Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ti 250 Jubilee

+A -A
Autor
Beitrag
mcintosh1
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Apr 2005, 20:50
hi Ender

Ich habe nun eine Ti 250 Jubilee, und sie ist noch besser als die "Limited". Die McIntosh heizen den Dingern gehörig ein, es handelt sich um ein Hochleistungssystem! Bei zu langem Hören auf 10-11 Uhr, würde es Risse in der Wand geben, oder das Haus schlichtwegs auseinanderfallen.

So ein präziser, knochentrockener Bass habe ich bei einem High End LS noch nie gehört. Aber auch die Auflösung und die Klangfarben, sowie die Auflösung der Feinheiten sind Spitze. Also auch auf Klassik eine Referenz. Wie konnte JBL doch Lautsprecher bauen...

Ich habe das gute Stück in Köln erstanden und mit dem Auto abgeholt. Es hat nicht einen Kratzer oder sonstwas gegeben. Ich experimentiere noch mit dem Aufstellen, es ist aber nicht so heikel wie bei einem Dipolstrahler, bei meinen Magneplanar. Momentan stehen sie von jeder Wand 1m weg. Mein Magneplanar sind nach 7 Jahren durch; und ich wollte wieder eine Kiste. Ich konnte die Magnetostaten nur für Klassik und Jazz gebrauchen. Nun kann ich meine 60/70/80 Rock und Pop Platten endlich hören, ohne die Höhen 4 Dezibel abzusenken oder leiser zu stellen! Manchmal ist zu viel Auflösung nicht gut, und die Kisten haben da Vorteile, sie klingen von Natur aus warm und haben Körper.

Für mich der einzige LS, der Hochleistungeigenschaften mit echter High End Auflösung verbindet.
Und ich sage dass als klassischer Berufsmusiker, der auch 2 Jahre Rockkonzerte abgemischt hat.

liebe Grüsse andi


[Beitrag von mcintosh1 am 01. Apr 2005, 20:58 bearbeitet]
Burmester808
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Apr 2005, 22:04
Hallo Andi,


Freud mich das dich deine Jbl so begeistert,;)
aber deine Jubilee ist nicht die wahre unter den 250er Ti's.

Die absolute echte sind die ersten in Teakholz wo man
noch inviduell die Frequenzweiche von aussen
verstellen kann.

Sie ist auch nicht umsonst die schwerste von Gewicht unter den Jbl Flaggschiffen.
Hier hat sich JBL noch etwas gedacht,die anderen sind
abgespeckte Nachfolger.

Wobei ich auf keinen Fall behaupten möchte ,das die
nachkommenden Serien schlechte LS sind ,nur
halt nich die Original.

Um einen Megabass rauszubekommen ist eine richtige
Aufstellung sehr wichtig.

Die Geschmäcke sind verschieden,aber es gibt noch sehr viele
andere interessante hochleistungseigenschaftige Lautsprecher
mit echter HighEnd Auflösung.:D

Gruß

C.
mcintosh1
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Apr 2005, 22:14
hi burmester

Ich kenne die alte Weiche schon. Aber die neue hat eine
Art aktive Weiche, mit 9v Speisung. Ich denke, dass bei den Einstellungsmöglichkeiten der "Ur", viel verloren gehen kann an Klang. Ich mags lieber möglichst direkt. Die Weiche kommt in dieser Form auch in der neuen K2 zum Einsatz. Ausserdem brauche ich mit McIntosh keine Equalizer, da ich diesen Klang in Natura will. Klar, ein Profi System hat meistens eine Pegel Anpassungsmöglichkeit.

Ausserdem sind die Hochtöner wesentlich verbessert und klingen weicher.

Die Geschichten über die defekten Chassis haben mich abgeschreckt, eine alte zu kaufen.

Eines Tages werde ich eine alte K2 reinziehen, habe das was am laufen.

Von Klang her sind dass keine abgespeckten Lautsprecher, denke ich. Dachte zuerst ähnlich.

Was für andere Hochleistungslautsprecher kennst Du denn noch?

Grzz andi



Freud mich das dich deine Jbl so begeistert,
aber deine Jubilee ist nicht die wahre unter den 250er Ti's.

Die absolute echte sind die ersten in Teakholz wo man
noch inviduell die Frequenzweiche von aussen
verstellen kann.

Sie ist auch nicht umsonst die schwerste von Gewicht unter den Jbl Flaggschiffen.
Hier hat sich JBL noch etwas gedacht,die anderen sind
abgespeckte Nachfolger.

Wobei ich auf keinen Fall behaupten möchte ,das die
nachkommenden Serien schlechte LS sind ,nur
halt nich die Original.

Um einen Megabass rauszubekommen ist eine richtige
Aufstellung sehr wichtig.

Die Geschmäcke sind verschieden,aber es gibt noch sehr viele
andere interessante hochleistungseigenschaftige Lautsprecher
mit echter HighEnd Auflösung.

Gruß

C.[/quote]
Burmester808
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Apr 2005, 22:45
Hi,

Mit abgespeckte Nachfolger meinte ich auf gar
keinen Fall eine Klangverschlechterung.
Würd mal sagen jedem das seine über Geschmack läst sich viel u. lange streiten.

Hochleistungslautsprecher gibt es sehr viele.
Ich werd meine 250TI im Sommer verkaufen,und mir einen
anderen LS zulegen.
Bin noch nicht ganz schlüssig,eine Infinity Gamma würd mir
schon gefallen,aber dies ist eine andere Preisliga
die ich mir wahrscheinlich dieses Jahr nicht leisten kann.

Werd mir wahrscheinlich eine ACR RP400 ISOSTATIC FOSTEX
zulegen falls ich eine finden sollte,ist sehr schwer
zu bekommen.

Dies ist eine absolute Powerbox mit je 2Stück 30er Tieftönern die lt. Angaben auf 15Hz runtergehn.
Noch dazu jeweils 2Mitteltöner u. 2Magnetostaten die
für hervorragente Klangeigenschaften sorgen.
Die RP400 wurde in Zeitschriften sehr gelobt u.
befindet sich ebenwürdig mit anderen LS der obersten
Klassen.

Gruß

C.
kaefer03
Inventar
#5 erstellt: 02. Apr 2005, 13:21
habe auch die jubilee,

bin auch voll zufrieden.

da ich bald umziehe, bekomme ich jetzt schon graue haare.

ich besitze zum glück noch die orig. kartons.
mcintosh1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Apr 2005, 07:56

kaefer03 schrieb:
habe auch die jubilee,

bin auch voll zufrieden.

da ich bald umziehe, bekomme ich jetzt schon graue haare.

ich besitze zum glück noch die orig. kartons.



Wir haben sie in durchsichtige Folie gewickelt, die etwas klebt(mit der Schutzbespannung drauf). Unten und oben habe ich etwaqs frei gelassen, damit man den LS noch halten kann mit den Händen. Dann habe ich sie so gelegt, dass die Chassis gegeneinader schauen. Dazwischen Stypropor Balken. Darunter Decken, und das ganze dann schlussendlich mit decken umhüllt. So habe ich sie von Köln nach Zürich gebracht, ohne einen Kratzer. Natürlich braucht es ein Kombiwagen, und man muss vorsichtig fahren.

Gruss Andi
kaefer03
Inventar
#7 erstellt: 03. Apr 2005, 09:14
zum glück habe ich meine orig. kartons!

die werden teilw. sogar in ebay versteigert.

läuft deine über bi-wire?

gruß andreas
Augustus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Apr 2005, 14:42
Hallo Miteinander
ich habe auch noch die Ti in Holz mit Frequenzweichenanpassung.

Ich habe die gesamten Lautsprechernschlussteil mit anpassbarer Frequenzweiche in Dubai vergolden lassen, hat 250 Euro gekostet es macht richig Spass einmal die potimale Anpassung zu finden und dann Musik zu spielen.

Aber Vorsicht! Die 250 polarisiert und zwar und wie und verfärben tut sich, aber sie knallt etwas hin mit einer totalen Urgewalt, was ich bei vielen anderen LS nicht erleben kann. " The Wall" ist wirklich eine bombastische Klang Orgie. Wer es softer möchte, für den gibt es genug Alternativen.

Sie ist nicht der Lautsprecher, aber sie ist verdammt gut, vor allem nachdem sie wie meine Hauptlautsprecher, die B&W 808 bereits ein Oldie ist. NUr hat mir bisher zu meinen Oldies noch niemand eine Alternative aufgezeigt, die mich! überzeugt. Vielleicht wird es eine Avalon Sentines passiv. Ich habe die aktive Version in NY gerade gehört und so etwas habe ich tatsächlich noch nie gehört.

Gruss
Augustus
mcintosh1
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Apr 2005, 22:19

Augustus schrieb:
Hallo Miteinander
ich habe auch noch die Ti in Holz mit Frequenzweichenanpassung.

Ich habe die gesamten Lautsprechernschlussteil mit anpassbarer Frequenzweiche in Dubai vergolden lassen, hat 250 Euro gekostet es macht richig Spass einmal die potimale Anpassung zu finden und dann Musik zu spielen.

Aber Vorsicht! Die 250 polarisiert und zwar und wie und verfärben tut sich, aber sie knallt etwas hin mit einer totalen Urgewalt, was ich bei vielen anderen LS nicht erleben kann. " The Wall" ist wirklich eine bombastische Klang Orgie. Wer es softer möchte, für den gibt es genug Alternativen.

Sie ist nicht der Lautsprecher, aber sie ist verdammt gut, vor allem nachdem sie wie meine Hauptlautsprecher, die B&W 808 bereits ein Oldie ist. Nur hat mir bisher zu meinen Oldies noch niemand eine Alternative aufgezeigt, die mich! überzeugt. Vielleicht wird es eine Avalon Sentines passiv. Ich habe die aktive Version in NY gerade gehört und so etwas habe ich tatsächlich noch nie gehört.

Gruss
Augustus


Hi Augustus

Die völli kompromisslose Anordnung mit absolut superguten Professional Chassis (nicht PA, sondern Abmischmonitore für 120 Quadratmeter Regien, die Masse der ALTEN, genormten Tonregien)überzeugt doch völlig und bringt eine wahnsinnig hohe Qualität, Impulstreue und Auflösung rein.

Natürlich hat die JBL Ti einen starken, eigenen Charakter, wie es Lautsprecher dieses Alters immer haben. Sie besitzt diesen magischen, alten und dunklen Amerikaner Sound, der zugleich edel aber ungehörig zupackend, gross und dynamisch sein kann. WEnn man "Hochleistungssystem" hört, denkt man an "Bumskisten. Die JBL Ti kann High End Klang liefern, im Verbund mit Hochleistung. Eigentlich sehr selten zu finden, wenn überhaupt.

Die Basswiedergabe mit den innebelüfteten 14" ist absolute Spitzenklasse. Der Basss ist absolut staubtrocken und abgrundtief. Nichts mulmt. Sie kann eine absolut majestätische, erhabenene und völlig in Bann ziehende Wiedergabe bieten, die einem staunen lässt. Dies von Kunstmusik wie Kammermusik, Orchester bis Pop, Rock. Je besser die Musik, je besser der Lautsprecher. Es ist so gut im Bass, dass ich den Reflextunnel nicht auf meine Röhren abstimmen muss, was sonst vielfach nötig ist. (ungeradzahlige Obertöne gegenüber geradzahligen bei Transistor). Das 3 dimensionale Wesen der Röhre kommt supertoll zur Geltung. Die Titanhöhe, die nun Goldlaminiert ist, klingt butterweich mit toller, kräftiger Auflösung und Körper.

Eigentlich würde ich um mein letztes Hemd wetten, dass der LS besser als die neuen K2 sind.

Wenn man sich beruflich viel in Aufnahmestudios bewegt, dann ist so ein Lautsprecher die geniale Wahl. Annsonstam man sich nur mit vielem ärgert, was es da so gibt an, auch superteuren, "Wald und Wiesen" Lautsprechern.

Ich bin begeistert und habe mir einen dieser Superlautsprecher gesichert, die es in neuer Zeit nie mehr geben wird mit diesem Klang, Forschung und Innovation. (Auch Liebe). Genau wie meine 2 McIntosh 275er, die mich locker überleben dürften. (Passt übrigens hervorragend drauf, eine hyperpotente Röhre, die gebrückt auf 2 ohm runter geht.

Grzz Andi McIntosh

PS: die älteste und die letzte sind die besten!!!


[Beitrag von mcintosh1 am 05. Apr 2005, 22:28 bearbeitet]
Augustus
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Apr 2005, 09:19
Hallo Andi

stimme im allen zu, nur polarisiert der Lautsprecher tatsächlich.
Gruss
Augustus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL TI 250 Verstärker?
Tobipg am 20.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  6 Beiträge
JBL TI-5000 Was noch wert?
Flitschbirne am 15.03.2003  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  8 Beiträge
Passender AMP für JBL Ti 1000
rayray2012 am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  6 Beiträge
Verstärker zu JBL Ti 5000
boeseraudi am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
JM Lab Cobalt 816 Jubilee
niewisch am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  2 Beiträge
suche kleinere alternative zu meiner ti 5000
luaamp am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  17 Beiträge
Heimkino Auflösung und nun?
elchupacabre am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  144 Beiträge
Verstärker für TI 5000
ramses01 am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker <250?
PowerPaul86 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  29 Beiträge
Verstärker für JBL TI250 Jubilee
*TheRock* am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 100 )
  • Neuestes Mitglied*Xxtimo666xX*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.447
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.646