Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie System passive und aktive LS verbinden

+A -A
Autor
Beitrag
palatino0815
Neuling
#1 erstellt: 12. Aug 2012, 22:19
Hey Experten!

Brauche Hilfe:
Ich hab bei mir zu Hause eine kleine und für mich sehr feine Anlage zusammengestellt und habe mir nun die Tannoy Reveal 6D zugelegt (aktive Boxen). Meine bestehende Anlage setzt sich aus Verstärker (Pioneer A307R), CD-Wechsler, Einzel-CD-Player, Doppelkassettendeck (ja, ich steh auf MCs :)), Radioempfänger und einem StereoEQ (dbx 231) zusammen. Diese ganzen Bausteine sind über Cinch am Pioneer angeschlossen und über zwei (getrennt schaltbare) passive Boxenpaare abhörbar - Boxen natürlich auch am Pioneer angeschlossen. Ich möchte in dieses ganze System jetzt gerne die zwei aktiven Tannoy integrieren und stehe an. Verstärker hat keine digitalen Ausgänge und ich möchte nicht jeden einzelnen Baustein immer getrennt mit den aktiven Lautsprechern verbinden.

Hat hier jemand eine Idee, wie ich das am besten (und vielleicht auch einfachsten) lösen könnte, ohne einen neuen Verstärker mit den passenden Ausgängen anzuschaffen? Mit einem kleinen Mischer?

Möchte auch nicht unbedingt die Tannoy mit Widerständen runterdrosseln, weil das immer nur mit Klangverlusten verbunden ist ...

Habe leider keinen bestehenden passenden Thread gefunden, daher einen neuen angelegt.

Ich wäre echt sehr dankbar für gute Ratschläge, da mir schon seit einiger Zeit einfach keine gute Läsung einfällt.

Danke mal vorweg!

PS: Hab mehrere LS-Paare gerne zum Korrekturhören eigener Aufnahmen ...
Kalle_1980
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2012, 22:39
Am Tape2 Rec-Out kannst du die Aktivboxen doch anstecken. Per Y-Adapter kann der EQ auch mit dran bleiben. Wenn du mehrere Y-Adapter ansteckst, kannst du da auch noch mehr Aktivboxen anstecken. Da gibts keine Probleme.


[Beitrag von Kalle_1980 am 12. Aug 2012, 22:44 bearbeitet]
palatino0815
Neuling
#3 erstellt: 06. Sep 2012, 12:54
Hey,

Danke für den Tip! War auf Urlaub, konnte es daher nicht eher ausprobieren.

Die aktiven Boxen am Tape2-Rec-Out anhängen funktioniert leider nicht. Die Boxen bekommen nicht mal ein Signal - LED bleibt durchgehend rot. Anscheinend sind die Cinch-Ausgänge bei Tape-Rec-Out leider nicht digital.
audioangler
Stammgast
#4 erstellt: 06. Sep 2012, 13:28

Kalle_1980 schrieb:
Am Tape2 Rec-Out kannst du die Aktivboxen doch anstecken. Per Y-Adapter kann der EQ auch mit dran bleiben. Wenn du mehrere Y-Adapter ansteckst, kannst du da auch noch mehr Aktivboxen anstecken. Da gibts keine Probleme.


Am Rec Out hat der Laautstärkereglerer kein Einfluß.
Deine Aktiven hätten also immer volle Pulle am Eingang.
Dazu brauchst Du ein Amp mir Pre Out


[Beitrag von audioangler am 06. Sep 2012, 13:29 bearbeitet]
Kampfkeks12321
Inventar
#5 erstellt: 06. Sep 2012, 13:33
War doch klar, dass Tape-Rec analog ist, oder gibts digitale Kassetten?

Kalle_1980 dachte bestimmt, dass die Tannoys auch analoge Inputs haben.

Da bleibt dir wohl nichts anderes über als einen A/D-Wandler dazwischen zu hängen.

Warum möchtest du eigentlich alle 4 Lautsprecher gleichzeigt betreiben?
Kalle_1980
Inventar
#6 erstellt: 06. Sep 2012, 14:42
Ja ich dachte die haben auch analoge Inputs, und einen eigenen Lautstärkeregler. Den Regler gäbe es auch extern zum zwischenstecken. Wenn die nur Digitale Inputs haben, wie regelt man da die Lautstärke ? Es mag auch ein XLR-Cinch adapter gehen, mit externen Lautstärkepoti. XLR ist ja dran, laut meiner Googlearbeit.

http://www.ebay.de/i...9da38#ht_3682wt_1413

+

http://www.ebay.de/i...8b63e#ht_6784wt_1180


Damit läuft die Anlage wie bisher mit den passiven Lautsprechern, und die Tannoy´s laufen einfach per Rec-Out mit, regelbar.


[Beitrag von Kalle_1980 am 06. Sep 2012, 14:47 bearbeitet]
Kampfkeks12321
Inventar
#7 erstellt: 06. Sep 2012, 14:54
Die XLR/Klinkenbuchse ist denke ich mal auch digital, da ja nur eine hinten dran ist.

Eine Lautstärkereglung hat er, das ist das Schraubding auf der Rückseite. Find ich ziemlich unsinnig, dass das so gebaut wurde und auch noch auf der Rückseite, man muss ja mal öfters die Lautstärke anpassen und bei reiner digitaler Übertragung geht das ja nicht über den Vorverstärker, bei Analog ist sowas möglich.
Kalle_1980
Inventar
#8 erstellt: 06. Sep 2012, 15:55
Kommt nicht an jede Box so ein Stecker ? Der Digitale Input ist abschaltbar, was Quatsch wäre wenns kein Analog gäbe. Es sieht auch nicht so aus, als würde eine 2. passive Box dort irgendwo dran passen.
Kampfkeks12321
Inventar
#9 erstellt: 06. Sep 2012, 16:06
Man bin ich doof. Ich dachte die gesamte Endstufenabteilung wäre in einer Box und die andere läuft passiv, wies ja auch meistens der Fall ist.

Dann gehts natürlich auch so.


Wenn er aber ein Y-Kabel nach dem CDP bzw. EQ verwendet und die Monitore nicht an Tape Out anschließt, sparrt er sich den autstärkeregler, das kann er dann ja über den EQ / CDP machen. Einmal einstellen und das wars.
Kalle_1980
Inventar
#10 erstellt: 06. Sep 2012, 16:25
Über CDP oder EQ die Lautstärke regeln ?

Das Signal über den EQ ist in diesem Fall doch immer gleich laut. Der hängt ja in ner Tape-Schleife, und nicht zwischen Vorstufe und Endstufe. Splittet man nach dem EQ, würden dder EQ auch die Tannoy´s beeinflussen, am Tape2-Out nicht.

Man könnte ja auch einen High-Low Converter nehmen, und damit die aktiven Boxen versorgen.



Viele Wege führen nach Rom, oder wie das hieß ^^
palatino0815
Neuling
#11 erstellt: 09. Sep 2012, 21:33
Vielen Dank für eure Tips!

Funkt leider noch immer ned ganz :- Hab deinen Tip mit den analogen Eingängen leider zuerst nicht gecheckt - aber damit sollte es natürlich funktionieren. Tuts zwar im Endeffekt: Signal wird über die Tannoy wiedergegeben, allerdings in hoher Lautstärke, also nicht voller Pegel, aber trotzdem viel zu laut. Pegelregler auf der LS-Rückseite haben zwar einigen Effekt, aber Pegel kann nicht so weit runtergeregelt werden, dass man zB eine Bach-Kantate ohne Gehörschutz anhören kann. Pegelregler vom Verstärker hat natürlich gar keinen Effekt.
Eine weitere Schwierigkeit ist auch noch, dass die Tannoy immer angesteuert werden, selbst wenn Monitor (=TapeRec) nicht angewählt ist (also Monitor am Verstärker selbst deaktiviert ist). Mit dem EQ am selben Anschluss funktioniert das perfekt: Monitor dazugeschalten und Signal geht über den EQ - Monitor deaktiviert und EQ-Schleife ist nicht mit dabei.

Hab mir jetzt gedacht, ich probiers noch mit einer Splittermatrix zB von Behringer und daran dann EQ und Tannoy dran. Gute Idee? Oder keinen Versuch wert?
audioangler
Stammgast
#12 erstellt: 10. Sep 2012, 08:34

palatino0815 schrieb:
Pegelregler vom Verstärker hat natürlich gar keinen Effekt.

Wie ich schon sagte, Du musst ein Amp haben der Pre Out Ausgang hat und über den deine Tannoys anschliessen
Kalle_1980
Inventar
#13 erstellt: 10. Sep 2012, 09:02
Wurde der Regler auch übersehen, den ich in Post 6 erwähnte ?

http://www.ebay.de/i..._rvr_id=385277997975

Billiger wie nun einen Vorverstärker oder Amp mit Pre-Outs zu kaufen.


[Beitrag von Kalle_1980 am 10. Sep 2012, 09:03 bearbeitet]
palatino0815
Neuling
#14 erstellt: 02. Okt 2012, 21:42
Danke nochmals für eure Tips!

@ Kalle: Eine Frage zu deinem geposteten Levelpilot und den Y-Adaptern: Wenn ich die Tannoy und den EQ per Y-Adapter nach dem Levelpilot parallel hänge, würden die Tannoy aber nicht vom EQ beeinflusst, da diese ja dann quasi parallel zum EQ hängen würden. Oder meintest du die Lautsprecher nach dem EQ per Y-Adapter anhängen?
Checks leider ned ganz ...

Ich möchte das Setup gerne so hinbringen, dass ich den EQ sowohl für die aktiven als auch für die passiven LS verwenden kann.

Hatte noch die Idee, die Tannoy mit einer Samsung C-Control einzuspeisen. Und an eine 2Track-Schleife den EQ ranhängen. Würde das funktionieren oder geht diese Rechnung nur in meinem Kopf auf?

http://www.samsontec...rs/c-class/ccontrol/
Kalle_1980
Inventar
#15 erstellt: 02. Okt 2012, 22:05
Der Levelpilot soll doch eigentlich nur die Aktivboxen regeln. Also am Tape2 Rec-Out des Amps den Y-Adapter dran, und ein Anschluß wieder zum EQ leiten, wo er auch vorher dran war, und den Zweiten in den Levelpilot leiten, also je links und rechts. An dem Pilot dann auch die Lautsprecher anstecken.

Du kannst natürlich auch am Ausgang des EQ per Y-Adapter splitten. Ein Anschluß dann wieder in den Amp zurück, und den anderen in den Levelpilot. Dann beeinflusst der EQ auch die Aktivlautsprecher, logisch.

Was ist denn das C-Control für ein Ding ?
palatino0815
Neuling
#16 erstellt: 25. Okt 2012, 09:45
Levelpilot funktioniert perfekt!

Vielen Dank für die Hilfe Kalle!!

Die Samsung C-Control funktioniert ebenso ganz ok, nur leider nicht so wie in meiner Theorie :-

Die einfachste is halt doch sehrsehr oft die einfachste Lösung ...

Danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer an aktive LS
Pepsilight2 am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  20 Beiträge
Aktive Einsteigeranlage
drollo am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.07.2005  –  82 Beiträge
akt. und pas. LS bei PA in einem System
romanw am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.04.2005  –  5 Beiträge
Bluetooht - Verstärker oder Aktive In-Wall LS
sirbenny000 am 14.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  2 Beiträge
Richtiges verbinden von Aktivboxen
Kleinbeppe am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.05.2014  –  12 Beiträge
ipod mit anlage verbinden
am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  14 Beiträge
Fernseher mit Verstärker verbinden
strykor am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 12.05.2014  –  11 Beiträge
Verstärker mit pc verbinden
TeamBier am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  11 Beiträge
" anlagen miteinander verbinden"
Thomi1635 am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  9 Beiträge
Handy mit Stereoanlage verbinden
Drowned123 am 30.03.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedjohan96
  • Gesamtzahl an Themen1.345.543
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.800