Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unterschiedliche Kabellänge mit Balance-Regler angleichen ?

+A -A
Autor
Beitrag
Örny
Stammgast
#1 erstellt: 30. Mrz 2010, 16:04
Ich hab mal eine kleine Verständnisfrage.

Wenn man zb das Längenverhältnis 2m zu 7m hat (2x2,5mm Kabeldicke), muss man dann den Balanceregler am Verstärker etwas zu Gunsten der 7m Seite anpassen?
Ist es nicht so, je länger ein Kabel umso weniger Leistung kommt am Lautsprecher an (bei gleicher Kabeldicke versteht sich) ?


[Beitrag von Örny am 30. Mrz 2010, 16:06 bearbeitet]
Kranich747
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Mrz 2010, 16:08
Hallo...

...bevor ich mich zu Deinem Kabelproblem äußeren...spielen eigentlich inzwischen Deine neuen Lautsprecher bei Dir???

Grüsse vom Kranich
Örny
Stammgast
#3 erstellt: 30. Mrz 2010, 16:13
hehe, ja um genau die geht es
Nur der Teppich fehlt noch^^
Ich bin von dem Klang sowas von begeistert, schlafe schon seit 2 Tagen nichtmehr bei meiner Frau, sondern auf der Couch bei flüsterleiser Jazzmusik von Stefano Bollani, dem Roy Hargrove Quintet und Co. ein
Ich glaub das sagt schon alles^^
Stelle mir natürlich den Wecker, damit ich kurz nach der Platte nicht dort liegen bleibe

Ich hab nen klasse Sound dank deiner Empfehlung!, nur die Kabelfrage muss noch gelöst und der Teppich gekauft werden.
Aber selbst ohne diesen komm ich einfach aus dem Staunen nicht raus. Kein vergleich zu den Canton Ergo's die ich vorher hatte.



[Beitrag von Örny am 30. Mrz 2010, 16:32 bearbeitet]
Kranich747
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Mrz 2010, 16:41
Na...dann braucht sich Deine Frau ja auch Dein Schnarchen nicht mehr anzuhören...

Freut mich, dass Du mit den neuen LS so glücklich bist...!!

Jetzt zu Deinem "Kabeldrama"...auch wenn jetzt womöglich der eine oder andere "Kabeljünger" laut aufschreit: Wenn ich mir Deinen Raum ins Gedächtnis rufe, dann stehen die LS eh sehr unterschiedlich, alleine schon durch die Raumschräge bedingt...die m.E. eh nur messbaren Leistungsunterschiede sollten in Deinem Fall keine hörbaren Effekte bedingen! Zumal die durch die unterschiedlichen Kabellängen vorliegenden Wiederstände in der Regel deutlich unter anderen Faktoren liegen, die bei (fast) jedem Amp zu finden sind: Leistungstoleranzen zwischen den beiden Kanälen!

Also ich würde mal folgenden (sinnvollen und angemessenen) Weg vorschlagen: Kabel anschließen, Anlage nach Gehör optimieren (LS-Aufstellung) und genießen...wenn es Dein Gewissen beruhigt, dann darfst Du auch am Balance-Regler spielen...

...wenn Du eine Stufe weitergehen möchtest, bevor Dir noch jemand erklärt, dass nicht nur die Leistung auf dem langen Kabelweg einbricht, sondern auch die Laufzeit bei unterschiedlichen Kabellängen "stark differiert"... ...dann mach beide Kabel gleich lang und versteck das überschüssige Material geschickt hinter LS und HiFi-Möbel...aber bitte nicht sauber als Spule aufrollen...!

...alles andere ist in diesem Fall für meinen Verstand sinnfreies Feintuning, denn da gibt es bei anderen Faktoren mehr Potential für Klanggewinn!

Grüsse vom Kranich
Örny
Stammgast
#5 erstellt: 30. Mrz 2010, 16:50
Ich hab halt das "Gefühl" dass der Lautsprecher Links etwas lauter aufspielt als rechts.
Vermutlich durch die Dachschräge die eventuell "bündelnd" wirkt ?! Ausserdem ist ja rechts ein Türrahmen ins nächste Zimmer.
Ich hab jetzt minimal die Balance nach rechts versetzt, und somit das Gefühl beseitigt.

Ich weiß auch nicht, ich glaub alles danach geht Richtung Voodoo.
Die 2m in 7m erweitern mach ich sicherlich nicht, muss so reichen
Kranich747
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Mrz 2010, 17:07
Wirklich sehr hübsche LS...!!

Du hast da, so finde ich, eine gesunde Einstellung, denn es ist wie es ist: bei Dir ist das grösste Handikap der Raum und die, auch durch die Möblierung bedingte, Aufstellung und Ausrichtung der LS...da wäre jede Diskussion über das Thema der Kabellänge absurd. Kannst Du den linken LS noch etwas mehr von der linken Wand/Schräge wegrücken...??

Viel Spass mit Deinen neuen LS...ich bin mir ziemlich sicher, mehr hättest Du für das Geld nicht kaufen können!
Örny
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mrz 2010, 17:13
klar so 15-20 cm gehen noch.
Wollte durch die wandnahe Postion nur das "Stereo-Dreick" so groß wie möglich halten

ja die LS sind ein wirklich optischisches Leckerchen, aber erst in schwarz, die Buche Version gefiel mir garnicht.
Schwarzes Gehäuse, weiße Membran, silberne Fassung -> gefällt mir!


[Beitrag von Örny am 30. Mrz 2010, 17:14 bearbeitet]
Kranich747
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Mrz 2010, 17:20
Das Stereodreieck sollte in der Basis nicht zu gross werden, das wird zwar gerne praktiziert, aber wenn die Basis zu breit wird, ist das wiederum auch von Nachteil für einen präzisen Bühnenaufbau.

Aus Deiner Zeichnung vom ersten Thread und den jetzigen Fotos würde ich mal sofort sagen, dass Du den Abstand zwischen Boxen mit gutem Gewissen verringern kannst...also ich würde meinen, dass etwas mehr Abstand zu den seitlichen Wänden Vorteile schafft, besonders eben bei der linken Box.

Ich finde auch, das ist ein Design, das kannst Du Dir sehr lange Jahre anschauen!
Örny
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mrz 2010, 17:36
gut ich werde nochmal etwas mit der Breite arbeiten und dann hat sich die Sache.
Es heißt zwar generell "never touch a running system", es liegt aber wohl in der Natur des Mannes Optimierungen als Freizeitbeschäftigung auszulegen.

Das wars dann erstmal! Hast mir wiedermal weitergeholfen

übrigens, die LS stehen auf Spikes trotz Laminatboden.
Lassen wir mal eventuelle Kratzer auf dem Laminat als Contra weg, gibts andere soundtechnische Bedenken?
Eigentlich sind spikes ja immer der optimalste Weg oder ?


[Beitrag von Örny am 30. Mrz 2010, 17:39 bearbeitet]
Kranich747
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 30. Mrz 2010, 17:38
ev13wt
Stammgast
#11 erstellt: 31. Mrz 2010, 11:46
Bei der 2 Meter Streck, einfach mal 10 Meter dran machen und testen.

Ich wette Du hörst gar nix.
j!more
Inventar
#12 erstellt: 01. Apr 2010, 16:17
An der Länge der Kabel liegt es sicher nicht. Entweder Raumeinfluss oder Kanalungleichheit bei Verstärker bzw. Quelle.

Ist der Unterschied bei verschiedenen Lautstärken gleich, oder verändert er sich? Dann könnte es auch an mangelndem Gleichlauf beim Lautstärkepoti liegen.

Und vielleicht fällt Dir all das jetzt auf, weil Du genauer hinhörst.
schraddeler
Inventar
#13 erstellt: 01. Apr 2010, 18:46

Örny schrieb:
Eigentlich sind spikes ja immer der optimalste Weg oder ?

Nichts ist der optimalste Weg, denn es gibt ihn nicht
Örny
Stammgast
#14 erstellt: 01. Apr 2010, 21:24
ich denke ich hab den "fehler"

Original CDs zeigen mir nicht dieses Verhalten, aber gebrannte CDs aus 320kb Mp3 Quellen machen ihn deutlich.
Ich glaube es liegt an der Joint-Stereo Funktion mit der sie codiert wurden.

siehe hier -> http://www.pcwelt.de...eo-joint-stereo.html

Zitat

das Ergebnis sieht dann so aus, der Linke Kanal enthält beide Kanäle zusammengemischt zu Mono, der Rechte Kanal enthält nur den unterschied zwischen rechts und links
Jeck-G
Inventar
#15 erstellt: 02. Apr 2010, 11:56
Daran dürfte es nicht liegen, sonst würde das den Meisten auffallen, die einen MP3-Player haben...

Kabellänge macht lautstärkemäßig keinen hörbaren Unterschied (selbst bei 2m 1,5mm² und 20m 2,5mm² nicht, getestet an 8Ohm) und Laufzeiten sind irrelevant, da das Signal mit annähernd Lichtgeschwindigkeit transportiert wird (um wie viele µm sich deine Hörposition nicht verändern darf, kannst Du Dir selber ausrechnen!).

Entweder es liegt an Raumakustik (größter Einfluss), den Fertigungstoleranzen Deiner Lautsprecher oder (wie erwähnt) Gleichlaufschwankungen beim Lautstärkepoti. Auch sind nicht beide Ohren gleich...


[Beitrag von Jeck-G am 02. Apr 2010, 11:57 bearbeitet]
ev13wt
Stammgast
#16 erstellt: 02. Apr 2010, 20:17
Du meinst #dein Abspielgerät kann es nicht dekodieren?

In deinem Link: der Decoder/player erkennt diesen Modus und kann dann das Signal korrekt decodieren

Schon mal die Lieder vom PC aus abgespielt?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Balance
tyr777 am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  7 Beiträge
Kabellänge bei Monos
genesis.5 am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  12 Beiträge
Kabellänge
BjörnK am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  11 Beiträge
Oh du verdammte BALANCE !!!
CyberSeb am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2005  –  24 Beiträge
Hifi Regler vs. Redcoon
LovemusicXX am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  43 Beiträge
Unterschiedliche Lautstärken bei der Medienwiedergabe
vasihasi am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  8 Beiträge
Ist die Kabellänge ausschlaggebend?
floydian am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  2 Beiträge
Lautstärke Regler
sgtmalik am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  3 Beiträge
100 % Trennung der Balance
jpw am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  5 Beiträge
Unterschiedliche Klangqualität der Lautsprecher
DerDack am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitglied*Civer*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.198