Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kulanz bei Marantz

+A -A
Autor
Beitrag
Blue_Note
Neuling
#1 erstellt: 10. Mrz 2004, 22:25
Hat denn jemand Erfahrung mit Garantie-Reparaturen bei o.g. Hersteller. 'Habe ein CD-Player CD 6000 OSE LE erstanden und nach zwei Stunden zum Händler zugerückgebracht. Knacken!! zwischen den Tracks, Diagnose vor Ort: fehlerhafte Masseverb. am rechten Ausgang. 'Habe keinen Ersatz-Player bekommen, weil eben der letzte! Anyway... das Gerät ist eingeschickt worden und seit 23.Februar schweigt das Telefon und der Händler.Gibt's hier andere, die ähnliche Erfahrung mit der "Langsamkeit" bei Marantz Deutschland gemacht haben?
Juliandowd
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Mrz 2004, 22:46
Was ist das denn für ein Händler? Oder wars ein Discounter?
JD
Blue_Note
Neuling
#4 erstellt: 10. Mrz 2004, 22:50
Ok...Ich muß da wohl die Hosen runter lassen. Ich wollte es eben auch billig und ...Geiz soll ja geil sein. Das passiert mir sicherlich nicht wieder.
Wiesonik
Inventar
#5 erstellt: 11. Mrz 2004, 09:18
Hallo Blue Note,

leider ist es heute gängige Praxis, das Reparaturen (und nicht nur bei Hifi-Geräten) so 3-4 Wochen in Anspruch nehmen.

Das liegt zum Teil an der heutzutage recht komplexen Technik (der Händler um die Ecke kann selber fast nichts mehr reparieren)aber auch an den Abläufen, die da in Gang gesetzt werden (Gerät zum Händler-dort liegts ersteinmal herum-Versand zum Vertrieb oder direkt zum Hersteller-dort liegts ersteinmal herum (weil Reparaturen den Hersteller Geld kosten und er das an der manpower einspart)-dann wird es repariert (dauert vielleicht 1 Stunde)-dann geht der ganze Weg wieder rückwärts zu Dir.

Du liegst also noch voll im "Zeitraster".

Man kann versuchen, beim Händler rumzunerven um den Vorgang zu beschleunigen, aber das Beschleunigen funktioniert nicht wirklich.

Ja, ja... so ist das heutzutage.
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Mrz 2004, 11:27
Hallo,

bitte rufe beim Service Manager Stefan Fark an.

Ich hoffe er arbeitet noch bei Marantz. Ich hatte in den Neunzigern großartige Erfahrungen mit diesem netten Herrn. Er hat mir immer blitzschnell geholfen.

Tel.: 0541/4046640

Liebe Grüße
Werner
MH
Inventar
#7 erstellt: 11. Mrz 2004, 11:57
hi Werner,

du kennst ja wirklich Gott und die Welt.
(Gott bitte nicht wörtlich nehmen)

Gruß
MH
Blue_Note
Neuling
#8 erstellt: 11. Mrz 2004, 14:19
Danke für die Tipps und vorallem für die Servicenummer. 'Habe mal die zentrale Nummer in Osnabrück angerufen. Wie nicht anders zu erwarten, hält man sich sehr bedeckt und "sei nicht berechtigt, mir dahingehend Auskünfte zu erteilen". Im übrigen sei die "Post". sprich DHL, momentan besonders langsam unterwegs. Na ja, ich läge ja zudem mit drei Wochen auch noch im Limit.Da kann man ja nur beten, daß der CDP irgendwann mal fertig wird und dann funktioniert. Wirklich ärgerlich ist einfach die Tatsache, das sich niemand darüber im klaren zu sein scheint, daß das Gerät bezahlt ist und ich Saturn bzw. Marantz einen zinslosen Kredit gewähre.Das so etwas mal 'ne Woche dauern kann, geht ja in Ordnung. Aber drei Wochen halte ich bei 'nem defekte Audioausgang für inakzeptabel. Mein Vertrauen in Großmärkte, aber auch in manchen Hersteller ist zumindest erschüttert. Mein nächstes Gerät kaufe ich mit Sicherheit bei 'nem Fachhändler. Ob's nochmal ein Marantz sein wird, werde ich nach einem hoffentlich baldigen Soundcheck entscheiden.
cr
Moderator
#9 erstellt: 11. Mrz 2004, 15:35
Reparatur eines MArantz-Brenners: Über 2 Monate (davon 2 Wochen Postweg/Ausland).
Wiesonik
Inventar
#10 erstellt: 12. Mrz 2004, 08:32
Ergänzung zu cr

....und 6 Wochen irgendwo rumgelegen.
jock
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Mrz 2004, 10:28
Hallo Blue_note,


Mein nächstes Gerät kaufe ich mit Sicherheit bei 'nem Fachhändler. Ob's nochmal ein Marantz sein wird, werde ich nach einem hoffentlich baldigen Soundcheck entscheiden.


Reparatur Marantz PM-14 auf Kulanz: 4 Wochen. Ich habe das Gerät beim Fachhändler gekauft und auch über diesen reparieren lassen. M.E ist ein Reparaturzeitraum von 4 Wochen absolut üblich und höchstens durch den ( unausgelasteten ) Bastler um die Ecke zu unterbieten. Die meisten Händler reparieren nicht selbst, sondern haben dafür Subunternehmer. Eine Garantie- oder Kulanzreparatur ist wie schon bemerkt wurde transportmässig deutlich aufwendiger. Im übrigen hatte ich bei obigem Gerät wenige Wochen nach dem Kauf eine Kulanzreparatur ( Motorpoti ). Mein Händler hat dafür gesorgt, dass das nur 3 Tage gedauert hat. Im übrigen wird ein an seinen Kunden interessierter Hänlder normalerweise ein Leihgerät anbieten.

jock
cr
Moderator
#12 erstellt: 12. Mrz 2004, 10:34
Beim zentralen Philips-Rep-Center in Wien, wo man das Gerät am besten selber hinbringt, dauert die Reparatur normalerweise max. 1 Woche. 4 Wochen finde ich nicht angemessen.
rolie384
Stammgast
#13 erstellt: 12. Mrz 2004, 10:58
Hallo Leute,

mein Marantz DR 700 Audio CD Recorder brach nach ca. 3 Wochen Brenn- und Lesevorgänge ab.

Mein erster Philips CDR 870 (im Prinzip baugleich nur der Marantz ist in einigen Punkten verbessert) brach schon nach einer Woche ab.

Den habe ich gleich gegen einen neuen getauscht bekommen, der heute noch läuft.

Der Maranzt dagegen wurde zum Service Ried geschickt. Ganze 7 Wochen habe ich darauf gewartet und der Fachhändler bei dem ich das Gerät für 1600,-- DM gekauft hatte hat immer nur mit den Schultern gezuckt. Er hat mir das Gerät nicht getauscht und auch kein Leihgerät angeboten, obwohl das gleiche Gerät nochmals vorhanden war.

So eine Frechheit.

Nun, auch der Marantz läuft seitdem tadellos. Er klingt auch besser als der Philips, zumindest was die Wiedergabe angeht.

Ich weiß nicht, was ich gemacht hätte, wenn ich nicht noch den Philips gehabt hätte.

Das die Geräte nun aber tadellos laufen, zeigt doch, das da irgendwas in der Produktion klemmt, bzw. die Kontrollen nicht gründlich genug sind.

So ist das leider heute, man braucht alles doppelt und dreifach, damit man sich nicht übermäßig ärgert.

Viele Grüße,

Rainer
cr
Moderator
#14 erstellt: 12. Mrz 2004, 12:32
Du bist aber ein Glückspilz. Bei mir ist bei jedem Laufwerkstausch immer wieder irgendwann das Problem aufgetaucht (vielleicht geht jetzt das 4. Laufwerk länger?)
Nur was soll man von so schleißigen Produkten halten? Vertrauensfördernd ist das nicht. Dabei heißt das Philips-Motto: Lets make things better
kaefer03
Inventar
#15 erstellt: 12. Mrz 2004, 19:06
habe vor etwa 3 wochen mit ihm telefoniert. also gibt es

ihn noch bei marantz!!!!

hat schon öfters fragen von mir beantwortet.

immer nett, nimmt sich zeit für einen.

100 punkte.

kaufe dir doch den cd 14 od. cd 7.

gruß andreas


[Beitrag von kaefer03 am 12. Mrz 2004, 19:15 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#16 erstellt: 13. Mrz 2004, 09:08
Hallo!
Mein vor 3 Jahren bei Hifi Regler gekaufter 6000 OSE kam auf defekt an.Linker Kanal defekt(zu leise).Reparaturdauer napp 2 Monate,weil angeblich ein sehr seltenes Teil aus Japan kommen mußte.Für die Wartezeit habe ich aber einen CD 4000 von Regler gestellt bekommen.Nach allem was ich hier gelesen habe scheinen mir Marantz Geräte(gerade CD Player/Recorder)überdurchschnittlich häufig bei Lieferung oder kurz danach defekt zu sein.
Ciao
Dragonsage
Inventar
#17 erstellt: 13. Mrz 2004, 09:46

Ok...Ich muß da wohl die Hosen runter lassen. Ich wollte es eben auch billig und ...Geiz soll ja geil sein. Das passiert mir sicherlich nicht wieder.


Ja, bei den Geizgeilen habe ich damals meinen Marantz auch gekauft. Zuhause ging gleich die Fernbedienung nicht, wieder hin, direkt eine neue bekommen, ok.

Nach 3 Wochen hat er einfach keine CD mehr gespielt. Hin, mußte eingesendet werden. Habe Telnr. dagelassen, nach genau 2 Wochen und 2 Tagen ging das Phone, CDP war wieder da.

Für mich war das ok für so einen Laden - insbesondere weil ich meinen alten CDP als Ersatzgerät noch da hatte.

Bei einem Fachhändler hatte ich allerdings noch nie ein Kulanzproblem, keine Ahnung, womit das zusammenhängt...

Gruß DS

PS: Wenn ich nicht 100% weiß, was ich kaufen möchte, würde ich immer zum Fachhändler gehen, weil die Beratung mir das wesentlich mehr zusagt. Übrigens kaufe ich dort, wo ich beraten worden bin... aber das ist ja eh klar...
Oliver
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 13. Mrz 2004, 10:07
Also wenn ein von mir gerade gekauftes Gerät nach zwei Stunden schon defekt ist würde ich darauf bestehen einen gleichwertigen Ersatz zu bekommen (leihweise). Sollte da der Händler oder der Geiz-Markt nicht mitspielen würde ich sofort mein Geld zurück verlangen.
Marlowe_
Inventar
#19 erstellt: 13. Mrz 2004, 13:41

Also wenn ein von mir gerade gekauftes Gerät nach zwei Stunden schon defekt ist würde ich darauf bestehen einen gleichwertigen Ersatz zu bekommen (leihweise). Sollte da der Händler oder der Geiz-Markt nicht mitspielen würde ich sofort mein Geld zurück verlangen.


Man mag ja von den Märkten halten was man will, aber da ist doch damit zu rechnen, dass man zwei Stunden nach dem Kauf bei einem Mangel einfach ein neues Gerät in die Hand gedrückt bekommt und die Sache erledigt ist. Ich kaufe zwar in solchen Läden kein HiFi-Equipment, aber bei normalen Elektrogeräten hab ich es noch nicht anders erlebt. Hingehen, Mangel beschreiben und ohne Prüfung neues Gerät erhalten, fertig.
Blue_Note
Neuling
#20 erstellt: 18. Mrz 2004, 00:41
Nun hat es also doch geklappt. Da von Marantz immer noch nichts positives zu vernehmen war (keine Ahnung was die Herren dort eigentlich den Tag über so treiben), hat mir der Markt, der sich seinen Namen mit 'nem Himmelskörper teilt, das Gerät gegen ein neues getauscht. Zugebenermaßen mußte ich schon 'ne Weile nerven. Anyway. Nun höre ich schon die ganze Nacht meine Coltrane- und Chet Baker-Scheibchen und bin mit der Klangabbildung des CD 6000 OSE recht zufrieden. Kann die Statements einiger Kritiker wg. eines zu lauten Netzteils auch nicht teilen. Na dann auf eine "geräuschvolle" Nacht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochfrequenzton bei CD-Player
Falzo am 14.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  2 Beiträge
Hifi-Händler Kulanz
Richard3108 am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  9 Beiträge
Sony Service - Was muss der Hersteller bei Garantie leisten ?
McLeus am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  18 Beiträge
Probs mit cd-player
neulinx am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2006  –  13 Beiträge
Kanaltrennung CD Player?
Frank_Cadillac am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  4 Beiträge
CD-Player und Kopiergeschützte CD's
Music_Fan am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  8 Beiträge
Bluray-Player als CD-Player Ersatz und weiteres
steppenwolf_8 am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  10 Beiträge
Yamaha Pianocraft E200 CD Player defekt - Ersatz?
Nautz am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  4 Beiträge
Marantz 2225B Mp3 player anschließen
sw33tlou am 22.10.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  3 Beiträge
Verkäufer mit merkwürdigen Aussagen (Verstärker, CD-Player)
MrBanana am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 26.09.2015  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Philips
  • Unison Research

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 107 )
  • Neuestes Mitglieduser2009
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.728