMn von NAD und Advance Acoustic, aber ob der Bass über FB fernbedienbar ist, glaube ich nicht.
Allerdings entzieht sich das aber auch meiner Kenntniss, im Preisbereich des RA 5000 wirs Du wohl nur AVR´s finden.
Die Geräte Harman Kardon HK3490 und Onkyo TX 8050 könntest Du diesbzgl. auch noch mal überprüfen, große Hoffnung habe ich aber nicht.

Eine andere Möglichkeit wäre das hier:

http://www.hobbyhifi...b079m6jh7t596n99mjb0
http://www.hobbyhifi...oprozessor::420.html

Saludos
Glenn
Passat
Moderator
#4 erstellt: 29. Aug 2011, 16:38
Die Vollverstärker Yamaha A-S300 und A-S500 haben einen Sub-Out.
Der ist allerdings nicht per FB regelbar.

Grüsse
Roman
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Aug 2011, 16:48

Passat schrieb:

Der ist allerdings nicht per FB regelbar.


Ist der überhaupt separat regelbar, meiner Meinung nach nicht und darum ging es dem TE doch, oder?

Saludos
Glenn
Passat
Moderator
#6 erstellt: 29. Aug 2011, 16:51
Der Sub-Out ist bei keinem mit bekannten Gerät direkt regelbar.
Auch bei AV-Receivern muß man dafür erst umständlich ins Menü.

Grüsse
Roman
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Aug 2011, 16:59
Nicht alle, die Modelle Marantz SR7002 und SR8002 liesen eine direkte Verstellung aller Lsp. Pegel zu.
Das sind sicherlich nicht die einzigen AVR´s wo das möglich ist, aber man kann ja nicht alle kennen.

Aber bzgl. Stereoamps hab ich das auch etwa so in Erinnerung, aber auch hier kennt man ja sicherlich nicht alle in und auswändig.
Die von mir genannten NAD und Advance Acoustic (Modelle weiss ich attock nicht), lassen eine Regelung soweit ich weiss nur hinten zu.

Saludos
Glenn
ingo74
Inventar
#8 erstellt: 29. Aug 2011, 18:06
also wenn ich mir deine anderen threads durchlese, bin ich tlw etwa irritiert - was genau hast du nun alles und was sind die vorraussetzungen und über welches budget reden wir nun..?

hast du noch die canton ct 800..?
hast du das mini-dsp..?
hast du schon die 4x mivocs gebaut..?
hast du noch den kenwood oder hast du den zurückgeschickt..?
willst du nun nen einstieger avr oder einen verstärker..?
julian122345
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Aug 2011, 20:39
also wenn ich mir deine anderen threads durchlese, bin ich tlw etwa irritiert - was genau hast du nun alles und was sind die vorraussetzungen und über welches budget reden wir nun..?

Budget? Egal so günstig wie möglich und so teuer wie nötig soll heißen...

Wenn was brauchbares für 200e gibt nehm ich das wenns 500e kostet dann halt das ...


hast du noch die canton ct 800..?
Ja, müssen aber nicht bleiben ich baue meine Wohnung um und die Lautsprecher werden in die Wand eingelassen (Dachschräge in die Stellwand ist massiv! Holz Rehgips..

Habe auch an die Pipe 4 U als Tops gedacht.


Daher muss es auf anhieb passen! da ich dann Holz baue diese verklebe und verputze bzw. machen lasse.

hast du das mini-dsp..?

Im Auto Ja!
hast du schon die 4x mivocs gebaut..?
Die habe ich bestellt und werde sie an einer Behringer EP1500 betreiben. Diese kommt auch hinter die Wand wird per Funksteckdose ein/ausgeschaltet und komme da nicht sooo einfach dran. Daher das Regeln über nen Verstäerker/AVR wenn ich mal Pegelbass möchte


hast du noch den kenwood oder hast du den zurückgeschickt..?
Zurück geschickt...

willst du nun nen einstieger avr oder einen verstärker..?
Am liebsten Verstärker da man da mehr fürs Geld bekommt.

Wenns aber nur nen AVR hin bekommt dann halt das
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 30. Aug 2011, 22:10
Also, da Du die Behringer EP1500 als Bassendstufe nehmen willst und Du dann sinnvollerweise auch noch eine Frequenzweiche benötigst, wäre mein Tipp von Post 3 perfekt!

Saludos
Glenn
ingo74
Inventar
#11 erstellt: 31. Aug 2011, 10:04

GlennFresh schrieb:
wäre mein Tipp von Post 3 perfekt!


machen wir es kurz - sehe ich genauso udn es wird nicht teurer, als ein nischenverstärker der das kann (wenn es da überhaupt welche gibt).

dh dbc12 + günstigen vernünftigen verstärker wäre eine optimale lösung, vor allem hast du dann auch ein dsp für die subs und das recht günstig und fernbedienbar.
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 31. Aug 2011, 11:24
Hallo Julian,

wenn ich Dein Vorhaben richtig erkannt habe, benötigst Du ja nicht nur einen regelbaren Line-Ausgang, sondern auch ein Tiefpassfilter. Dieses ist weder im Yamaha A-S 300, 500, noch im HK 3490 enthalten.

Alle AV-Receiver bieten einen Tiefpass-gefilterten Subwooferausgang. Dass dieser meist nur per Menü im Pegel zu regeln ist, wurde schon geschrieben.

Der einfachste Weg wäre eine Endstufe, die mit entsprechenden Filtern ausgestattet ist. Gute Erfahrungen habe ich mit den Monacor-Produkten, z.B. STA-600 gesammelt. Kostet etwa 350 EUR. Für knapp 500 EUR bekommst Du eine Dreikanalendstufe (STA-1503 Club), in der Deine Canton-Boxen noch mit einem Hochpass von tiefen Tönen erlöst werden.

Aber: Ohne fernbedienbaren Subwooferpegel.

Gruß, Carsten
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 31. Aug 2011, 13:02
Also mMn kann keine der bisher genannten Varianten die fernbedienbaren Omnes Audio Geräte ersetzen.
Zu mal die sich flexibel mit jedem Amp kombinieren lassen und viele Anpassungsmöglichkeiten zulassen.

Saludos
Glenn
julian122345
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Aug 2011, 20:10
Hmm ist schon nich billig der Omnes? Kostet mehr als meine stufen aber okay. Nen Mini DSP kostet auch geld

hmmm wie machen das denn andere? JEdes 50e autoradio kann sowas :/


[Beitrag von julian122345 am 31. Aug 2011, 20:32 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#15 erstellt: 31. Aug 2011, 20:22
ohne fernbedienung wirds günstiger - komfort ist halt teuer

allerdings darfst du nicht vergessen, was das dbc12 ist - ein vollwertiges dsp für die subs und das ganze sogar fernbedienbar und dafür ist der preis recht günstig...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 31. Aug 2011, 20:37
Es ist nicht nur ein DSP, sondern er beinhaltet auch die Frequenzweiche, Phase und sonstige Einstellungen die für eine Integration des Sub´s wichtig sind.

Wie willst Du denn die vier Subwoofer aufstellen?

Bei einer echten DBA Aufstellung (zwei vorne und zwei hinten) benötigst Du eh eine getrennte Einstellmöglichkeit für die vorderen und hinteren Subwoofer!

Ich find es immer voll daneben, alles haben wollen, aber am besten nix dafür bezahlen, aber so sind se nun mal, die Geiz ist Geil Kollegen.

Saludos
Glenn
julian122345
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Sep 2011, 17:36
Ich werte das mal nicht als Angriff... Schön das du mich so gut kennst.

Zwischen nichts bezahlen/können/wollen/nicht Wert liegt ein Unterschied!

Aber gut ...

Zudem muss man ja nicht Geld für nix ausgeben. Die Omnes sagen mir nicht zu da ich dann wieder 2 Fernbedienungen habe eine für die Anlage nd die andere fürn Bass.

Da kann ich mir auch nen HTPC kaufen mit ner KX Soundkarte und das ganze dann alles übern PC steuern.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Sep 2011, 20:45
Das war kein Angriff sondern eine Feststellung!

Wenn Dir die Omnes Audio nicht gefallen wegen einer zweiten FB, dann bleibt Dir wohl nur noch die Suche nach einem AVR der eine direkte Pegeleinstellung beim Sub zulässt.
Das waren meines Wissens der Marantz SR7002 und 8002, hatte ich selbst mal, daher weiss ich das, es gibt aber sicherlich noch andere, musste halt mal selbst recherschieren.

Wenn Du aber nach wie vor einen Verstärker suchst der das kann, dann wünsche ich Dir viel Glück dabei, mir ist jedenfalls keiner bekannt wo das per FB möglich wäre.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche CD-Player mit regelbarem Line-Out
siegfridson am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.09.2003  –  9 Beiträge
Kennt jemand einen guten Stereo-Vollverstärker mit Sub-Out?
hcire am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  6 Beiträge
Suche: Stereo Vollverstärker mit Sub Out Besitze: ALR Nummer 7 & Teufel MK2
MutenRoshi am 08.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.07.2015  –  4 Beiträge
Stereoverstärker mit Sub out
Profiler1984 am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  7 Beiträge
Vollverstärker mit Subwoofer-Ausgang ?
Katanga am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  10 Beiträge
Vollverstärker mit Subwooferausgang
*CrZ* am 31.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  12 Beiträge
CD-Player mit regelbarem Ausgang
casalbosetti am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  4 Beiträge
CD Player mit regelbarem Kopfhörerausgang
komsija am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  3 Beiträge
Vollverstärker mit Pre-out bis 300? - Welchen??
Black-Devil am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker mit Sub Out
Christianmitsu am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedTwon
  • Gesamtzahl an Themen1.380.255
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.291.110

Hersteller in diesem Thread Widget schließen