Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Studentin sucht Stereo-Anlage ~ 800 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Fibser
Neuling
#1 erstellt: 06. Mrz 2011, 13:40
Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einer Stereo-Anlage für ca. 800 Euro (absolutes Maximum 1000 Euro).
Vorgestellt habe ich mir zwei Standlautsprecher mit Receiver, wobei das System durch einen Sub erweiterbar sein sollte. Zur Zeit ist für einen Sub leider kein Platz.

Die LS würde ich links von der Wohnwand (anstelle der Lampe) und rechts vor dem Bücherregal (anstelle der Pflanze) aufstellen.
Da die Rückenlehne der Couch auf der rechten Seite 70 cm hoch ist, würde ich die LS gerne etwas erhöht (20 cm) aufstellen.
Insgesamt hat der Raum etwa 30 qm und die Entfernung von LS zur hauptsächlichen Sitzposition (hinterm Fahrradlenker) wären ca. 3 m.

Die Anlage würde zu 50% für Filme, 15% TV, 25% Musik (Metal, Rock) und 10% Musik (Klassik, Piano) genutzt.

Wohnzimmer

Ich habe mir gestern im Media Markt bereits die Heco Victa 700 angehört. Diese haben mir zu wenig Bass und haben auch leicht "blechern" geklungen.
Im Vergleich fand ich die Magnat Quantum 65? deutlich voluminöser. Insgesamt am besten haben mir jedoch die Canton GLE 490.2 gefallen.
Ich werde aber nocheinmal mit ein paar CDs zum Probehören hinfahren.

Als Receiver wurde mir im Media Markt der Yamaha R-S700 empfohlen. Aber ich denke, der ist etwas überdimensioniert.
Am Receiver würde ich einen BlueRay-Player (auch für Musik-CDs) über Cinch, den TV über Kopfhörer-Ausgang und einen MP3-Player anschließen wollen.


Was haltet Ihr von der Aufstellung der LS?
Habt Ihr noch Empfehlungen für andere LS in der Preisklasse?
Welchen Receiver würder Ihr empfehlen?
Kennt Ihr ein gutes HIFI-Geschäft in oder um München für Beratung und zum Probehören?


Vielen Dank,
Sabine
Zarak
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2011, 13:59
Hallo !

Hast du bewußt einen Stereoreceiver gewählt ?

Du willst die Anlage ja anscheinend relativ viel für Filme nutzen und außerdem Sub, Blu-Ray, usw. daran anschließen, da wäre ein A/V Receiver ne Überlegung wert.

Zudem hast du von deinem Budget prozentual recht viel für den Receiver veranschlagt, generell sollte man möglichst viel in die LS investieren.
Das Problem ist also weniger, daß er überdimensioniert ist - sondern, daß er im Verhältnis zu den LS ziemlich teuer ist

Den BR Player für CDs benutzen sollte man sich auch überlegen - für mich wär das nix, Bedienung und Einlesezeiten find ich da zu umständlich.

Was die geplante LS Aufstellung angeht - das müßte man am besten mal vor Ort testen, gerade der Tiefton hängt entscheidend von den räumlichen Verhältnissen ab.

Deine ersten Eindrücke beim Probehören können mit dem gleichen LS zuhause deutl. anders ausfallen, bes. im Bass.

Falls Gebrauchtkauf für dich in Frage kommt, könnte man nat. gerade bei Verstärker/Receiver (+ event. CD Player ?) gut Geld für bessere LS sparen.

mfg

Zarak
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 06. Mrz 2011, 14:21
Würde bei Yamaha lieber zum RX-497 greifen. Der hat eine deutlich bessere Haptik (Klangregler sind viel stabiler) und kostet als Auslaufmodell auch noch weniger!

http://www.idealo.de..._-rx-497-yamaha.html

PS: Aber warum willst Du denn eigentlich die Lautsprecher erhöht stellen? Wenn Du auf dem Sofa sitzt schaust Du doch in Richtung Lautsprecher oder?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Mrz 2011, 17:04
Hallo,

Frauen stehen doch auch auf Optik,
vllt kann diese Schätzchen das Budget knapp strecken,
man kann ja aber auch etwas verhandeln

http://www.audio-markt.de/images/neuheiten/news10705.jpg

Dazu ein gebrauchter Verstärker für 50-100€ aus der Bucht und du bist klanglich zwei Klassen über der Victa und eine Klasse über der GLE gelandet,
und hast optisch ein kleines Kunstwerk im Zimmer.

Gruss

Hoppsala,
das ist eine Monitor Audio RX 6,
hätt ich fast vergessen.


[Beitrag von weimaraner am 06. Mrz 2011, 17:05 bearbeitet]
Fibser
Neuling
#5 erstellt: 06. Mrz 2011, 17:24
Hallo,
danke für die schnellen Antworten!

Den Stereoreceiver habe ich gewählt, weil ich ja nur zwei LS und eventuell einen Sub haben werde. Ich denke, da bekommt man mit einem Stereoreceiver einfach mehr für das gleiche Geld als bei einem A/V-Reveiver. Oder hat der A/V-Receiver noch Vorteile?
Der genannte Receiver war nur der Vorschlag von der Verkäuferin. Mit überdimensioniert meinte ich auch den Preis
Der vorgeschlagene RX-497 gefällt mir auch ganz gut. Wenn die Canton GLE 490.2 dazukommen sollten, wär es insgesamt auch perfekt im Budget.

Zum Höherstellen: Wenn ich aufrecht auf der Couch sitze, sollte es gut passen, aber beim Film schauen sind meine Lauscher genau auf Höhe der Rückenlehne. Deswegen dachte ich, die LS könnten ruhig ein bisschen höher stehen. Und optisch gefällts mir auch besser

Edit:
Die Monitor Audio RX6 sind mir leider zu teuer. Hatte das ursprünglich geplante Budget eh nach dem ersten Probehören schon erhöht


Viele Grüße


[Beitrag von Fibser am 06. Mrz 2011, 17:34 bearbeitet]
Magicforce
Stammgast
#6 erstellt: 06. Mrz 2011, 18:04
Hallo,
also ich würde mich mal anschliessen und rate Dir das Geld hauptsächlich in die neuen Lautsprecher zu investieren und ( vielleicht erstmal ) einen gebrauchten Verstärker für 50-100 € zu kaufen, da hast Du mehr von.

Die Monitor Audio RX6 sind mir leider zu teuer. Hatte das ursprünglich geplante Budget eh nach dem ersten Probehören schon erhöht

Ich kann Dir soviel sagen, ursprünglich wollte ich nur die Frontlautsprecher meines Surround Sets gegen etwas höherwertigere tauschen ( z.B. Canton GLE irgendwas )..aber je mehr Lautsprecher ich gehört hatte und ich immer noch nicht wirklich zufrieden oder vom Klang überzeugt war, habe ich eben mein Budget etwas erhöht...wieder und wieder
und ich muss sagen es hat sich jeder Cent gelohnt den ich mehr ausgegeben habe.
Gut muss man ja nicht so machen wie ich, aber ich finde man sollte sich das einen gewissen Spielraum offen halten...
Es ist halt die Frage ob man sofort kaufen will/muss oder ob man warten kann (bis man die LS gefunden hat, die einem wirklich gefallen und bis man das Geld dafür zusammen hat )
Mir hat es auch Spaß gemacht zu verschiedenen Händlern zu fahren, mir Lautsprecher anzuhören deren Name, Marke mir bis dahin nicht mal bekannt war etc. mal eben in den MM um die Ecke gehen und irgendwas kaufen ( was da halt so angeboten wird ) kann funktionieren muss aber nicht.
So wie ich die Lage einschätze scheinst Du ja schon sehr konkrete Vorstellungen zu haben. Du hast Dir ja schon Gedanken zum Thema gemacht, mein Rat nur nichts überstürzen...
Zu den Monitor Audio, die wurden überall hoch gelobt, waren bei mir auch auf der Wunschliste...nachdem ich sie allerdings gehört hatte war ich richtiggehend enttäuscht ,kamen für mich danach überhaupt nicht mehr in Frage.
Ich bin schliesslich beim Hersteller ASW gelandet, vielleicht hast Du ja einen Händler in der Nähe...dann sieh´bzw. höre Dir mal die Cantius 404 an
http://www.asw-louds...ition-Cantius404.pdf liegen preislich ähnlich wie die MA gibt es in unzähligen Farben ( ca. 20 verschiedene )und passen bestimmt wunderbar zu Deiner Sitzposition
leon78
Gesperrt
#7 erstellt: 06. Mrz 2011, 18:04
Alles gebrauchte geräte nehmen wenn möglich:

Yamaha RX-V 1500 bei ebäh
1600
1700

Lautsprecher Sysmtem von Teufel. Funktioniert sehr gut auch im Stereobetrieb, aber du legst ja eh mehr wert auf TV.

Gruß

Link: http://cgi.ebay.de/Y...&hash=item41573fa169
Magicforce
Stammgast
#8 erstellt: 06. Mrz 2011, 18:26
Wenn es ein Stereo Verstärker sein soll...
hier gibt es schon gute für wenig Geld Ebay

...ach ja kauf´nur kein Teufel Gerümpel.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Mrz 2011, 19:05

Fibser schrieb:

Edit:
Die Monitor Audio RX6 sind mir leider zu teuer. Hatte das ursprünglich geplante Budget eh nach dem ersten Probehören schon erhöht



Wie gesagt,
durch verhandeln wäre ein Preis unter 1000€ möglich,
mit dem gebrauchten Verstärker bliebe man inerhalb des gesteckten Budgets von 1k€,
aber das ist natürlich deine Entscheidung.

Natürlich solltest du verschiedene Lautsprecher probehören,
aber ruhig auch mal in diese Preisklasse bei verschiedenen Herstellern vorstossen,
ob für dich dann Monitor Audio oder ASW oder Canton oder was auch immer das klangliche Highlight darstellt ist uns egal,
du sollst damit ja zufrieden hören können,
unser persönlicher Geschmack zählt da absolut nichts.

Gruss
leon78
Gesperrt
#10 erstellt: 06. Mrz 2011, 19:09
...ach ja kauf´nur kein Teufel Gerümpel.

erfahrung damit???

Wie lange bist du schon in sachen Hifi High End unterwegs?
Ich habe in bestimmten Preiskategorien noch nicht wirklich "besseres" fürs Geld gehört.


gruß
leon78
Gesperrt
#11 erstellt: 06. Mrz 2011, 19:16
mein Tip? Miracle Wipp..


ehrlich jetzt, LS Dynavox MS2626 bis 200€
gebrauchten Yamaha AV-Rec. den RX-V 1500/1600 oder 1700 bis 400€
vernünftiges LS Kabel. So wenn man dann irgendwann mal möchte kann sehr gut darauf aufbauen.

oder Yamaha wie gesagt und dann ein komplett System von Teufel. Preis Leistung mit das beste am Markt. ( imho )

Du sagst ja das Du auch den Ton von BD/TV darüber laufen lassen möchtest und da ist doch Surround am nahe liegensten.

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Mrz 2011, 19:34
Hallo leon 78,

beziffere die von dir empfohlenen Teufel Sachen doch mal genau,
dann kann man auch explizit darauf eingehen,
warum du der Stereohörerin jetzt aber ein Komplettsystem von Teufel andrehen willst erschliesst sich mir hier nicht.

Die Dynavox China Dröhnbox 2626 ist aber ein Scherz,oder?


@TE Wenn du den TV über HDMI anschliessen möchtest wäre der Stereoreceiver Kenwood RA 5000 dein Gerät.

Gruss
Chohy
Inventar
#13 erstellt: 06. Mrz 2011, 20:31
Wie schon ein paarmal gesagt, sollte die Budgetverteilung idR immer zu Gunsten der Lautsprecher ausfallen! Da lässt sich das allermeiste! an Klang rausholen, im Gegensatz zu Verstärken, Kabeln etc....

Mit den Monitor Audio hättest du sicherlich was sehr feines, wenn sie dir denn auch zusagen, aber der Markt ist groß

Und für Musik sollte es sicherlich kein Teufel Komplettsystem! werden


[Beitrag von Chohy am 06. Mrz 2011, 20:31 bearbeitet]
SelmerC
Stammgast
#14 erstellt: 06. Mrz 2011, 21:39

Magicforce schrieb:

Ich bin schliesslich beim Hersteller ASW gelandet, vielleicht hast Du ja einen Händler in der Nähe...dann sieh´bzw. höre Dir mal die Cantius 404 an
http://www.asw-louds...ition-Cantius404.pdf liegen preislich ähnlich wie die MA gibt es in unzähligen Farben ( ca. 20 verschiedene )und passen bestimmt wunderbar zu Deiner Sitzposition ;)


Ja die ASW hat ne tolle Optik!
Klang ist auch OK
Hier im Forum verkauft sie jemand um 525 €

hier der Link:http://www.hifi-forum.de/viewthread-171-5834.html#0
Fibser
Neuling
#15 erstellt: 06. Mrz 2011, 22:13
Guten Abend!

Ich muss sagen, ich möchte lieber Neu kaufen...
Aber die Monitor RX6 werde ich mir, wenn möglich, mal anhören. Die ASW sagen mit optisch dagegen gar nicht zu.

Zur Budgetverteilung: Ich dachte so an 600 € für die LS und 250 € für den Receiver.
Habt Ihr vielleicht noch ander Vorschläge für die LS im Bereich 600 - 700 Euro?

Viele Grüße
-Cassius-
Stammgast
#16 erstellt: 06. Mrz 2011, 22:17
Kleine Bude. Als Verstärker würde ich den hier nehmen, falls dir Digitaleingänge nicht so wichtig sind.

NAD C325 BEE. 60 Watt reichen das man dir in einem Mietshaus die Polizei vorbei schickt. In einem Reihenhaus dann villeicht nicht mehr aber das ist immer noch ordentlich laut. Als Boxen würde ich die Canton GLE 430 nehmen, gibts bei Ebäh für 230. Für den Rest kannst du dir einen Sub kaufen. Das muss kein Ding für 400 Euro sein. Einer von Teufel reicht erstmal.

Oder du holst dir diesen Verstärker für 200 den Denon PMA-510AE, das könnte aber später mit den Anschlüssen eng werden.

Vom Rest kannst du mir was schönes kaufen


[Beitrag von -Cassius- am 06. Mrz 2011, 22:26 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 06. Mrz 2011, 22:34
Hallo,

den NAD C 325BEE neu zu erwischen wird wohl schwierig werden,
ausserdem frisst er im Standbybetrieb ungehöriges weg.

Die GLE 430 sind Kompakte,
die TE will Standlautsprecher,
Kompakte auf Ständer haben da keinen Vorteil,noch nicht mal preislich da auch Ständer ihr Geld kosten.

Einen Sub bei Musik klanglich gut zu integrieren erfordert etwas Flexibilität in der Aufstellung und einige Erfahrung in der Einstellung,
mitunter macht die Raumakustik Probleme welche mit Standlautsprechern so stark nicht unbedingt zum tragen kommen.

"Das muss kein Ding für 400€ sein",
da stimme ich zu,der Subwoofer sollte wenn neu doch etwas besser sein,da reicht das Budget nicht.
Für Heimkino funktioniert das natürlich,das ist eine völlig andere Geschichte.

Andere Lautsprecher in dem Preisbereich wären auch die Canton Chrono 507.2,die Heco Celan XT 501,die Heco Celan 700,die KEF IQ 70(gibts auch selten in weiss).

Gruss
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 06. Mrz 2011, 22:45
Die GLE 430 sind doch Regallautsprecher und die TE will doch Standlautsprecher kaufen!? Wie groß ist denn eigentlich der zu beschallende Raum?

Wenn Dir die Canton GLE 490.2 gefallen haben würde ich mir die nicht ausreden lassen aber vorher auf alle Fälle noch so viel wie möglich probehören (vielleicht auch mal die Magnat Quantum 605 und 607, die es günstig als Auslaufmodelle gibt). Wieso bist Du Dir eigentlich so sicher, dass du unbedingt noch einen Subwoofer brauchst?

http://www.magnat.de...ukte/1464620_PDF.pdf
Rüdi74
Stammgast
#19 erstellt: 07. Mrz 2011, 00:27
also da kann ich guten Gewissens auch mal die B&W CM7 ins Spiel bringen. Gebraucht für um die 550-600 EUR zu bekommen. Sieht gut aus und spielt mit einem genügend stramm kontrollierenden Verstärker wirklich schon ganz gut (etwas ins dunkle gefärbt warmer Grundton, sehr schön plastische, griffige Mitten). Verstärker gebraucht für 300,-, da sollte was zu bekommen sein. CD Spieler von der Stange gebraucht für um 150,- reicht alle male für den Anfang. Dann wegen der wandnahen Aufstellung die Schaumstopfen in die Bassreflexöffnungen (gehören zum Lieferumfang der CM7)und ab geht die Luzie.
Magicforce
Stammgast
#20 erstellt: 07. Mrz 2011, 00:34

Wie groß ist denn eigentlich der zu beschallende Raum?


Insgesamt hat der Raum etwa 30 qm und die Entfernung von LS zur hauptsächlichen Sitzposition (hinterm Fahrradlenker) wären ca. 3 m.



also da kann ich guten Gewissens auch mal die B&W CM7 ins Spiel bringen. Gebraucht für um die 550-600 EUR zu bekommen.




Ich muss sagen, ich möchte lieber Neu kaufen...



Rüdi74
Stammgast
#21 erstellt: 07. Mrz 2011, 01:03
wer neu kauft, gibt rund 50% zuviel Geld aus. Wozu?
Magicforce
Stammgast
#22 erstellt: 07. Mrz 2011, 01:04
na das darf ja jeder für sich entscheiden.
Ingo_H.
Inventar
#23 erstellt: 07. Mrz 2011, 01:15
Also den 325 würde ich aufgrund des hohen Standbyverbrauchs auch nicht nehmen. Lieber einen neuen NAD C326BEE, den es als UK-Import deutlich billiger als hier zu kaufen gibt. Ich habe mir z.B. vor einigen Wochen den NAD C 316BEE importiert und einiges gespart! Anderesseits sucht die TE ja einen Receiver, weshalb ich mal davon ausgehe, dass auch Radio gehört werden soll. Somit sind reine Verstärker dann wohl aus dem Rennen.
Magicforce
Stammgast
#24 erstellt: 07. Mrz 2011, 02:12

Fibser schrieb:
Guten Abend!

Ich muss sagen, ich möchte lieber Neu kaufen...
Aber die Monitor RX6 werde ich mir, wenn möglich, mal anhören. Die ASW sagen mit optisch dagegen gar nicht zu.

Zur Budgetverteilung: Ich dachte so an 600 € für die LS und 250 € für den Receiver.
Habt Ihr vielleicht noch ander Vorschläge für die LS im Bereich 600 - 700 Euro?

Viele Grüße

hier nochmal ein Vorschlag
Lautsprecher 1 oder Lautsprecher 2
Plus Receiver
Fibser
Neuling
#25 erstellt: 07. Mrz 2011, 09:47
Hallo!

An die Wharfedale hab ich auch schon gedacht. Gibt in München nen Hänlder der diese und auch die Monitor da hat. Dort werde ich mal vorbeischauen.

Der Sub war nur angedacht, wenn der Bass von den LS zu gering ist. Im Moment ist da keine Anschaffung geplant. Auch für Filme brauche ich nicht den "Mega-Bums"
Und ein Receiver sollte es schon sein.

Werde hoffentlich diese Woche nochmal Probehören gehn.

Viele Grüße
Sabine
watzR
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Mrz 2011, 21:06
es wäre interessant inwiefern die LS bestimmten optischen eigenschaften entsprechen sollen. mir wären bei dem budget und den höreigenschaften sofort klipsch lautsprecher eingefallen, allerdings sehen die ein bisschen "wüst" aus, weshalb sie wahrscheinlich bisher keine erwähnung gefunden haben.

im budget lägen die rf 82 mit ca. 650/paar oder die kleineren rf 62 für ca. 500-550/paar.

klipsch lautsprecher werden für ihre dynamik und ihre guten klangeigenschaften besonders bei rock"iger" musik gelobt, außerdem wird ihnen guter tiefgang und heimkinoeignung nachgesagt.

mfg
leon78
Gesperrt
#27 erstellt: 07. Mrz 2011, 22:35
komm ich nicht ganz mit... sorry ähm stereo oder ...außerdem wird ihnen guter tiefgang und heimkinoeignung nachgesagt.(weiß nicht genau wie das tuts mit dem Edit)

was möchtest du denn jetzt? Heimkino das sagte ich ja bereits, Stereo ja auch. Aber ich bin dann mal torpediert worden...
wie geasagt , pm , steht immer noch, Gruß
Magicforce
Stammgast
#28 erstellt: 08. Mrz 2011, 00:37
egal was Du nimmst, nimm weniger davon...zur Entscheidungsfindung hilft das Gestammel der TE nämlich nicht sonderlich weiter...vielleicht sollten wir sie erst einmal div. Favouriten hören lassen - der Rest ergibt sich dann.
Chohy
Inventar
#29 erstellt: 08. Mrz 2011, 01:33
Jep @Magicforce

Alles was leon78 per pm bez.Teufel diskutieren kann, können wir auch hier machen
Magicforce
Stammgast
#30 erstellt: 08. Mrz 2011, 01:57
Das einzige Gerät von Teufel das mich halbwegs überzeugen konnte war ein Subwoofer ( das war anno 2000 ) den musste man aber per Schubkarre transportieren und der lag damals gebraucht schon bei 1000€
dieterstarck
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 08. Mrz 2011, 13:20
Also wenn du das hauptsächlich für Filme nutzt, dann würde ich mir keine Monster Anlage für 1000 Euro hinstellen - da reichen auch etwas günstigere, zum Beispiel eine von dieser Stereoanlage. Teufel ist echt übertrieben, außerdem brauchst du nicht so eine monster Beschallung für so ein kleines Zimmer!
Chohy
Inventar
#32 erstellt: 08. Mrz 2011, 13:47
@dieterstarck

Wow die Kompaktanlagen auf elektronikstar sind allesamt Müll, wenn man ordentlich Musik hören oder Filme sehen möchte

Lieber in ordentliche Komponenten mit längerer Halbwertzeit, besserer Optik und wesentlich besserem Klang investieren


[Beitrag von Chohy am 08. Mrz 2011, 14:00 bearbeitet]
Fibser
Neuling
#33 erstellt: 08. Mrz 2011, 15:18
Servus,

ich möchte schon "richtige" LS. Zur Zeit habe ich einfach nicht die Zeit soviel Musik zu hören, aber nur für Filme würde ich mir keine kaufen. Die sind schon primär zum Musik hören gedacht.

Heute abend gehts nochmal die Canton GLE 490.2, Magnat 657 (oder so ähnlich) und ein paar Elacs Probe hören.
Melde mich dann nochmal!
Ingo_H.
Inventar
#34 erstellt: 08. Mrz 2011, 16:52

dieterstarck schrieb:
Also wenn du das hauptsächlich für Filme nutzt, dann würde ich mir keine Monster Anlage für 1000 Euro hinstellen - da reichen auch etwas günstigere, zum Beispiel eine von dieser Stereoanlage. Teufel ist echt übertrieben, außerdem brauchst du nicht so eine monster Beschallung für so ein kleines Zimmer!


Das kleine Zimmer hat 30m2! Mit Deinem Link hast Du aber zielsicher den größtmöglichen im Internet erhältlichen Schund auf einmal herausgepickt oder sollte das ein Faschingsscherz sein? Mit den Anlagen kann man nichtmal vernünftig das Sandmänchen anschauen!


[Beitrag von Ingo_H. am 08. Mrz 2011, 17:11 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#35 erstellt: 08. Mrz 2011, 16:53
Doppelpost, sorry!


[Beitrag von Ingo_H. am 08. Mrz 2011, 17:13 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#36 erstellt: 08. Mrz 2011, 17:00
Wie wärs mit der Editfunktion?
Zarak
Inventar
#37 erstellt: 08. Mrz 2011, 17:28

Fibser schrieb:
Servus,

ich möchte schon "richtige" LS. Zur Zeit habe ich einfach nicht die Zeit soviel Musik zu hören, aber nur für Filme würde ich mir keine kaufen. Die sind schon primär zum Musik hören gedacht.

Heute abend gehts nochmal die Canton GLE 490.2, Magnat 657 (oder so ähnlich) und ein paar Elacs Probe hören.
Melde mich dann nochmal! 8)


Mach das mal.

Und LS die Musik gut wiedergeben, kommen auch mit Filmen zurecht.

Was dir klanglich zusagt, kannst du eh nur selber entscheiden.

Zur Erinnerung: die Tieftonwiedergabe hängt (neben den LS) ganz wesentlich von den räumlichen Bedingungen bei dir zuhause ab.
Fibser
Neuling
#38 erstellt: 10. Mrz 2011, 10:22
Hallo!

Hab gestern die Canton GLE 490.2 und den Yamaha R-S300 geholt. Bin absolut zufrieden damit

Nochmals Danke für eure Anregungen!!
SelmerC
Stammgast
#39 erstellt: 10. Mrz 2011, 12:08

Fibser schrieb:
Hallo!

Hab gestern die Canton GLE 490.2 und den Yamaha R-S300 geholt. Bin absolut zufrieden damit

Nochmals Danke für eure Anregungen!!


Glückwunsch! Gute auswahl!!!
Ingo_H.
Inventar
#40 erstellt: 10. Mrz 2011, 12:42
Viel Spaß mit Deiner Anlage!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einfache, gute Stereo-Anlage bis 800 Euro?
AndersB am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  2 Beiträge
Stereo Anlage Kaufempfehlung bis 800 Euro
clepto am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  2 Beiträge
HiFi-Neuling sucht Verstärker - Surround oder Stereo?!
freshp am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  13 Beiträge
unerfahrene Studentin sucht Musikanlage
dariameyer am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.03.2011  –  32 Beiträge
Studentin sucht Audiosystem, neuer Verstärker + Boxen oder PC-Boxen
ChristinaMelissa am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  71 Beiträge
Stereo Anlage für CD / DVD betrieb. budget 800-1000 Euro
mixi21 am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  11 Beiträge
Stereo statt Surround für 600-800 Euro
jfk1987 am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  11 Beiträge
nOOb sucht 500? stereo anlage
chewy12 am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  21 Beiträge
Suche Anlage im 800 Euro bereich HELP
misterxydream2004 am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  3 Beiträge
Stereo Anlage bis 800 ?
-[Flo]- am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Heco
  • NAD
  • ASW
  • Denon
  • Klipsch
  • Magnat
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.449