Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer für 65€: Eltax?

+A -A
Autor
Beitrag
vietzekönig
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Sep 2003, 15:45
Hallöchen

Ich würde mir gerne einen aktivsub für meine Microanlage von Sony zulegen. Ich habe nur das Problem, dass ich maximal nur 65€ ausgeben kann. Deshalb will ich mir einen bei ebay kaufen. Ich hab da einen Eltax Atomic A 8 im Auge. Ich habe hier gelesen dass eltax nicht so die wucht ist. Aber meine Ansprüche sind auch nicht groß, ich will nur ein bisschen mehr bass. Deshalb frage ich euch ob für mich eltax wirklich so schlecht für 60€ ist?

Vielen Dank im Vorraus
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2003, 16:26
Moin,

der Sub dürfte in etwa genau so furchtbar sein, wie alles andere von Eltax. Aber Krach macht er wahrscheinlich trotzdem und mehr kannst du für 65€ einfach nicht erwarten... Da würde sich vielleicht höchstens noch ein Selbstbau lohnen, aber da kenn ich mich leider nicht aus.
das_n
Inventar
#3 erstellt: 21. Sep 2003, 16:34
würd sich nicht, da das billigste aktivmodul von mivoc mit 80W sinus schon mehr kostet. so 70-80€ nämlich. also was du von dem eltax teil erwarten kannst sind max 20 brummelige watt, egal was da steht.
stadtbusjack
Inventar
#4 erstellt: 21. Sep 2003, 16:35
Ok, stimmt, die Endstufe hatte ich nicht einkluliert
Malcolm
Inventar
#5 erstellt: 21. Sep 2003, 16:49
Spar die 65€, lad ein Mädel ins Kino ein oder mach sonst was damit.... aber einen Aktivsub der die Bezeichnung verdient wirst Du dafür nicht bekommen! Auch nicht bei Ebay.... Beim dreifachen gehts ungefähr los, mit z.T. immer noch grandios miesen "Wummer-Kisten"!
Wraeththu
Inventar
#6 erstellt: 22. Sep 2003, 09:14
für 65 euro einen Aktivsub? da wüsste ich noch nicht mal einen, der schlecht ist..einfach gar keinen.
Höchstens irgend so einen PC-Sub, und die klingen absolut s.....
für 50 Euro kriegst du bei Ebay vieleicht einen guten Brendle AC-001 Sub, der ist recht gut aber passiv!
Dann bräuchtest du aber eine Endstufe dazu.
aber ich glaube, das macht bei so einer Microanlage sowieso wenig sinn.

Meist sind die weitaus schlechteste Konmponente bei solchen Microanlagen eh die Lautsprecher, nicht nur im Bassbereich.
Ich würde eher versuchen, die vorhandenen Brüllwürfel gegen einigermassen hochwertige, halbwegs wirkungsgradstarke Regalboxen zu ersetzen.

z.b. die JBL Control 1 Serie...die klingen ganz gut und sind schon sehr periswert zu haben...oder die Canton plus X
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ELTAX CONCEPT 400 für 59€ (UVP. 549€)
Leex99 am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  5 Beiträge
Verstärker mit Pre-Out/Main-In für 150-200€
jacekbrzez am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  16 Beiträge
Basslastige Anlage für 400€ ?
wurstkoenig am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2006  –  23 Beiträge
Verstärker/Reciever + Boxen und evtl. Subwoofer für max. 200€
Leex99 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  17 Beiträge
Welche Front-Boxen für 500 €
OBrown am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  3 Beiträge
Stereoanlage bis max. 1000€
Captain_Cook am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  6 Beiträge
Welche Nahfeldmonitore etwa 600 €?
Eredar am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  38 Beiträge
Welcher Verstärker für Spendor + Eltax ?
svenyo am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  27 Beiträge
Anlage für 500 €
sekru am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  2 Beiträge
Eltax Concept 400
N8-Saber am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.818 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedRoby84
  • Gesamtzahl an Themen1.357.207
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.869.167