Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teac A-1D vs. Cambridge Audio 340C

+A -A
Autor
Beitrag
chaotic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Apr 2005, 07:47
Hallo *,
wo liegen die Vorzüge der beiden Modellen?
Zu welchem würdet ihr mir raten, möchte beide probehören.

MfG
LArs


[Beitrag von chaotic am 12. Apr 2005, 08:21 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#2 erstellt: 12. Apr 2005, 07:50

chaotic schrieb:
Hallo *,
wo liegt den der Unterschied zwischen den beiden Modellen?

MfG
LArs


Hallo,

es gibt keinen, dass sind die gleichen Geräte. Nur hat zum Beispiel H&I die Geräte einfach nur A1 + C1 + T1 genannt, sind aber die Geräte der aktuellen Distinction Serie.

Gruß
Didi
Mr.Stereo
Inventar
#3 erstellt: 12. Apr 2005, 08:55
Häh?!,
Teac A-1D und Cambridge 340C sind die gleichen Geräte?!
Hier fehlt wohl ein -Smilie, oder?

@Chaotic,
was für LS willst Du eigentlich damit betreiben?

Gruß
Boris
chaotic
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Apr 2005, 09:17
Hab wohl ein wenig verwirrung ausgelöst.
Es ging zuerst darum, das Teac A-1D und A 1 die selben Modelle sind.

Nachdem das geklärt war, jetzt die Frage nach dem Vergleich.
Hab nen Paar Wharfedale Anniversary 70, die vorerst auch nicht getauscht werden sollen, aber nach vernünftiger Technik dann in Angriff genommen werden.
Wilder_Wein
Inventar
#5 erstellt: 12. Apr 2005, 09:31

Mr.Stereo schrieb:
Häh?!,
Teac A-1D und Cambridge 340C sind die gleichen Geräte?!
Hier fehlt wohl ein -Smilie, oder?

@Chaotic,
was für LS willst Du eigentlich damit betreiben?

Gruß
Boris


Richtig, die Überschrift lautete eigentlich wo liegt der Unterschied zwischen dem A1 und dem A-1D. Kann man nachträglich etwa die Überschrift ändern....????

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 12. Apr 2005, 09:31 bearbeitet]
chaotic
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Apr 2005, 09:55
Sorry...
wollte halt kein neues Thema aufmachen.
Man kann den Titel seiner erstellten Themen noch ändern...
Mr.Stereo
Inventar
#7 erstellt: 12. Apr 2005, 11:11
halb so wild...
was spricht eigentlich gegen einen NAD?
Halte NAD immer noch für herausragend in ihrer Preisklasse.
chaotic
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Apr 2005, 06:15
Welche NAD Kombi würde denn da in Frage kommen?
Wilder_Wein
Inventar
#9 erstellt: 13. Apr 2005, 06:36

chaotic schrieb:
Welche NAD Kombi würde denn da in Frage kommen?


Guten Morgen,

in dieser Preisklasse der Verstärker C320 BEE und der CDP C521 BEE. Die Uvp. liegt je Gerät bei 390, bzw. 395 Euro, zusammen dürften sie für ca. 600 Euro zu bekommen sein.

http://www.nad.de/end_c320bee.htm

http://www.nad.de/end_c521bee.htm

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 13. Apr 2005, 06:41 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#10 erstellt: 13. Apr 2005, 06:57
Hallo chaotic,

Meine Erfahrung mit dieser Kombi findest du hier:

http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=156

Um es mal ganz kurz zu fassen:
Die Kombi spielt extrem "live", dabei ist sie recht straff und perlig. Mit den richtigen Boxen, die Du ja hast, und einer vernünftigen Aufstellung, projeziert die Anlage eine verblüffende räumliche Bühne, nicht nur in der Breite, sondern auch in der Tiefe. Soetwas hört man selten in dieser Preisklasse.

Da die Whafis i.d.R. in den Höhen etwas zurückhaltender sind, empfand ich die spritzigeren NADs als perfekte Partner um zu einem ausgewogenen, nicht nervigen Klangbild zu kommen.
noexen
Stammgast
#11 erstellt: 13. Apr 2005, 11:06
kann die qualitäten des c320bee nur bestätigen
allerdings halte ich den 521bee für überteuert... ich habe ihn gehört (mit dem 320bee weil ich auch überlegt habe ihn zu kaufen) und naja... klingt schon gut aber dafür 400 euro locker machen? ne, also beim besten willen nicht!
wenn ich nen neuen cdp bräuchte (was auf lange zeit nicht mehr der fall sein wird ) würd ich den teac kaufen und damit in den hifi laden gehen und gegen den nad testen...
og_one
Stammgast
#12 erstellt: 13. Apr 2005, 14:28
habe den teac und den nad zwar nicht im DIREKTEN vergleich gehört, hatte aber beide mal geräte zu hause. vom sound her sind die in meinen augen so gut wie gleich. allerdings unterscheiden sie sich in der optik und im preis sehr deutlich. deshalb habe ich mich auch für das teac set entschieden und bin sehr zufrieden damit!
(wenn man amp und cdplayer kauft gibt es beim teac halt noch einen tuner und 40 euro geschenkt)
Wilder_Wein
Inventar
#13 erstellt: 13. Apr 2005, 17:17
Hallo,

also ich behaupte jetzt mal, dass es sehr schwer fallen dürfte, zwischen dem NAD und dem Teac einen Unterschied herauszuhören.

Und optisch ist der Teac natürlich schon eine ganz andere Hausnummer. Aber ich finde es halt immer schön, wenn die Geräte von einem Hersteller sind und somit auch optisch harmonieren.

Gruß
Didi
chaotic
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Apr 2005, 08:14
Naja, will mal zusammenfassen was mir geraten wurden:
soll mal folgende Verstärker hören:
Teac A-1D
Cambridge Audio 340C
und
NAD C320 BEE

als CDP dazu:
Teac C-1D
Cambridge Audio 340A
NAD C521 BEE
auch hörenswert soll der
Onkyo K-7333 sein.
Kann mir dazu jemand etwas sagen?

Unterm Strich werd ich aber wohl mal einen Nachmittag beim Händler meines Vertrauens verbringen und mir was nettes zusammenstellen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hat jemand Erfahrungen mit dem Teac A-1D?
chaotic am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  25 Beiträge
Cambridge Sonata vs. Teac vs. ?
yoon am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  3 Beiträge
NAD C525BEE vs. Cambridge Azur 340C
HV_Muc am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  16 Beiträge
NAD vs. Cambridge Audio (Einsteigerklasse)
CTN am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  9 Beiträge
B&W 705 an Teac A 1D?
Stilla29 am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  6 Beiträge
"warme" boxen für meinen teac a-1d
og_one am 26.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  23 Beiträge
Gibt's den Teac A-1D noch irgendwo?
black70' am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  5 Beiträge
Umbau für Teac A-1D Verstärker?
black70' am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  2 Beiträge
Neue Lautsprecher für TEAC A-1D
chaotic am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  10 Beiträge
CAMBRIDGE AUDIO 640 A V2 VS. NAD T 753
majorocks am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.449