Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


(Stereo )Anlage ca. 800€

+A -A
Autor
Beitrag
maxblass
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Apr 2005, 15:38
Hallo,
ich habe mich jetzt für die kombination.

Cambridge 340 A Azur
Cambridge 340 C Azur
Project Debut

Mein händler bietet alles zusammen für 800€ + kabel etc. an. Ist das ein fairer preis???

Boxen bleiben erstmal etwas ältere JBL dran....

Später wollte ich warscheinlich die b&w DM303, oder 601 nehmen, je nach kontostand ;-)


ist es in der Hifi-Sparte eigendlich genau so wie im MTB bereich, dass man im Netzt alles wesendlich billiger kreigt?? (wenn ja, was würde man im i-net dafür bezahlen
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Apr 2005, 16:02
statt einem edel cd player würde ich lieber richtig geld in die boxen stecken. ein neuer cd player ist eher feintuning.

ein händler hat mir mal einen rotel ra o1 (vollverstärker) und eine bw dm 309 (standversion der 303, um welten besser) für 880 euro angeboten. strippen inklusive. dazu ein aldi dvd player...

ein guter hifi händler macht meist auch packetpreise... die kommen zum teil mit dem i net mit. und bei so großen sachen gibts natürlich auch transportkosten...
dr.matt
Inventar
#3 erstellt: 03. Apr 2005, 16:15
Hallo MusikGurke,

du wirst doch nicht allen Ernstes einen Cambridge 340 C Azur mit einem Medion DVD-Player klanglich vergleichen wollen.

Auch stellt deine Umschreibung, daß ein die Investition in einen "Neuen" CDP reines Fein-Tuning sei, nicht die Wahrheit dar.

Ich wäre mit solchen eindeutigen Statements vorsichtiger.


Gruß,
Matthias
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Apr 2005, 16:21
das nicht. es gibt leichte unterschiede. aber nicht vergleichbar mit denen bei lautsprechern.

und es ist die wahrheit.

und hier http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm ein beliebter link zum nachlesen... übrigends generell eine interessante seite für hifi interessierte, die sich bald was neues kaufen wollen...
maxblass
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Apr 2005, 16:22

MusikGurke schrieb:
statt einem edel cd player würde ich lieber richtig geld in die boxen stecken. ein neuer cd player ist eher feintuning.

ein händler hat mir mal einen rotel ra o1 (vollverstärker) und eine bw dm 309 (standversion der 303, um welten besser) für 880 euro angeboten. strippen inklusive. dazu ein aldi dvd player...

ein guter hifi händler macht meist auch packetpreise... die kommen zum teil mit dem i net mit. und bei so großen sachen gibts natürlich auch transportkosten...



also die verstärker-cdplayer kombi steht für mich eigendlichschon fest! mit plattenspielern kenn ich mich nicht so aus, aber über den projekt hab ich bisjetzt nur gutes gehört.


welche LS könntest du mir denn empfehlen, wenn ich etwas mehr ausgeben würde?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Apr 2005, 16:31
BW ansich ist nicht schlecht. gut sind auch die geräte von wharfedale. besonders die kompakten, die standboxen sind mir zu bassbetont. ein höhrtipp sind auch die besseren geräte von magnat, vector, vintage oder quantum serie. aber nicht der motion schrott. wenn du dali oder nubert probehöhren kannst, tu es.

ich persönlich habe am ende zwischen der dm 309 und der 603 s3 geschwankt... beide sehr gut. die 309 etwas besser im bass, die 603 in der stimmwiedergabe. sind beide absolut ihr geld wert. deine elektronik sollte auch für sehr gute lautsprecher reichen. die 303 ist da unterforderung pur.
dr.matt
Inventar
#7 erstellt: 03. Apr 2005, 16:34
Hallo Maxblass,


Cambridge 340 C Azur
Empf. VK:EUR 299,00


Cambridge 340 A Azur
Empf. VK:EUR 299,00


Project Debut
Empf. VK: Euro 189,00


Es müßte aber noch die Frage geklärt werden, ob es sich beim
Cambridge 340 A Azur um die Version mit der MM-Phonostufe handelt, oder ob es beim Project Debut die Version ist, wo ein eingebauter Phono-Vorverstärker mit integriert wurde.


Gruß,
Matthias
Wilder_Wein
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2005, 20:16

MusikGurke schrieb:
das nicht. es gibt leichte unterschiede. aber nicht vergleichbar mit denen bei lautsprechern.

und es ist die wahrheit.

und hier http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm ein beliebter link zum nachlesen... übrigends generell eine interessante seite für hifi interessierte, die sich bald was neues kaufen wollen...


Jetzt weiß ich wenigestens woher Du deine Weisheiten in Sachen CD Klang hast. Du solltest dich mal auf deine Ohren verlassen und nicht so einen Schwachsinn glauben.

Ich hoffe Du hast Dir auch die Sache mit dem Verstärker durchgelesen. Allerdings würde ich mich dann fragen, warum Du dir einen Marantz PM7200 gekauft hast?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Apr 2005, 20:46
ich habe probegehört, und unterschiede festgestellt. allerdings werden die ab 500 euro wirklich minimal. sowohl bei cd player wie auch amps. im vergleich zu der 20 000 euro burmester elektronik im nachbarraum hat der marantz jedenfalls keine schwächen gezeigt...

besonders groß von den benachbarten rotel/nad/cambridge geräten hat der marantz sich aber nicht besonders abgehoben. einzig den yamaha konnte man raushöhren. ich bin klanglich allerdings nicht ganz so extrem eingestellt wie der autor, obwohl es auf wissenschaftlicher basis schwer währe, ihm zu widersprechen. ich höhre unterschiede. oder bilde es mir wenigstens ein.

und was man so an amp/cdplayer blindtests in höhreren preisklassen liest, ist wirklich ernüchternd. audio und co sehen das natürlich anders...
Golog
Inventar
#10 erstellt: 03. Apr 2005, 21:52
Ich habe mich mit der Elektronik noch nicht wirklich beschäftigt, sondern nur mit Lautsprechern.Bei Lautsprechern gibt es definitiv Unterschiede wie Tag und Nacht.
Mit den Amps habe ich mich noch nicht ausführlich beschäftigt,aber ich habe meine alten Lautsprecher meinem Bruder gegeben, ich hatte einen Pioneer 858 Mark II , er hatte einen Yamaha AX700, das war auch ein Unterschied wie Tag und Nacht.Ich glaube bei anderen Amps hört man es auch, da gibt es doch zuviele unterschiede im technischen Aufbau allein schon beim Netzteil bei Amps.
Bei CD/DVD stelle ich es mir schon schwierig vor, dazu kommt noch ob man sie Analog oder Digital anschließt.
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 04. Apr 2005, 06:37

maxblass schrieb:
also die verstärker-cdplayer kombi steht für mich eigendlichschon fest! mit plattenspielern kenn ich mich nicht so aus, aber über den projekt hab ich bisjetzt nur gutes gehört.
welche LS könntest du mir denn empfehlen, wenn ich etwas mehr ausgeben würde?


Hallo Maxblass,

zu der wirklich sehr guten Cambridge Kombi passen z.B. hervorragend die Monitor Audio Bronze B2 oder bei Standboxen die B 4.

Viele Grüsse

Volker
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Apr 2005, 06:39
bis zu einer gewissen grenze gibt es unterschiede. aber ab einem gewissen fianziellen betrag wird nur noch das signal im amp verstärkt. da kann man nichts mehr verbessern.

bei cd playern gibt es im analog digital wandler auch noch unterschiede. soundkarten im rechner, die eigentlich das gleiche machen, klingen ja auch unterschiedlich gut. wobei der onboardsound für otto normal user reicht.

ob man allerdings ne high end anlage an onboard sound anschließen sollte, ist ne andere sache.
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 04. Apr 2005, 06:44

MusikGurke schrieb:
wobei der onboardsound für otto normal user reicht.


Hallo Musikgurke,

wenn er für Dich persönlich ausreicht ist es ja ok,aber wie kannst Du damit auf fast alle anderen schließen ?

Viele Grüsse

Volker
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 04. Apr 2005, 06:50
für mich nicht unbedingt. ich meine den 5.1 anlagen aus dem saturn benutzer user. da ich mir die mühe mache in dieses forum zu gehen, werde ich wohl gewisse ansprüche haben.

ich persönlich habe auch eine pci steckkarte zum musikhöhren.
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 04. Apr 2005, 06:55

MusikGurke schrieb:
für mich nicht unbedingt. ich meine den 5.1 anlagen aus dem saturn benutzer user.



Hallo,

vielleicht kennen die einfach nur nichts anderes ?

Vielleicht verhält es sich bei denen genauso wie bei Dir mit Deinen nicht hörbaren oder nicht nennenswerten Unterschieden bei CD Playern und Amps.

Viele Grüsse

Volker
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 04. Apr 2005, 07:25
ich kenne sie. ich habe schon eine menge sauteure sachen gehört.

ab einem gewissen betrag verlaufen allerdings klang und preis ohne erkennbaren zusammenhang. bei stereoamps und cd playern würde ich diese schwelle bei unter 1000 euro anstätzen. bei boxen sehr viel höher. wobei boxen in preislagen ab 10 000 auch selten gemeinsamkeiten bei klang und preis haben, sie stellen einfach nur lustige extremkonstruktionen dar.

alle mir bekannte blindtests beweisen, dass das nicht an meinen ohren liegt.

guter sound braucht einige finanzielle mittel. aber diese sollten halt an erster stelle in die boxen gesteckt werden.

übrigends: die neuen soundstorm onboard chipts von nvidea sind alles andere als schlecht. für die 5.1 saturn anlagen reichen sie völlig. hast du die dinger mal gehört?
klingtgut
Inventar
#17 erstellt: 04. Apr 2005, 07:38

MusikGurke schrieb:

ab einem gewissen betrag verlaufen allerdings klang und preis ohne erkennbaren zusammenhang. bei stereoamps und cd playern würde ich diese schwelle bei unter 1000 euro anstätzen.


Hallo Musikgurke,

dann vergleiche z.B. mal einen Naim CD Player CD 5 I mit einem CD 5 X.Du wirst Dich wundern.


MusikGurke schrieb:
bei boxen sehr viel höher.


da gebe ich Dir absolut recht nur deswegen sollte man die Quelle nicht vernachlässigen.Ohne eine ordentliche Quelle wirst Du die wesentlich besseren Lautsprecher nie richtig hören können.


MusikGurke schrieb:

alle mir bekannte blindtests beweisen, dass das nicht an meinen ohren liegt.


schonmal einen mitgemacht ?


MusikGurke schrieb:

guter sound braucht einige finanzielle mittel. aber diese sollten halt an erster stelle in die boxen gesteckt werden.


schon wieder Zustimmung.


MusikGurke schrieb:
übrigends: die neuen soundstorm onboard chipts von nvidea sind alles andere als schlecht. für die 5.1 saturn anlagen reichen sie völlig. hast du die dinger mal gehört?


leider nicht bzw. ich beschäftige mich eigentlich gar nicht mit Soundkarten...

Viele Grüsse

Volker
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 04. Apr 2005, 07:56
naja... sind unsere meinungen doch nicht so unterschiedlich.

bisher habe ich keine blindteste mit sehr teuren sachen gemacht, núr in moderaten. fand das ergebnis schon sehr erschreckend.

übrigends: die onboard chips von vor 10 jahren wahren schrott. das stimmt. im moment sind sie absolut erträglich. wenn neue boards allerdings mit zu viel elektronik vollgemüllt sind, versauen die em felder den klang völlig. bei sauberen platinenlayout, sind die dinger aber sehr gut (für 5 euro). für hintergrundbeschallung oder schlechte hip hop aufnahmen absolut ausreichend.

das die 500 euro creative karten besser klingen, brauche ich wohl nicht zu sagen. und das sie mit ihren eax effekten und co gerade spiele sehr viel echter aussehen lassen, dürfte auch klar sein.
maxblass
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Apr 2005, 13:22
eure Grungsatzdiskussion ist ja schön zu lesen, aber soll ich nun für 800€ die Kombi kaufen? plattenspieler ist mit phono-vorverstärker!

??
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 04. Apr 2005, 13:42
ich find die kombi klanglich nicht schlecht. du offensichtlich auch nicht. aber ich würde versuchen noch ein bißchen zu feilschen. der gesammtpreis scheint mir ziemlich nah an der UVP...

und wie gesagt: lieber ein bißel beim cd player sparen, als bei den boxen. deine kombi kann auch sehr guten boxen als würdiger spielpartner dienen.
dr.matt
Inventar
#21 erstellt: 04. Apr 2005, 15:47
Hallo,

die Kombi ist soweit für den Kaufpreis i.O..
Welche Nadel wird denn mitgeliefert auf den Projekt ?


Liebe Grüße,
Matthias


P.S.: Würde auch noch a bisserl feilschen.
klingtgut
Inventar
#22 erstellt: 04. Apr 2005, 16:10

maxblass schrieb:
eure Grungsatzdiskussion ist ja schön zu lesen, aber soll ich nun für 800€ die Kombi kaufen? plattenspieler ist mit phono-vorverstärker!

??


Hallo,

die Kombi ist vollkommen in Ordnung ( sonst hätte ich sie nicht unter meinen Anlagentipps ) der Preis ist in Ordnung.

Viele Grüsse

Volker
maxblass
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Apr 2005, 17:21
ok, danke leute, ich wedr mir das teil kaufen!!
am plattenspieler ist ein Ortofon OM 5E Tonabnehmer....

maxblass
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Apr 2005, 17:22

klingtgut schrieb:


die Kombi ist vollkommen in Ordnung ( sonst hätte ich sie nicht unter meinen Anlagentipps )


wie komme ich denn zu deinen Anlagetips??
dr.matt
Inventar
#25 erstellt: 04. Apr 2005, 17:58
Hallo,


guckst du hier:

http://www.best-of-british-hifi.de/


Gruß,
Matthias


[Beitrag von dr.matt am 04. Apr 2005, 18:00 bearbeitet]
maxblass
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Apr 2005, 19:13
die Monitor Audio Silver S 2 sind bei http://www.best-of-british-hifi.de/ im angebot für 400€ das paar, sind das ebenwürige gegenstücke zur Cambridge-combi??
klingtgut
Inventar
#27 erstellt: 04. Apr 2005, 20:36

maxblass schrieb:
die Monitor Audio Silver S 2 sind bei http://www.best-of-british-hifi.de/ im angebot für 400€ das paar, sind das ebenwürige gegenstücke zur Cambridge-combi??


Hallo maxblass,

die Silver Serie ist die nächst größere Serie zur Bronze Serie. Die S 2 bietet gegenüber der B 2 Echtholzfurnier gegenüber Folie,und wesentlich bessere Chassis,so dass klanglich einiges mehr passiert.Der Lautsprecher löst noch etwas besser auf,bildet räumlicher ab und klingt im Bassbereich präziser.

Die Kombination mit der CA 340er Kombi ist sehr empfehlenswert.

Viele Grüsse

Volker
dr.matt
Inventar
#28 erstellt: 05. Apr 2005, 09:33

maxblass schrieb:
die Monitor Audio Silver S 2 sind bei http://www.best-of-british-hifi.de/ im angebot für 400€ das paar, sind das ebenwürige gegenstücke zur Cambridge-combi??


Hallo maxblass,

die S2 sind gute LS, die auch klanglich zur Cambridge-Kombi passen.


Gruß,
Matthias


P.S.: Ein Hallo am Anfang und einen Gruß zum Schluß, haben noch niemanden geschadet.
maxblass
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 05. Apr 2005, 15:37
sorry, aber doch nicht bei jedem post...
wenn man den ersten post in beim thema macht, gerne und wenn ich die anlage gekauft habe und sie gut ist, schick ich dir auch gerne ne tafel schockolade als dankeschön


[Beitrag von maxblass am 05. Apr 2005, 15:38 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 05. Apr 2005, 15:40


ich würde ihn beim wort nehmen. wer zahlt die versandgebühren?
maxblass
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 05. Apr 2005, 15:51
der Käufer natürlich


[Beitrag von maxblass am 05. Apr 2005, 15:52 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 05. Apr 2005, 16:03
Käufer... soso. was kostet bei dir den son stück schokolade?
maxblass
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 05. Apr 2005, 17:48
denke mal mit versand kosten ne tafel 5 € ber ohne anlage bigts auch keine schokolade..

kann man das hier ausstellen, dass er immer "bearbeitetn von ..." schreibt (ich muss immer nachträglich meine rechtrschreibfehler korrigieren (die die ich als legasteniker finde)


[Beitrag von maxblass am 05. Apr 2005, 17:51 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 05. Apr 2005, 18:44
legasteniker... auch ein schöner nickname...

5 euro... ich glaub ich geh zum aldi...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Anlage bis 800 ?
-[Flo]- am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  10 Beiträge
Stereo für ca. ?800
Thubo am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  16 Beiträge
Suche Stereo/surround Anlage, Budget: ca. 800 ?
Sound_Noob am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  2 Beiträge
Stereo-Anlage (LS+AVR) für 12 qm (Budget ca. 800?)
gdffgdfgd am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  38 Beiträge
Studentin sucht Stereo-Anlage ~ 800 Euro
Fibser am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  40 Beiträge
HiFi Anlage (Stereo, 800 ?)
havat am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  5 Beiträge
Anlage ca. 800 ?
svenvfb am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  8 Beiträge
Zurück zu Stereo - max 800
floorcable am 15.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.08.2016  –  63 Beiträge
Stereo-Receiver und Boxen für ca. 22 qm2 bis 800 ?
DonMascarpone am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  8 Beiträge
Anlage für ca 800 euro
Blubb00 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitgliedegozocker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.606
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.508