Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AVR oder AVR + Stereo Amp?

+A -A
Autor
Beitrag
Boater
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Apr 2012, 15:57
Hallo zusammen,

schwebe in Gedanken die Akustik meiner bestehenden Anlage zu optimieren.
Also eigentlich das Selbe wie immer,...

Habe seit ein paar Monaten als Frontlautsprechers meines TV freundlichen Wohnzimmers
ein Paar Elac FS 249 denen mein AVR (Denon 1804) in einigen Bereichen wie zum Beispiel,
trockenem Bass / Punch nicht so ganz gewachsen zu seien scheint. Hab ich zumindest im
Proberaum besser empfunden. Stört beim Film nicht aber Musik könnte besser!

Nun komm ich bei der Frage wie dies zu optimieren ist über zwei verschiedene Konzepte zu
keinem Entschluss und hoffe ihr könnt beratend unterstützen:

Ansatz 1: Ein Hochwertigerer AVR, einfachste und Wohnzimmer geeignetste Lösung einer Meinung nach.

Ansatz 2: bestehender AVR + Stereo Amp für die Fronten.

Ansatz 3: beides neu

Hoffe auf Hilfe, Gruß
Boater
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2012, 16:03
Hallo Boater,

unter der Annahme, dass die Boxen nicht nur zum Proberaum, sondern auch zu Deinem Raum passen und das Dein Raum dem Proberaum akustisch ähnlich ist, würde ich den Verstärker ergänzen, mit dem die Vorführung im Laden stattfand.


Stört beim Film nicht aber Musik könnte besser!


Daher: Ansatz 2

Gruß, Carsten
pegasusmc
Inventar
#3 erstellt: 29. Apr 2012, 16:49
Nenn- / Musikbelastbarkeit200 / 250 W
Der Denon ist damit überfordert.
1. Muss selbst in oberen Preisregionen bei passender Leistung keine Besserung bringen.
2. Ist das günstigste.
3. Ist bezogen auf den Preis das einfachste.
Boater
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Apr 2012, 16:59
Hallo,

auf Grund erster Antwort habe ich schon mal geschaut, Problem zu 2: keine Pre Outs!?

Zum Thema Leistung:
Es geht mir keinesfalls um hohe Pegel, da hab ich es nicht so mit! Nur für einen trokenen, sauberen Bass
sollten genug Reserven da sein.

Gruß Boater
pegasusmc
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2012, 18:11
1. ca. ab 1500 € aufwärts.
2. den 1804 behalten und über den REC Out einen Verstärker anschließen. Verstärker verfügen selten über digitale Eingänge so geht nur analoge zuspielung UND ES MÜSSEN DIE BOXEN DOPPELT VERKABELT WERDEN. Lautsprecherumschalter dazischen basteln. Bleibt aber immer ein Risiko.
3. Neuer AVR mit Pre-Out ( Vorteil HDMI und neue Decoder ) kann auch Vorjahresmodell sein
ca.5 - 600 € + Vollverstärker ab 400 € aufwärts.
4. EBAY


[Beitrag von pegasusmc am 29. Apr 2012, 18:11 bearbeitet]
Boater
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Mai 2012, 08:39
Soo, hallo malwieder,

Ja der AVR wird bei Zeiten schon auf Grund fehlender HDMI Schnittstellen gehen müssen.

Ansatz 2 ist damit Raus:"wie schade,"sagt der Geldbeutel,...

Ansatz 1 bleibt der Liebling, stellt sich nur das Problem das ich von keinem seiner Probanten etwas
gelesen habe was mich für den Stereobetrieb überzeugt hätte und den Finanzrahmen nicht vollends sprengt.

Ansatz 3 - würde sich der Denon AVR 3806 als guter Kompromiss anbieten. Vermag vieleicht einer was zum
klanglichen Unterschied 1804 - 3806 sagen? Denn ich bin ja nicht total unglücklich, wie gesagt nur der Bass
müsste schneller, knakiger, präziser, dann könnte ja eventuel ein Ansatz 1 daraus werden.
Allerdings wirft sich mir hier eine ganz neue Frage auf: "Wie viel vom Signal ist den an dem Pre-Out durch die
Vorstufe im AVR schon verarbeitet / versaut?"
Denn, von doppelter Verkabelung und Umschaltung halte ich so gar nichts, meine Frau soll ja irgendwann auch
nochmal Musik anmachen können, ohne das ich erst eine Gebrauchsanweisung schreiben muss,....

Grüße
pegasusmc
Inventar
#7 erstellt: 05. Mai 2012, 09:24

Boater schrieb:

Ansatz 3 - würde sich der Denon AVR 3806 als guter Kompromiss anbieten. Vermag vieleicht einer was zum
klanglichen Unterschied 1804 - 3806 sagen? Denn ich bin ja nicht total unglücklich, wie gesagt nur der Bass
müsste schneller, knakiger, präziser, dann könnte ja eventuel ein Ansatz 1 daraus werden.

Klanglich nichts habe nur einen 2808 und andere Boxen.
Der Bass ist auch abhängig von der richtigen Aufstellung der Boxen. Mitwirkende sind auch Zuspieler,Art der Musik und Qualität der Aufnahme und deren Speicherung.

Boater schrieb:
Allerdings wirft sich mir hier eine ganz neue Frage auf: "Wie viel vom Signal ist den an dem Pre-Out durch die
Vorstufe im AVR schon verarbeitet / versaut?"

Wie Du das möchtest, z.b wiedergabe Stereo: hier kannst Du die automatische Einmessung des AVR nutzen oder manuellen EQ und kannst irgendwelche DSP Soundaufpolierer zuschalten. Du kannst das ganze aber auf direkt oder Pure Direkt umschalten dann wird das Signal so ausgegeben wie es vom Zuspieler kommt.

Boater schrieb:
Denn, von doppelter Verkabelung und Umschaltung halte ich so gar nichts, meine Frau soll ja irgendwann auch
nochmal Musik anmachen können, ohne das ich erst eine Gebrauchsanweisung schreiben muss,....
Grüße

Doppelt verkabeln brauchst Du nicht. Der Videobereich geht eh über den AVR. Bei Platte und CD kannst Du das auch direkt am Vollverstärker oder am AVR anschließen.

3806 würde ich nicht mehr nehmen. Das sollte schon ein 3808 werden.
Der hat genug HDMI Eingänge und die aktuellen Ton Decoder.
Werden aber immer noch nicht verschenkt.
http://www.ebay.de/i...&hash=item25700421f0
Ist aber der durchschnittliche Preis.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verständnisfrage VV an AVR/Endstufe(?)
totom am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher oder AVR defekt?
Element2k3 am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  2 Beiträge
Unterschiede im Stereobetrieb 2.0-Receiver/AVR
dionysos328 am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  8 Beiträge
Eure Meinung mal bitte. AVR oder Stereokomponete?
klingt_wie_kaput am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  3 Beiträge
AVR an einem 2.0 System?
Dario- am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  22 Beiträge
AVR an Computer als Klangverbesserung?
sambucus am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  12 Beiträge
subwoofer an stereo amp...
Henneman am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  4 Beiträge
Stereo mit dem AVR kann das gut gehen?
babelizer am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  5 Beiträge
info gebrauchten Stereo Receiver oder Stereo Verstärker
slowmo am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  2 Beiträge
Denon: alter PMA gegen aktuellen AVR/PMA
Portisheadm88 am 04.06.2014  –  Letzte Antwort am 04.06.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedLocke1312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.180