Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver oder Vollverstärker + Tuner oder Vorstufe + Endstufe + Tuner?

+A -A
Autor
Beitrag
fiftysix
Neuling
#1 erstellt: 02. Okt 2011, 21:35
Hallo zusammen!

Nachdem ich jetzt schon seit Monaten auf der Suche nach einer Stereoanlage bin, mehrmals bei eBay halbherzig auf dies oder das geboten habe und mittlerweile auch immer unsicherer werde was die Frage aus dem Titel anbetrifft, versuche ich es jetzt einmal mit diesem Hilfegesuch hier im Forum...

Geboten habe ich schon auf so verschiedene Sachen wie Sanyo T35, Kenwood KR-5150 oder Marantz 215. Im Moment ist ein
Rotel RX-454 in der Bucht, der mir ganz gut gefällt. Ich tendiere zu einem Receiver, weil ich hauptsächlich Radio hören und vielleicht ab und an mal den Laptop anschließen möchte um einen Film zu schauen. Andererseits liest man immer wieder, dass Vorstufe+Endstufe getrennt klanglich von höherer Qualität seien, warum auch immer.

Und dann wären da noch die Boxen, bei denen ich komplett keine Ahnung habe was für mich angemessen wäre. Auf der Suche bin ich nach dem Klang den die Anlage meines Onkels, damals in meiner Kindheit, in den 80ern hatte. Ich bilde mir ein, dass er eine etwas ältere Anlage hatte, in der noch keine ICs sondern Transistoren verbaut waren (der Verstärker hatte analoge Instrumente für die Anzeige des Ausschlags, die mit Glühbirnchen beleuchtet waren). Bei den Boxen kann ich mich nur noch erinnern, dass sie maximal 50cm hoch waren, wobei ich großen Standboxen gegenüber auch nicht abgeneigt bin.

Es soll nichts exklusives sein, mit oft verkauften Klassikern, die man heute für einigermaßen günstig in der Bucht ersteigern kann, wäre ich voll auf zufrieden. Die Vielfalt dort ist allerdings ziemlich überwältigend...

Vielen Dank schonmal für jedwede Vorschläge!

Viele Grüße,
Raphael


[Beitrag von fiftysix am 02. Okt 2011, 21:46 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Okt 2011, 07:02
Hallo,

Raumgrösse,
Aufstellung der Lautsprecher(Wandabstände,Abstand zueinander),
Hörabstand,
Stereodreieck möglich,
welche Musikrichtung wird gehört,
wie laut,
persönlicher Hörgeschmack(basslastig,höhenbetont oder was auch immer?),
usw...

Ganz wichtig,
Budget für Receiver und Lautsprecher?

Vor-Endstufe?Kostet mehr und ist klanglich nicht zwingend besser,keinesfalls.

Gruss
fiftysix
Neuling
#3 erstellt: 03. Okt 2011, 13:16
Hallo weimaraner,

Raumgröße: 24qm (etwa 5,5x4,5m)

Einrichtung sehr spärlich, daher einige Möglichkeiten zur Aufstellung. Mein Favorit wäre allerdings in der hinteren linken und hinteren rechten Ecke, dann würde sich automatisch das Sofa dort wo es jetzt steht im Stereodreieck befinden.

Musikrichtung hängt sehr von meiner Stimmung ab. Viel jazzige Sachen, aber auch klassische Musik oder Dinge wie Apocalyptica/System of a Down/Jack Johnson/Katie Malua. Manchmal zum Arbeiten nebenher Trance und Ähnliches.
Da ich in einer WG in einem (allerdings recht gut gebauten älteren) Mietwohnungshaus wohne ist Lautstärke nicht so wichtig. Gegen Sido, Aggro Berlin u.ä. aus dem Logitech-Super-Subwoofer meines Mitbewohners würde ich aber bei Bedarf schon gern anstinken können. Gelegentlich (alles halbe Jahr) sollte sich die Anlage auch zur Beschallung von WG-Parties missbrauchen lassen.

Was meinen persönlichen Hörgeschmack angeht, bin ich mir ziemlich sicher, dass der einigermassen von klirrigen Laptop-Lautsprechern und diversen Kompaktanlagen verdorben ist. Den Bass soweit reindrehen zu können, dass man ihn nicht nur hört sondern auch spürt fände ich sehr schön, aber nur dann wenn er sich nicht über den gesamten Frequenzbereich breitmacht und es anfängt zu dröhnen.

Budget für alles zusammen so bis 500€ (was interessanterweise die Zahl ist, die in Deiner Signatur steht). Mir ist bewusst, dass das nicht gerade viel ist, aber wie gesagt brauche und möchte ich keine Exklusivitäten. Und ob jetzt das Gehäuse vom Verstärker ein paar Kratzer mehr oder weniger hat oder man die Glühbirnchen auswechseln oder eventuell auch vor Benutzung einige Lötstellen nachbessern muss ist mir ebenfalls egal.

Gruß,
Raphael
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Okt 2011, 13:44
Hmmm,

gestaltet sich im Moment etwas schwierig um ehrlich zu sein.

Eckaufstellung ist problematisch,
das macht kein Lautsprecher klaglos mit,
sehr viele können das gar nicht ab und quittieren das Ganze mit einem Dröhnen,von den seitlichen Reflektionen und der Tiefenstaffelung fange ich erst gar nicht an.

Meist sind geschlossene Lautsprecher im Bezug aufs Dröhnen etwas unempfindlicher,
nur sind diese auch eigentlich nur mal höherpreisig zu finden.

Eine KEF IQ 90 wäre jetzt ein Lautsprecher aus der Bassreflex-Abteilung welche in der Aufstellung recht flexibel ist,
trotzdem auch mal was ab kann,
und auch bei Klassik und Jazz nicht die Haltung verliert,

was ein weitere Hürde für einen Lautsprecher sein kann.

Leider bin ich da preislich bei fast dem Doppelten angelangt nur für die LS,entschuldige mich dafür.

Im Moment sähe ich bei Neuware die Canton GLE 490 im Budget welche vllt ertragbar wäre,
ansonsten werden in meinen Augen die Abstriche immer grösser...

Da du meine Signatur schon ansprichst,
das ist aber schon eigentlich ein wenig Exklusiv,
aber ich bringe es dir einfach mal näher:

Es handelt sich um ein Paar Grundig Monolith 90 Aktivlautsprecher,
das bedeutet die Endstufen sind schon in den Lautsprechern verbaut.
Es sind Geschlossene welche auch bei mir wandnah und eine in der Ecke stehen,
ohne Probleme.

Membranfläche ist auch mal für WG Partys vorhanden,
vor allem ist aber aufgrund der Qualität des Lautsprechers die Klassik und Jazzgeschichte kein Thema,locker vom Hocker.

Hier mal der Verkaufsthread,
in welchem auch die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten aufgezählt sind,
theoretisch reicht ja schon ein MP 3 Player um richtig loszulegen,
aber auch Laptop,PC,einige CDPlayer können direkt ohne weiteres Equiqment die Lautsprecher betreiben,

ein Vorverstärker ist natürlich der Königsweg wenn man möchte.

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=7141

Gruss
fiftysix
Neuling
#5 erstellt: 03. Okt 2011, 13:58
Im Verkaufs-Thread darf ich leider nicht antworten (?) deshalb hier: dort steht was von 350€, in Deiner Signatur 500€. Sind das zwei verschiedene Sachen oder konntest Du Dich nicht entscheiden? :-)

Aktivlautsprecher, hmm. Da bräuchte man dann noch nen Tuner dazu, das Radiohören ist mir schon sehr wichtig. Und der stünde dann ganz alleine irgendwo in der Landschaft. Hmm, hmm. Nicht so ganz das, was ich mir vorgestellt hatte. Und (ja, es ist nur Spielerei und im Prinzip bescheuert, aber trotzdem): ich hätte doch gern die historische Glühbirnenbeleuchtung und analoge Pegelinstrumente, das wäre schön.

Die GLE 490 gibt es im Moment bei eBay für 250€ Sofortkaufpreis. Da würde dann ein 60€ Marantz 215 noch gut reinpassen und ich bliebe dick im Budget. Allerdings sind das Neugeräte. Ich gehe davon aus dass Du Neugeräte empfohlen hast, weil Gebrauchtlautsprecher prinzipiell teurer sind?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Okt 2011, 14:24
Hallo,

im Verkaufsthread darfst du nicht antworten,
aber wir haben ja noch die PN Funktion...

In meiner Signatur ist noch ein Möglicher Zuspieler eingedacht plus Verkabelung usw.,
was hier eine Project Dock Box VI sein sollte um den Betrag von 500€ zu rechtfertigen

Ansonsten sind die Lautsprecher eben auch "eigenständig" zu haben.

Der Marantz aus Polen ist recht ramponiert und die Versandkosten noch etwas offen,
aber das musst du wissen,
ich bin bei so alten Teilen auch immer skeptisch nach der Dauer der Funktion,
das ist halt eine Entscheidung welche du treffen musst.

Auf Glühbirnenbeleuchtung brauchst du auch wegen der Aktivlautsprecher nicht verzichten,
hier ein Receiver der auch an Aktivlautsprecher kann:
http://www.ebay.de/i...&hash=item3a6ace61bb

oder auch ein Grundig SXV + dazugehörigem Tuner:
http://www.ebay.de/i...&hash=item336cb702a8

Vieles ist möglich,
wie immer.

Gruss
fiftysix
Neuling
#7 erstellt: 03. Okt 2011, 14:44
Hab irgendwie bei Aktivboxen kein so gutes Gefühl (ich weiß, Du willst die Dinger verkaufen :-) ) - Der ST-6000 mit SXV-6000 sieht allerdings ganz nett aus. Im Moment gibt es auch noch eine Auktion für einen MA-100 der wahrscheinlich ganz gut dazu passen würde. Wird aber recht teuer weggehen.

Was Receiver angeht hat es mir der Marantz 1530 hier http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649 ein wenig angetan. Was ist so etwas zur Zeit in etwa wert?
fiftysix
Neuling
#8 erstellt: 03. Okt 2011, 14:48
Achso, was Lautsprecher in den Ecken angeht: damit meinte ich nicht "in die Ecke hineingequetscht". Wie gesagt, der Raum ist recht spärlich möbliert, also kann man schon einen Meter Abstand zu jeder Wand lassen...
fiftysix
Neuling
#9 erstellt: 03. Okt 2011, 15:18
Und noch die ketzerische Frage (hoffentlich liest das hier meine Freundin nicht) - wenn ich das Budget verdoppeln würde, wie würde sich das auf die Möglichkeiten auswirken?
fiftysix
Neuling
#10 erstellt: 03. Okt 2011, 15:39
Wg. Lautsprecher; sowas ist nichts http://www.ebay.de/i...&hash=item1c17bde69a , oder sowas http://www.audio-mar...cbf60bc333c94be1bb7d oder sowas http://www.durmedia....t/179215/179215.html (letzteres hier im Forum gefunden bei jemand der ähnlich gefragt hat wie ich). Im Moment läuft bei eBay auch diese Auktion hier: http://www.ebay.de/i...&hash=item336c998513


[Beitrag von fiftysix am 03. Okt 2011, 15:46 bearbeitet]
fiftysix
Neuling
#11 erstellt: 03. Okt 2011, 15:49
Oh weh, ich antworte mir die ganze Zeit selbst ... habe gerade diesen Vollverstärker gefunden, mit zwei so wundervollen VU-Metern: http://www.audio-mar...cbf60bc333c94be1bb7d - würde dann halt noch ein Tuner zu fehlen... http://www.audio-mar...cbf60bc333c94be1bb7d kostet nur 89€. Also 300 und ein paar zerquetschte zusammen.


[Beitrag von fiftysix am 03. Okt 2011, 15:53 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Okt 2011, 16:49

fiftysix schrieb:
Hab irgendwie bei Aktivboxen kein so gutes Gefühl (ich weiß, Du willst die Dinger verkaufen :-) )



Hallo,

ich hoffe das ist jetzt nicht als böswillige Unterstellung gedacht.

Ich habe dir schließlich zwei Vorgaben gemacht.

Ich empfehle meine Anlagen nicht wenn sie nicht passen könnten,
du kannst ja mal gerne jemanden suchen der die Monolithen als schlecht abstempeln würde,viel Glück beim Finden.


Was das Gefühl Aktivlautsprechern gegenüber angeht,
das geht Vielen so und ist doch durchaus legitim,
dafür habe ich Verständnis,

wenn auch das Gefühl trügt,
es gibt eigentlich keine wirklich schlechten Stand-Aktivlautsprecher....
so meine Meinung.
Darf man natürlich nicht mit Nahfeldmonitoren der unteren Preisklasse vergleichen...

Das Budget verdoppeln,
das macht natürlich hier in diesem Budgetbereich durchaus Sinn,
ob das jetzt mal nur so im Raum steht oder auch wirklich zur Debatte steht,keine Ahnung.

Du solltest dringend mal ein Paar verschiedene Lautsprecher bei einem Händler anhören,
nimm deine CDs mit,
dann weisst du was gefallen könnte.

Mit Klipsch RFs möchte ich z.B. keine Klassik hören wollen,
aber es gibt vllt auch welche die das tun.

Hör doch mal bei KEF,Tannoy oder was bezhl und hörbar ist hinein,
dann wird die Sache vllt einfacher.

Im Moment rührst du in einem grossen Topf..


Gruss
fiftysix
Neuling
#13 erstellt: 03. Okt 2011, 17:45
Um Gottes Willen, nein! Entschuldige bitte, falls das irgendwie als Unterstellung rübergekommen ist; war in keinster Weise irgendwie böse gemeint! Ich bin ja dankbar für die Hilfe und die Vorschläge!

Werde mal schauen ob ich hier in Leipzig den einen oder anderen Laden finde um verschiedene Dinge anzuhören.

Sucht man am Besten einen Receiver/Verstärker und dann Lautsprecher dazu oder umgekehrt? Etwa würde mir wie gesagt der verlinkte Kenwood-Verstärker sehr gut gefallen, ich traue mich aber nicht, ihn zu kaufen weil ich nicht weiß ob ich mich dann einschränke was die Lautsprecher angeht...

Das mit der Budget-Verdoppelung war so halb ernst gemeint. Zum Beispiel der eben erwähnte KA-6100 plus KT-2030L kommt zusammen auf 311€. Bei einer Budget-Erweiterung wäre das durchaus möglich, denn es scheint ja um 300-350€ auch Lautsprecher zu geben. Ich sehe auch gerade, dass man bei Teufel die Lautsprecher 8 Wochen lang zuhause testen und dann immer noch zurückgeben darf. Also wären vielleicht Ultima 30 oder Ultima 40 gar kein schlechter Start?


[Beitrag von fiftysix am 03. Okt 2011, 17:51 bearbeitet]
fiftysix
Neuling
#14 erstellt: 03. Okt 2011, 19:23
Also je mehr ich über Teufel allgemein lese, desto mehr komme ich von den Ultima 30/40 ab. Allerdings wäre es vielleicht gar nicht schlecht, sie trotzdem zu bestellen und dann abwechselnd mit anderen Lautsprechern zu hören.

"Andere Lautsprecher" wären im Moment:
- Infinity Primus 360
- Magnat Vector 77
- Nubert nubox481
- Heco Victa II 701
fiftysix
Neuling
#15 erstellt: 06. Okt 2011, 14:14
So, habe mir jetzt mal den 6100 plus passenden Tuner von on-off-hifi bestellt (mit 14 Tagen Rückgaberecht, auch nicht schlecht). Fehlen noch die passenden Lautsprecher...
fiftysix
Neuling
#16 erstellt: 07. Okt 2011, 00:33
So, nach noch viel mehr lesen (und erfolgloser Händlersuche, also nix mit Probehören) denke ich werde ich mir ein Paar Klipsch RF 62 (Mk1) bestellen. Danke für die Beratung und ich hoffe ich habe Dich nicht verärgert oder gar beleidigt, weimaraner; das wäre mir wirklich arg. Wie schon gesagt, nichts was ich geschrieben habe war in irgendeiner Form bösartig gemeint!

Viele Grüße,
Raphael


[Beitrag von fiftysix am 07. Okt 2011, 00:33 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 07. Okt 2011, 19:47
Hallo,

ich hoffe das dir die Klipsch RF 62 zusagt,
kritisch wäre dies bei mir persönlich gerade bei klassischer Musik,
aber die Geschmäcker sind ja verschieden,zum Glück.

Was ist deine PLZ,
vllt kann ich dir einen Händler nennen.

Gruss
fiftysix
Neuling
#18 erstellt: 07. Okt 2011, 20:01
Hallo Weimaraner,

habe dann kurz nach meinem letzten Post ein Paar RF-62 hier übers Forum gefunden, die nächste Woche auf die Reise gehen werden. Falls es einen empfehlenswerten Händler hier in der Nähe gibt, würde ich den aber trotzdem gern mal besuchen um mal ein Gefühl für die verschiedenen Hersteller und Geräte zu bekommen. Postleitzahl ist 041** (Leipzig).

Die Entscheidung für die Klipsch habe ich getroffen nachdem mir klargeworden ist, dass ich mit meinen derzeitigen Hörgewohnheiten (Lenovo ThinkPad X220, Grundig Musikschrank 6040W, 100€-Kompaktanlage meiner Freundin) wahrscheinlich von so ziemlich jedem Standlautsprecher erstmal positiv überrascht sein werde. Wenn ich dann nach ein paar Monaten mit den Klipsch das Feingefühl entwickelt habe und weiss, dass sie mir nicht mehr zusagen, kann ich wesentlich informierter und gezielter suchen.

Und was klassische Musik betrifft: Ravels Boléro ist ja auch klassische Musik (wobei Ravel selbst da wohl anderer Meinung war) und bei dem speziellen Stück als Beispiel sollten die RF-62 einiges hermachen

Grüße (nach Weimar?),
Raphael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Receiver oder Vollverstärker plus Tuner?
MrPositiv2306 am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  7 Beiträge
Receiver oder Verstärker + Tuner?
amazingpudding am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  8 Beiträge
Vollverstärker oder Vorstufe und Endstufe?
Iwan_Nilson am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2012  –  11 Beiträge
Phono-Vorstufe + Endstufe ODER Vollverstärker?
tdsse am 20.08.2015  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  13 Beiträge
Verstärker, receiver oder vollverstärker???
am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  2 Beiträge
NAD - Receiver oder Vollverstärker und Tuner. oder doch Komponenten von Yamaha oder HarmanKardon?
thorhansson am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  15 Beiträge
Receiver oder Verstärker m. Tuner
tennfeldi am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  3 Beiträge
Tuner + Verstärker oder "nur" Receiver
muecke12340 am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  13 Beiträge
Receiver oder Tuner und Verstärker?
summer-of-69 am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  9 Beiträge
Vollverstärker oder AV-Surround-Receiver
Klaus01 am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Marantz
  • Klipsch
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedNBF
  • Gesamtzahl an Themen1.344.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.223