Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Philips MCD716 + Mivoc Hype 10?

+A -A
Autor
Beitrag
janqwertzuiop
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Sep 2012, 12:43
Ich habe eine Micro-Hifi-Anlage Philips MCD716 und möchte daran einen Subwoofer, bevorzugt den Mivoc Hype 10, anschließen.
1. Geht das?
2. Wie?
Ich habe überlegt, die High-Ausgänge des Verstärkers an die High-Eingänge des Subs anzuschließen und die High-Ausgänge des Subs mit den High-Eingängen der Lautsprecher. Allerdings befürchte ich, dass die High-Eingänge des Subs zum Passivbetrieb gedacht sind, aber ich will ihn ja aktiv betreiben. Wie mache ich das richtig?
Anschlüsse des Subs:
http://www.voelkner.de/products/216257/700-xl.jpg
Anschlüsse des Verstärkers:
http://4.bp.blogspot...s400/Mcd716+rear.jpg


[Beitrag von janqwertzuiop am 16. Sep 2012, 12:45 bearbeitet]
homecinemahifi
Inventar
#2 erstellt: 16. Sep 2012, 12:52
Bei mir geht leider der erst Link nicht...
janqwertzuiop
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Sep 2012, 12:53
Hier wurde mal eine ähnliche Frage gestellt, gilt die Lösung auch für den Mivoc Hype 10?
homecinemahifi
Inventar
#5 erstellt: 16. Sep 2012, 12:58
Hab schon.
Also ob des so funktioniert so wie in den einen Therad weis ich nicht.
Ich würde es anders machen.
Du nimmst einfach die 2 Lautsprechkabeln von den Boxen, klemmst sie beim Sub an und dann
2 andere Kabel vom Sub Highlevel Out zu den Boxen!
Bin mir nicht sicher ob's so geht glaube aber schon.
janqwertzuiop
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Sep 2012, 13:00
Genau das war ja auch mein Ansatz, aber es könnte ja sein dass der Highlevel-Input des Subwoofers für den Passivbetrieb gedacht ist
homecinemahifi
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2012, 13:02
Nein normalerweise nicht! Mein Sub hat auch die Eingänge und ich habe gefragt für was die da sind.
Er hat mir es so erklärt, wie ich es dir erklärt habe. Also aktiv. Aber er hat auch gesagt, dass eventuell die
Qualität vom Sub etwas schlechter wird. Aber es gibt ja bei dir nur diese Lösung.


[Beitrag von homecinemahifi am 16. Sep 2012, 13:03 bearbeitet]
janqwertzuiop
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 16. Sep 2012, 13:08
Ok, danke. Dann wünsch ich mir den zu Weihnachten und probiers auf gut Glück mal aus, wenn ich bis dahin keine bessere Lösung mit den Boxen gefunden habe.
homecinemahifi
Inventar
#10 erstellt: 16. Sep 2012, 13:09
Falls es nicht geht und du den Sub über Internet bestellst, dann hast ja noch 2 Wochen Rückgaberecht
janqwertzuiop
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 16. Sep 2012, 13:11
Der ist seltsamerweise überall gleich teuer, also kann ich ihn auch bei Conrad kaufen Da habe ich noch mehr Garantie.
RRRRRRAKAKA
Neuling
#12 erstellt: 12. Dez 2012, 17:47
Hey!

Hab eine Panasonic SA-PM41 und würde den Hype 10 gerne genauo anschließen wie 'janqwertzuiop'.

Frage:
Ist das Signal, das dann bei High-Level out rauskommt irgendwie verändert/ verstärkt? Nicht, dass ich mir noch meine LS durchbrenne

Woanders im Forum hieß es auch, dass ich beide Kabel (LS+Sub) einfach zusammen direkt in den Ausgang der Anlage klemmen könnte.
Ist das besser/ schlechter als Sub + LS in Reihe?
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 12. Dez 2012, 18:49

Frage:
Ist das Signal, das dann bei High-Level out rauskommt irgendwie verändert/ verstärkt? Nicht, dass ich mir noch meine LS durchbrenne


Verstärkt ist es auf keinen Fall. Keine Gefahr für die Lautsprecher.
Eventuell wir das Tiefbasssignal, dass der Mivoc dann übernimmt herausgefiltert. Also noch ungefährlicher für den Lautsprecher.
Ob der Mivoc aber wirklich dass vom Tiefbass befreite Signal weiterleitet oder nur das komplette Signal durchschleift, weiß ich nicht.
Eventuell mal eine Mail an Mivoc.


Woanders im Forum hieß es auch, dass ich beide Kabel (LS+Sub) einfach zusammen direkt in den Ausgang der Anlage klemmen könnte.
Ist das besser/ schlechter als Sub + LS in Reihe?

Das war ich, oder?

Falls Du den Mivoc parallel an die (Tief)-Lautsprecherausgänge klemmst, ist das genauso, wenn der Mivoc das komplette Signal durchschleift.

Befreit der Mivoc das weitergeleitete Signal vom Tiefbass, kann man nicht sagen ob besser oder schlechter.
Hier heisst es ausprobieren, wie sich das bei Deiner Lautsprecheraufstellung im Raum anhört.

Schönen Gruß
Georg
RRRRRRAKAKA
Neuling
#14 erstellt: 12. Dez 2012, 19:05

Das war ich, oder?


Haha! Ja, das warst du!
Hab mir jetzt den Hype 10 bestellt. Wenn man nichts kaputt machen kann hast du wohl recht:
Einfach ausprobieren.

Danke,
Dennis
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
warum dieser gapless Hype?
Mickey_Mouse am 17.07.2014  –  Letzte Antwort am 20.07.2014  –  38 Beiträge
ist das kompatibel ?
elegance2012 am 31.01.2015  –  Letzte Antwort am 31.01.2015  –  4 Beiträge
Philips Komponenten
philips am 15.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  6 Beiträge
Philips Stereoanlage
DJ_Amadi am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  13 Beiträge
Problem mit Aktivmodul Mivoc AM80
tnwbr am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  3 Beiträge
PROBLEM!!!!!!philips stereoanlage!
4teccc am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  8 Beiträge
philips pronto 950
maxi019 am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  2 Beiträge
Philips 702 an PC
rausch am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  2 Beiträge
Philips 520H ohne Kopierschutz
m-i-k am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  2 Beiträge
philips bändchen anlage
DaBadBoy am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mivoc
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.998