Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bi-Wiring oder Bi-Amping ???

+A -A
Autor
Beitrag
Artwork
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Okt 2003, 16:39
Hallo Leute,

Ich bin schwer am Überlegen, einen neuen Verstärker zu kaufen.
In die engere Wahl fiel der T&A PA 1530R, der ein Pärchen Nautilus 804 befeuern soll.

Als weitere Überlegung steht ein Vorverstärker aus gleichem Hause an (P 1230R)
in Verbindung mit 2 Endstufen(Stereo) A 1230R, wobei eine Endstufe den Bass, die Andere Mittel/Hochton ansteuern soll.
Hat irgendjemand Erfahrung mit einer solchen Beschaltung, oder ist ein Vollverstärker(Bi-Wiring) die bessere Wahl
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#2 erstellt: 22. Okt 2003, 17:58
Ich habe solche Erfahrungen und Biamping ist definitv besser als Biwiring, da Biwiring dagegen eher einen faulen Kompromiss darstellt.

Abgesehen davon hast Du (rein logisch) 3 bzw. 5 getrennte Netzteile (Doppel Mono Aufbau?) statt einem für Vor- und Ver-Stärkung...

Gerade die B&W dürften's Dir danken (bzw. Deine Ohren).

Ein guter Händler wird Dir übrigens auch einen Test PA gegen P und 2*A ermöglichen - und das würde ich Dir einfach mal anraten.

Dann kennst Du den Unterschied und musst nicht auf anderer Meinung bauen



Viele Grüße,

Michael

P.S.: Um Biamping vernünftig zu betreiben solltest Du entweder ein richtig gutes Y-Cinchkabel zur Versorgung nehmen (zufällig baut T+A jetzt welche bzw. lässt bauen) oder Dir von T+A einen zweiten parallel betreibbaren Cinch Ausgang einbauen lassen - Die tun so was gewöhnlich für Geld
Technics
Stammgast
#3 erstellt: 22. Okt 2003, 22:28
Hallo,
ich habe einen Technics VV mit zwei Ausgängen und zwei passende Technics Stereo-Endstufen ausgiebig an den ASW Alpha getestet. BI-Wiring bringt fast keine Vorteile,
BI-Amping läßt das Klangbild aufgehen, wie die Morgensonne an einem Frühlingstag.
Ich kann nur zu BI-Amplifiering raten.
Wenn die LS Frequenzweiche sauber getrennt ist und die Verkabelung sinnvoll erfolgt, dann wünscht man sich nichts anderes mehr.

Schöneres Hören wünscht.

Dieter


[Beitrag von Technics am 22. Okt 2003, 22:30 bearbeitet]
Artwork
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Okt 2003, 15:47
Ich danke

Werd halt noch 'n bischen sparen und dann.....

Solange muss die alte Schwarte noch herhalten.

Ach,ja das generelle Problem liegt wohl an der Kontrolle
bei höheren Lautstärken und schlechten Aufnahmen.
Da werden die B&W's wohl generell schrill und hart an schwachbrüstiger Elektronik.
Ebenso verschwimmen die Konturen und die Bässe wirken hintergründig.
Im Hörvergleich an guten und starken Verstärkern(beim Händler) war das ganze mehr als ein Vergnügen, sonst hätte ich mir keine 804er gekauft.


[Beitrag von Artwork am 23. Okt 2003, 15:59 bearbeitet]
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#5 erstellt: 23. Okt 2003, 18:46
... gilt scheinbar eher für neuere B&Ws ...
Bei den alten wird höchstens der Bass schwammig und das Klangbild auch - aber richtig scharf wird's nich

Ist natürlich auch gemein: Da stellt Dir der Händler womöglich 'nen ML hin und zu hause isses Technix oder (hatte ich) HK - die ja angeblich so stromstabil sind - für die alte 801 hat's aber lange nicht gereicht...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-Wiring Bi-Amping
Joake am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  3 Beiträge
Bi-Amping, Bi-wiring Fragen
sweepy75 am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  5 Beiträge
Bi-Wiring -----> Bi-Amping
ACamp am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  7 Beiträge
Bi Wiring?
Rosettenriss am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  5 Beiträge
bi-wiring?
amenz77 am 18.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  46 Beiträge
bi-amping
m1ch4el am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  17 Beiträge
Bi-Wiring & Bi-Amping so richtig?
xperiance am 29.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  7 Beiträge
Bi - Wiring an Stereo Verstärker
Technik-Ist-Mein-Hobby-93 am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.02.2016  –  14 Beiträge
Bi-Amping mit Brücke = Kaputt?
kickboxkalle am 28.12.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  5 Beiträge
Bi-Amping mit Single-Wiring-Terminal am Lautsprecher möglich?
am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrafazafar
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.746