Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF Q7 mit nuWave 85 oder 105 vergleichen?

+A -A
Autor
Beitrag
Neueinsteiger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Apr 2005, 20:39
Hallo,

ich habe mir kürzlich (nach Probehören und der Beratung hier im forum - vielen Dank!) für die Kette
NAD C 352; C 542 und C 422 entschieden. Jetzt habe ich mich überzeugen lassen (an anderer Stelle hier), daß meine LS Quadral AllCraft 310 vielleicht doch nicht ganz adäquat sind und will mir neue LS zulegen. Da es mir am sinnvollsten erscheint, diese zu Hause zu testen, habe ich (erst mal) die KEF Q7 und Nubert LS in die engere Wahl gezogen. Die Q7 will ich ausleihen, und die Nubert dazu bestellen. Nubert behauptet ja, wegen des Direktversandes seien die Lautsprecher billiger als die vom Händler. Ist der "faire" Vergleichspartner (aus der gleichen "Liga") für die Q7 also die nuWave 85 oder doch die nuWave 105? Ich kann ja schlecht gleich beide bestellen, daher bitte ich um Rat, welche ich da heranziehen soll. Vielen Dank im Voraus!


[Beitrag von Neueinsteiger am 07. Apr 2005, 21:42 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2005, 21:15
Hallo,

wie Du an meinem Profil ersehen kannst, betreibe ich fast die gleiche Elektronik wie Du.

Bei mir läuft das ganze an der Q7 und ich bin immer wieder mehr als begeistert. Allerdings solltest Du den Raum nicht außer acht lassen, die Q7 kann schnell Probleme im Bassbereich erzeugen. In meinen 20 qm passt dies allerdings optimal.

Vom Preis her müsstest Du eigentlich die nuWave 105 bestellen, da diese in etwa die gleiche Uvp wie die Kef hat. Andererseits gibt es die Q7 meist ab 1000 Euro das Paar........

Ich würde mir einfach mal die 105 bestellen und dann die beiden miteinander vergleichen.

Gruß
Didi
Neueinsteiger
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Apr 2005, 21:39
Danke für die Antwort.

Für das Bassproblem gibt es ja diese Stopfen, habe ich gelesen; allerdings ist mein Raum vielleicht wirklich problematisch. Er ist zwar ähnlich groß wie Deiner, aber fast quadratisch (4,6 mal 4,8) also fast quadratisch. Machen die KEFs da mehr Probleme als andere LS (Ich weiß, das quadratisch generell nicht gut ist)?

P.S. Der CDP heißt natürlich C 542 und nicht C 532, habe ich oben geändert. Du betreibst also nicht nur fast, sondern exakt die gleiche Elektronik wie ich (es sei denn, Du zählst die LS auch zur Elektronik, wegen der Frequenzweichen . Ich weiß nicht, ob und was Du vom Kabelthma hälst, ich konnte mit den Symphony-Kabeln, die mir mein Händler mitgegeben hat, keine Unterschiede hören (was auch an den LS leigen kann). Ich habe mir dann einfach aus Spaß und to make sure und weil ich zufällig da war, im Makromarkt (Schande über mich ) für 8,99 Chinchkabel von aiv ("symetrisch vedrillt; abgeschirmt, vergoldet, angespritzt") und für 1,80 der lfd. Meter LS-Kabel von hama gekauft (und höre da natürlich erst recht keinen Unterschied, habe jetzt aber hübsche blaue Kabel mit goldenen Steckern dran und wenigstens phasengekennzeichnete Kabel ...


[Beitrag von Neueinsteiger am 07. Apr 2005, 21:52 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#4 erstellt: 08. Apr 2005, 06:16
Guten Morgen,

also betreiben wir genau die gleiche Kette.....

Ich finde das mit dem Raum kann man nicht pauschalisieren, einfach mal die Kefs reistellen und anschließen. Meine stehen ca. 2,50 m auseinander, nach hinten sind es ca. 45 cm und der Abstand zu den seitlichen Wänden sind noch mal ca. 100 cm. Die LS habe ich leicht eingewinkelt und bin jetzt mit dem Ergebnis vollkommen zufrieden. Die Stopfen habe ich nie gebraucht, können aber natürlich bei Problemen hilfreich sein.

Ja ja, das Liebe Kabelthema. Ich habe ebenfalls sehr hochwertige Kabel von meinem Händler erhalten. Einmal ein paar Straight Wire Symphonie II und ein Paar Kimber PBJ. Ehrlich gesagt konnte ich ebenfalls keinen Unterschied feststellen, zumindest micht bewußt. Also habe ich beide sehr gut über E..... verkauft und ein paar anständige Monitor Chinch Kabel (ca. 25 - 20 Euro) drangehängt. Diese habe ich meinem Händler ebenfalls noch aus den Rippen geleiert. Das gesparte Geld kann man dann wunderbar in ein paar schöne CDs investieren.

Bei den LS Kabeln verhielt es sich im Übrigen genauso. Ich habe mal so einen Kabelkoffer mitgenommen, außer das die Kabel zum Teil sehr schön anzusehen sind, konnte ich ebenfalls keine Unterschiede hören. Ich habe mich dann für ein paar Monitor Atmos Air 309 Kupfer entschieden, auch die habe ich noch von meinem Händler dazu bekommen.

Die Netzleiste ist eine anständige vom Baumarkt, somit habe ich wohl viel Geld gespart und bin trotzdem voll zufrieden.

Also, hole dir einfach mal eine Q7 nach Hause und dann wirst Du am ehesten feststellen wie sie in Deinem Raum klingt. Was mir an der Kef besonders gut gefällt, mit ihr klingt jede Musik wirklich gut. Ob Jazz, Klassik, Rock, Blues, Pop oder auch Metal.

Was mich an den Nubert einfach stört ist diesen Kastendesign. Die Dinger sehen aus wie Kindersärge.....aber entscheidend ist natürlich der Klang.

Gruß
Didi
Wilder_Wein
Inventar
#5 erstellt: 08. Apr 2005, 06:19
Ach ja, was mich mal interessieren würde. Wie sind denn die Laufgeräusche Deines NAD C542?

Kann man diese leise hören oder ist er stumm?

Gruß
Didi
Neueinsteiger
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Apr 2005, 21:14
Hallo,

man kann den CD-Palyer leise hören, und zwar horitontal bis etwa 50 cm Abstand vor dem Gerät, vertikal (nach oben) ca. bis 10 cm über dem Gerät. Dennoch viel leiser als mein alter Sony und wenn man die Anlage nicht gerade neben sich stehen hat, nach meinem Empfinden kaein Problem.

Übrigens: Du hast wahrscheinlich auch das Problem mit der Umstellung des Tuners auf AM bei Anwählen mit der FB. NAD hat mir das Problem schriftlich bestätigt, und gemeint, ein Druck auf die FB löse das Problem. Angesichts des Preises der Geräte finde ich das ziemlich dresit, jedes Billig-Teil kann das. Ich wollte aber eine auduiophile Anlage, und zusammenpassend sollte sie auch. Ich habe also mich trotzdem für den Tuner entschieden, alle anderen (Rotel Cambridge etc.) sind so viel teurer, daß ich es in Kauf genommen habe. Ich habe zufällig entdeckt, daß es nicht auftritt, wenn die FB nur den Verstärker, nicht aber den Tuner erreicht(Z. B. wenn man sie so hält, daß zwischen Tuner und FB ein Gegenstand ist, zwischen Verstäreker und FB aber nicht). Da jedenfalls mein Verstärker einen stärkeren Empfänder hat als der Tuner, klappt es sogar meistens, wenn ich bei Anwählen des Tuners die Hand halb geöffnet vor die FB halte, dann schaltet der Tuner (der etwas höher als der Verstärker steht) nicht um.

Sonst bin ich aber sehr zufreiden mit der Anlage.

Viele Grüße
Wilder_Wein
Inventar
#7 erstellt: 09. Apr 2005, 21:39
Hallo,

so in etwas sind die Laufgeräusche meines CD Players auch einzustufen. Sie sind absolut im erträglichen Bereich, hatte mich nur mal interessiert.

Das mit dem Umschalten auf den Tuner ist ein alt bekanntes Problem dei NAD. Da gibt es auch schon ein paar Berichte hier im Forum. Wenn ich auf den Tuner umschalte, dann halte ich die Fernbedienung nie direkt auf die Geräte, sonder ziele in eine andere Richtung. Solange die Batterien noch einigermaßen in Schuß sind, sprint nur der Verstäker um. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt.

Aber trotzdem bin ich mehr als zufrieden mit den NADs, immerhin ist dies nun schon zum zweiten mal, dass ich mir diese Kombi gekauft habe. Für mich ist gerade der Verstärker mit das Beste, was man in dieser Preisklasse erhalten kann.

Gruß
Didi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Q7 oder Infinity Alpha 50 ?
flux24 am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 24.09.2003  –  8 Beiträge
KEF Q5 oder Q7 ?
xhaidi am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  5 Beiträge
Nuwave 85 + Verstärker ?
valve0850 am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  9 Beiträge
Marantz pm7200+Kef Q7
hoschna am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  14 Beiträge
Welcher Verstärker Kef Q7 ?
oiram am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  11 Beiträge
Kef kontra Nuwave
Niko am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker für KEF Q7?
Boris_Akunin am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  6 Beiträge
Passender Verstärker für Nubert NuWave 105 + ATM
eLw00d am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  7 Beiträge
KEF Q7 oder Quadral Amun Pure
mischka65 am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  16 Beiträge
KEF Q7 mit Rotel RA 01???
Grande_Utopia am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • NAD
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedbildschoen2011
  • Gesamtzahl an Themen1.345.271
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.260