Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wir sollten eigentlich mitmachen...

+A -A
Autor
Beitrag
MICHAEL_G
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 31. Mrz 2004, 11:44
http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,293331,00.html

...sonst hat sich dieses Forum bald erledigt.

Gruß,
Michael
Markus
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2004, 11:48
Verstehe ich nicht, kannst Du mir Deine Aussage bitte erklären?

Gruß,

Markus.
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Apr 2004, 20:55
Hey Michael!

Ich finde es ist eine Riesensauerei, was die Industrie mit uns abzieht.

Und ich finde es auch ziemlich lächerlich, wie alles unter Kriminalität gestellt wurd, selbst, wenn man einem Freund eine CD kopiert kann das schon hohe Geldstrafen bis hin zur Freiheitsstrafe bedeuten.

Hab da beim Arzt in irgend so nem Magazin was gelesen.

Die Scheinheinligkeit liegt darin, daß die Gema von jedem Rohling Kohle kriegt. Und diese Kohle fließt wieder an die Künstler. Sollen sie doch lieber Rohlinge etwas teurer machen aber den Menschen doch selbst überlassen, was und wem sie es kopieren wollen.

Hauptsache es wird nicht mit Kopien gehandelt, das finde ich dann schon schräg.

Ich verstehe da die Gesetzgebung nicht.Es trifft nur uns Normalverbraucher, die Kriminellen, die Raubkopien vertreiben wollen finden doch eh wieder ne Möglichkeit Kopierschutz zu umgehen. Das gilt auch für Filme, grrr.

Und DVDs finde ich sollten parallel zum Kinostart erhältlich sein, dann gäbs da nicht mehr so viel Kriminalität. Die Cinema hat geschrieben, Terminator 4 soll parallel veröffentlicht werden, bloß was nützut mirs, wenn der Arnie nicht mitspielt?

Liebe Grüße
Werner
spitzbube
Inventar
#4 erstellt: 01. Apr 2004, 21:38
eine bescheidene meinung die das thema nur am rande tangiert:
hätte die industrie frühzeitig die preise etwa um 2/3 für cd´s gesenkt, sprich preise so zwischen 4 und 8 euro für eine cd, wäre das produkt CD eine massenware auf dem markt, die es auch sein sollte. eine orginale mit booklet hat immer ihren reiz und würde gewiss einen grossteil der gebrannten silberlinge verdrängen. die herstellkosten der cd --> stückkosten wären bei entsprechendem verkauf sicher absolut im grünen bereich. die horenten preisen für eine orginal-CD in dieser wirtschaftslage ist nicht die beste verkaufsstrategie - finde ich. die wenigen käufer können diese verluste nicht auffangen und werden noch zusätzlich durch umstrittene kopierschutzmassnahmen weiter vergrault.

greez mik
der_graue
Stammgast
#5 erstellt: 01. Apr 2004, 22:47
Hi,

ich empfinde die CD-Preise vielerorts als unverschämt, sie stehen oft in keiner Relation zur Qualität des Materials.
Was noch besser ist : In Musikportalen soll uns die selbe Musik für 99 Cent der Titel verkauft werden, d.h. ebenso 13-14 Euro für ein Album, unter Weglassen sämtlicher Materialkosten. Kein Booklet, kein Datenträger, kein Vertrieb, keine Zwischenhändler, nichts. Das ist eine noch grössere Frechheit, da die Tracks zudem gerne noch kopiergeschützt sein sollen und die Überspielbarkeit der kastrierten Datenmengen stark eingeschränkt sein soll.
Eine CD oder LP ist für mich nicht zu ersetzen, die Haptik spielt nun einmal auch eine Rolle - bei den Preisen hält sich meine Lust auf neue Software allerdings sehr stark in Grenzen.
tiger007
Stammgast
#6 erstellt: 02. Apr 2004, 01:00
grüss euch!

massendownloads und kopien erstellen ist schon eher als illegal zu bezeichnen.

ich nutze auch k.... ,doch als modembenutzer ,der ab und an mal was runterlädt ,fühle ich mich überhaupt nicht gesetzverstossend.ich fand schon einige gute titel welche ich schon immer gesucht hab,zb alte pop/rock titel,oldies,oder ausgefallene seltene sachen,welche selbst in den grössten cd märkten nicht erhältlich sind.

ausserdem lade ich mit dem lahmen modem bis zu 45 min pro titel. und die zeit , welche ich dafür im netz hänge, schlägt sich eh auf die geldbörse. als gratismusik siehe ich das nicht so . (zumindest mein netzanbieter profitiert davon! )

wäre also für mich eine weitere unterdrückung des volkes wenn sie k.... zudrehen. in einer welt wo der staat kassiert,der kleine mann wird entgeldet,steuern steuern steuern!!,gibts heutzutag was das nicht besteuert ist,oder geld kost??und dann noch gratismusiknutzung bestrafen wollen...
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Apr 2004, 07:06
Nochmal zu den Preisen, da kriege ich auch oft die Krise.
Ich bin ein Soundtracksammler.
Der Film Gladiator als Doppel DVD (und beim Film spiel ja die Musik mit) kostet bei Media 14,99 Euro.
Für den zugehörigen Soundtrack auf CD, dazu auch noch stark gekürzt(grh) habe ich bei Media 18,99 Euro bezahlt.

Ich frage euch, in welcher Relation steht das, daß ich für die Soundtracks in gekürzter Fassung wesentlich mehr ablatzen muß wie für den Film in ungekürzter Fassung mit Bonus DVD??????

Wer so Preise macht, gehört geteert und gefedert!

Liebe Grüße
Werner
vgapsycho
Stammgast
#8 erstellt: 02. Apr 2004, 07:49
Morgen,

Ihr habt recht und im wesentlichen ist ja schon alles gesagt. Wenn ich mich jetzt wieder mit dem Thema befasse, kommt mir nur die Galle hoch..

Aber, das ist schlichtweg Blödsinn und gehört richtig gestellt:


Und ich finde es auch ziemlich lächerlich, wie alles unter Kriminalität gestellt wurd, selbst, wenn man einem Freund eine CD kopiert kann das schon hohe Geldstrafen bis hin zur Freiheitsstrafe bedeuten.

Hab da beim Arzt in irgend so nem Magazin was gelesen.


1) Die Privatkopie einer nicht kopiergeschützten CD ist erlaubt.
2) Die Kopie einer kopiergeschützen CD ist NICHT erlaubt.
2 a) Es stellt aber KEINE Straftat dar, wenn man es trotzdem tut. Also keine Geldstrafe oder Knast.
2 b) Sollte die Plattenfirma Kenntnis davon erlangen, daß jemand eine (Privat-) Kopie einer kopiergeschützten CD erstellt hat, kann sie die Person vor einem Zivilgericht auf Schadenersatz verklagen.

Ich hab´ da in einem Gesetz mal was gelesen.

Gruß
Gerald
snark
Administrator
#9 erstellt: 02. Apr 2004, 07:55
Hi,

weitere Klarheit könnte auch c't TV bringen in seiner nächsten Folge.

so long
snark
Oliver67
Inventar
#10 erstellt: 02. Apr 2004, 08:37


2) Die Kopie einer kopiergeschützen CD ist NICHT erlaubt.


Nur so zur Info:

Es reicht nicht, wenn kopiergeschützt draufsteht, es muß auch ein wirksamer Kopierschutz vorhanden sein. (also nicht so ein Schwachsinn, dass man bei ausgeschaltetem Autostart keine Probleme hat)

Falls man beim (ich rede jetzt von Digitalkopien) Kopieren mit einem herkömmlichen Kopier-/Brennprogramm gar nicht bemerkt, dass das Ding kopiergeschützt ist (siehe wirksam) so ist diese Privatkopie legal. Deshalb gehen die meisten Rechtsanwälte in ihren Kommentaren davon aus, dass Analogkopien (Privat) auf jeden Fall legal sind.

Genaueres werden natürlich die ersten Gerichtsurteile ergeben. Gesetze werden immer erst durch Ihre Anwendung konkretisiert.


Das Alles wird nicht aber auch nichts daran ändern, das der Markt der Blöden Fünf weiter schrumpft. Allein schon weil es immer weniger Kinder gibt, die CDs kaufen (die kaufen Klingeltöne). Erwachsene kaufen normalerweise weniger CDs, und wenn, dann anteilmäßig mehr Kleinlabels, da diese ihren Musikgeschmack besser treffen.

Oliver
metalhead
Stammgast
#11 erstellt: 02. Apr 2004, 16:18
Nabend

Meiner Meinung nach gehört jeder der eine Musik CD für jemand anders brennt bestraft ( nicht mit Knast, sondern einem Pauschalpreis von ca. 30 ?)

Einen Robbie Williams wird es wahrscheinlich nicht sehr stören, ob er nun 100.000 Dollar mehr hat oder weniger.

Aber was ist mit den ganzen kleinen Bands, die auf jede verkaufte Platte angewiesen sind? Die können doch so gut sein wie sie wollen.
Mir gefällt die Musik also geb ich meinen Freunden auch mal 20-30 Kopien damit die auch Spass daran haben und in 2-3 Jahren wundere ich mich wieso denn keine neue Platte dieser genialen Band erscheint.
Ganz einfach es wurden zu wenige CD´s gekauft und das Geld für eine zweite Platte hat einfach nicht gereicht.
spitzbube
Inventar
#12 erstellt: 02. Apr 2004, 17:42

....Aber was ist mit den ganzen kleinen Bands, die auf jede verkaufte Platte angewiesen sind? Die können doch so gut sein wie sie wollen.
Mir gefällt die Musik also geb ich meinen Freunden auch mal 20-30 Kopien damit die auch Spass daran haben und in 2-3 Jahren wundere ich mich wieso denn keine neue Platte dieser genialen Band erscheint.
Ganz einfach es wurden zu wenige CD´s gekauft und das Geld für eine zweite Platte hat einfach nicht gereicht.


dein beispiel könnte man aber auch als kostenlose werbung für die "kleine band" sehen. wenn 20-30 leute dann von der band kenntnis haben und diese musik einigen dann sogar gefällt, werden sicher wieder einige ein orginal kaufen wollen ...oder sie mal live sehen ...usw.

ich will nicht sagen dass du mit deiner aussage völlig unrecht hast, es jedoch aber auch von verschiedenen seiten betrachtet werden kann.

eins ist jedoch gewiss ...für mich jedenfalls 100% ...durch "kostenloses" antesten kann ein surfer viel "unbekanntes" an sound für sich entdecken, die er sonst wohl nie "probehören" würde und anschliessend womöglich auch ein braver käufer von einer orginalen cd wird oder sie sich zum geburtstag schenken lässt. ohne diese möglichkeit wie K... oder ähnliche börsen wären sicher viele recht unbekannte nischenbands noch viel unbekannter und ungefragt - oder? es würden dann doch eher viel mehr songs von den eben bekannten, auf nummer sicher gekauft wie dein beispiel, robbie w. , madonna usw. ...welche dann eben nochmals 100 000 dollars mehr hätten.

es gibt sicher noch einige argumente dafür und dagegen - und: alles hat mindestens 2 seiten nicht nur die cd
metalhead
Stammgast
#13 erstellt: 02. Apr 2004, 18:09
Hi Spitzbube

Mit dem Argument das einige die Band vielleicht auch mal live sehen wollen hast du sicher Recht.
Aber in meinem Freundeskreis kauft sich Niemand das Original, weil er ja schon alle Lieder hat. Das einige Bands durch Tauschbörsen wie kazaa und e-mule bekannter geworden sind ist sicher richtig, aber warum soll man denn noch das Album für 18? kaufen, wenn man es kostenlos im Internet bekommt?

Ich habe den Metal-Hammer aboniert. Jeden Monat gibt es eine CD mit ca. 10-12 Liedern verschiedener, meist unbekannter Bands.
Wenn z.B. auch Magazine wie Bravo oder andere auch so etwas machen würden, könnten so sicher auch viele Bands bekannter werden. Natürlich können da nicht die aktuellen Singles drauf sein, aber ein Lied vom Album wäre doch sicher nicht verkehrt. Von PC-Spielen gibt es doch auch Demos, warum dann nicht auch das gleiche mit Musik?
Oder gibt es das schon und ich habs einfach nicht gesehen?
gummibaer
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Apr 2004, 18:24
hallo,
der Grund warum so viel gebrannt wird ist neben zu hohen Preisen,meiner Meinung nach die Industrie selbst!
Denn sie setzt gezielt auf one-hit-wonders(die meißt auch noch gecastet sind beispiele kennt ihr ja zu genüge) deren CDs bzw Maxi CDs(mit einem Lied welches dann unterschiedlich verzert ist) viele Leute kaufen. Alben dieser 'sänger' sind meist gar nicht anhörbar. Ich persönlich würde mir nie eine Maxi CD kaufen für 5 Euro oder mehr nur wegen einem Lied und Alben sind nicht anhörbar also bleibt einem nur das brennen dieses Liedes, wenn man es unbedingt haben will
Gruß Gummibaer
raw
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 02. Apr 2004, 18:31
Was nicht zu vernachlässigen ist: Die Plattenindustrie "versorgt" uns mit schlechten Aufnahmen und schlechter Abmischung der Lieder (bestes Beispiel: 50cent)!!!!


Wer von uns will für eine schlecht aufgenommene CD 17euro bezahlen?????
metalhead
Stammgast
#16 erstellt: 02. Apr 2004, 18:43
Sicher will Niemand so viel Geld für schlechte Quallität bezahlen, wenn ein 50 Cent bei seinen Einnahmen sowas noch nötig hat, ist er selber Schuld( Gutes Beispiel ist auch St. Anger von Metallica). Diese Bands/Sänger können sicher mehr.
Aber wie schon gesagt: Was ist mit den kleinen Bands, die können nichts besseres abliefern ohne entsprechende Unterstützung der Plattenfirma. Da wird dann gesagt: " Wenn die Platte gut verkauft wird, ist auch nächstes Mal mehr Sound drin."
pink-man
Stammgast
#17 erstellt: 02. Apr 2004, 19:32
Also ich ärger mich auch über die Preise und das man teilweise schlechte Qualität bekommt. Aber trotzdem kaufe ich mir original CDs. Klar habe ich ein paar gebrannte CDs aber das sind vielleicht 3% meiner CD sammlung.
Ich finde es ist eine sauerei das die ganze Musik in massen über das Internet kopiert wird. Viele kopieren sich Musik obwohl sie die Bands noch nicht mal gut finden. Was soll so was???
Tja eine sicherheitskopie fürs Auto wäre zwar praktisch aber ist sie nötig???
Die meisten Leute die sich beklagen und sagen sie müssten doch eine "Sicherheitskopie" machen können sind doch die, die sich fast nie eine CD selbst kaufen.
Ich denke kaum einer in dem Chaos Computer Club (CCC) hat mehr als 5% original CDs. Jetzt meckern sie weil man ihnen an den Kragen will.
Ich beschäftige mich auch viel mit Computern und bin oft auf einer LAN die Leute kopieren oft von anderen die ganzen MP3s teilweise bis zu 50GB. Ist das noch normal???
Und dann beschweren
Was soll die Musikindustrie sonst machen? Darum betteln das nichts mehr kopiert wird? Und ein kopierschutz hilft ja auch nicht also ich habe zumindest noch keinen wirksamen gefunden.
spitzbube
Inventar
#18 erstellt: 02. Apr 2004, 20:28

...Ich habe den Metal-Hammer aboniert. Jeden Monat gibt es eine CD mit ca. 10-12 Liedern verschiedener, meist unbekannter Bands.
Wenn z.B. auch Magazine wie Bravo oder andere auch so etwas machen würden, könnten so sicher auch viele Bands bekannter werden. Natürlich können da nicht die aktuellen Singles drauf sein, aber ein Lied vom Album wäre doch sicher nicht verkehrt. Von PC-Spielen gibt es doch auch Demos, warum dann nicht auch das gleiche mit Musik?
Oder gibt es das schon und ich habs einfach nicht gesehen? :?


@metalhead

wüsste nicht das es sowas gibt. jedenfalls eine gute idee ! ! ! sowas ...aber auf so gedanken kommen die profis von der musikindustrie nicht. es kommt einem der gedanke das DIE in den letzten 10 jahren geschlafen haben und sich darauf verlassen haben das ihnen die guten bilanzen der vergangenheit als "monopolist" erhalten bleiben. irrtum - wie sich gezeigt hat. geht aber ziemlich jedem unternehmer in der heutigen zeit wenn er nicht mit der zeit geht und sich nicht inovativ dem markt und der technik anpasst bzw. einen schritt vorraus ist.
bukowsky
Inventar
#19 erstellt: 03. Apr 2004, 10:05

eine bescheidene meinung die das thema nur am rande tangiert:
hätte die industrie frühzeitig die preise etwa um 2/3 für cd´s gesenkt, sprich preise so zwischen 4 und 8 euro für eine cd, wäre das produkt CD eine massenware auf dem markt, die es auch sein sollte. eine orginale mit booklet hat immer ihren reiz und würde gewiss einen grossteil der gebrannten silberlinge verdrängen. die herstellkosten der cd --> stückkosten wären bei entsprechendem verkauf sicher absolut im grünen bereich. die horenten preisen für eine orginal-CD in dieser wirtschaftslage ist nicht die beste verkaufsstrategie - finde ich. die wenigen käufer können diese verluste nicht auffangen und werden noch zusätzlich durch umstrittene kopierschutzmassnahmen weiter vergrault.

greez mik


genau meine Meinung
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 03. Apr 2004, 10:26
Hallo Metalhead,

du schreibst:
"Sicher will Niemand so viel Geld für schlechte Quallität bezahlen, wenn ein 50 Cent bei seinen Einnahmen sowas noch nötig hat, ist er selber Schuld( Gutes Beispiel ist auch St. Anger von Metallica). Diese Bands/Sänger können sicher mehr."

Ich bin jetzt ca.20 Jahre Metallica Fan. St Anger ist für mich, habe ne sauteuere Anlage, eine der Referenzplatten schlichtweghin. Der Sound ist mörderisch und das Teil meine absolute Lieblingsplatte von den Jungens.

Ich verstehe nicht, daß fast alle Metallica Fans von diesem Meisterwerk derart enttäuscht sind.

Zugegeben, dadurch, daß die die drums unten offen spielen gewöhnugsbedürftig,aber wenigstens haben die mal was Neues gemacht und ruhen sich nicht auf den Lorbeeren aus.

Liebe Grüße
Werner
bukowsky
Inventar
#21 erstellt: 03. Apr 2004, 11:12

Hallo Metalhead,

du schreibst:
"Sicher will Niemand so viel Geld für schlechte Quallität bezahlen, wenn ein 50 Cent bei seinen Einnahmen sowas noch nötig hat, ist er selber Schuld( Gutes Beispiel ist auch St. Anger von Metallica). Diese Bands/Sänger können sicher mehr."

Ich bin jetzt ca.20 Jahre Metallica Fan. St Anger ist für mich, habe ne sauteuere Anlage, eine der Referenzplatten schlichtweghin. Der Sound ist mörderisch und das Teil meine absolute Lieblingsplatte von den Jungens.

Ich verstehe nicht, daß fast alle Metallica Fans von diesem Meisterwerk derart enttäuscht sind.

Zugegeben, dadurch, daß die die drums unten offen spielen gewöhnugsbedürftig,aber wenigstens haben die mal was Neues gemacht und ruhen sich nicht auf den Lorbeeren aus.

Liebe Grüße
Werner


dann muss ich mir diese Scheibe ja mal besorgen. Bin ein ausgesprochener Nicht-Fan Metallicas ... aber mal hören.
Hättest Du im Bereich Rock/RockBlues noch mehr Empfehlungen für die Ohren?
dr.matt
Inventar
#22 erstellt: 03. Apr 2004, 11:22
Hi bukowsky,

hole dir aber die Metallica als LP.

Noch eine Blues Empfehlung: Peter Green&Splinter Group--Reaching The Cold.

Gruss,
Matthias
bukowsky
Inventar
#23 erstellt: 03. Apr 2004, 12:27

Hi bukowsky,

hole dir aber die Metallica als LP.

Noch eine Blues Empfehlung: Peter Green&Splinter Group--Reaching The Cold.

Gruss,
Matthias


mmhhh ... habe keinen Plattenspieler mehr ...
finde das Thema interessant und habe soeben mal einen neuen Thread dazu aufgemacht


http://www.hifi-forum.de/viewthread-7-440.html&z=last#6


[Beitrag von bukowsky am 03. Apr 2004, 20:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist eigentlich ?schöner Klang?
karbes am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  66 Beiträge
Sind wir Kunden alle Hansel?
buhaak am 26.12.2002  –  Letzte Antwort am 28.12.2002  –  3 Beiträge
Soundkomprimierung - Wo gehen wir hin ???
jalin am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  126 Beiträge
Wofür steht eigentlich MK?
Ritschie_BT am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  3 Beiträge
Klangbeschreibung - eigentlich unsinnig?
greeny-ak-79 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  11 Beiträge
Was ist eigentlich Trinaural?
paga58 am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  4 Beiträge
Wir schließen unseren Fabrikshop zum 31.03.04
magnum am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  2 Beiträge
2020-Wie werden wir Musik hören?
freibürger am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  87 Beiträge
Warum lassen wir uns wissentlich veräppeln ?
Der_Tom am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  71 Beiträge
"Was ist eigentlich Hi-Fi?"
karbes am 17.01.2003  –  Letzte Antwort am 19.01.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.065