Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche kleinere alternative zu meiner ti 5000

+A -A
Autor
Beitrag
luaamp
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Nov 2008, 03:06
ein herzliches hallo an alle

ich bin auf der suche nach einer kleineren alternative zu meiner ti 5000. in meiner neuen wohnung habe ich ein wohnzimmer mit 30qm, sitze zu den lautsprechern ca. 2,5m entfernt und muss diese wandnah mit einen abstand von 60cm aufstellen.

mein altes wohnzimmr war vom schnitt erheblich größer und dort gefiel mir die auflösung und der staubtrockene bass viel besser! das ist jetzt alles leider schlechter geworden. wie wichtig doch so ein raum ist...

natürlich will ich alles :-) feinste auflösung, massenhaft schmelz, rabenschwarzer bass und viel räumlichkeit.

kann mir jemand einen gedankentipp geben? währe zum beispiel eine zerobox 109 eine alternative? sowas würde mir von der größe gefallen, ein schickes zwei wege system und nicht so mächtig wie die jbl.

viele grüße aus bamberg, euer luaamp
wenzel.M
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Nov 2008, 07:02
mein tipp:

elac fs 247; brillianter sound glasklar aber auch ein sehr hoher spassfaktor. der abstand von 2,5 metern ist aber verdammt nah...
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2008, 09:17
Hallo,

du hast noch nichts vom Budget verlauten lassen...


.... Dali wäre evtl ein Ansatz z.B. http://www.mw-audio.de/pi-1298316088.htm?categoryId=230

Gruß
Bärchen
luaamp
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Nov 2008, 10:56
danke für die antworten :-)

also ich kann ev. den abstand auf 3 meter vergrößern. die dali mentor 2 geht schon mal in die richtige richtung. sehen auch prima aus.
was das buget betrifft liegt mein maximum bei 4000.
mroemer1
Inventar
#5 erstellt: 10. Nov 2008, 10:59
Werfe mal eine Klipsch Cornwall ins Rennen.

Müßte mit deiner geplanten Aufstellung klarkommen, der Preis passt auch (ca. 3200.- Euro Marktpreis).
Hifi-Tom
Inventar
#6 erstellt: 10. Nov 2008, 13:16

ich bin auf der suche nach einer kleineren alternative zu meiner ti 5000. in meiner neuen wohnung habe ich ein wohnzimmer mit 30qm, sitze zu den lautsprechern ca. 2,5m entfernt und muss diese wandnah mit einen abstand von 60cm aufstellen.

mein altes wohnzimmr war vom schnitt erheblich größer und dort gefiel mir die auflösung und der staubtrockene bass viel besser! das ist jetzt alles leider schlechter geworden. wie wichtig doch so ein raum ist...


Hallo luaamp,

ja, das alte bekannte Problem, Umzug, anderer Raum, andere Raumakustik u. sehr oft die Ernüchterung, schlechterer Klang.


natürlich will ich alles :-) feinste auflösung, massenhaft schmelz, rabenschwarzer bass und viel räumlichkeit. kann mir jemand einen gedankentipp geben? währe zum beispiel eine zerobox 109 eine alternative? sowas würde mir von der größe gefallen, ein schickes zwei wege system und nicht so mächtig wie die jbl.


Ich persönlch komme mit Manger nicht so gut klar, mich nervt der sehr eigene Mittel/Hochtonbereich ein wenig, aber das ist natürlich Geschmacksache u. müßtest Du Dir selber anhören. Gute kompakte sind aber ein sehr guter Ansatz. Ich würde Dir empfehlen die PL-100 von Monitor Audio aus der neuen Platinum-Serie mal näher in Augen u. Ohrenschein zu nehmen. Fantastische Auflösung u. sehr natürlicher Klang, auch durch das Bändchen im Hochtonbereich u. einen, wie ich finde, sehr gut definierten Bassbereich, der nicht zu Übertreibungen neigt. Nach unten hin, ist wie bei fast jedem kompakten Monitor natürlich irgendwann Schluss, aber bei Bedarf könnte man das ganze immer noch durch einen Sub ergänzen. Optik u. Verarbeitungsqualität sind topp.





http://www.monitoraudioplatinum.de/
luaamp
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Nov 2008, 18:59
klasse, da hab ich ja in jeder richtung brauchbare tipps.

monitor audio, klipsch, dali... ich höre mich da auf jeden fall rein! mal sehen welcher mir schmeckt...
wie sieht es mit einem passablen subwoofer aus? ein 20er oder 25er würde mir langen, die sind noch schön schnell...
hat jemand da erfahrung?
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 10. Nov 2008, 20:26

luaamp schrieb:
klasse, da hab ich ja in jeder richtung brauchbare tipps.

monitor audio, klipsch, dali... ich höre mich da auf jeden fall rein! mal sehen welcher mir schmeckt...


alternativ würde ich mich noch bei PMCwww.hifi-spot.de, Pro Acwww.proac-loudspeakers.com und Neatwww.neat.co.uk umhören...


luaamp schrieb:
wie sieht es mit einem passablen subwoofer aus? ein 20er oder 25er würde mir langen, die sind noch schön schnell...
hat jemand da erfahrung?


http://www.mjacousti...uct_html/Ref_150.htm

Viele Grüße

Volker
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 10. Nov 2008, 20:55

wie sieht es mit einem passablen subwoofer aus? ein 20er oder 25er würde mir langen, die sind noch schön schnell...hat jemand da erfahrung?


Hier würde sich von Monitor Audio der GSW12 mit DSP/10 Band Equalizer anbieten, gerade für den Einsatz bei Musik durch seine extrem schnelle u. präzise Gangart besonders gut geeignet.
luaamp
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Nov 2008, 09:00
na dann hab ich doch gleich mal eine idee...
ich gehe nach burgebrach und höre mir die monitor audios an. der dortige händler ist mir noch ein paar gefallen schuldig

bin schon neugierig!
Hifi-Tom
Inventar
#11 erstellt: 11. Nov 2008, 15:07
Hallo,

versichere Dich aber vorher, daß er auch Platinum-Händler ist, nicht das Du den Weg umsonst machst.
luaamp
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Nov 2008, 12:02
hallo... ich mal wieder

irgendwie komme ich nicht weiter. die klipsch sind bestimmt eine lustige sache, aber bei den ausmaßen kann ich ja meine ti5000 glatt behalten.
die pl 100 von monitor haben mir von der optik gut gefallen, aber im direkten vergleich war die jbl in der mittel-hochton auflösung feiner. jetzt wo ich mal wieder andere lautsprecher im direkten vergleich hören konnte bin ich echt überrascht wie gut eigentlich die alte ti 5000 doch ist.

irgendwie komme ich nicht weiter... gibt es keine nicht-standlautsprecher die eine grandiose auflösung, feinsinnig, detailverliebt und lieblich sind???

bein rumstöbern bin ich auf geithein gestoßen. was ist von denen zu halten?
sound56
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Nov 2008, 12:10
Hi luaamp

Wenn man umzieht, dann klingt es immer anderst, das kommt aber eben auf den Raum an.

Ich persönlich würde deine LS behalten (30m2 ist doch OK) und mal an der Raumakustik - Aufstellung arbeiten.

Wenn du z.B. vorher auf einem Betonboden gewohnt und jetzt einen Holzboden hast, dann ändert sich da der Klang natürlich gewaltig.

Also, ran an den Speck.....

Gruß
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 23. Nov 2008, 13:45

irgendwie komme ich nicht weiter. die klipsch sind bestimmt eine lustige sache, aber bei den ausmaßen kann ich ja meine ti5000 glatt behalten. die pl 100 von monitor haben mir von der optik gut gefallen, aber im direkten vergleich war die jbl in der mittel-hochton auflösung feiner. jetzt wo ich mal wieder andere lautsprecher im direkten vergleich hören konnte bin ich echt überrascht wie gut eigentlich die alte ti 5000 doch ist.


Hallo,

wie hast Du denn die im direkten Vergleich gehört, bei Dir zu hause? Denn das die Mittel/Hochtonauflösung bei Deinen LS besser ist als bei der PL-100 bezweifle ich ein wenig, das Bändchen ist in Punkto Auflösung u. Schnelligkeit jedem herkömmlichen Chasis überlegen. Trotzdem ist das natürl. ein nicht ganz fairer Vergleich 2 ausgewachsene Mannsbilder von Standboxen mit einer Kompakten zu vergleichen.

Da Du umgezogen u. mit dem Klang nicht mehr zufrieden bist, wäre der erste Ansatz, sozusagen ein Muß, an der Raumakustik zu feilen u. natürlich auch an der Aufstellung der LS. Diese großen Dinger müssen einfach freier aufgestellt werden als das jetzt der Fall ist. Wenn du die Boxen nicht optimal stellen kannst, würde ich über Kompakte + Sub weiterhin nachdenken.


irgendwie komme ich nicht weiter... gibt es keine nicht-standlautsprecher die eine grandiose auflösung, feinsinnig, detailverliebt und lieblich sind???


Aber genau das ist doch die PL-100. Auch Adam bietet so etwas an. Eine andere Alternative wäre Expolinear oder Audiovector. Auch wäre der schlanke Standlautsprecher Mi3 Avantgard LE von Audiovector mit seiner schaltbaren Raumanpassung eine Option.


bein rumstöbern bin ich auf geithein gestoßen. was ist von denen zu halten?


Auch sehr gute Lautsprecher.
luaamp
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Nov 2008, 15:17
sound56, ich bin ja auch recht zufrieden mit den ti5000. an einer weich klingenden röhre haben die trotz ihrer titankalotte eine mordsmäßige auflösung und sind nicht giftig! nur sind die dinger eben mächtig groß und brauchen viel abstand zu den wänden...

hifi-tom, ich leih mir die pl 100 nochmals aus, das kann ich glücklicherweise jederzeit und kostenlos. an expolinear oder audiovector hab ich noch garnicht gedacht

die geithein find ich auch optisch schon interessant. coaxchassis haben ja bekanntlich auch ihre vorteile. welches model ist besonders empfehlenswert? mein cousin arbeitet beim thomann...
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 23. Nov 2008, 16:57

die geithein find ich auch optisch schon interessant. coaxchassis haben ja bekanntlich auch ihre vorteile. welches model ist besonders empfehlenswert? mein cousin arbeitet beim thomann...


Hallo,

schau Dich mal ein wenig auf deren Webseite um, was da für Dich in optischer Hinsicht überhaupt in Frage kommen würde, passiv od. aktiv? Es wird dann auch recht schnell teuer.

http://www.me-geithain.de/
luaamp
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Nov 2008, 17:28
also die geithein sind neben der pl 100 interessant. leider finde ich keine preisliste, ich lass mir da mal was besorgen. mal sehen was da auf einem zukommen würde.
interesant finde ich auch das hier:

file:///Users/klausk...Selbstbau.webarchive

die scan speak chasis findet man bei fertigbau-boxen weit über der 10.000 euro klasse, die haben auch sehr interesante thiel lautsprecher. sind ebenfalls high-end chassis.

da überlegt man sich ob man ein paar fertig boxen kauft oder sich welche selbst baut... erfahrung habe ich ja, ich baute schonmal ls mit granitgehäuse. heutzutage bekommt man schon gerne schnäppchen für fertig boxen, mal sehen ob sich der selbstbau rechnet...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für TI 5000
ramses01 am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  3 Beiträge
Verstärker zu JBL Ti 5000
boeseraudi am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
Verstärker für JBL TI 5000
ChrisTM am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  5 Beiträge
ti 5000 oder kappa 8.2
maranello86 am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 24.07.2009  –  7 Beiträge
Suche kleinere Alternative zu Infinity SM 255 (an liebsten aktiv)!
Peter_mit_den_Boxen am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 20.10.2015  –  7 Beiträge
kleinere Alternative zum Bose Soundlink Mini gesucht
T.W.G am 27.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  2 Beiträge
Kleinere Alternative zum Denon AVR-X4100
ando-x88 am 10.07.2016  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  7 Beiträge
Kleinere Alternative zu Dali Zensor 1 als Rear
marcob am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  13 Beiträge
Endstufe für JBL TI 5000 gesucht
Todoriouz am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  6 Beiträge
JBL TI-5000 Was noch wert?
Flitschbirne am 15.03.2003  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Elac
  • Monitor Audio
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedJVA309
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.414