Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Canton LE 190 für 428€

+A -A
Autor
Beitrag
Michi891
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2006, 15:00
Guten Tag,

ich spiele seit längerem mit dem Gedanken mir neue Standlautsprecher zuzulegen.

Nun habe ich mir mehr oder weniger in den Kopf gesetzt mir die Canton LE 190 zu kaufen.

Kann mir jemand diese LS empfehlen oder gar abraten?

Auch unter dem preislichen Aspekt betrachtet, 428€(!).

Optisch sagen mir die Canton LE 190 voll und ganz zu.



Bitte um Meinungen und Anregungen.

Danke und Gruß, Michi
Greenhorn1
Stammgast
#2 erstellt: 17. Dez 2006, 17:00
Ich rate von Canton LE ab.

Es gibt momentan Canton Ergo 602 im Angebot, weiß leider gerade nicht genau wo. 499EUR
sind zwar kleiner, aber den LEs überlegen.


Die LE-Serie ist so eine vermeindlicher Preisbrecherserie...
klanglich sind die LE unteres Einsteigersegment. Trotzdem besser als NoName, jedoch nicht viel besser.

Haben ne nette Basswiedergabe, aber der Klang ist eher Brei als differenziert!

PS:
es kann natürlich sein, dass du mit den LEs zufrieden bist - allerdings fängt für mich hier kein Hifi an.
Obwohl ich zugeben muss, das für ein Heimkino die LE-Serie gar nicht mal sooo schlecht ist.

Hör dir auf jeden Fall alle Lautsprecher vor dem Kauf an.


[Beitrag von Greenhorn1 am 17. Dez 2006, 17:10 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Dez 2006, 17:32
Hallo Michi,

so negativ wie Greenhorn bewerte ich die LEs nicht (hab selber mal die LE103 gehabt). In Anbetracht des von Dir genannten Preises ist das ein faires Angebot.

Aber an diesem Beispiel siehst Du wie sich Geschmäcker unterscheiden. Insbesondere bei der LE-Serie findest Du von breiter Zustimmung bis totaler Ablehnung verschiedenste Meinungen.

Ich möchte Greenhorn aber zugleich recht geben, wen er sagt dass die Ergos besser sind. Für rund 500€/Paar bekommst Du die Ergo 702 (auch Standlautsprecher).

1) Wie groß ist Dein Hörraum? Vielleicht sind da kompakte Lautsprecher auch mehr geeignet.

2) Welche Möglichkeiten zum Probehören hast Du denn in Deiner Gegend?

Gruß
Robert
Greenhorn1
Stammgast
#4 erstellt: 17. Dez 2006, 17:53
Jeder, der Canton LE schonmal vernünftig verglichen konnte, wird zu diesem Fazit kommen. Oft gibt es für ein wenig mehr geld, viel mehr Klang!

Ich persönlich sage von mir, dass ich in der Zeit, wo ich mit der Canton LE zufrieden war, null Ahnung von Hifi hatte. Ich bereue den Kauf nicht (da ich kaum Verlust gemacht habe), aber ich denke heute ganz anders darüber. Obwohl ich bis heute noch kein wirklicher Kenner bin. Habe momentan auch gar keine Lust mich mit dem Thema auseinander zu setzen, da das ganze bei mir ganz klar am Raum und der Wohnlage scheitert!

Wirklich schlecht waren die Canton LE130. Konnten zwar für eine Party auf kleinerem Raum gut spielen, aber klanglich....matschig!

Es sind übrigens wirklich die Canton Ergo 702 die zZ für 499EUR plus 25EUR Versand angeboten werden!

Die Ergos kann man oft in den bekannten möchtegern Elektro Discounter bestaunen! Im Saturn hier bei mir sogar an vernünftigen Stereoverstärkern!


[Beitrag von Greenhorn1 am 17. Dez 2006, 17:54 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Dez 2006, 18:03
Hallo Greenhorn,

wäre interessant für Michi (wenn er dann mal wieder hier auftaucht ) welche Alternativen Du ihm in seiner Preisklasse zu Canton generell empfehlen kannst. Ich bin als Cantöner (LE 103, aktuell Ergo 700) vielleicht auch etwas betriebsblind .

Gruß
Robert
Greenhorn1
Stammgast
#6 erstellt: 17. Dez 2006, 18:19
hmm, ist eben die Frage.
Ich bevorzuge eher englische Boxen. Zurückgedreht im Hochton.
Vielleicht bin ich auch nicht sonderlich gut im Beraten!

Eventuell kann es passieren, dass ich irgendwann vielleicht eine Box mit sagenhaft seidigem Hochton höre und meine KEF Q5 wegwerfen möchte. Sowas kann ich nie ausschließen!

Es gibt genau so viele die über die alte Q Serie von KEF herziehen, wie über die Canton LE! Trotzdem ist die KEF der Canton überlegen

Ich denke mal, dass es sich am meisten lohnt, sich lange mit dem Thema auseinander zu setzen und viel Probe zu hören!
Der Raum spielt nämlich auch eine imense Rolle!

Hier ein paar Möglichkeiten:

# KEF Q5 / Q7 (kriegt man seit kurzem leider nirgends mehr im Angebot, aber vll kommt es ja wieder). Die iQ und Q Serie sollte man auch unbedingt sich vorher gut anhören, da die Punktstrahler einen anderen Charme haben!

# Wharfedale 9.4 / 9.5 / 9.6

# ASW Cantius IV SE

# Infinity Beta 40 / 50

# Canton Ergo 702

# einige Klipschmodelle! (unbedingt auf Grund des Horns vorher anhören :D)

# B&W 600er Serie (hier wohl eher im Gebrauchtmarkt, sonst zu teuer)

das sind jetzt die Modelle, die mir auf die Schnelle eingefallen sind. Es gibt noch Phonar, oder auch Jamo D570 die ganz gut sind


[Beitrag von Greenhorn1 am 17. Dez 2006, 18:20 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Dez 2006, 18:28
Da hat Michi nun einiges an der Hand, nach dem er sich orientieren kann. Wenn er noch Fragen hat kann er die noch stellen. Denke wir, insbesondere Du, haben unsere "Arbeit" erst mal getan. Wir sind ja nicht auf Lautsprechersuche.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 17. Dez 2006, 18:32 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 17. Dez 2006, 18:38
Hallo Michi891,

ich glaube, mit einer LE 190 von Canton kann man gut leben, wenn man bei der Verstärkerauswahl ein wenig aufpasst.

Gehört habe ich die LE 109 (Vorgänger) mit Harman HK 675 und Marantz PM 4001. Beide Verstärker gibt´s für rd. 250 EUR. In der Summe sind die Eigenschaften der LE schon okay gewesen.

Wenn Du so richtig auf Canton stehst, gibt´s bei einigen Internetanbietern, bzw. Elektrofachmärkten noch Ergo 700 und Ergo 900. Ergo 900 liegt dann allerdings bei 399 EUR/Stück und die 700 bei 299 EUR. Die klingen weniger spektakulär als die LE, brauchen aber auch eine gewisse Sorgfalt beim Verstärker.

Hast Du den Verstärker schon? Wenn ja, welchen?


[Beitrag von CarstenO am 17. Dez 2006, 18:39 bearbeitet]
Michi891
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Dez 2006, 21:05
Guten Abend,

ich hätte gerne schon eher zurückgeschrieben, war bis jetzt aber noch unterwegs.

Erst einmal vielen Dank für die vielen Antworten!

Also zur Raumgröße: 5,05 x 3,72 = 18,8m²

Momentaner Verstärker: Kenwood KA-4040R Hier in einer ebay-Auktion(natürlich nicht meine!).

Also generell habe ich mir als Preisgrenze 450€ gesetzt. Allerdings soll es letztendlich nicht an 50€ scheitern.

Da ich noch Schüler bin muss ich eben etwas aufs Geld achten.

Ich hatte schon die Gelegenheit die LE 190 probe zuhören sowie die kleine Schwester LE170.

Mir haben die LE 190 klanglich voll zugesagt allerdings vermute ich, dass diese sich in meinem Raum anders anhören.

Außerdem bin ich totaler Hifi - Einsteiger

Ich habe auch schon ELAC Boxen im selben Preissegment probegehört, diese konnten bei mir allerdings keinen guten Eindruck erwecken.

Es muss natürlich nicht unbedingt Canton sein, wenn es bessere fürs gleiche oder ein wenig mehr Geld gibt, bin ich auch gerne bereit mir diese zuzulegen.


Gruß Michi
Opium²
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2006, 21:17
hallo,
verkaufe meine 2 Canton LE109. Wenn du interessiert bist kannst du dich ja melden.
gruß
Michi891
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Dez 2006, 21:53
Was ich vergessen habe zu schreiben, ich hatte für die LS einen Innenabstand von ca. 2,20m - 2,30m vorgesehen.

Dies würde vor allem meiner Raumoptik und meinen Möglichkeiten entgegen kommen.

Was haltet ihr davon?

Raumgröße ca 5,05m x 3,8m

Die LS kämen dann an die "lange" Wand.

Abstand vom Hörplatz zu den LS ca. 2,50m.



Michi
dawn
Inventar
#12 erstellt: 18. Dez 2006, 00:40

Mir haben die LE 190 klanglich voll zugesagt


Mit welchen anderen Lautsprechern hast Du sie direkt verglichen?

Abgesehen davon, dass ich die Canton LE Serie klanglich völlig daneben finde, die LE 190 sind überdimensioniert für Deinen kleinen Raum. Da wirst Du keine Freude dran haben.

Wenn´s aber unbedingt Canton und solche Brummer sein sollen, schau mal hier, da gibt´s gerade neuwertige, gebrauchte Canton Karat M80 DC vom Fachhändler: http://www.benedictus.de/bargain.html . Kann man bestimmt noch nen paar Euro feilschen.

Das ist dann wenigstens was vernünftiges für´s Geld.
Bestdidofan
Inventar
#13 erstellt: 18. Dez 2006, 00:55
Hallo.

Also ich habe durch zufall die LE109 bei mir stehen.


Ich hatte gaaanz tolle Eltax Millenium 400, und habe vom Nachbar eines Freundes die LEs angeboten bekommen, weil er die über hatte (waren bei ihm als surround am Receiver)

Ich habe schon öfters geschrieben, für den heutigen Preis sind die echt eine gute Wahl!

Habe nun nach und nach die LE105 und LE130 dazu gekauft... und bin mit dem Ganzen sehr zufrieden!

Klar gibt es bessere LS, auch viel bessere... aber für das was ich bezahlt habe

Ich betreibe die 109 für Musik an einen Onkyo A-9555 und mag den Klang sehr.




Schöne Grüße

bestdidofan
Michi891
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Dez 2006, 01:32
Aha , worin besteht denn genau der Unterschied zwischen den Canton LE 109 und den Canton LE 190?

Preislich ja nur eine Differenz von knapp 30€.

Michi
Bestdidofan
Inventar
#15 erstellt: 18. Dez 2006, 01:38
Die LE109 sind die Vorgänger... Die LE190 haben minimale optische Änderungen ...facelifting... und ein Bisschen soll an den Höhen "weiterentwickelt" worden,

wobei ich da kein Unterschied wahr genommen habe...

Die aktuellen GLEs mag ich vom Design nicht...

aber dadurch dass die neu auf dem Markt sind bekommt man die LEs wieder günstiger.

Ich habe vor ein Paar Monate bei Hirsch-Ille 2 LE103 bestellt und die LE130 für den Preis bekommen!

Weiß nur nicht obs ein Versehen war oder ob es so geregelt wird wenn die die 10x nicht mehr vorrätig haben.




Schöne Grüße

bestdidofan


[Beitrag von Bestdidofan am 18. Dez 2006, 01:39 bearbeitet]
Michi891
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Dez 2006, 01:42
Achso,

danke für die Antwort zu so später Stunde

Was hälst du von diesem Angebot? Link


Michi
Bestdidofan
Inventar
#17 erstellt: 18. Dez 2006, 01:52
...sind in den letzten Wochen tatsächlich um 20 € nach unten gegangen. Waren soviel ich weiß ´ne Zeit lang bei 400.

Wenn du ein bisschen warten kannst würde ich dir auf jeden fall raten, noch ein bisschen probe zu hören, und vielleicht sind die dann wieder günstiger.

...oder du findest andere die dir besser gefallen aber wieder teuerer sind




Schöne Grüße

bestdidofan
Michi891
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Dez 2006, 01:56
Ja ich bin mir auch nicht sicher was ich machen soll...


Die Canton LE 190 würde ich derzeit eben für knapp 430€ erhalten.

Die Frage ist, ob ich einen Unterschied zwischen den LE 109 und den LE 190 wahrnehmen könnte, wahrscheinlich eher nicht.


Naja, ich schaue Morgen wieder vorbei.


Bis dann und gute Nacht!
Bestdidofan
Inventar
#19 erstellt: 18. Dez 2006, 01:58
Scheint der aktueller Preis zu sein:

Hirsch+Ille

edit: ok, da ist noch Versand dazu


Nichts überstürzen

Gute Nacht




Schöne Grüße

bestdidofan


[Beitrag von Bestdidofan am 18. Dez 2006, 02:01 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 18. Dez 2006, 20:00
Hallo Michi,

gemäß meiner Frage weiter oben nach Raumgröße und Deiner Antwort würde ich wohl zu Kompakten bzw. kleineren Standboxen tendieren.

Übrigenes mußte ich grinsen als ich Deine Raumabmessungen gelesen habe. Bis auf ein paar Zentimeter Unterschied identische Maße auch bei mir zuhause. Auch was die Boxenaufstellung angeht.

Aber wie es aussieht wird es wahrscheinlich die LE 109 (190) werden, oder? Der Verstärker sollte lt. Daten zumindest keine Schwierigkeiten mit den LE´s haben.

Gruß
Robert
CarstenO
Inventar
#21 erstellt: 18. Dez 2006, 20:07
Hi, ich würde bei der Raumgröße auch einen kleineren Lautsprecher wählen. Die LE 109 brauchte mindestens 50 cm Wandabstand.
Michi891
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Dez 2006, 20:17
Hallo,


aol-fuzzi schrieb:
Hallo Michi,

gemäß meiner Frage weiter oben nach Raumgröße und Deiner Antwort würde ich wohl zu Kompakten bzw. kleineren Standboxen tendieren.

Übrigenes mußte ich grinsen als ich Deine Raumabmessungen gelesen habe. Bis auf ein paar Zentimeter Unterschied identische Maße auch bei mir zuhause. Auch was die Boxenaufstellung angeht.



@ aol-fuzzi: Welche Boxen betreibst du, falls es Standboxen sind?


Ich muss gestehen, dass ich mich in die Canton LE190 schon sehr verliebt habe. Jedoch ist es (noch) nicht meine endgültige Entscheidung und bin für Anregungen und Ideen sehr dankbar!


CarstenO schrieb:
Hi, ich würde bei der Raumgröße auch einen kleineren Lautsprecher wählen. Die LE 109 brauchte mindestens 50 cm Wandabstand.



Einen Wandabstand von 50cm? Ist das wirklich von Nöten?
Ich war der Meinung ca. 20cm würden langen.
50cm lassen sich bei mir derzeit leider nicht realisieren.


Gruß Michi
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 18. Dez 2006, 21:00
Hallo,

habe die Ergo 700, allerdings mit über 50 cm Abstand nach hinten. Weniger raumakustisch bedingt, sondern durch die Tatsache, dass dahinter ein länglicher Heizkörper liegt.

Habe vorher die LE 103 gehabt, für den Raum auch groß genug, aber diese "Höhen"...

Nun mit den Ergos alles besser, nicht viel Bass, nicht viel Höhen, aber recht ausgewogen und nett zum Zuhören auch bei Zimmerlautstärke.

Kann Carsten mit seiner Aussage zustimmen (im Bezug auf meine Erfahrung mit den Ergo´s), wenn die großen LE 190 spektakulärer klingen, mehr nach Party. Kann man wohl nicht mit meinen kleinen LE 103 vergleichen.

Gruß
Robert
Bestdidofan
Inventar
#24 erstellt: 18. Dez 2006, 21:27
Hallo wieder.

Ich habe meine LE109 ca 60 cm von der Wand weg. (nach hinten, seitlich sind es 50 und 90).

Beim Abstand nach hinten habe ich nicht experimentiert, aber seitlich macht es einen großen Unterschied...

So gefällt mir der Klang...




Schöne Grüße

bestdidofan
Michi891
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Dez 2006, 21:32
Der seitliche Abstand macht mir keine Probleme, nur sollte es wirklich so sein, dass die LE 190 ca. 50 cm platz nach hinten brauchen, hätte ich ein kleines Problem...

Wie gesagt, ich dachte eigentlich so an knapp 20cm.

Könnte das wirklich nicht reichen?


Michi
Bestdidofan
Inventar
#26 erstellt: 18. Dez 2006, 21:37
Würde sich garantiert beim Bass merkbar machen... eher negativ




Schöne Grüße

bestdidofan


[Beitrag von Bestdidofan am 18. Dez 2006, 21:39 bearbeitet]
The_Chosen_One
Stammgast
#27 erstellt: 19. Dez 2006, 17:21
428€? Da würde ich lieber auf nen gutes Angebot von nem Händler warten (Räumungsverkauf) und mir nen Paar B&W kaufen. z.B. die DM 602.5 S3. Habe für meine beim Händler 450€ gezahlt. Hatte extra zum Probe hören meinen Bruder mitgenommen der von Beruf Veranstalltungstechniker ist und Car Hifi sein grösstes und glaub ich sogar einzigstes Hobby ist. Er war vom ersten Ton begeistert. Die 16er machen auch für ihre grösse richtig viel Bass, falls du denkst 16er und wo soll der Bass wekommen. Bei Ebay gibt es auch immer genug Angebote für gebrauchte. Und vom Klanglichen dürften die Canton´s nicht mal in die Nähe der B&W´s kommen.





Yamaha VR-X 650 DRS (noch)
B&W DM 602.5 S3
Teufel Concept E-Magnum (noch)
Monacor CarPower SPC-20 Twist
Thomson 42KH 512 S


[Beitrag von The_Chosen_One am 19. Dez 2006, 17:25 bearbeitet]
Greenhorn1
Stammgast
#28 erstellt: 19. Dez 2006, 17:29
Veranstalltungstechniker, hm, naja ist auch nicht immer Garantie für ein gutes Gehör. Da geht es oft ja eher um laute/leise, verzerrungsfreie und vorallem laufzeitkorrekte Musik

Ich sehe aber auch für ein Budget von 500EUR deutlich bessere Alternativen gegenüber den Canton LE109/190
The_Chosen_One
Stammgast
#29 erstellt: 19. Dez 2006, 17:56
[quote="Greenhorn1"]Veranstalltungstechniker, hm, naja ist auch nicht immer Garantie für ein gutes Gehör. Da geht es oft ja eher um laute/leise, verzerrungsfreie und vorallem laufzeitkorrekte Musik


Die Firma arbeitet im High-End bereich(z.B. Beamer von Roadie etc). Wir hatten zum Probe hören eine Audiophile CD und das Images And Words von Dream Theater mit. Und im Car Hifi bereich verbaut er LS von Andrian Audio und andere exklusive Sachen. Also da ist schon richtig kenne dabei und nicht einfach nur laut und tief.
Michi891
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 19. Dez 2006, 22:37

Greenhorn1 schrieb:

Ich sehe aber auch für ein Budget von 500EUR deutlich bessere Alternativen gegenüber den Canton LE109/190



Guten Abend,

welche besseren Alternativen siehst du denn?


Gruß Michi
Greenhorn1
Stammgast
#31 erstellt: 19. Dez 2006, 22:51

Greenhorn1 schrieb:
hmm, ist eben die Frage.
Ich bevorzuge eher englische Boxen. Zurückgedreht im Hochton.
Vielleicht bin ich auch nicht sonderlich gut im Beraten!

Eventuell kann es passieren, dass ich irgendwann vielleicht eine Box mit sagenhaft seidigem Hochton höre und meine KEF Q5 wegwerfen möchte. Sowas kann ich nie ausschließen!

Es gibt genau so viele die über die alte Q Serie von KEF herziehen, wie über die Canton LE! Trotzdem ist die KEF der Canton überlegen

Ich denke mal, dass es sich am meisten lohnt, sich lange mit dem Thema auseinander zu setzen und viel Probe zu hören!
Der Raum spielt nämlich auch eine imense Rolle!

Hier ein paar Möglichkeiten:

# KEF Q5 / Q7 (kriegt man seit kurzem leider nirgends mehr im Angebot, aber vll kommt es ja wieder). Die iQ und Q Serie sollte man auch unbedingt sich vorher gut anhören, da die Punktstrahler einen anderen Charme haben!

# Wharfedale 9.4 / 9.5 / 9.6

# ASW Cantius IV SE

# Infinity Beta 40 / 50

# Canton Ergo 702

# einige Klipschmodelle! (unbedingt auf Grund des Horns vorher anhören :D)

# B&W 600er Serie (hier wohl eher im Gebrauchtmarkt, sonst zu teuer)

das sind jetzt die Modelle, die mir auf die Schnelle eingefallen sind. Es gibt noch Phonar, oder auch Jamo D570 die ganz gut sind



dann kann man noch die

Focal JM LAB Chorus 715

erwähnen. Nach Meinung einiger User hier auch ziemlich gut.


[Beitrag von Greenhorn1 am 19. Dez 2006, 22:52 bearbeitet]
JanHH
Inventar
#32 erstellt: 19. Dez 2006, 23:40
Ich hatte auch mal ein Paar LE-130 zum probehören, davor muss gewarnt werden. Der Hauptunterschied zu den sonstigen Canton-Boxen ist ja der Hochtöner, und der ist so dermassen missraten, dass man diese LS wirklich nicht empfehlen kann. Der Klang tat regelrecht in den Ohren weh. Bass und so ist alles wunderbar, aber die miesen Höhen machen alles zunichten. Daher, nicht kaufen, schon gar nicht für so viel Geld. Dafür gibts erheblich besseres. Sogar alte Ergos (80 DC, 90 DC) sollten um einiges besser klingen (und kosten nur die Hälfte).

Ich hab als Vergleich auch noch alte Karat-Regalboxen (920 DC), die sind zwar was Bass und Lautstärke angeht der LE unterlegen, aber klingen insgesamt "gut", rund und musikalisch.. ein LS mit dem man ernsthaft Musik hören kann, was auf die LE nicht zutrifft.

Gruß
Jan
JanHH
Inventar
#33 erstellt: 19. Dez 2006, 23:43
Bei 500 E kann man doch sogar schon die RC-L in Betracht ziehen, und die ist nun wirklich in einer ganz anderen Klasse..
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 20. Dez 2006, 21:24
Hallo Jan,

Deine Aussage zu den LEs kann ich nur doppelt unterstreichen. Genau meine Erfahrung.

Ich nehme aufgrund des bisher gelesenen aber mal an, dass Michi sich für die großen LEs entscheiden wird. Wenn er dann rundum zufrieden sein sollte geht´s schon in Ordnung.

Gruß
Robert
dawn
Inventar
#35 erstellt: 20. Dez 2006, 22:44
Bei 18,8 qm die LE 190? Klassischer Fehlkauf würde ich sagen.

Schön, dass sich hier auch mal welche melden, die vor der LE warnen. Bisher war ich ja der einzige.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 20. Dez 2006, 23:28
Hallo dawn,

wobei Du zugeben mußt, dass sich doch ein paar User zumindest mit Vorbehalten bzgl. der LE äußern. Auch aufgrund dessen hat sich schon einiges an Infos hier angesammelt.

Gruß
Robert
Michi891
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 21. Dez 2006, 13:11
Guten Tag,

nocheinmal Danke für die vielen Argumente und Antworten.

Gestern hatte ich noch einmal die Möglichkeit die LE 190 Probe zu hören, bei Mediamarkt.

Ich muss sagen, dass mir der Klang sehr gut gefallen hat. Tiefe Bässe und auch die Höhen sagten mir zu, jedenfalls soweit ich es beurteilen kann, wie gesagt ist das Hifi-Segment mehr oder weniger neues Terrain für mich.

Ich hatte mir auch die LE170 angehört, aber die LE190 gefielen mir um einiges besser!


dawn schrieb:
Bei 18,8 qm die LE 190? Klassischer Fehlkauf würde ich sagen.


Wie kommst du zu dieser Annahme? Meinst du, dass die LS zu groß sind oder zu viel Leistung haben?

Und warum würdest du davon abraten?

Kannst du mir, bzw ihr alle, bessere Alternativen bezüglich meiner Raumgröße nennen?

Mir wurden z.T. ja schon größere, Leistungsstärkere Boxen genannt z.B. die Ergo RC-L und diese spielen, denke ich, in einer bedeutend höheren Klasse als die LE 190.


Gruß Michi
dawn
Inventar
#38 erstellt: 21. Dez 2006, 13:36
Ein Besuch beim Fachhändler (nicht Mediamarkt, das ist kein Fachhändler) mit einer vernünftigen Beratung und Probehörsession würde Deinen Horizont erheblich erweitern.

Ich bin mir sicher, dass die Canton LE 190 danach kein Thema mehr für Dich wären.
Michi891
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 21. Dez 2006, 16:14
Mir ist es vollkommen klar, dass Mediamarkt kein Hifi-Fachhändler ist, da gebe ich dir vollkommen recht dawn.

Doch dort bot sich nun eben die Möglichkeit die LE's Probe zu hören.


Welche LS könntest du mir denn unter genannten Aspekten empfehlen?

Noch größere, leistungsstärkere Boxen wären doch sicherlich unsinnvoll, oder?

Des Weiteren sollten sie sich eben im Bereich von 400€ bis 450€ befinden.


Was ich vergessen hatte, die LE 190 in schwarz (Die LS möchte ich auf jeden Fall in schwarz haben) kosten pro Stück jetzt 199€


Fairer Preis?
dawn
Inventar
#40 erstellt: 21. Dez 2006, 18:27
Wo kommst Du denn her? Vielleicht kann man Dir hier nen guten Fachhändler in Deiner Gegend empfehlen. Das würde mehr Sinn machen.
Michi891
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 21. Dez 2006, 18:44
Hallo dawn,

Raum Düsseldorf/Neuss.


Gruß Michi
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 21. Dez 2006, 18:47
Hallo,

da wir größenmäßig den gleichen Raum haben würde ich was kleineres (sagte ich bereits) und auf keinen Fall noch größeres (keine RCL) nehmen.

Wenn dawn nicht noch `ne gute Idee hat kann Du doch mit der Liste von Greenhorn losziehen und schauen was Dich beim Händler erwartet, falls das machbar ist.

Bei Mediamarkt (so kenne ich es) ist es kein Problem die gekaufte Ware gegen Bares wieder zurückzugeben. Ist Alltagsgeschäft. Wäre im Fall der Cantons zwar umständlich, aber Du wüßteset wie die denn nu zu Hause klingen.

Gruß
Robert
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 21. Dez 2006, 18:49
Aha, da tut sich was ...
Viel Erfolg Michi!!!
Michi891
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 21. Dez 2006, 18:52
Hallo aol-fuzzi,

ja so kenne ich es auch. Es besteht ja eigentlich überall ein 14-tägiges Rückgaberecht.

Welche LS verwendest du in deinem Raum?
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 21. Dez 2006, 18:57
Hallo,

Canton Ergo 700. Geeignet für mittelgroße Räume (ca. 20-25m²). Aber um ehrlich zu sein bin ich nun gespannt,ob dawn Dir einen guten Händler empfehlen kann....wär klasse!

Gruß
Robert
JanHH
Inventar
#46 erstellt: 21. Dez 2006, 19:28
Muss es unbedingt neu sein? Gerade von Canton gibs bei 3-2-1 eine derartige Schwemme "viel zu billiger" Lautsprecher.. für 500 E bekommt man ja teilweise schon ein Paar Karat M80 DC. Da überlegt man doch nicht, ob man LE 190 kaufen soll.. Fürs Geld dürfte es weit und breit nix besseres geben.
Michi891
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 21. Dez 2006, 19:30
@ aol-fuzzi,

ich habe jetzt mal bei ebäh nach den Ergos geguckt, aber nur die 702 DC gefunden nicht aber die Ergo 700.

Oder meinst du die 702 DC?


Achja, ist vorhin vielleicht etwas untergegangen:


Die LE 190 kosten nun 398€/Paar.


Gruß Michi
Michi891
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 21. Dez 2006, 19:31
@ JanHH

sind die Karat nicht wieder viel zu überdemensioniert für meinen Raum?
JanHH
Inventar
#49 erstellt: 21. Dez 2006, 19:41
Nö, das passt schon.. hatte die M60 und die M90 in einem Raum der fast genau die gleichen Abmessungen hatte. Was allerdings da kritisch war, war der Dielenfussboden (aber das liegt ja nicht an der Karat ). Die sind schon wirklich gut.. aber im nicht-Altbau mit Estrich und Laminat deutlich besser. Die M60 find ich fast besser als die M80, aber ist seltener zu finden. Ansonsten sind die Ergos sicher auch nett. Die Karat ist auch bissel "zickig" wg dem seitlichen Tieftöner. Aber auf jeden Fall ein netter LS :). Sehr "rund" und musikalisch, und geniale räumliche Abbildung (vermutlich durch die schmale Front), und machen riiiiiiichtig krach wenn man ordentlich aufdreht.

Sehr empfehlenswert ist auch die gute alte Elac 209 (nicht .2), liegt bei 3-2-1 auch so bei 500, die hab ich mittlerweile als "Hauptlautsprecher", auch sehr sehr gut, vor allem wenn man auf klaren, direkten Klang steht. Die ist ansonsten auch raumtechnisch deutlich anspruchsloser, allerdings nicht sehr oft zu finden.

Naja, aber mit den beiden LS kratzt man schon an highendigen Klangregionen (wenn die Elektronik entsprechend) ist, das ist was *ganz* anderes als die LE.


[Beitrag von JanHH am 21. Dez 2006, 19:42 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 21. Dez 2006, 19:44
Hallo Michi,

sind Ergo 700. Seinerzeit (vor ca. 2 Jahren) Auslaufmodell zur Ergo 702. Jetzt Ergo 702 zum Preis von Ergo 700 damals (ca. 500€).

Canton verramscht immer die Auslaufserien.

Gruß
Robert
Michi891
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 21. Dez 2006, 19:49
Alles klar @ aol-fuzzi,

dann weiß ich bescheid


Könnte ich denn von jmd. ein Feedback für die LE190 zum Preis von 398€/Paar erhalten?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Canton LE 190
heinemann am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  4 Beiträge
Verstärker für Canton LE 190
Alex78AC am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  16 Beiträge
Canton LE 190 ok? - Alternativen?
terratec am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  27 Beiträge
Verstärker/Reciever für Canton LE 190
Limmo am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  5 Beiträge
Canton LE 190 oder Magnat Vector 77
Agroberliner am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2006  –  6 Beiträge
Heco Victa 700 oder Canton LE 190?
Michi891 am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  21 Beiträge
Canton LE 190
fightingsheep am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  31 Beiträge
Canton LE 190 / 109
niddaM am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker für Canton LE 190 im Stereobetreib?
mille911 am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  10 Beiträge
"Warmer" Verstärker für meine Caton LE 190
Kooper am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Elac
  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • Infinity
  • Onkyo
  • Yamaha
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrafazafar
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.746