Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton LE 190 oder JBL Northbridge E100

+A -A
Autor
Beitrag
d4h0nk
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Mrz 2005, 14:46
Hallo zusammen,

bis vor kurzem war ich noch mit einem uralten AIWA-Receiver unterwegs, gepaart mit wirklich garstigen Raveland-Boxen.

Nachdem der Receiver nun endlich den Geist aufgegeben hat, habe ich (sehr spontan) einen Yamaha AX 496 -Verstärker gekauft; hierfür suche ich nun neue Boxen.

Derzeit stellen sich mir die LE 190 von Canton und die E100 von JBL zur Auswahl; ungefähr selbe Preisklasse (ca 500 EUR pro Paar); ich habe beide zur Probe gehört, allerdings fielen diese Proben nicht wirklich lange aus und ich konnte mir auch kein abschließendes Urteil erlauben. Dummerweise lagen auch noch mehrere Wochen zwischen den Tests (nebenbei: findet ihr HI-FI-Händler, die wirklich die Boxen zur Auswahl haben, zwischen denen ihr euch entscheiden wollt zwecks direktem Vergleich?), was den Vergleich nicht leichter macht.

Welches Paar würdet ihr empfehlen?

Geplante Anwendungsbereiche sind Rock und Jazz, daneben leichte (aber basslastige) Chillout-Mucke.

Über eine Empfehlung würde ich mich sehr freuen. Vielleicht habt ihr ja auch noch weitere Tipps für diese Preisklasse.

Beste Grüße aus Dortmund,

Mark

PS: was die Räumlichkeiten angeht: das ist derzeit leider etwas knifflig. Der eine Raum hätte knapp 35 qm, der andere knapp 18. Dummerweise liegen die Räume knapp 300 qm auseinander; noch habe ich mich nicht für eine Wohnung / einen Wohnort entschieden.

Ist eigentlich die Bodenbeschaffenheit der Räume von Interesse? Bei dem großen Raum handelt es sich um Laminatböden mit einer mäßigen Trittisolierung, bei dem kleinen Raum um Dielen ohne jegliche Isolierung. Eher recht hohl darunter. Dafür knarzt es da immer so schön...


[Beitrag von d4h0nk am 21. Mrz 2005, 15:22 bearbeitet]
d4h0nk
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 21. Mrz 2005, 23:18
Ahoi,

ich nach langem nachdenken werde ich wohl die Canton nehmen. Sollte da Bass fehlen, so kann ich noch immer mit einem Subwoofer nachrüsten.
Murray
Inventar
#3 erstellt: 21. Mrz 2005, 23:23
Man munkelt, daß Canton und Yamaha nicht wirklich zusammenpassen.... Beide Komponenten klingen eher hell!
Deswegen: Weiter Probe hören, denn von den neuen JBL halte ich leider nicht mehr viel....

Murray
d4h0nk
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Mrz 2005, 23:56
Hi,

hm, hast Du da eine Alternative? Bzw: Wozu würdest Du tendieren, unter den Voraussetzungen, dass kein neuer Verstärker ins Feld geführt werden soll bzw. das Preislimit von max. 600 Euronen für ein Paar nicht überschritten werden soll?
d4h0nk
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Mrz 2005, 00:15
Darüber hinaus eine weitere Newbee-Frage: Wenn der Verstärker tendentiell eher hell klingt, ist dann Hopfen und Malz verloren oder lässt sich das ausgleichen?

Gruß
Mark
Murray
Inventar
#6 erstellt: 22. Mrz 2005, 00:22

d4h0nk schrieb:
Darüber hinaus eine weitere Newbee-Frage: Wenn der Verstärker tendentiell eher hell klingt, ist dann Hopfen und Malz verloren oder lässt sich das ausgleichen?

Gruß
Mark


Nope, keine Panik... Da du den Yamaha ja jetzt schon hast, solltest du keine LS kaufen, die betont forsch im Hochton sind! Da heißt es aber Probe hören!
Und da ich Selberbauer bin und nur hin und wieder mal einen fertigen LS höre, kann ich dir leider keinen wirklich guten Tip geben!
Ansonsten: Forumssuche nutzen!
Beispiele: Mordaunt Short, Monitor Audio, B&W, Dali, KEF, Wharfedale (Gähn... Die Standardantwort! ) Aber Canton soll halt nicht passen, mal schauen, was die anderen so sagen....

Murray
d4h0nk
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Mrz 2005, 10:58
Ahoi ihr anderen... habt ihr vielleicht noch den einen oder anderen Tipp für mich? Vielleicht Exoten, die man sich mal anhören sollte?

Darüber hinaus: Wie macht ihr das beim Probehören? Habt ihr alle 08/15-Amps, die der Händler auch hat oder schleppt ihr eure eigenen Amps an, um wirklich ein exaktes Bild über die Lautsprecher der Wahl bilden zu können?

Gruß aus Dortmund,
Mark
pombaerchen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Mrz 2005, 13:47
hi,

ich hab mir vor kurzem die canton angehört, mir waren sie viel zu hell abgestimmt, da fand ich die kleinen B&W (DM 602.5 S 3) oder Klipsch Boxen(RF-15) besser, die sind zwar offiziell etwas teurer, aber man kann ja handeln. Einen eigenen Verstärker nehme ich nicht mit. Mein Händler gibt einem auch die Boxen mit, kostet dann ne Leihgebühr, die wird beim Kauf aber verrechnet. Ich hatte noch Focalboxen im Auge, Chorus 716S, waren aber nicht nach meinem Geschmack. Gruss Thomas
matze.berlin
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Mrz 2005, 14:02
Hi,

hör Dir auch mal die Dali Concept 6 an, die ist für meinen Geschmack klanglich und optisch um einiges besser als die Canton LE und nur unwesentlich teurer.

Viele Grüße, Matthias
zwittius
Inventar
#10 erstellt: 22. Mrz 2005, 15:34
zu der sache mit dem verstärker!!!
du kannst den händler vorort bitten ein amp anzuschließen der von dem selben hersteller ist weil die alle eine ähnliche klangabstimmung haben!!
und vielleicht ein gleichstarken amp im vergleich zu deinem vorhandenen!!

Manu
d4h0nk
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Mrz 2005, 19:38
Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.

Abschließend noch eine letzte Frage: Kennt von euch jemand im Ruhrgebiet und/oder im Raum Frankfurt gut sortierte Händler zwecks Hörprobe sowie gut Online-Angebote?

Das vereinfacht die Sache ungemein...

Gruß
Mark
d4h0nk
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 22. Mrz 2005, 19:44

zwittius schrieb:
zu der sache mit dem verstärker!!!
du kannst den händler vorort bitten ein amp anzuschließen der von dem selben hersteller ist weil die alle eine ähnliche klangabstimmung haben!!
und vielleicht ein gleichstarken amp im vergleich zu deinem vorhandenen!!

Manu



Danke für den Tipp. Aber im ernst: wenn ich in einen professionellen Laden gehe, dann werde ich sicherlich entweder ausgelacht oder erschlagen wenn ich an tolle Lautsprecher nen schangeligen Yamaha-Amp anschliessen lassen möchte. Da hilft auch nciht der Spruch mit "Kunde ist König" und so...

Aber I'll keep trying...

Gruß
Mark
matze.berlin
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Mrz 2005, 09:41
Hi Mark,

da mach Dir mal keine Sorgen, in einem gut geführten Geschäft wird man Dich auch ernsthaft beraten, wenn Du keine LS im Gegenwert eines Kleinwagens kaufen möchtest. Schließlich sind das die Kunden, die in Zukunft wiederkommen und irgendwann auch mal richtig Schotter dalassen werden. Also einfach einfach rein in den Laden und naiv drauflosfragen

Viele Grüße, Matthias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton LGE 409 oder JBL Northridge E100
_CaBaL_ am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  24 Beiträge
JBL E100 oder Canton LE190 / GLE409
lexe79 am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  9 Beiträge
Canton LE 190 für 428?
Michi891 am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  119 Beiträge
Canton LE 190 ok? - Alternativen?
terratec am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  27 Beiträge
JBL, Magnat oder Canton?
eftm am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  7 Beiträge
Canton LE 190 oder Magnat Vector 77
Agroberliner am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2006  –  6 Beiträge
Heco Victa 700 oder Canton LE 190?
Michi891 am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  21 Beiträge
Kaufentscheidung: Canton LE 190 oder Canton Ergo 90
Reneil am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  2 Beiträge
Canton LE 190
fightingsheep am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  31 Beiträge
Canton LE 190 / 109
niddaM am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Dali
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedNai.Luj
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.332