Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlagencheck 2001 zu 2010

+A -A
Autor
Beitrag
base_c14
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jun 2010, 22:09
Hallo liebe hifi-forum Gemeinde,

wie Ihr unschwer feststellen werdet, ist das mein erster Beitrag in eurem Forum, wobei Ihr mir aber nicht unbekannt seid!

Ich hab seit 2001 oder 2002 meine erste ernstzunehmende Anlage, ein Paar Elac 209 Jet an einem Yamaha RX-V800 RDS.
Ich muss schon sagen, ich bin begeistert vom Ergebnis, und freue mich seit dem ersten Tag, wenn ich die Kombo mal wieder bis zum Anschlag aufdrehen kann oder wenn ich Medien wiedergebe die die Qualität gerade der Lautsprecher auskosten.

Zwar stößt die Kombo immerwieder auf begeisterte Zuhörer bei mir daheim, aber audiophil fortgebildete fanden sich bisher nicht ein, fachsimpelei somit auch nicht, ebenso wenig wie gute Tipps. Außerdem weiß ich ja, dass sich das Rad der Zeit weiterdreht und man ja mal schauen kann was sich so getan hat.

Bestandsaufnahme objektiv:
Hochtonbereich: die Kombo präsentiert sich immer sehr präzise, nie verfälschend, klar und wahnsinnig raumbetont.
und gerade bei Medien die in Qualität und Feinfühligkeit glänzen läuft einem schon mal ein (positiver) Schauer über den Rücken, weil einem die Emotionen der Musik direkt ins Blut übergehen. Hier glänzen meines Erachtens nicht nur die Lautsprecher, sondern auch der Verstärker, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob nicht ein anderer Verstärker in der Lage wäre den Hochtonbereich noch klarer zu unterstützen.
(Ich gehöre auch zur einmal JET immer JET Fraktion.)

Tieftonbereich: Waaaaahnsinn, die Kombo erreicht Tiefen die einen Subwoofer absolut überflüssig machen (ausser man Blockbustert und brauch den Effekt der Granatenexplosionen unterm Sofa), auch da sehr präzise, wenn auch manchmal sich ein wenig überlagernd (ich vermute es könnte auch an der Raumakustik liegen). Was ich vermisse sind prägnantere Kickbässe.

Den Mitteltonbereich emfinde ich kurzum als unauffällig und ausgewogen, mehr bleibt (mir) da nicht zu sagen, mag aber auch an meinem gen zwei Wege gerichteten Geschmack liegen.

Bestandsaufnahme subjektiv:
Ganz klar, ich bin stereophil präzisionsfan und linearist.
Allerdings seh ich auch gern den ein oder anderen Film, grad jetzt auf 3m x 1,70m.
Weswegen ich mir damals auch die Option offengehalten habe auf 5.(1) aufzurüsten. Allerdings bin ich bisher von allen Soundfeldern enttäuscht gewesen Dolby und DTS (wenn ich z.B. mal n Center dran hatte)... klingt alles hohl, dumpf oder blechern. ~ Lautsprecher zu gut oder Verstärker nicht gut genug oder ich zu anspruchsvoll was das Geld angeht? ~

Ich habe nicht vor zwangsweise was an der Kombo zu ändern, aber ich empfinde mein Hörvermögen mittlerweile als ausgeprägt genug um vielleicht doch meinen Präferenzen etwas mehr nachzugehen. Dabei denke ich aber eher an einen anderen Verstärker / Receiver als an andere Lautsprecher.

Befeuert wird der RX-V800 von meinem PC oder wahlweise vom LG BD Player bzw. dem Philips DVB-S2 HD Satreceiver. Dabei alles digital über optische Übertragung.

Edit:
-die Elacs sind per Bi-Wiring am RX800 auf die A und B Stereo Kanäle gelegt, Kabel ist jeweils Sinus Live 2,5mm²
-der Raum ist ca. 4,5m x 6m, die Elacs an einem der schmalen Enden, auf Leinwandbreite auseinander ~ 3m, die gegenüberliegende Wand ist "nackt"

Also einfach mal her mit euren Eindrücken / Ideen und was euch so in den Kopf schießt (solangs nichts um die 9mm ist


greetz und thx im voraus,
base


[Beitrag von base_c14 am 02. Jun 2010, 22:54 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Jun 2010, 18:40
Hallo,

da du anscheinend zu zweifeln anfängst ,

was ist das gewünschte Ziel, nur mehr Kickbass oder tatsächlich noch mehr Klarheit im Hochton??

Und das obwohl die Wand gegenüber der LS anscheinend nackt ist,
na ich weiss nicht??

Hast du schon mal darüber nachgedacht die Raumakustik zu verbessern??
Dazu vllt einige Bilder zur Hand??

Hast du zufällig schon mal Sweeps im anscheinend nicht ganz zufriedenstellenden Bassbereich durch die Anlage geschossen,
sind dabei Unregelmäßigkeiten in der Lautstärke aufgetreten?

Dann knabbert dein Raum wohl einiges weg.

Ich würde den Problembereich versuchen einzugrenzen,
dann über Lösungsmöglichkeiten Gedanken machen.

Gruss erstmal,
base_c14
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jun 2010, 22:43
also, Grund meines Posts ist eigentlich nicht wirklich Zweifel, aber sicherlich irgendwo schon, ich hab das Gefühl, dass da noch was zu machen ist...
ich habe mich ja auch noch nie mit anderen über meine Anlage an sich, ihre Stärken, Schwächen, Möglichkeiten auseinandergesetzt

ein bestimmt zu erreichendes / erreichbares Ziel hab ich eigentlich nicht, da mir das Wissen und die Erfahrung fehlt um zu wissen was noch drin ist... (ich hoffe Du kannst meine Gedanken nachempfinden)

zum Thema Raumakustik:
genau damit hab ich mich heute im Laufe des Tages nach zufälligem Forumslesen auch auseinandergesetzt und dabei zwei interessante Links gefunden:
Raumakustikrechner

Selbstbau-Breitbandabsorber

Ich bin heute, meinem Car-Hifi-Ausbau sei dank, noch nicht dazu gekommen die Lautsprecher mal ein wenig umzustellen, um den ~60Hz Bereich, der laut Rechner extrem betont ist, anzugleichen.

Das Sweeping ist ne tolle Idee, gibts denn da ne gute Freewarelösung mit der man bequem und frei wählbar Signale raushaun kann?


Ansonsten erstmal vielen Dank für die Anregungen,
und mit freudiger Erwartung auf Antwort


P.S.
ma schaun ob ich morgen nicht ein paar Fotos vom Raum hochgeladen bekomme!
Danzig
Inventar
#4 erstellt: 04. Jun 2010, 07:17
Kannst du dich in deinem Raum austoben was Raumakustik angeht oder bist du da eher eingeschränkt?

Würde sagen dass Bilder eventuell helfen würden, ansonsten ist das Thema schwer über Ferndiagnose zu bereinigen.

Ob da nicht ein knackiger Sub das Problem lösen würde? Wenn du die Möglichkeit hast einen zu Probieren, dann tu das doch mal.
Wo kommst denn her?
base_c14
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Jun 2010, 10:33
bin subjektiv frei in Raumaufteilung, allerdings objektiv durch die Baubedingungen gebunden, ist Neubau, Boden Estrich, Decke Holzkonstruktion


was ich kurz erstellen konnte:



Edit:
habe grad anhand des Raumakustikrechners (der ja die Daten meiner LS enthält) getestet und die LS weiter in den Raum hinein genommen, so wie es die Tür links gestattet ...

siehe da, schon erste Verbesserungen, Bass knackiger und in den Tiefen (wohl um die 60Hz rum) nicht mehr - so - unerwartet laut


[Beitrag von base_c14 am 04. Jun 2010, 10:57 bearbeitet]
Danzig
Inventar
#6 erstellt: 04. Jun 2010, 12:46
Ich sehe da, du hast 3 Türen im Zimmer...
Du hast die doch geschlossen beim hören, oder?

Ist das Regal sehr voll? Wenn nicht, dann schiebs mal nach hinten zum Schreibtisch hin. Das wären jetzt mal meine Tipps für den Anfang.

Wie groß ist der Abstand zu deinen Lautsprechern in etwa (von der Sitzposition) und wie groß ist der Raum im gesamten?


[Beitrag von Danzig am 04. Jun 2010, 12:47 bearbeitet]
base_c14
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Jun 2010, 13:38
Raummaße, jetzt endlich gemessen: 5.80 x 4.25

die LS stehen jetzt 0,80m von der Wand entfernt, also quasi mitte Regal

ja, die Türen sind zu, bis auf die unten (hinten), die muss ich aufklinken bei hohen Pegeln (bleibt aber zu) da die einfach zu krass mitvibriert

Abstand zu Mitte Sofa: 2,80m

das Regal ist kaum belegt, werd ich mal hinterschieben, wollte eh noch ein kleines Tischchen in die Ecke neben dem Fenster stellen, da ich momentan den RX-V800 oben auf dem Regal stehen habe, da er 2cm zu breit ist ...
Danzig
Inventar
#8 erstellt: 04. Jun 2010, 13:48
Mitvibriert?
Also ich weiß nicht was du für Pegel fährst, aber mitvibrieren sollte da nichts... Stehen die LS auf Spikes? (sorry, kann mich daran nicht erinnern, als ich die mal gehört habe).
Eine gute Möglichkeit sind Granitplatten unter die Lautsprecherspikes, das sollte den Boden von Vibrationen frei halten.
base_c14
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Jun 2010, 14:03
ich fahre auch gerne mal Maximalpegel,

da vibriert nunmal einfach alles, da der nächste Nachbar 50m weit weg ist, alle anderen min 300m entfernt, und der nebenan mich nicht anders kennt, auch kein Problem

nein die LS stehen nur auf Gummi/Metallfüßen

und die Vibrationen kommen nicht über den Boden, sondern über die Luft, die Türen werden eben zur indirekten Membran


[Beitrag von base_c14 am 04. Jun 2010, 14:04 bearbeitet]
Danzig
Inventar
#10 erstellt: 04. Jun 2010, 14:24
Ok also extreme Pegel

Doofe frage, stört dich der Klang bei Extremlautstärke oder auch wenn du "normal" hörst?
base_c14
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Jun 2010, 17:32
die "Überlagerungen" sind dank der Leistungsfähigkeit der LS auch im Normalbetrieb vorhanden, bei strikt linearer Ausgabe
Danzig
Inventar
#12 erstellt: 05. Jun 2010, 07:58
Okay, ich kenne den Grad des Problems nicht, die Raumaktustik kannst du auch sicherlich bis zu einem gewissen Punkt verbessern, aber dann stehst wieder da und bist ratlos.

Ist vielleicht eine etwas krasse Idee für den ersten Moment, aber hast du dir mal überlegt dir vllt. mal ein paar kleinere/andere Lautsprecher beim Händler auszuleihen?
Einfach nur mal zur Probe, vllt. sind die Überlagerungen dann weg...

Wenn du einen guten Fachhändler hast, der etwas Vertrauen zu dir hat, sollte dies kein Problem sein. Ich hab die Erfahrung selbst gemacht, dass eben nicht jeder Lautsprecher in jeden Raum passt, deshalb dieser Tipp.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Exposure 2010
bothfelder am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  4 Beiträge
Bilder von der High End 2010
noeffred am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  4 Beiträge
CES 2010
Musikfloh am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  4 Beiträge
HobbyHifi 2001/2
kevin123 am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  2 Beiträge
Norddeutsche Hifi-Tage 2010
georgy am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  76 Beiträge
HIGH END PRAG 2010
lachim am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  3 Beiträge
High End 2010
revvot am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  298 Beiträge
2010 - Wie hört ihr Musik?
Gonzo28 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  146 Beiträge
Norddeutsche HiFi-Tage Hörtest 2010. Bilder
Marc4000 am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  2 Beiträge
Findet Messe Sehen und Hören 2010 statt?
Heruka am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.062