Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bi Amping .Billigvariante?

+A -A
Autor
Beitrag
Joorle
Neuling
#1 erstellt: 25. Jun 2009, 23:18
Hallo,
bin recht neu hier ....habe aber schon einiges gelesen,ich möchte mir ein vernünftiges Stereo-Set zusammenstellen, für einen besseren Klang soll da Bi Amping sorgen.
Beim Bi Amping werden Höhen/Mitten und Tiefen einzeln verstärkt... klingt soweit ganz gut.
Wenn ich ein 5.1 System nehme und dieses mit einer 2 Kanalquelle ansteuer wird der Sound nur nah links und rechts getrennt...quasi Stereo. Meine "Idee" ist nun ....die Tiefen werden eh über einen Subwoofer widergegeben,ich könnte nun weiterhin mit einer Frequenzweiche für vorn die Mitten und hinten die Höhen jeweils ansteuern.
In Gedanken hab ich jetzt ein Stereo System mit jeweils abgestimmter Ansteuerung...es sei dazugesagt das ich mir die Komponenten einzeln zulegen würde ....d.h. Hochtöner Mitteltöner Subwoofer und Receiver,da ja jeder für seinen Bereich ausgelegt ist.
Was halten die Experten davon? Macht das ganze einen Sinn?
Heimkind
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Jun 2009, 05:09
Hi,

es macht insofern Sinn, dass Du bei der Aktion wahrscheinlich ne ganze Menge lernst und anschliessend wesentlich schlauer bist als jetzt. Aus technisch-/klanglicher Sicht macht es allerdings wenig Sinn.
Highente
Inventar
#3 erstellt: 26. Jun 2009, 09:53
Tut mir Leid, ich habe aus dem Post überhaupt nicht entnehmen können was hier überhaupt gefragt wird bzw. was du machen willst.

Anlage zusammenstellen?
Selbstbau?
?????



Gruß Highente
sebi1000
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jun 2009, 09:59
Ich glaube ich weiß was er meint.
Er möchte sich einen 5.1 Receiver zulegen und diesen für Stereo nutzen. 2 Kanäle für den Hochton und 2 Kanäle für den Tief/Mittelton und den Tiefton über einen Subwoofer.
Er will also die Front und Rear Kanäle als Bi-Amping Stereo nutzen!
Passat
Moderator
#5 erstellt: 26. Jun 2009, 10:03
Da würde ich dann gleich einen Surroundreceiver kaufen, der das von Haus aus schon kann.
Viele Modelle lassen sich entsprechend konfigurieren.
Beispielsweise diverse 7.1-Geräte.
Da kann man dann Bi-Amping konfigurieren. Allerdings ist dann nur 5.1 möglich, da die Geräte nur 7 Endstufen eingebaut haben. 4 Endstufen werden dann für Front genutzt, 1 für den Center und 2 für die Surrounds.

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 26. Jun 2009, 10:05 bearbeitet]
xutl
Inventar
#6 erstellt: 26. Jun 2009, 10:08
Das macht keinen Sinn.

Es wird nur teurer.

Lieber TE, nicht sauer sein, aber.....
- DU willst selber bauen
- dafür ist eine Menge Wissen und Erfahrung erforderlich
- wer wie DU derartige Fragen stellt, hat diese nicht

Also laß es, oder such Dir Leute, die Ahnung haben und DIr VOR ORT helfen können.
Dann ist SPAß und brauchbarer Erfolg gesichert.
Joorle
Neuling
#7 erstellt: 26. Jun 2009, 13:53
hehe....ich verstehe euch ....hab nochmal ne Nacht drüber geschlafen .....und muss sagen ....es wäre mal wieder so ein Projekt was ich eh nicht zuende bringe weil es viel Aufwand bedeutet....einen Bi Amping verstärker.....da schwebt mir so die Panasonic SA XR Reihe vor ..davon können dies einige...und sollen im unteren Preisbereich für solche Geräte bleiben.
Joorle
Neuling
#8 erstellt: 26. Jun 2009, 14:13
hätt da noch ne andere Frage ...für Bi Amping werden digitale Frequenzweichen verwendet...wie groß ist der Qualitätsunterschied zu analogen Geräten?
Vielen Dank für eure Hilfe!
xutl
Inventar
#9 erstellt: 26. Jun 2009, 14:58
NULL
Highente
Inventar
#10 erstellt: 26. Jun 2009, 15:21

Joorle schrieb:
hätt da noch ne andere Frage ...für Bi Amping werden digitale Frequenzweichen verwendet...


Also so generell würde ich das mal ausschließen. Das die Panasonic Amps so arbeiten weil sie Class D Endstufen haben O.K.

Du kannst aber jeden Verstärker der mind 4 Endstufen hat im Bi-Amping einsetzen.

Gruß Highente
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-Amping
DanielH am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  5 Beiträge
Bi-Amping - warum?
bukowsky am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  99 Beiträge
Bi-Amping mit Brücke = Kaputt?
kickboxkalle am 28.12.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  5 Beiträge
Bi-Wiring oder Bi-Amping ???
Artwork am 22.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  5 Beiträge
Bi-Amping + aktiver Subwoofer? Wie anschließen?
LinnNeuling001 am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  17 Beiträge
bi-amping
m1ch4el am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  17 Beiträge
Bi-Amping - Sinnvoll?
gyvermn am 07.09.2016  –  Letzte Antwort am 08.09.2016  –  4 Beiträge
Verkabelung für Bi-Amping
dermannmitdembass am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  5 Beiträge
Bi-Amping mit 3 Vollverstärkern
zwittius am 16.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  10 Beiträge
Bi-Wiring & Bi-Amping so richtig?
xperiance am 29.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 55 )
  • Neuestes Mitgliedmacmarc54
  • Gesamtzahl an Themen1.345.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.737