Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche gute Hifi-Magazine

+A -A
Autor
Beitrag
seba28
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Apr 2010, 05:04
hallo,

woltle mal nachfragen ob mir wer eine gute Zeitschrift empfehlen kann? besser ein paar gute.

weiß auch nicht wo ich diesen thread hingeben soll. ich hoffe er wird dann richtig hinverschoben.

lg
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2010, 05:42
Moin,

ich kenne keine einzige .
Für LS-Selbstbau gibts die Klang und Ton, die ist gut.
Ansonsten sind das alles Werbepostillen.

Einigermaßen glaubhafte Testberichte gibts in der AudioVideoFoto BILD (ja, ernsthaft ).

MfG
HB
roger23
Stammgast
#3 erstellt: 22. Apr 2010, 05:49
Gut finde ich Zeitschriften, die sich trauen, Produkte von aktuellen Anzeigekunden auch mal ordentlich zu verreißen. Gibt's aber nicht viele von, im Audio-Bereich eher selten...
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 22. Apr 2010, 05:52

roger23 schrieb:
Gut finde ich Zeitschriften, die sich trauen, Produkte von aktuellen Anzeigekunden auch mal ordentlich zu verreißen. Gibt's aber nicht viele von, im Audio-Bereich eher selten...


Sags ruhig: Keine.
seba28
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Apr 2010, 05:57
also..ich habe mir jetzt mal die homevision und die audiovision gekauft..und muss sagen die sind nicht so schlecht..mir kommt vor das die homevision eher mehr die kommerzmarken hat und die audiovision eher mehr von allem.

und die audio bild die du meinst, ahbe ich mir auch schon angesehen aber die hat mir gar nicht gefallen.

und in der neuen audiovision sind 5 oder 6 getestete blueray player..und ich habe mir alles durchgelesen und ich habe viel gelesen das auch hier in den formus steht..also so schlecht kann die nicht sein.

suche einfach eine zeitschrift die mehr auf Ls und receiver geht. sowie zubehör
cbv
Inventar
#6 erstellt: 22. Apr 2010, 07:35

Fhtagn! schrieb:
Sags ruhig: Keine.


I second that.
DesisfeiHiFi
Stammgast
#7 erstellt: 22. Apr 2010, 07:45
Ich hatte AUDIO, Image HiFi und gelegentlich andere Magazine gelesen. Nachdem ich mir mal so ausgerechnet habe, was das kostet und ich nachher nicht mehr reinschaue und ein riesen Prozentsatz Geschwurbel dabei ist, habe ich es vor ca. 6 Wochen aufgegeben. 5 Euro und mehr für 50% Werbung ist mir echt zu viel. Kauf mal spaßeshalber eine AUDIO und rupf alle Werbung raus. Die Blätter, die übrig bleiben, sind erschreckend wenig.
Dann kauf Dir noch eine SEREO und stelle fest, dass da fast das Gleiche wie in der AUDIO drin steht, inkl. der selben Werbung.
Es war schwer, doch jetzt bin ich drüber weg.
Es sei denn, Du willst die Dinger einfach nur gucken, so wie den Playboy, dann ist es natürlich anders.

Mein Tipp: Kauf Dir eine Men's Health und stähle Dein Körperchen. Mit dem Gefühl, das sich da einstellt, bist Du wesentlich entspannter beim Musik hören.

Grüße,
Christian
seba28
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Apr 2010, 08:31
hallo

jo daunk eich .für die vielen antworten gleich. muss mal sehen was da so dabei ist. suche aber einfach eine objektive zeitschrift... die nicht sony usw einfach an erste stelle steht, weil die dafür geld bekommen.

aber einerseits stimmt das das viele werbungen drinnen sind..aber ist auch logisch, weil die zeitungen müssen auch leben können. und werbung kann genau soinformativ sein.

naja ich würde die zeitung zum lesen und für neue fortschritte ansehen.

sonst weiß keiner noch gute zeitschrift, hauptsächlich für LS und Receiver. obwohl mich auch fernseher und cd,dvd,bd-player interessiert.
seba28
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Apr 2010, 09:34

roger23 schrieb:
Gut finde ich Zeitschriften, die sich trauen, Produkte von aktuellen Anzeigekunden auch mal ordentlich zu verreißen. Gibt's aber nicht viele von, im Audio-Bereich eher selten...



ja und was für Zeitschriften gibts dann?
cptfrank
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Apr 2010, 09:50
Hallo,
nachdem ich jahrzehntelang HiFi-Zeitschriften abonniert hatte ( Audio, Stereoplay ), habe ich es Anfang des Jahres aufgegeben. Die einzig gute, an die ich mich erinnere war damals die HiFi-Stereophonie von Karl Breh, welche es schon lange nicht mehr gibt. Grund war nicht nur die Werbung, irgendwo von müssen die ja leben, sondern unsachliche und falsche Berichte, insbesondere im Analogbereich. Selbst auf Nachfrage blieben sie bei ihren unsinnigen Aussagen. Es würde mich auch interessieren, ob es noch wirklich gute Magazine mit engagierten Redakteuren gibt, denen es wirklich um die Sache geht.
Gruß
Frank
roger23
Stammgast
#11 erstellt: 22. Apr 2010, 09:50
Die ct bescheinigt Produkten schon mal fehlende Reife oder mangelndes Preis-Leistungsverhältnis..

Ich kann mich an einen Artikel vor etlichen Jahren erinnern: da ging es um Surround-Lautsprecher für PC's. Da haben die es glatt gewagt, für das gleiche Geld einen billigen Pioneer-AVR und ein einfaches Boxensetup hinzustellen und zu sagen: die Spezialprodukte sind alle teurer und bieten weniger.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#12 erstellt: 22. Apr 2010, 10:06
Es gab im Juni 2009 eine Erstausgabe von "Audio Test" - die war richtig gut. Nicht mal 5% Werbung, viel Produktauswahl, Hintergrundstories - und das alles im Großformat mit Hochglanzbildern für 4,99€
Die haben mit Herstellerbildern gearbeitet (warum auch nicht?), aber waren trotzdem kritisch. Da gab es z.B. nette Seitenhiebe auf das Bassgeblubber einer großen Focal

Kam vom Auerbach Verlag...............und wurd leider nach der Nr.1 eingestellt.
DesisfeiHiFi
Stammgast
#13 erstellt: 22. Apr 2010, 10:55

seba28 schrieb:
hallo

jo daunk eich .für die vielen antworten gleich. muss mal sehen was da so dabei ist. suche aber einfach eine objektive zeitschrift... die nicht sony usw einfach an erste stelle steht, weil die dafür geld bekommen.


Gibt's nicht.

Grüße,
Christian
rolandL
Stammgast
#14 erstellt: 22. Apr 2010, 11:59
Glück auf!

Von den aktuellen am ehest noch die LP. Die machen wenigstens keine Punktebewertungen...

Gruß Roland
Highente
Inventar
#15 erstellt: 22. Apr 2010, 12:40
och, ihr Spielverderber...wer will denn wrklich was über schlechte Geräte lesen.

Ich kann mich an einen Artikel der Schwurbel Zeitschrift Stereo erinnern in dem ein Audio Physik Lautsprecher keine Bewertung bekommen hat weil er so schlecht war. Das hat Proteste, nicht etwa von Audio Physik sondern von Fans der Marke, gehagelt.

Also ich lese zur Unterhaltung:
Stereo
Stereopay
Hifi & Records

Man kann natürlich auch Romane lesen....ich lese eben gerne Hifi Zeitschriften.

Gruß Highente


[Beitrag von Highente am 22. Apr 2010, 12:57 bearbeitet]
tomitom
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 22. Apr 2010, 12:45
Schau mir mal die IMAGE HIFI an
ist zwar nicht billig aer gar nicht so schlecht.

Und in denn anderen Zeitschriften kann man sich auch schon informieren, man darf zwar nicht alles glauben denn Zeitschriften und denn Leuten aus dem Forum.

Aber bilde dir am besten deine eigen Meinung.

Und auf diese Frage war mir aAntwort unserer Superhelden schon klar!

mfg
DesisfeiHiFi
Stammgast
#17 erstellt: 22. Apr 2010, 12:56

tomitom schrieb:
Aber bilde dir am besten deine eigen Meinung.


Das ist der Punkt: Wie soll man sich mit den Blättern eine Meinung bilden, wenn die Schreiber mit den Geräten von den Herstellern "bestochen" werden und auch noch für hohe Auflagen sorgen sollen?

Ich stelle mir vor, dass die zwei mal in Folge Denon-Geräte verreißen, wo Marantz und wer nich noch alles dran hangt. Da bestünde nämlich in kürzester Zeit das Blatt nur noch aus Werbung.

Das kannst Du drehen und wenden wie Du willst, das ist nicht unbedingt eine unparteiische Position, die die Blätter da haben.

Grüße,
Christian
tomitom
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 22. Apr 2010, 13:06
Das sicher nicht,
aber rein zum informieren
ist es auch nicht so schlecht
( was es neues gibt auch CD´s und so weiter)
und ist wohl in jeder Zeitschrift gleich egal welches Genre
werden alle von Werbung beinflusst!
Und wenn man schaut wird ja auch nicht jedes Gerät das es gibt getestet.

mfg
Highente
Inventar
#19 erstellt: 22. Apr 2010, 13:17

DesisfeiHiFi schrieb:


Das ist der Punkt: Wie soll man sich mit den Blättern eine Meinung bilden, wenn die Schreiber mit den Geräten von den Herstellern "bestochen" werden und auch noch für hohe Auflagen sorgen sollen?

Ich stelle mir vor, dass die zwei mal in Folge Denon-Geräte verreißen, wo Marantz und wer nich noch alles dran hangt. Da bestünde nämlich in kürzester Zeit das Blatt nur noch aus Werbung.

Das kannst Du drehen und wenden wie Du willst, das ist nicht unbedingt eine unparteiische Position, die die Blätter da haben.

Grüße,
Christian


Naja, für die Hersteller sind diese Zeitschriften aber auch wichtig. Durch Berichterstattung in diesen Medien werden Geräteneuentwicklungen Zielgenau an die Käuferschicht gebracht. Von daher ist es von beiden Seiten ein geben und nehmen.
DesisfeiHiFi
Stammgast
#20 erstellt: 22. Apr 2010, 13:47

tomitom schrieb:
und ist wohl in jeder Zeitschrift gleich egal welches Genre werden alle von Werbung beinflusst!


Hier ist es aber anders:
Die Zeitungen sind vollgestopft mit Werbung UND die Geräte, die vorgestellt, getestet, was auch immer werden, sind kostenlos zur Verfügung gestellt und supported vom Hersteller.
Also wenn ich das nicht "befangen" nenne, was dann?

Die SuFu sollte übrigens noch mehr kontroverse Argumente hervorbringen.

Jeder sool die Magazine lesen, ich habe es ja auch getan. Aber ann so Sachen zu lesen, dass das CD Rohling Fabrikat Klangbeeinflussend ist, oder die Klangschalen doch was bringen, da reicht es mir dann. Selbst meine eigene Voodoo-Ader kriegt das Thrombose.

Um auf die Ausgangsfrage zurückzukomen: Gut kann die Zeitschrift sein, aber nicht im Sinne von Unbefangenheit.

Wenn dann noch hier im Forum bestätigt gepostet wird, dass sich in der Technik seit 30 Jahren nicht wirklich was getan hat, dann sollte man sich schon fragen, wie die immer wieder unsagbare Geheimtipps (Dartzeel z.B.) zitieren.
ich werde da immer skeptischer.

Oder der V-DAC, der da so gelobt wurde. Komisch, dass dieses eher günstige Teil alles in den Schatten stellen soll.

Die Magazine haben mhre Werbemacht als man zunächst vermutet, da ist die Verlockung groß.

Un noch mal: Ich hab sie sehr gern gelesen, aber für so viel Geld möchte ich nicht einfach nur Werbezielgruppe sein, sondern objektive Information bekommen.

Grüße,
Christian
DesisfeiHiFi
Stammgast
#21 erstellt: 22. Apr 2010, 13:53

Highente schrieb:
Naja, für die Hersteller sind diese Zeitschriften aber auch wichtig. Durch Berichterstattung in diesen Medien werden Geräteneuentwicklungen Zielgenau an die Käuferschicht gebracht. Von daher ist es von beiden Seiten ein geben und nehmen.


Ich hab neulich mal einen Spruch zu sowas gehört. "Des Brot ich ess, des Lied ich sing" :D.

Klare Win Win Situation. Und die Leser zahlen auch noch dafür. Also wenn das kein gutes Geschäft ist.
Die Redakteure haben es bestimmt schwer, jeden Monat was neues, geniales über neue Geräte zu schreiben.

Ok, jetzt ist alles raus, danke für's geduldige "zuhören" :Y.

Grüße,
Christian
Highente
Inventar
#22 erstellt: 22. Apr 2010, 14:34

DesisfeiHiFi schrieb:


sondern objektive Information bekommen.

Grüße,
Christian


Objektive Informationen bekommst du in keinem Medium. Weder Print, TV, Radio oder Internet. Erst wenn du mehrere Artikel zu einem Thema gelesen/gehört hast kannst du dir eine Meinung bilden. Alle Medien bringen Meinungen des Redakteurs bzw. der Redaktion.

Objektive Informationen sind ein Traum von dem sich die Wirklichkeit schon lange verabschiedet hat.

Gruß Highente
DesisfeiHiFi
Stammgast
#23 erstellt: 22. Apr 2010, 16:07

Highente schrieb:
Objektive Informationen bekommst du in keinem Medium. Weder Print, TV, Radio oder Internet. Erst wenn du mehrere Artikel zu einem Thema gelesen/gehört hast kannst du dir eine Meinung bilden. Alle Medien bringen Meinungen des Redakteurs bzw. der Redaktion.

Objektive Informationen sind ein Traum von dem sich die Wirklichkeit schon lange verabschiedet hat.


Das ist korrekt. Nur sind die HiFi Magazine nicht im Durchschnitt angesiedelt und nehmen eine Sonderstellung ein.
Vielleicht hätte ich es so ausdrücken sollen dass dies meine subjektve Meinung ist.

Meine subjektive Meinung ist:
Die HiFi Magazine erwecken gern den Eindruck, dass dort mal eben so "us de lameng" über Geräte berichtet wird. Zumindest unternehmen sie keine Anstalten, die Situation klar zu beschreiben wie sie sein mag: Ein Gerätehersteller tritt an das Magazin heran, mit der Absicht, eine durch das Fachmagazin und deren Expertise erhöhte / breitere Marktakzeptanz zu erlangen (Ich denke da u.a. an den V-DAC).
Der einzige Verriss, den ich persönlich kenne ist der einer Wilson Box. Allerdings glaube ich, dass da schon die Umstrukturierung der AUDIO im Raum stand und man deshalb mutig war.

Ich stelle mir das mit einem Hotel / Urlaubs Test Portal vor. Würden die das so wie die HiFi Magazine machen, wäre deren gesamte Grundlage absurd.

Ich räume realistisch betrachtet ein, dass die Wahrheit sicherlich dazwischen liegen mag.

Grüße,
Christian
seba28
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Apr 2010, 17:32
interessante antworten hier.

habe jetzt auch mal im internet so nachgeschlagen und bin selber auch zu dem entschluss gekommen, dass man sich einfach ein paar kaufen sollte und das lesen was einem gefällt. eventuell mal mehrere kaufen, damit man sich eigene meinungen bilden kann.

ich denke schon, dass die leute die tests ordentlich durchführen und auch halbwegs neutral bewerten. da man auch die leute nicht total in die irre führt, sonst würde ja keiner mehr diese zeitschrift kaufen. ich denke auch, dass wenn in einem bericht ein paar kritikpunkte sind, dass man die auch glauben schenken kann.
was ich mir aber vorstellen könnte, wäre das man wenn zb. ein denon und sony receiver bei den tests die gleichen punkte haben, das vielleicht dann bei sony (vielleicht wegen sponsoring) das produkt mehr aufgepeppt wird im text oder ein punkt dazubekommt.

kann mir aber auch vorstellen, dass die firmen abwechseln..das gewisse zeitschriften nur gewisse marken testen und diese marken abwechselnd loben; einmal sollte die besser sein zu kaufen mal die andere

bin gespannt auf neue antworten
Ralf_Hoffmann
Inventar
#25 erstellt: 22. Apr 2010, 17:41
ich gehe auch davon aus, dass die Komponenten einen ordentlichen Test durchlaufen..............aber ob das Ergebniss nur dann veröffentlicht wird, wenns dem Hersteller oder Vertrieb genehm ist ?

Ich find die Magazine schon wichtig, da sie einen (wenn auch begrenzten) Überblich über Trends und Neuheiten vermitteln. Nebenbei find ich den Musikteil mit den Rezensionen klasse und die Kleinanzeigenabteilung ist mitunter auch hilfreich.

Ich find die Magazine als Anstoß ganz hilfreich -du musst als mündiger Verbraucher ja nicht über jeden Stock springen, den man dir hinhält
DesisfeiHiFi
Stammgast
#26 erstellt: 22. Apr 2010, 19:42

seba28 schrieb:
habe jetzt auch mal im internet so nachgeschlagen und bin selber auch zu dem entschluss gekommen, dass man sich einfach ein paar kaufen sollte und das lesen was einem gefällt. eventuell mal mehrere kaufen, damit man sich eigene meinungen bilden kann.


Das fällt schwer, weil einige zum gleichen Verlag gehören.


seba28 schrieb:
ich denke schon, dass die leute die tests ordentlich durchführen und auch halbwegs neutral bewerten. da man auch die leute nicht total in die irre führt, sonst würde ja keiner mehr diese zeitschrift kaufen.


Du siehst an unserem Fred hier, wie verlocked es nun eben doch ist, die Zeitungen zu lesen und nicht beide Seiten gleich gewichtig zu sehen ;).


seba28 schrieb:
ich denke auch, dass wenn in einem bericht ein paar kritikpunkte sind, dass man die auch glauben schenken kann.


Klar, weil sie so vorsichtig platziert sind, dass sie marginal auffallen - wenn überhaupt.



seba28 schrieb:
was ich mir aber vorstellen könnte, wäre das man wenn zb. ein denon und sony receiver bei den tests die gleichen punkte haben, das vielleicht dann bei sony (vielleicht wegen sponsoring) das produkt mehr aufgepeppt wird im text oder ein punkt dazubekommt.


Was hast Du denn immer mit Sony, hab ich was überlesen?


seba28 schrieb:
kann mir aber auch vorstellen, dass die firmen abwechseln..das gewisse zeitschriften nur gewisse marken testen und diese marken abwechselnd loben; einmal sollte die besser sein zu kaufen mal die andere


Sag mal, Du hast schon die SuFu genutzt zu diesem Thema?
Deine Ansichten wirken doch etwas sehr naiv auf mich und man könnte schon fast vermuten, dass Du ein Redakteur bei einer solchen Zeitung bist, um mal die so herauszufinden, wie das Standing so ist 8).
Meine Meinung kennst Du ja bereits :prost-

Grüße,
Christian
DesisfeiHiFi
Stammgast
#27 erstellt: 22. Apr 2010, 19:47

Ralf_Hoffmann schrieb:
Es gab im Juni 2009 eine Erstausgabe von "Audio Test" - die war richtig gut. Nicht mal 5% Werbung, viel Produktauswahl, Hintergrundstories - und das alles im Großformat mit Hochglanzbildern für 4,99€
Die haben mit Herstellerbildern gearbeitet (warum auch nicht?), aber waren trotzdem kritisch. Da gab es z.B. nette Seitenhiebe auf das Bassgeblubber einer großen Focal

Kam vom Auerbach Verlag...............und wurd leider nach der Nr.1 eingestellt. :cut


Wie schade. Da hat man offensichtlich ein recht objektives Blatt und da schafft es nicht mal die zweite Ausgabe, sowas aber auch.

Grüße,
Christian
seba28
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 22. Apr 2010, 20:35

DesisfeiHiFi schrieb:

Sag mal, Du hast schon die SuFu genutzt zu diesem Thema?
Deine Ansichten wirken doch etwas sehr naiv auf mich und man könnte schon fast vermuten, dass Du ein Redakteur bei einer solchen Zeitung bist, um mal die so herauszufinden, wie das Standing so ist 8).
Meine Meinung kennst Du ja bereits :prost-

Grüße,
Christian



sag mal, mich einfach als naiv zu beurteilen, gibt dir überhaupt kein recht, da du mich nicht kennst..und 2tens muss ich dich fragen ob du richtig lesen kannst?

1tens hab ich die sufu nicht zu diesem thema benutzt sondern um einfach magazine zu finden und

2tens habe ich nur das geschrieben, als theorie, was ich vermute...und darum hab ich auch zum schluss geschrieben .. bin gespannt auf antworten!?!

da fragt man sich schon manchmal.. ob leute nur dazu da sind das sie ständig andere kritisiern müssen aus jeden lächerlichem grund. und außerdem wieso sollte das stimmen was du schreibst, es war zwa zum teil interessant aber nicht informativ da du nur meiner einer kritisiert hast.
DesisfeiHiFi
Stammgast
#29 erstellt: 22. Apr 2010, 21:10

seba28 schrieb:
sag mal, mich einfach als naiv zu beurteilen, gibt dir überhaupt kein recht, da du mich nicht kennst..und 2tens muss ich dich fragen ob du richtig lesen kannst?


Ich meine ja, allerdings fällt mir das bei solchen Sätzen schwer.

Ich wiederhole mich: Auch ich habe diese Blätter lang und ausgiebig gelesen. Aber es ist nun mal auch so, dass es da kritische Stimmen gibt, ich lese sie deshalb seit geraumer Zeit nicht mehr und spare eine Menge Geld ohne etwas zu vermissen.
Sie zu lesen ist auch kein Problem. Es ist entspannend, macht Spaß und es gibt die Vorfreude auf die nächste Ausgabe.
Nur sollte man sie nicht zu Maß der Dinge machen.

Wenn meine Vermutung falsch ist, dass Du hier unter dem Radar ermittelst ums so besser. Ich meine nicht, meine Aussagen so formuliert zu haben, dass sie Dich persönlich angreifen. Ich werde aber darauf achten, dabei vorsichtiger zu sein.

Deine Frage ist allerdings genau so, als würdest Du fragen, ob Pepsi oder Coke besser schmeckt.

Gehe in die Bahnhofs-Buchhandlung und schaue nach den HiFi-Zeitschriften. Blättere alle durch und kauf die, die Dir am besten gefällt, das ist die Lösung.

Oder kaufe alle, die Dir empfohlen wurden, danach hast Du ja gefragt, am besten fängst Du mit der "LP" an.

Grüße,
Christian
ev13wt
Stammgast
#30 erstellt: 22. Apr 2010, 22:00
Ich kann es schon vor mir sehen. Die Zeitschrift von den Mitgliedern dieses Forums.

Viel zu ehrlich und ohne Werbung. Dafür zum runterladen.
Fhtagn!
Inventar
#31 erstellt: 23. Apr 2010, 04:35
Immerhin ist eines in der LP immer noch gut: Der Musikbereich.
Ich kaufe auch noch die Audio oder Stereoplay wenn da eine CD dabei ist, denn die Aufnahmen sind immer Spitzenklasse.
DesisfeiHiFi
Stammgast
#32 erstellt: 23. Apr 2010, 06:18

Fhtagn! schrieb:
Immerhin ist eines in der LP immer noch gut: Der Musikbereich.


Das glaube ich gern. In den vorgestellten CDs der AUDIO hatte ich hier und da auch Anregungen gefunden. Bei Amazon stöbert es sich allerdings noch besser und man kann sogar reinhören. Die "andere kauften auch" Vorschläge bei Amazon sind sehr gut geeignet, ausgetretene Pfade zu verlassen.

Bei HiFi(-Zeitschriften) trennt sich die Leserschaft allerdings in zwei Lager:
Die Technik-Interessierten sind und die Musik-Interesierten.
Das ist ein großer Unterschied.

Vielleicht teilt der TE uns mit, was ihn am meisten interessiert, Geräte oder Musik?

Grüße,
Christian
seba28
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Apr 2010, 21:32
hmmm nach dem ich schlagzeuger bin, sage ich musik.

geräte auch aber bei weitem nicht so wie musik.
ich würde sagen ohne musik würde man zu grunde gehn.

ich werde auf jedenfall im kiosk nach der LP schaun. bin aus österreich und bei uns in den trafiken gibts leider nicht soviele zeitschriften. in der letzten trafik wo ich war, die etwas größer ist als die meisten, hatten die gerade mal 2 elektronikmagazine und die 2 waren unbrauchbar, weil das mehr so nur für fernseher und kabel waren.
ich frage sie ob sie vielleicht die homevision hat und sie hat gesagt, dass die schon weg ist, sie bekommt nur 2 zeitschriften im monat.

vielleicht 15-20 trafiken in der stadt (40000 einwohner) und in der größeren trafik 2 homevision magazine lustig. wird die nachfrage nicht groß sein.

und ich finde nichts über die zeitschriften im internet. nur seiten die für die zeitschrift werbung machen und wo man abos bekommt.
DesisfeiHiFi
Stammgast
#34 erstellt: 24. Apr 2010, 05:37
Der Rolling Stone könnte dann doch auch was für Dich sein.

Grüße,
Christian
Highente
Inventar
#35 erstellt: 24. Apr 2010, 06:06
Hallo,

hier mal ein Portal zum stöbern.

http://www.abo-direk...de313596ca06e5&von=0

Gruß

Highente
seba28
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 25. Apr 2010, 08:01
aber das rolling stone magazine..ist das nicht so ein kommerz kacke...weil wenn lady kacka in sowas drinnen ist oder der rest von dieser aktuelen radiokommerz scheiße dann gib ich sicher keinen einzigen cent dafür aus. aber wirklich nicht..die bekommen von mir nur ein grinsen. aber ein auslachgrinsen. den genau durch solche musik und diesem oberflächlichen geheule sind die jungen leute und besonders die frauen gehirnverblödet.


danke für den link mit den magazinen. habe mir jetzt schon audiovision (ist ganz nett), klang & ton (sieht ganz nett aus, noch nicht alles gelesen), hobby hifi (ist auch in ordnung), stereoplay (hab ich noch nicht gelesen), audio test (gefällt mir momentan am besten), audiovideofotobild (gefällt mir gar nicht).

naja aber die ich mal gerne lesen möchte wäre, Stereo, Audio und die LP aber gibts bei uns in da stadt nicht, muss ich mal wo anders hinfahren.
DesisfeiHiFi
Stammgast
#37 erstellt: 25. Apr 2010, 08:15

seba28 schrieb:
aber das rolling stone magazine..ist das nicht so ein kommerz kacke...weil wenn lady kacka in sowas drinnen ist oder der rest von dieser aktuelen radiokommerz scheiße dann gib ich sicher keinen einzigen cent dafür aus. aber wirklich nicht..die bekommen von mir nur ein grinsen. aber ein auslachgrinsen. den genau durch solche musik und diesem oberflächlichen geheule sind die jungen leute und besonders die frauen gehirnverblödet.


Jedem das, was ihm gefällt.
Allerdings muss man sich nicht solcher Fäkalsprache bedienen, um seinen Unmut kundzutun.
Such mal schön selbst nach einem Magazin, dass Deinem Niveau entspricht.

Servus,
Christian
seba28
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 25. Apr 2010, 17:43

DesisfeiHiFi schrieb:

Jedem das, was ihm gefällt.
Allerdings muss man sich nicht solcher Fäkalsprache bedienen, um seinen Unmut kundzutun.
Such mal schön selbst nach einem Magazin, dass Deinem Niveau entspricht.

Servus,
Christian



ja tut mir leid, aber in österreich schimpft man generell mit solchen wörtern, das sind eher noch harmlosere ausdrücke. daran muss man sich gewöhnen wenn man mit einem österreicher schreibt.

ja da hast schon recht, das was jedem gefällt. sag ich auch immer, wenn ich das ganze neutral betrachte, aber für mich gibt es immer noch einen unterschied: ob jemand weiß was gute musik ist. das ist für mich der unterschied, wenn jemand zb lady usw. hört und es gefällt ihm/ihr, gut dann soll er/sie es hören, aber er/sie sollte wissen, dass das nur abzocke ist, dass dies keine künstler sind, dass es hier nur um geld und charts geht und nicht um die musik. das die selber keine musiker sind und das es mindestens 100 musiker gibt, die ich kenne (die auch bekannt sind, aber nicht in den charts), die mehr niveau und mehr ahnung haben. leider beherrscht der kommerz den markt.

du kannst ja nicht mal wo richtig fort gehen, ohne dass sie so einen schei..dre.. spielen nur für unsere niveau-volle masse.


so ich glaube den thread kann man löschen.werde einen benachrichtigen
Wu
Inventar
#39 erstellt: 25. Apr 2010, 17:48
Hier wirds nichts gelöscht. Ich interpretiere es als Auffoderung zum Schließen - dieser komme ich gerne nach :)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche gute Literatur über das Thema HIFI
Bishop187 am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 09.11.2014  –  6 Beiträge
Gute Bücher
Vercetti am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  3 Beiträge
Gute Literatur zu HiFi
christian377771 am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2016  –  77 Beiträge
Gute Universalfernbedienung
skijumper am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  2 Beiträge
Suche gute Nadel
Toudy2004 am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  6 Beiträge
Lohnt eine gute Stereo-Anlage in einer Mietwohnung?
P.Diddy am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  46 Beiträge
Der "GUTE - CD´s Thread"
Mietzekotze am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  6 Beiträge
Gute Blogs
meine-moebelmanufaktur am 18.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  4 Beiträge
Hilfe! Ich möchte endlich gute Musik
Kesaka am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  7 Beiträge
Gute Händler in Berlin
DasMammut am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 02.11.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedWaui001
  • Gesamtzahl an Themen1.346.029
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.693