Max./Sinus: 9500/1010 Watt Stereoanlage für 350 euro

+A -A
Autor
Beitrag
Knegge
Stammgast
#1 erstellt: 16. Feb 2005, 14:08
http://www.otto.de/i...sMorePage=false&ls=0


Was meint ihr dazu?
Also ich konnte mir ein schmunzeln nicht verkreifen!Glaube das hört sich an wie ne Blechdose
Kennt jemand dieses Ding oder hat es jemand
Postet mal eure Erfahrungen

ps. Ich will mir dieses Ding nicht kaufen falls jemand auf die Idee kommt auf keinen fall!!
Stefan23539
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Feb 2005, 14:32
den amp will ich sehen, der ECHTE 1000w hat und in das gehäuse reinpasst...
ausserdem will ich ls sehen, die solche abmessungen haben und 1000w konstant vertragen...
ein richtiger plastig billig bomber halt.

und das schlimme ist ja, dass leute den mist glauben, dann kaufen und dann versuchen mit ihren 1000w versuchen zu protzen...

für mich ist das teil einfach nur lächerlich...
und natürlich ärgerlich!

Stefan
hydro
Stammgast
#3 erstellt: 16. Feb 2005, 14:37
also ich find das ding herzallerliebst

da rappelt wenigstens was in der kiste
das ist mal was ganz anderes, als so ein lahmer 35 Watt röhrenverstärker
Stefan23539
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Feb 2005, 14:42
35watt?

was willst du damit beschallen ein seniorenheim?(joke)
35w sind nix.. du brauchst mindestens 9500!!!

Stefan


[Beitrag von Stefan23539 am 16. Feb 2005, 14:43 bearbeitet]
Stefan23539
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Feb 2005, 14:45
mich würde noch was ganz andres interessieren...
dürfen die einfach reinschreiben, dass das teil 9000w/1050w leistung hat?
das sind doch falsche angaben.
in meinen augen betrug!
dürfen die das?
wenn ja, warum?
Peter_H
Inventar
#6 erstellt: 16. Feb 2005, 14:55
Nö, "falsch" sind die Daten nicht, sondern sie täuschen nur Ahnungslose. P.M.P.O.-Werte sind da immer beliebt, aber besagen nach einer wiederum fragwürdigen Berechnungsgrundlage, was der LS für einen Sekundenbruchteil aushält, bevor er schlagartig verglüht!

Ist wie mit PS-Angaben beim Auto: Die kann man theoretisch verschiedentlich angeben; als Motorleistung; oder die LEistung die nach dem Getriebe noch übrig ist, oder die Leistung, die letztlich auf die Straße gebracht wird; da hier natürlich die Motorenleistung der günstigere Wert ist - wurde der als Maßstab genommen - allerdings auch verbreitet und dem Verbraucher gängig! Bei den Wattangaben kann man mit Sinus-, Musik-, RMS-, P.M.P.O-Leistung angeben und die lassen, weil ja auch noch signalabhängig, genügend Spielraum für die Auslegung frei;

Wenn dies schon als Betrug zählen würde, fielen auch die vielen Handy- und Telefontarife darunter, weil die ja auch schon so ausgelegt sind, daß man hier nicht so schnell durchblickt oder die Lust am Nachrechnen verliert - aber sie sind NACHRECHENBAR und somit kein Betrug - nur die Nutzung eines gewissen Wissensdefizits beim Käufer...

Und wenn einer in seie Anleitung einfach nur 10000 Watt (ohne einen Anhang ect.) reinschreibt, kannst Du gar nix machen, denn bei Nachfrage, wird er Dir ein Messverfahren und eine Bewertungsrichtlinie nachliefern, die dies betstätigt. Eigentlich kann man bei so einer Angabe die Einheit gleich ganz weg lassen, denn die nützt als Angabe auch nix - macht sich aber optisch besser...


[Beitrag von Peter_H am 16. Feb 2005, 15:00 bearbeitet]
hydro
Stammgast
#7 erstellt: 16. Feb 2005, 14:58
die daten dürften sich auch mit pmp-angaben nicht soweit schönrechnen lassen
Peter_H
Inventar
#8 erstellt: 16. Feb 2005, 15:02
mit P.M.P.O. sicherlich, da wird nämlich ein variabler Faktor in die Berechnung genommen, der beliebig angesetzt werden kann...

Bei Autoradios könnte man z.B. auch sagen (ohne zu lügen), das "Dieses Gerät von einer 50kw-Kraftquelle mit Strom versorgt wird!" Daß da der Motor des Fahrzeugs gemeint ist (und faktisch ist das die "Energiequelle" im Auto), noch vorher etwas Leistung für die Fortbewegung abgezweigt wird, bis sie auf die Lichtmaschine gelangt, die selbst wiederum nur einen Bruchteil der Leistung liefert... muss man ja nich UNBEDINGT erwähnen...

PS: Wenn ich prahlen will, gebe ich die Leistung unseres örtlichen KKWs an, als Stromquelle... hat bisher kaum jemand getoppt


[Beitrag von Peter_H am 16. Feb 2005, 15:10 bearbeitet]
Knegge
Stammgast
#9 erstellt: 16. Feb 2005, 16:01
Jo ihr habt alle nätürlich Recht!
Aber die leidenten sind ja dann die ahnungslosen Endverbraucher die auf solche schummlerreien reinfallen, is schon echt fies was sich die Hersteller einfallen lassen um ihr Produkt schön zu reden....
hydro
Stammgast
#10 erstellt: 16. Feb 2005, 16:20
Wenn er so ein Ding nicht im Katalog bestellt, sondern im Laden vor sich hat, könnte er ja mal auf die Rückseite schauen. Wenn auf dem kleinen Aufkleber 36 Watt steht, könnte sogar bei einfach strukturierteren Zeitgenössen eine innere 50-Watt-Birne aufleuchten.
Peter_H
Inventar
#11 erstellt: 16. Feb 2005, 16:31
...nicht zwingend, er könnte ob seines weniger umfassenden Wissens dem (Trug-)Schluß verfallen, daß es ja ein Gerät mit integriertem VERSTÄRKER ist, der dann die 35 Watt auf 9500 Watt "verstärkt"... (Wow! Was für ein Wirkungsgrad!) Aber der geneigte Käufer würde ob diesen Gedankens nicht auf die Idee kommen, daß diese MEthode dann doch wohl auch für einen 50-PS-Golf möglich sein sollte, was ungeahne Möglichkeiten eröffnen würde....


[Beitrag von Peter_H am 16. Feb 2005, 16:38 bearbeitet]
hydro
Stammgast
#12 erstellt: 16. Feb 2005, 16:41
Sodann sollte er sich beim Einschalten des Aggregats aber ordentlich "eihaldn" - nicht das es ihn aus der Couch drückt.
Peter_H
Inventar
#13 erstellt: 16. Feb 2005, 16:49
LOL

... ist ja vom Druck her dann auch schon gefährlich für die Lunge!



[Beitrag von Peter_H am 16. Feb 2005, 16:50 bearbeitet]
Peter_Wind
Inventar
#14 erstellt: 16. Feb 2005, 17:41

Peter_H schrieb:


PS: Wenn ich prahlen will, gebe ich die Leistung unseres örtlichen KKWs an, als Stromquelle... hat bisher kaum jemand getoppt :D


Super: 1344 MW Bruttoleistung. Ich habe 1345 MW vor der Haustüre. Äääätsch!

Seit 1986 stört mich aber nur noch die Optik und nicht mehr die Tatsache dass. Lieber wäre mir aber ein Leben ohne KKW.
Peter_H
Inventar
#15 erstellt: 16. Feb 2005, 17:57
...naja, dafür ist bei uns der KKW-Strom auch noch Wasserkraft-Unterstützt, was das 1 Megawatt wieder wett macht ...

Allerdings habe ich mit einem Anlagenproblem zu kämpfen, das ich noch nicht ganz in den Griff bekommen habe und auch nicht weiß, ob mir da vielleicht ein Netzfilter oder so hilft - vom "Einschaltknachsen" des Sub stürzen nämlich immer wieder umliegende Häuser ein...


EWU
Inventar
#16 erstellt: 16. Feb 2005, 18:08
"Aber die leidenten sind ja dann die ahnungslosen Endverbraucher die auf solche schummlerreien reinfallen, is schon echt fies was sich die Hersteller einfallen lassen um ihr Produkt schön zu reden...."

Werden die ahnungslosen Endverbraucher denn gezwungen, sowas zu glauben? Ist der Unterschied zwischen ahnungslosen Endverbrauchen und Endverbrauchern nicht die Information? Nicht die Information durch Werbung meine ich, das ist keine Information.Informieren kann man sich doch heutzutage viel mannigfaltiger als noch vor 30 Jahren (Internet, 30 und mehr Fernsehprogramme, mindestens 5 Tageszeitungen, Zeitschriften, Tests).Hat denn jeder ahnungslose Endverbraucher keine Schulbildung genossen? Oder das Erlernte vergessen ? Hat man nicht schon in der Schule gelernt, daß nicht mehr Energie hinten raus kommt, als man vorne rein gesteckt hat? Daß die meiste Energie, egal in welcher Form sie auch vorliegt, in Form von Wärme unterwegs verloren geht?
Ich glaube, es ist zu einfach, auf irgendwelche Hersteller zu schimpfen, sie machen falsche Angaben.
Ein bisschen mehr Information vor einem Kauf und nicht nur ausschließlich auf die Preise gucken, macht aus vielen ahnungslosen Endverbrauchern informierte Endverbraucher.Und die fallen auf solchen Blödsinn nicht herein.
Und wenn keiner mehr diesen Schwachsinn glaubt, gibt es ihn auch bald nicht mehr.
Gruß Uwe
Peter_Wind
Inventar
#17 erstellt: 16. Feb 2005, 18:16

Peter_H schrieb:
...naja, dafür ist bei uns der KKW-Strom auch noch Wasserkraft-Unterstützt, was das 1 Megawatt wieder wett macht


Das ist unfair!

Das mit dem Einschaltknacksen ist ein echtes Problem?
Peter_H
Inventar
#18 erstellt: 16. Feb 2005, 18:24
...eigentlich nicht, denn nach dem Einschaltknachser wirds ja dann relativ schnell wieder ruhig, und man kann den eingelegten Film genießen...
Peter_H
Inventar
#19 erstellt: 16. Feb 2005, 18:42

EWU schrieb:

...
Ich glaube, es ist zu einfach, auf irgendwelche Hersteller zu schimpfen, sie machen falsche Angaben.
Ein bisschen mehr Information vor einem Kauf und nicht nur ausschließlich auf die Preise gucken, macht aus vielen ahnungslosen Endverbrauchern informierte Endverbraucher.Und die fallen auf solchen Blödsinn nicht herein.
Und wenn keiner mehr diesen Schwachsinn glaubt, gibt es ihn auch bald nicht mehr.
Gruß Uwe


Volle Zustimmung: Das Angebot (durchaus auchan hochwertigen Dingen) ist groß wie nie, aber was der Verbraucher nicht mehr will, ist sich mit irgendwas "BESCHÄFTIGEN" zu müssen... Da wird mit einer "Drive-In-Mentalität" blind konsumiert. Wenn die Hersteller diese Tatsache nicht ausnutzen würden, wären sie als Wirtschaftsunterenhmen ja schon fast zu disqualifizieren.

Man sieht es ja auch häufig auf Ebay, da wird "blind" ein Artikel hochgeboten, den ich beim Laden um die Ecke günstiger bekomme (und kein Proto zahle), zum teil noch x-mal billiger auf Ebay drinhängt, oder sogar nur einen Mausklick entfernt auf der Shopseite des Verkäufers selbst sogar billiger zu bekommen ist... Scheuklappendenken!

Früher mußte man teilweise Kilometer weit fahren oder müßige Telefonate führen, um wirklich ein günstigeres Angebot zu bekommen und die Differnezen waren wesentlich geringer, heute ist es im WWW ein Kinderspiel - aber viele nutzen es einfach nicht mit HIRN.

Geiz-ist-Geil-Ich-bin-doch-nicht-blöd-Aktionen der Märkte spiegeln doch nur das Käuferverhalten des Durchschnittsbürgers wieder.

Da Gibt's eine UVP von 1000 Euro, im Laden steht's dann für 750 Euro und wird kurz darauf auf 500 Euro runtergesetzt. Kaufts keiner, schreit man kurz "Morgen alles ohne Mehrwertsteuer!" (was eigentlich so nicht geht, sondern einfach eine 16%-Rabattaktion ist), setzt es einen Tag vorher wieder auf 1000 Euro UVP rauf um es dann bei der Auktion für 840 Euro zu Verkaufen - Kindergartenrechnung; aber was passiert?

Staus vor den Märkten, die Leute rennen sich die Schädel ein und kaufen den Kram. Oder stellen sicherst in die Parkhausschlange, dann in die Kassenschlange um 2 Euro-ARtikel für 16% weniger zu bekommen, aber ohne nachzudenken, daß sie das vermeintlich "gesparte" Geld entweder sowieso schon in "Stau-Benzin" verblasen haben oder sowieso vom Preis her übertölpelt wurden. Abkucken konnten sich die Märkte diese "Mentalität" (wobei das Wort "Mental" hier schon fehl am Platze ist) schon über JAhre bei Spritpreisverteuerungen um 1 Cent (wenn man noch schnell die 10km zum Tanken fährt, spart man ja 1 Euro bei einem 100-Litertank! )

Ich finde, da kann keiner jammern, irgendwie "betrogen" worden zu sein, wenn man sich einfach über nix informieren will. Man sieht'S ja auch häufig hier an den Postings, bei denen die Leute einfach nur einen schon vorgefaßten Kauf mit einem "Wow - toll ausgewählt!" bestätigt haben wollen, oder mal schnell in 3 kurzen Sätzen den gesammten Bereich des "Hifi-Wissens" zusammengefaßt haben wollen.

Meist will dann keiner glauben, daß es für den Preis eines Radioweckers keine Highend-Anlage zur Beschallung einer Stadthalle gibt!

Das ist kein Betrug, sondern einfach nur "Strafe für Dummheit"...


[Beitrag von Peter_H am 16. Feb 2005, 18:47 bearbeitet]
Gummiente
Stammgast
#20 erstellt: 16. Feb 2005, 19:36

Peter_H schrieb:
Das ist kein Betrug, sondern einfach nur "Strafe für Dummheit"...



Genau so seh ich das auch. Da kauft man einfach etwas ohne nachzudenken.
Schlimm sowas, aber eigentlich selber Schuld.
Es gibt zu fast jedem Thema Foren wo man sich hilfreiche Tips holen kann. Und manchmal wird man dann als dumm dargestellt wenn man behauptet das ein Denon Verstärker der laut Datenblatt 2x 70 Watt leistet, besser ist als die 9500 ( ) Watt Anlage von Otto ist.
Und wenn man dann noch behauptet das man auf die Watt Angabe pfeifen kann, gehts erst richtig los...

Aber zum Glück gibt es noch ein paar Leute die wissen was Sache ist. Nämlich wir!

Darauf ein
HinzKunz
Inventar
#21 erstellt: 16. Feb 2005, 20:13

Max./Sinus: 9500/1010 Watt


Ohne Worte

Abgesehen von der "Mondleistung" sind die Dinger auch noch hässlich wie die Nacht.
Wenn sich das jemand ins Zimmer stellt, machen die Gäste doch diesen da:

Bin ich (mit 18 Jahren) schon zu alt für diese Welt?

mfg
Martin
HammerHead
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 16. Feb 2005, 20:52
Hi,

Ich würd ja gern mal oben drauf schauen - ob der da nen Henkel (zum Wegschmeißen) dran hat???
tiger007
Stammgast
#23 erstellt: 16. Feb 2005, 21:14
es kann schlimm enden für leute die dieses wattmonster kaufen.

man lässt sich einfach nur volldröhnen...



bis einem bei den 160 db zischdröhn-klang der verstand verlässt



und man schlieslich "abgeholt" wird



und alles nur wegen einer gut 10000 w kompaktanlage!
fjmi
Inventar
#24 erstellt: 17. Feb 2005, 19:43

Peter_H schrieb:
mit P.M.P.O. sicherlich, da wird nämlich ein variabler Faktor in die Berechnung genommen, der beliebig angesetzt werden kann...


so ists auch nicht, irgendwo hier im forum gibts einen beitrag wie das zustande kommt! wenn ich mich recht erinner ist es schlecht wenn die pmpo leistung deutlich über der rms/sinusleistung liegt.

inwzischen scheint ja die leistungsaufnahme der einzig brauchbare wert zu sein..wobei in zukunft warscheinlich lastwiderstände eingebaut werden

sieht aber schon stylisch aus


[Beitrag von fjmi am 17. Feb 2005, 19:46 bearbeitet]
fuz386
Stammgast
#25 erstellt: 17. Feb 2005, 22:05

fjmi schrieb:
..wobei in zukunft warscheinlich lastwiderstände eingebaut werden :L


Danke für diesen Beitrag, kann mich vor Lachen nicht mehr halten!

Aber wie schaut es eigentlich mit der Leistungsaufnahme aus? Ist die speziell genormt? Kann hier der Hersteller nicht genauso PMPO-Angaben machen? Muss oder kann sie angegeben werden?

mfg Philip
prinzbasso
Stammgast
#26 erstellt: 17. Feb 2005, 22:44
Ich weiß gar nicht was Ihr habt.
Schaut euch doch mal die wirklich tolle Ausstattung an:
9 Equalizer-Modi
SUPERBASS
Aktiver Subwoofer (Andere geben für aktive Lautsprecher Tausende aus)
Und auf den Lautsprechermembanen steht XTREMO. Das kann ja dann nur richtig gut werden.
Ich glaube ich bestelle heute noch...
Und Ihr seid alle doof wenn Ihr's mir nicht gleich tut...

PS.: Dieser Beitrag wurde ohne Smilies erstellt...

Tschö

Chiili
SaschaDeutsch
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 18. Feb 2005, 06:35
Es ist einfach zum Explodieren!!!
Man liest heute überall nur noch so einen blödsinn. Mein Tipp niemals glauben, wenn alles wie ein Tannenbaum blinkt und die Gehäuse aus Plastik sind.
Downbracker
Neuling
#28 erstellt: 19. Apr 2009, 18:07
hab die anlage schon seit 2005: sie läuft top hat super klang und einfach unendlich möglichkeiten. War mit ihr öffter dj machen... und immer begeisterte zuhörer.
früher hab ich sehr auf mp3 cds gesetzt und jetzt einfach nur noch lap top ran per USB und ab gehts Für den preis is die anlage ein muss für alle die auf sehr guten sound stehen!!!

Weiß net wer den irrtum mit dem plaste oder blech sound verbreitet?: die boxen haben einen supen klang und sin aus dem gleichen material wie sau teure!

ps.: über playstation oder dvd player filme gucken is wie im kino mit der anlage:D

An die, die die anlage nicht besitzen: haltet euch raus denn mit euren 0,05" handy boxen braucht ihr nicht angeben und sagen damit die anlage müll ist!
germi1982
Moderator
#29 erstellt: 20. Apr 2009, 16:00
Und dafür gräbst du einen vier Jahre alten Thread aus? Sowas nennt sich Leichenschändung...

Und du nimmst den Mund ganz schön voll, pass auf das du dich nicht verschluckst...

Ein Lada ist auch aus Blech, aber trotzdem würde es keiner wagen den mit ner Mercedes S-Klasse zu vergleichen...


Für den preis is die anlage ein muss für alle die auf sehr guten sound stehen!!!



Und danke für den Tip, aber lass mal lieber, ich habe mir meinen ordentlichen Receiver für kleines Geld gebraucht gekauft...und der hat mittlerweile 30 Jahre auf dem Buckel und läuft immer noch einwandfrei, so alt wird deine Kiste bestimmt nie werden...vor allem nicht wenn man ein Hifi-Gerät, das für sowas gar nicht ausgelegt ist, als PA-Beschallung verwendet...

So, Troll, da hast du nen Knochen zum Abnagen:

http://www.youtube.com/watch?v=Po49E2HFwX0

So, jetzt weißt du was ein ordentlicher Receiver ist der auch von der Leistung hält was er verspricht...und jetzt schnapp deine "5000W Bassmachine" und geh spielen...

http://www.youtube.com/watch?v=aULpFqR8APQ


[Beitrag von germi1982 am 20. Apr 2009, 16:03 bearbeitet]
Capitain_T_Papier
Stammgast
#30 erstellt: 02. Mai 2009, 15:37
Hi germi1982,

les mal hier weiter--> Klick

kommt dir das bekannt vor?

Übrigens nette Anlage.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sinus? RMS? PMPO? max?
Vegeta_jr. am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  4 Beiträge
Pioneer SA-9500 II
SuLux am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  3 Beiträge
Philips Stereoanlage
DJ_Amadi am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  13 Beiträge
Erweiterung einer Stereoanlage
ice89 am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  6 Beiträge
Watt?
-mamo- am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  9 Beiträge
Ausreichen Watt für eine Party !!
miclex am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  9 Beiträge
Anfängerfrage zum Komponentenmix (Laptop - Stereoanlage)
dominik101 am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  5 Beiträge
Steroanlage für 5000 Euro gesucht
e.lurch am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  34 Beiträge
Verkaufsberatung für Stereoanlage
fredman am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  18 Beiträge
Verstärker an Sony Stereoanlage 400 Watt ebay
ChillmastA am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 24.08.2005  –  17 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddinco
  • Gesamtzahl an Themen1.386.537
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.082

Hersteller in diesem Thread Widget schließen