Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


45Watt Verstärker gegen 70Watt tauschen bringt das was?

+A -A
Autor
Beitrag
Blueberlin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jul 2012, 17:35
Hallo,

Ich habe den Marantz Pm 6004 Verstärker, dieser bringt bei 8 Ohm 45Watt pro Kanal.

Angeschlossen sind daran zwei Lautsprecher des Typ's MB Quart 1000


Mit den klang bin ich sehr zufrieden nur stört mich die Lautstärke etwas, es könnte noch etwas Lauter gehen für meinen Geschmack.

Jetzt frage ich mich ob es was bringt den Marantz Pm 6004 durch ein Marantz Pm 7003 zu tauschen, dieser hätte 70Watt bei 8 Ohm.

Wäre das dann deutlich Lauter? ( ohne Qualitätsverlust ) ??
Stereo33
Inventar
#2 erstellt: 09. Jul 2012, 17:38
Geht es nicht laut genug?

Es könnte sein daß er besser klingt aber das würde ich nicht auf die Leistung zurückführen.
Da gibt es noch viele andere Faktoren bei Verstärkern.. und die machen den kleinen Klangunterschied.

Wenn du Partys machen willst kann der größere Verstärker lohnen, ansonsten bleib beim alten wenn du zufrieden bist.
RaumKlang20
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jul 2012, 17:38
Mit Equalizer wird es vielleicht doppelt so laut.
buschi_brown
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2012, 17:43

RaumKlang20 schrieb:
Mit Equalizer wird es vielleicht doppelt so laut. :?


Wieso???
Blueberlin
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jul 2012, 17:46
Also klanglich ist es ok aber für eine silvesterparty ist das nichts

Wenn ich es vielleicht noch 1/3 lauter bekommen würde wäre das ideal leider sind alle verstärker die mehr als 70watt leisten gleich im 4 stelligen bereich was mir für die paar partys im jahr doch etwas zu heftig Ist
Stereo33
Inventar
#6 erstellt: 09. Jul 2012, 17:51
Es ist jetzt schwer zu schätzen wieviel Leistund du mehr brauchst für 1/3 mehr Lautstärke ohne Clipping.
Für viel mehr sind deine Boxen auch nicht freigegeben.

Die Clippinggefahr wäre mit dem stärkeren Marantz jedenfalls geringer.

Drehe den LS-Regler (Einstellungen auf Flat) nicht mehr als 80% auf und der Verstärker muss freistehen (Kühlung).
Tricoboleros
Inventar
#7 erstellt: 09. Jul 2012, 17:53
Ui, verzerrt es an den LS bei höherer Lautstärke? Die MBs sind schon ganz gut, der Marantz anscheinend zu schwach? Ausprobieren, einen zu schwachen Verstärker habe ich eigentlich noch nie gehabt, selbst wenn dieser nur 2mal25Watt hatte. Damit habe ich Disco-Pegel gefahren

Versuch doch mal nen gebrauchten kräftigen Amp oder Endstufe zu bekommen.
Blueberlin
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Jul 2012, 17:53
50% kann ich maximal aufdrehen dann fangen die lautsprecher an unsauber zu klingen soweit ich gelesen habe liegt das an der zu geringen leistung des verstärkers.

Habe ein messgerät aber ich weiss nicht ob das wirklich das richtige anzeigt in 1 meter entfernung zeigt das maximal 103 db an ich kann aber nicht einschätzen ob das viel oder wenig ist oder ob das ein ganz unrealistisches ergebniss ist.


[Beitrag von Blueberlin am 09. Jul 2012, 17:56 bearbeitet]
buschi_brown
Inventar
#9 erstellt: 09. Jul 2012, 17:55
Wenn du reichlich Kraft unter 1000€ suchst ist der XTZ immer einen Blick wert. Ob er aber dazu ausreicht, um den von dir gewünschten Effekt zu erzielen, kann ich natürlich auch nicht sagen.


[Beitrag von buschi_brown am 09. Jul 2012, 17:56 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#10 erstellt: 09. Jul 2012, 17:58
Dein/e Quellgerät/e geben auch ein richtiges Signal und nicht zu schwach?

Mehr wie 2 x 100W (4 Ohm) braucht dein künftiger Verstärker nicht, damit bekommst du die Boxen schon ans Limit.
Tricoboleros
Inventar
#11 erstellt: 09. Jul 2012, 17:59
Das ist jetzt übertrieben, nen 700,-€ Amp an den LS, wenn es wirklich nur an Leistung fehlt gibt es da gleich- höherwertige ältere Verstärker, die dazu passen.für unter 200,-€.
buschi_brown
Inventar
#12 erstellt: 09. Jul 2012, 18:03
Upps, ich sehe gerade, dass die Überlegung war, den 6004 gegen einen 7003 (und nicht den 7004) zu tauschen.
Dann bewegt sich das ganze selbstverständlich in einer anderen Preisklasse.
Blueberlin
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Jul 2012, 18:05
Naja ich "muss" leider bei der modellreihe von marantz bleiben weil ich den passenden marantz cd player und tuner gabe und da würde eine andere modellreihe unschön aussehen, bleibt eigendlich nur der 7003 oder 8003 wobei die preislich sehr unterschiedlich sind was ich so gesehen habe den 7003 kostet gebraucht 380€ der 8003 aber gleich knapp 1000€ wenn ich mich nicht verschaut habe ist ja auch im internet. Icht alles so leicht zu finden leider
buschi_brown
Inventar
#14 erstellt: 09. Jul 2012, 18:10
Bevor ich mir einen 8003 kaufen würde, würde ich eher nach einem gebrauchten PM15S1 suchen. Ich spreche da aus eigener Erfahrung.
Generell bist du imho mit Marantz schon gut dabei und eigentlich sollte der 6004 auch nicht zu schwach sein. Vielleicht kannst du dir ja einfach mal im Freundeskreis ein anderes Gerät ausleihen und hören, ob es damit besser wird.
Blueberlin
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Jul 2012, 18:13
Leider habe ich niemand wo ich mir ein größeren verstärker leihen kann haben alle die gleiche marantz modellreihe^^

Naja vielleicht finde ich ja jemand in forum der in berlin wohnt und der mal für ein klangtest kurz vorbei schaut mit seim gerät obwohl ich das ehr bezweifle
cr
Moderator
#16 erstellt: 09. Jul 2012, 18:22
Von 45 auf 70 Watt wirds genau 2 dB lauter und das ist praktisch nix, gerade merkbar.
Also kannst du das vergessen.
Es helfen nur LS mit besserem Wirkungsgrad.
RaumKlang20
Stammgast
#17 erstellt: 10. Jul 2012, 10:38
Wenn das normale Hifiboxen sind statt richtige Konusmitteltöner (mit guten Wirkungsgrad mindestens zwei Mal) dann ist das ja nicht viel.
Stereo33
Inventar
#18 erstellt: 10. Jul 2012, 11:54
Zumindest ist mit mehr Leistung die Clippinggefahr geringer.

Und hier sieht man, das gebrauchte Boxen doch ein Risiko sind, man weis nie wieviele Partys und mit/ohne Clipping gemacht wurden


[Beitrag von Stereo33 am 10. Jul 2012, 11:55 bearbeitet]
Blueberlin
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Jul 2012, 17:07
naja ich werde mal schauen ob ich irgendwo günstig ein PM15S1 her bekomme und wenn es nicht den gewünschten erfolg bringt schicke ich ihn halt wieder zurück
cr
Moderator
#20 erstellt: 10. Jul 2012, 17:12
Wieso ist überhaupt alles so leise? Was haben denn die LS für einen Wirkungsgrad (db/m/W)?
Stereo33
Inventar
#21 erstellt: 10. Jul 2012, 17:54
Vielleicht liegts auch an einem zu leise eingestellten PC als Quellgerät?
cr
Moderator
#22 erstellt: 10. Jul 2012, 19:31
ausgeschlossen. denn:

50% kann ich maximal aufdrehen dann fangen die lautsprecher an unsauber zu klingen soweit ich gelesen habe liegt das an der zu geringen leistung des verstärkers.

Ein Aussteuerungsproblem gibt es daher wohl nicht.
Blueberlin
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Jul 2012, 15:39
als Quelle habe ich den Marantz CD 5003
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bringt das was?
Zaren_Hof am 25.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  3 Beiträge
was bringt XLR
MK3 am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  69 Beiträge
Pioneer vsx 609 gegen onkyo tx 200 tauschen?
obituary79 am 11.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  2 Beiträge
Was bringt ein D/A Wandler?
AccuphaseP-3000 am 02.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  5 Beiträge
Festes Netzkabel an Vintage Geräten tauschen?
pakko am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  10 Beiträge
Was kann ich gegen das Rauschen machen???
Stefanvolkersgau am 02.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  2 Beiträge
Was bringt ein Übertragungsbereich über 30.000 hz?
DonPenne am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  62 Beiträge
Bei gleichem Speker mehr Watt bringt das was?
Sewei am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  2 Beiträge
Was habt ihr gegen Bang und Olufsen?
TheRisingHope am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  95 Beiträge
Was sind das für Funktionen?
MrChristoph am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.267