Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nuwave 85 + Verstärker ?

+A -A
Autor
Beitrag
valve0850
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mai 2006, 14:55
Hallo,
ich würde mir gerne Standboxen für unter 900€ zulegen.
Sind die Nuwave 85 eine gute Wahl oder was gäbe es vergleichsweise ?
Welcher Verstärker würde zu den Nuwave passen, sollte nicht mehr als 400€ kosten. Rotel Ra01 schaut vernünftig aus aber hat keine Fernbedienung, den NAd C 320 find ich hässlich ^^
bin dankbar für jede Hilfe.

mfg
Sebastian
marccccc
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Mai 2006, 15:54
Hallo Sebastian,
ich selbst habe die nuLine 80 mit ATM, da mir die Optik besser gefällt als bei nuWave 85 (die ja etwas mehr Gehäusevolumen hat). Ich bin äußerst zufrieden und habe beim Verstärker nicht gleichzeitig aufgerüstet. Ich habe den Yamaha AX 392 probiert und ich sehe da keinen Grund auf einen anderen Verstärker umzusteigen.
Insofern kann ich mir vorstellen, dass ein Yamaha AX 596 (ca. EUR 270,-) gut passt. Dann hättest du sogar dein Budget nicht ausgeschöpft, sondern könntest demnächst noch ein ATM 85 nachkaufen, was den Bassbereich nach unten deutlich erweitert (linear, nicht künstlich aufgebläht).
Damit dürftest du eine Menge Spass haben.
Gruß
Marc
stockbroht
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Mai 2006, 21:47
Hallo!

Ich habe mich seinerzeit auch mit der Entscheidung herumgeschlagen, ob ich mir Nubert-Boxen zulegen soll oder nicht. Bei mir ging es um die Nuwave 35. Nachdem ich mir in verschiedenen Läden einige andere Modelle angehört und bei einem Freund, der ein Paar Nuwave 35 besitzt, eine Probehör-Session gemacht hatte, stand bei mir das Urteil fest: Nuwave 35 - ausgezeichnete Lautsprecher, aber für mich mit einen kleinen Tick zu viel Bass sowie Mitten, die mich nicht richtig begeistern konnten. Daher habe ich mich für KEF iQ3 entschieden. Die machen mir richtig viel Freude und mein Kumpel, der die Nuberts hat, ist mittlerweile neidisch geworden .

Die iQ7 habe ich vor kurzem gehört, ein wunderschöner Standlautsprecher mit hervorragendem Klang von ganz unten bis in die höchsten Höhen. Besonders die Mitten, also Sprache, Gesang, Klavier, Gitarre usw usw ganz hervorragend. Das könnte eine Alternative zu den Nubert Nuwave 85 sein.

Als Verstärker kann ich Dir den Advance Acoustic MAP 103 empfehlen. Der hat genug Kraft, klingt gut und ist toll verarbeitet. Ist auch ein ganz neuer Tipp, weil es den in Deutschland noch nicht so lange gibt. Kostet 400 Euro und ist damit echt preiswert.

Link: http://www.artundvoi...72&products_id=12044

Mein Tipp: geh einfach zum Händler und hör Dir alles in Deiner Preisklasse an. Du musst auch niemals den Listenpreis bezahlen, sondern 10-15% sind immer drin.

Grüße


[Beitrag von stockbroht am 07. Mai 2006, 21:49 bearbeitet]
jopiman
Stammgast
#4 erstellt: 08. Mai 2006, 20:24
also ich besitze ein harman/kardon hk 675 den ich mir für etwas über 300 gekauft habe. ich finde diesen klang sehr schön. er klingt sehr warm und hat auch etwas mehr bass. mit der source direct schaltung und einer gut aufgenommenen cd klingt das einfach wundervoll.
valve0850
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Mai 2006, 14:26
also über die kef q hb ich auch nur guts gelesen
und der Advanced kommt im Magazin audio auch recht gut rüber.

aber in wieweit die die beiden zusammenpassen muss ich mir wohl al anhören.

danke jedenfalls für den Tipp

aja, ich höre gerne Klavier Rock\Pop, Klassik
und sonst halt von allem was
valve0850
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Mai 2006, 17:40
hmm, über die KefQ 7 hab ich noch nichts finden können
also von der Listung und so schau ich in das Audio aber nichts da ...
lolking
Inventar
#7 erstellt: 13. Mai 2006, 19:59
Ich würde sagen, dass es im Moment für um die 900€ einige Lautsprecher gibt welche den Nuwaves Konkurrenz machen können.

Da wären zum einen die im derzeit extrem reduzierten, da sich im Ausverkauf befindlichen ASW Cantius V und VI, Lautsprecher aus der älteren Canton Karat Serie (M-90) sowie (zumindest für manche) die Monitor Audio RS und B&W 600er Serien.

Da fällt die Auswahl sehr schwer und ums probehören wirst du wohl nicht rumkommen

Also viel Spaß dabei!
valve0850
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Mai 2006, 22:31
wo ist der Unterschied zwischen Kef Q7 und iQ7 ?
lolking
Inventar
#9 erstellt: 13. Mai 2006, 22:33
Die iQ Serie ist neuer und besser
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Quantum 507 / NuWave 85? Welche nehmen?
Nox997 am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  6 Beiträge
Verstärker für NuWave 35
aldaron am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  8 Beiträge
KEF Q7 mit nuWave 85 oder 105 vergleichen?
Neueinsteiger am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  7 Beiträge
Anlage: Luxman DZ-111 ?; Marantz Pm-7200, NuWave 85 ?
backla am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  4 Beiträge
nuWave 3 sucht passenden verstärker
zwosh am 14.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  15 Beiträge
Verstärker für Nubert nuWave 35
Penneth am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  12 Beiträge
geht das technisch? Nubert NuWave 35 mit Denon PMA-700AE
kriskind am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  9 Beiträge
NuWave 3 für 188?
Tycoon16 am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker f. Nubert NuWave 125?
fantom28 am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  5 Beiträge
Verstärker für Nubert Nuwave 35 + ATM
Martin.ne am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Advance Acoustic
  • Harman-Kardon
  • KEF
  • ASW
  • NAD
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.305 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedfranzhauser32
  • Gesamtzahl an Themen1.362.296
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.947.981